Beiträge von alecco

    chaosman
    Ja genau, aus diesem Prospekt habe ich die Vermutung das es aus der Zeit sein muß


    Der Kritische
    Ohja, das werde ich tun. Ich werde das gute Stück beizeiten mal ein bisl säubern. Krass im übrigen was sich da im Laufe der Jahre
    für eine Patina angesammelt hat. Es war wirklich mal WMP like, jetzt sieht es mehr nach sepia aus :)


    @Stockverlierer
    Welche von den beiden Schnarren meinst du?

    Hallo werte Gemeinde,
    bin seit neuestem Besitzer eines sehr alten Sonor Sets.
    Recherchen haben mich noch nicht so richtig weiter gebracht, lt. Bildern vom sonormusuem schätze
    ich es auf irgendwann in den 50ern. Weiß vielleicht jemand mehr?


    Sonor alt


    lg, Alecco

    Hallo Trommeltom,
    schön das dir das Zeugs gefällt :-)
    Das Tamburo ist mir seinerzeit durch Zufall gebraucht in die Hände gespielt worden, ich habs nicht einen Tag bereut.
    Ich bin sehr zufrieden mit Verarbeitung, Optik, Sound und Funktionalität. Durch die Fülle an Toms bin ich auch superflexibel
    und kann es für alle meine Belange einsetzen. Da ich aber ein fauler Schlagzeuger bin, keinen Bock auf das viele Geschleppe
    habe, nehm ich meist nur eine 5-Piece Kombination mit. Meine Lieblingskombi ist im Moment 10 - 12 - 16 - 22 mit der Hilite Schnarre.


    Die Racks habe ich kurzerhand verkauft, hab keine Notwendigkeit dafür gesehen..... die Standfestigkeit war aber für
    meine Belange mehr als ausreichend ;) :)


    Die Kugelhalterungen verrichten ihren Dienst bisher hervorragend, kann mich da nicht beklagen. Ich kann da aber auch nur für
    die Toms sprechen, da ich einen 08/15 Pearl Snare Ständer habe. Nen Schüler hat zwar so einen Tamburo Snare Ständer,
    aber so richtig getestet hab ich diese Teile nicht.


    Die Tamburo´s standen eine Weile in der Kritik, weil seinerzeit die Hülsen für die Spannschrauben zu kurz gehalten waren,
    ist da alles kaputtgegangen. Ich hab Glück gehabt und zur Not liegen auch noch einige Ersatzteile bereit ;)
    So richtig kann sich die Firma hier in Deutschland anscheinend nicht durchsetzen, so hat zum Beispiel die Topserie
    keine Holzgratung sondern eine Art Plastikring, ob dem noch so ist, kann ich leider nicht sagen..... Tamburo wurde/wird
    sehr skeptisch begutachtet, ....

    Mein Fazit: Ich hab alles was ich brauche, für das Geld hätte ich nichts gleich hochwertiges bekommen ;):)
    und für kleine Sachen hab ich noch mein kleines Gigpig, welches es aber immer noch nicht in diese Gallerie geschafft hat :rolleyes:


    An Becken hab ich eine Kombi aus 2002 und Giant Beat, ... ich warte immer noch auf ein Schnäppchen für ein gut klingendes
    18er Giant Beat, aber das ist so einfach nicht ;):)

    Alecco heute mit den Harzbuerger Themenbruedern im NDR ;-)


    Der NDR hat uns letze Woche eine ganze Weile begleitet, wir sind schon ganz gespannt, was sie aus dem Material für eine Geschichte zusammenschneiden ;-)


    Heute beginnt der Themenbrueder Fernsehmarathon, um 18.45 Uhr in der Sendung "DAS!" im NDR.
    Von Montag bis Freitag sind wir zwischen 16.10 & 17.10 Uhr in der Sendung "Mein Nachmittag" mit Beiträgen zu sehen.
    ...die Fernsehaufnahmen, die beim Weihnachtskonzert 2010 vom NDR 3 von uns aufgenommen worden sind, werden in der Vorweihnachtszeit 2011 ausgestrahlt. Habt Geduld!


    Was sind wir gespannt ^^

    Zitat

    Und wo wurde dieses hingestellt? Rechts neben die BD, eine Hihat Maschine gab es nämlich zunächst gar nicht. Bassdrum und Snare waren die ersten Instrumente des Drumkits, diese konnte man nämlich direkt ohne großartige Modifikationen verwenden, während die sogenannte Charleston-Maschine erst später erfunden wurde. Woodblock und/oder Ridebecken kamen als Pulsinstrumente dazu, für die Position der zunächst fast ausschließlich getretenen Hihat bot sich der Platz links neben der Snare an.


    Siehe Steve Smith DVD Drum Set/History of the US Beat. Wie er es aufgestellt hat, hab ich jetzt nicht genau im Kopf, aber sehr schön zu sehen, wie sich das Schlagzeug wie wir es heute kennen entwickelt hat.

    Ich finde das ein sehr interessantes Thema.
    Welcher Vollhorst ist bitte auf die Idee gekommen über Kreuz zu spielen. Ist das irgendwie historisch bedingt,
    so wie der traditional grip?
    Ich kann nicht open handed spielen, aber die Vorteile in koordinatorischer Hinsicht liegen doch eigentlich auf der Hand.
    Wenn man von früh auf gleich so rum lernt, bzw. gleich beides beigebracht bekommt, wirds keinen Unterschied
    machen. Das meine ich jetzt kopftechnisch gesehen, es ist eine Riesenhürde, wie einer der Vorredner schon schrieb,
    nach vielen Jahren einfach mal andersrum zu spielen. Schließlich hat man mit der "Führhand" schon unendlich viele Noten
    geschlagen, klar das dann keine Geduld für das Schulen der slavehand da ist ;O) Eigentlich ist die ja weniger "versaut"
    und sollte doch besser lernen ;O)

    Ich habe sie mir geschossen, ist eine Doppel DVD.
    Den eigentlichen FIlm habe ich mir schon angeschaut, ist ganz nett, die Geschichte "von klein auf" zu sehen.
    Für Fans ein muß, für den Rest ein Blick in die Geschichte einer nicht ganz so typischen Rockband.
    Ich wußte nicht, das sie mit Kiss und Uriah Heep getourt sind..ich schreib noch was , sobald ich
    die zweite DVD geschaut habe.