Sie sind nicht angemeldet.

  • Oldtimer

    Mitglied

    • Keine Bewertung

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

Über mich

  • ... und mein(e) Trommeln:

    Da ich die meiste Zeit meines Lebens in einer "amerikanischen Kolonie" im schönen Deutschland gelebt habe, bin ich natürlich vom Ludwig-Virus infiziert. Das kommt daher, weil Ludwig lange Zeit echt geile Drums gebaut hat (und mittlerweile jetzt endlich wieder dazu übergeht) und auch, weil es früher in unserer Gegend von den dort stationierten GI's nicht selten ein gebrauchtes aber erstklassig erhaltenes Ludwig günstiger zu erstehen gab wie beim Händler ein neues Set aus Fernost. (Das ist allerdings heute leider nicht mehr so). Ich hatte deshalb im Laufe meines Trommler-Lebens eine Menge großartiger Ludwig-Drumsets, - sogar eines der ziemlich seltenen Ludwig Vistalite Tivoli (ein geniales Acryl Set mit Innenbeleuchtung) in der "Tequila Sunrise"-Ausführung (3-Band Pattern Red-Orange-Yellow) konnte ich mal mein Eigen nennen.
    Mitte der achtziger Jahre verloren die Produkte der Firma Ludwig aber leider sehr an Qualität, was zusammen mit den horrenden Verkaufspreisen für diese Drums dann auch bald zu einem raschen Verlust der werten Käuferschaft führte. Auf dem damaligen Gebrauchtmarkt wurden Ludwig Drums angeboten wie sauer Bier und fanden kaum Käufer.
    Gerade zu dieser Zeit erstand ich mein erstes neues Ludwig-Set. Die Kessel dieses Set waren zwar ordentlich verleimt aber leider miserabel gegrated, weshalb der Klang dieser Drums nicht wirklich berauschend war. (Scheinbar wurden die Kesselgratung zu dieser Zeit bei Ludwig traditionsbewußt von tapferen Indianerkriegern mittels Tomahawk hergestellt.) Jeder Versuch, eine halbwegs passable Stimmung zu erlangen artete bei diesem Set in eine regelrechte Odyssee aus. Aus diesen Gründen hielt ich es für angebracht, mir noch ein zweites Drum-Set einer anderen Herstellermarke zuzulegen, anstatt mein mühsam zusammengespartes und gerade nagelneu angeschafftes Ludwig-Set zu einem auf dem damaligen Gebrauchtmarkt aktuellen Schleuderpreis zu veräußern.

    Als erstes kam so ein gebrauchtes Sonor Force 3000 in weiß (Vorführteil) in meinen Besitz, welches etwas später einem besser klingenden Sonor HiLite weichen musste. Dieses wechselte den Besitzer ein paar Jahre später zugunsten eines einzigartigen Tama Artstar II, welches gebraucht, aber in einem "besser als fabrikneuem Zustand" und mit "Full Custom Paint Job" in Perlmutt-Weiß mit Flames in Magenta lackiert, zu mir kam: Der damalige Vorbesitzer des Artstar II ist ein begnadeter Lackier-Künstler, der dieses Set mit viel Arbeit und Aufwand erstklassig umlackiert hatte.

    Mein Ludwig war zu jener Zeit sicher das schlecht klingendste, aber teuerste Proberaumset der Umgebung. Mit viel Hingebung und einer fachkundigen Überarbeitung (Stichwort: Kesselränder planen und graten) in "Good Old Germany" bekam ich diesem störrischen Ami dann letztendlich doch noch einen guten Klang anerzogen. Irgendwann in den 90'ern schenkte mir unser Musikverein auch das Drumset, an dem ich viele Monde vorher die ersten Versuche startete, die mit trommeln zu tun hatten: Ein betagtes aber noch sehr passabel erhaltenes Pearl Set aus den 50'er Jahren mit 20" Bass-Drum, 14" Snare und einem 12" Tom, - es befindet sich natürlich immer noch in meiner Sammlung.

    Das TAMA Artstar II wurde bis in's Jahr 2002 mein treuer Begleiter "for the Road". In diesem Jahr trug es sich zu, daß ich ein minimal gebrauchtes DW Collectors Finish Ply Set in White Marine Pearl sehr günstig erwarb. Aus reinem Platzmangel mußte mich das Artstar II deshalb leider verlassen.
    Außerdem gibt es auch noch ein Dynacord E-Drum aus den 80er Jahren in meiner Sammlung, welches ich irgendwann mal für kleines Geld gebraucht in einem Musikgeschäft ergattert habe.




    Über mich, in Kurzform:

    - Name: Mick, Baujahr 1965
    - am Schlagzeug tätig seit: 1975
    - Stile: Rock, Blues, Country, Klassik, Jazz,
    - leidenschaftlicher Equipment-Sammler (Equipment-Neard)




    Acoustic Drum Sets:

    Ludwig Classic Clear Maple Drumset mit "Long Lugs" aus den 90ern mit R.I.M.S.-Tomhalterungen.
    Tiefe Kessel in den Größen 22"x16" (BD), 10"x8", 12"x10", 13"x11", 14"x14", 16"x16" (TT),
    Drumheads: Evans G2 Clear, Remo Abassador Clear (Toms), Evans G2 Clear, Evans EQ2 Black (Bass Drum)

    DW Collectors Finish Ply in Ginger Broken Glass mit schwarzer Hardware, mit STM-Tomhalterungen, Baujahr 2000, Black/Chrome Badges.
    Normale Kessel in den Größen 22"x18" (BD), 10"x8", 12"x9", 14"x12", 16"x14" (TT).

    Drumheads: Remo Ambassador Coated (Toms), Remo Powerstroke 3 Coated, Remo Fiberskyn FD (Bass Drum)

    St Drums Acryl Clear mit Tube Lugs, Chrome Hardware, mit R.I.M.S.-Tomhalterungen, Baujahr 2013,
    Normale Kessel in den Größen 22"x 20" (BD), 10"x8", 12"x9"
    (TT), 14"x12", 16"x14" (FT).
    Drumheads: Remo Pinstripe (Toms), Remo Powerstroke 3 Clear, Remo Ambassador Clear mit eigenem Design, gefertigt von DrumSigns (Bass Drum)

    Pearl Vintagte Set aus den 50ern, 20" BD, 12"x 9" Tom in Red Oyster bzw. Red Lava (Kein Plan wie das damals hieß. Wer's weiß: Bitte Info an mich!)
    Drumheads: Remo Ambassador Coated


    Snare Drums:


    Ludwig Supra Phonic Snare Drum aus den 70ern in 14"x5",*
    Ludwig LB416BT, 14"x5" Black Beauty Snare Drum,*
    Ludwig Maple Concert Snare Drum aus den 70ern in 14"x6,5",*
    Tama Stahl Snare Drum in 14"x6,5", aus den 80ern,*
    Pearl Maple Snare Drum in 14"x6,5" mit Parallel-Abhebung, aus den 80ern
    Pearl Maple Snare Drum in 14"x5", aus den 50ern
    Pearl Signature Snare Drum "Smitty Smith", Kupfer-Kessel, in 14"x4",*
    Sonor Edition Snare Drum
    , Maple, 14"x5", Red Sparkle Fade mit schwarzer Hardware,*
    Yamaha SD 493 Pancake, Messing-Kessel in 14"x3,5", aus den 90ern,*
    Pearl Free Floating 14" x 6,5", alte Serie mit den eckigen Tube-Lugs, Messing-Kessel;*
    Pacific Acryl Snare, mit DW Mag Throw Off 14" x 5",*
    St Drums Acryl Snare, mit DW Mag Throw Off,14" x 6,5",*
    Tama Warlord Spartan, 14" x 6,5"
    modifizierte Millenium Side Snare 10" x 5", Stahl-Kessel

    * = mit PureSound Snare-Teppich


    HiHats:


    14" Meinl Raker Sound Edge HiHat,
    14" Zildjian Quick Beat HiHat, (FOR SALE)
    14" Zildjian A Master Sound HiHat,
    14" Zildjian K Custom Hybrid HiHat,


    Cymbals:

    22" Paiste 2002 China,
    21" Paiste Line Dry Ride, (FOR SALE!!!)

    8" Zildjian A Splash,
    16" Zildjian Z-Custom Medium Crash
    16", 17", 18" Zildjian A-Custom Crash,
    18" Zildjian K Custom Hybrid Crash,
    18" Zildjian K Dark Medium Crash
    20" Zildjian Oriental Crash Of Doom
    20" Zildjian
    Earth Ride aus den 80ern
    21" Zildjian Dry Rock Ride, vermutlich Prototyp eines Endorser-Cymbals,
    24" Zildjian Avedis Ride aus den 70ern


    Hardware:

    Hardware aus DW 9000er Serie
    Hi-Hat aus DW 5000er Serie
    Double Kick aus DW 5000er Serie (alte Serie)
    Single Kick aus DW 5000er Serie
    2x Ludwig Speed King Kick
    ältere TAMA HiHat und diverse ältere TAMA Beckenstative aus der Titan-Serie (für Proberaum und Kneipen-Jobs)
    3x Gibraltar Galgen-Beckenständer 9609
    Roc'n Soc Sattelsitzohne Lehne auf Mapex Unterteil,
    Sonor Sattelsitz ("Mopedsattel") mit Lehne
    ,


    Percussion:


    Meinl Cowbell, LP Cowbell, LP Tambourine, Rhythm Tech Tambourine,
    Sonor Triangel V2350, LP Windchimes, 6" Glocke aus der Glockengießerei Brockscheid/Eifel
    Rainstick (unbekannter Hersteller), LP Vibra Slap, LP Cabasa (Afuche),



    Elektrisch Zeugs:


    Dynacord E-Drum (weiße,fünf-eckige Pads; 4 Tom-Pads + 1 BD-Pad), Eigenbau-Snare-Pad 14" aus einer günstig erworbenen No-Name-Snare mit Mesh-Heads und D-Drum Snare-Trigger,
    Millenium Becken Pads, Dynacord ADD One mit ADD Drive, Dynacord Percuter mit Standard-Sounds, Alesis D4, 2 Akai Sampler (1x 2800, 1x S01), Yamaha FB 01,



    Sonstiges Zubehör:


    for "The Road":
    1 Satz Hardcase Trommelkoffer
    1 Paiste Becken-Flightcase
    1 Thon Flighcase für Drummer-Sitz, Kabel und diversen Kleinkram (Stickbags, Hi-Hat Rod, etc.)

    In-Ear Rack mit JTS Wireless In-Ear System, Fischer Bass Amp, dbx Equalizer 215, dbx 266 Gate/Kompressor.

    Ultimate Ears UE-5 2-Wege In Ear Hörer
    Fischer Buttkicker (am Roc'n Soc Sitz),
    Fischer Bass Pump 50 (am Sonor Sitz),

    Notfall-Alukoffer aus dem Baumarkt mit diversen, lebenswichtigen Ersatzteilen, Stimmschlüsseln, Werkzeugen, Leather-Man, Mini-Mag Lite, Gaffa-Tape, Bierflaschen-Öffner
    , Dosenbier, usw.

    Boss DR 90, mit 2 Fußschaltern und externem Netzteil

    3 Stick-Bags; eins davon gewonnen, das andere von Samantha
    :love: zum 44. Geburtstag bekommen und das dritte beim großen "T" selbst gekauft.

    diverse Sticks, Mallets, Beater, Rods, Brushes verschiedener Hersteller, aufgeteilt auf die 3 Stick-Bags,

    Eppel Ei-Pott Nano 8 GB, 2. Gen.,

    K&M Orchester-Notenpult mit Notenpult-Leuchte


    for "Storage":
    1 Satz Meinl Drum Bags
    1 Satz Millenium Tour Drum Bags
    diverse Drum Bags und Koffer für die Snare Drums

    Mikrofone:


    1 x Sennheiser E602 (1. Generation),
    1 x AKG D 12 E,
    1 x Electro Voice PL 20
    1 x Yamaha Subkick,
    2 x Sennheiser MD 421 grau mit 5-pol Stecker
    2 x Sennheiser MD 421 U schwarz mit XLR Stecker
    2 x Shure SM 57
    2 x Neumann KM184 (matched)
    4 x AKG C430

    diverse Mikrofonstative von K&M in schwarz.


    ... ich glaub das war's! :thumbup:



    Mein "Wunschzettel":

    - DW 9002 Double Kick
    - Hannah Ford ;-)

    P.S.: Auf Grund einiger Anfragen: Nein, ich schleppe das ganze Zeug natürlich nicht komplett mit zu Auftritten!
    Ich bin seit längerem stolzer Mit-Inhaber eines kleinen Demo-Studios, in dem die Sachen überwiegend zum Einsatz kommen.
Meine Nachbarn wissen nicht, wer William F. Ludwig ist - aber sie hassen ihn!