Sie sind nicht angemeldet.

Epitaph

Mitglied

  • »Epitaph« ist männlich
  • »Epitaph« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Wede l/ SH

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Juni 2009, 10:29

(Melodic) Death / Thrash Metal - Antares - Undefined Universe Demo

Moin moin,

Nach gut 3 Jahren Arbeit und Erlernen unser Instrumente haben wir endlich unser erstes Demo fertig gestellt. Meine Band heißt Antares und die Demo "Undefined Universe" Alles in Eigenregieaufgenommen. Haben gut 3 Monate dafür gebraucht.

Erst Gitarre über ein Line In POD und einem digitalen Verstärker, dann Drums über ein t.bone SC Mikroset und einem analogen Mischgerät und Bass und Gesang auch über den Line In POD.

Die Musikrichtung würde ich als schnellen Thrash Metal/ Death Metal mit melodischen Riffs und "bösen" Vocals beschreiben.


Ich spiele seit 4,5 Jahren Drums. Ich muss sagen, ich bin relativ unzufrieden mit dem Drumming, da ich alles so schnell wie möglich innerhalb von 3 Stunden einspielen musste, da wir begrenzte Proberaumzeiten haben. Es gibt einige Untighte Stellen, aber was solls, jetzt haben wir nicht mehr die Möglichkeit es zu verbessern. Ausserdem hab ich das ganze mit zwei halbkaputten Crash Becken eingespielt ... Naja, ist ja nur ein Demo ;)

Songtexte handeln unteranderem von dem Luftangriff auf Hamburg 1943 ( Operation Gommorah ), Religionskritik ( Epitaph for God's Grave; Dogmatic ), "Philosophischen Texten" ( Beyond Human Imagination), Fiktiven/ Realen Umweltszenarien (Terraforming) und Gesellschaftskritik (z.b. Spurious Emotions). Songtexte kann ich auf WUnsch posten.


Kritik und Feedback ist ausdrücklich erwünscht.

http://www.megaupload.com/?d=C25TDW3R hier könnt ihr das ganze Album laden

www.myspace.com/antaresprofile <= Unsere Myspaceseite, bis auf die Musik und bisschen Text noch nicht viel da. Bilder und alles Folgen noch.

Viel Spaß damit.

Gruß

punkdrummer

Mitglied

  • »punkdrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2005

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juni 2009, 15:16

Ist das gewollt, dass man die Gitarren nur als Rauschen wahrnimmt? Das geht mit nem POD eigentlich weitaus besser, es sei denn es ist wirklich gewollt. Kenne mich mit der Musik nicht so aus.

Gibt aber Schlimmeres.


MfG Josef

Bohne

Mitglied

  • »Bohne« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juni 2009, 15:35

Die Musik kann ich mir leider gerade nicht anhören, aber einen Ratschlag kann ich mir nicht verkneifen:
Sucht euch bitte einen anderen Namen; bei geschätzten 5 professionellen und unzähligen Demo-Bands gleichen Namens tut ihr euch damit bestimmt einen Gefallen.
Hier schwankt nicht nur das Tempo.