Sie sind nicht angemeldet.

Mutilator

neues Mitglied

  • »Mutilator« ist männlich
  • »Mutilator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2005

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Mai 2010, 11:32

BFD2 und TD20 live einsetzen

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne demnächst mein TD-20 mit BFD 2.0 gerne live nutzen. Soweit ich weiß benötige ich hierzu ein Midiinterface (midi-in, out, USB ), welches mit meinem TD-20 und meinem Laptop, auf dem BFD installiert ist, zu verbinden. BFD hat ja von Haus aus eine Midi-Map für das TD-20 an Bord, von daher sollte das triggern kein Problem sein. Dann in BFD sein Set zusammenstellen, Trigger festlegen, fertig. Soweit, so gut.

Meine Frage ist nun: Wie bekomme ich die neuen BFD-Sounds live auf die Bühne (sprich auf die PA)? Werden die neuen Sounds über das Roland-Modul vom Master-Out ausgegeben (danach in Mischpult und der Rest is klar) oder wie soll das ganze funktionieren?

Weiß irgendwie nicht so richtig, wie das funktionieren soll. ?(

Danke im Voraus für Eure Hilfe.

matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:19

die sounds von bfd werden über den laptop wiedergegeben.

Mutilator

neues Mitglied

  • »Mutilator« ist männlich
  • »Mutilator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2005

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 13:13

Hmm, ok, danke. Um einen anständigen Sound zu bekommen, wird aber wohl die eingebaute Soundkarte in den meisten Fällen nicht ausreichen, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mutilator« (6. Mai 2010, 14:19)


Kistentrommler

neues Mitglied

  • »Kistentrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2009

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Mai 2010, 15:06

Wie Matzdrums schon gesagt hat, werden die Sounds vom Laptop ausgegeben und nicht vom Roland-Modul (dort werden noch dir normalen Roland-Sounds rauskommen, ist jedenfalls beim TD-9 so).

Jetzt kannst du entweder den Sound über den Kopfhöreranschluss deines Laptops für die PA abgreifen oder du suchst gleich von Anfang an nach einem MIDI-Interface mit Line-Out oder halt diversen Audio-Ausgängen nach Wunsch. Diese würde dann praktisch als Soundkarte fungieren.



Die sind meiner Meinung nach eher "PA-tauglich" ausgebildet als so eine kleine Klinke-Buchse vom Laptop.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

BFD, Edrum, live, roland, td20