Sie sind nicht angemeldet.

*V6*

neues Mitglied

  • »*V6*« ist männlich
  • »*V6*« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. August 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. November 2019, 17:22

Sonor Vintage Snare mit Parallelabhebung - Identifizierung

Guten Tag zusammen,

ich bin im Fundus meines Papas auf folgendes (fast) vergessenes Schmuckstück (?) gestossen:

Hersteller: Sonor
Modell: ?
Größe: 14" x 4,5"
Echte Parallelabhebung (sieht sehr original aus)
Innendämpfer
Massive Spannreifen (sieht nach Teardrop-Era aus kein Guss. 8er Teilung)
Baujahr: Tippe auf Anfang der 70er
Material: Sieht nach Buche aus,recht dünn, runde Gratung

Die Plastik-Lugs sind erwartungsgemäß hier und da gebrochen, so dass ich keinen Test machen kann.
Die Felle sind wohl Ende der 80er erneuert worden.

Weiß jemand was genaueres zu dem Teil?

Ich hab noch nie so eine Vintage Sonor Snare mit dieser Abhebung gesehen - auch nicht in den alten Katalogen.

Hier ein paar Fotos:

https://www.dropbox.com/sh/pg9yodbg3x246…1f4ir3pUFa?dl=0

(Ich schaffe es leider nicht hier Bilder direkt zu verlinken und irgendwo anders hochladen kann ich auch nicht, da wir hier nur 0,5 Mbit Internet haben..))

Danke für Eure Einschätzung.

Gruß Thomas
www.rennferkel.com

Lite-MB

Mitglied

  • »Lite-MB« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Wohnort: bei Pforzheim

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. November 2019, 03:30

...Baujahr: Tippe auf Anfang der 70er
Material: Sieht nach Buche aus,recht dünn, runde Gratung...

Anfang der 70iger war ich schon "am Markt", kann mich nicht an dieses Teil erinnern, auch nicht werbe-/prospekte-mäßig.

Eventuell mußt Du da noch ein paar Jahre zurück gehen: Ende der Pancakes, Anfang der Plastik Lugs...??!
..."meine" Musik: Jazz (Big Band bis Free), brasil. Musik, Avantgarde, hin+wieder Klassik ->am Drumset, an den Percussions, am Schlagwerk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lite-MB« (10. November 2019, 03:35)


Hebbe

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. November 2019, 10:48

Das ist im Grunde eine D421 oder 422 (je nach Teppichvariante). Die wurde mit doppelseitigen lugs ab 1965 bis in die frühen 70er verkauft. 6-lagiger Buche Kessel, die Folie wurde offensichtlich entfernt. Bis auf die Böckchen sieht alles regulär aus und ist definitiv orginal Teardrop. Die Böckchen kommen eigentlich aus der Swinger/Action Zeit (Anfag bis Ende der 70er).

Entweder es ist beine späte Teardrop (ab 70er), an die ab Werk einfach die Swinger Plastikböcke angeschraubt wurden (Lochabstand 20 mm ist identisch) oder irgendwer hat die Böckchen ausgetauscht (hhmmm, Metall gegen Plastik wäre ein schlechter Tausch).

Schau mal in den Kessel, ob Du einen 3-stelligen Stempel findest. Das wäre aufschlussreich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hebbe« (10. November 2019, 10:51)


*V6*

neues Mitglied

  • »*V6*« ist männlich
  • »*V6*« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. August 2019

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. November 2019, 11:31

Guten Morgen und Danke für die Hinweise!

Es scheint tatsächlich eine D-421 zu sein (18 Spiralen).
Einen Nummer konnte ich im Kessel leider nicht finden.
Die Folie wurde damals entfernt und der Kessel nach Rücksprache mit meinem Papa, geschliffen und innen und außen lasiert.
Die Hardware soll unangetastet geblieben sein. (obwohl rein optisch diese Plastikböckchen nicht passen und eher an eine jüngere Metallsnare gehören...

Also scheint das das Teil dann doch in jedem Fall "erhaltungswürdig" zu sein - ich werde wohl mal "zeitgenössische" Teardrop-Metallböcken suchen...

Gruß und Danke !

Thomas
www.rennferkel.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »*V6*« (10. November 2019, 11:34)