2Box Five MK1 und Alesis Trigger iO

  • Hallo zusammen,


    bin mir nicht sicher, ob das das richtige Unterforum ist, wenn nicht bitte Info, dass ich es woanders eintragen kann...


    bislang hatte ich ein "selbstgebasteltes" Edrum-Set angeschlossen an ein Alesis Trigger iO, welches dann über USB am Computer angeschlossen wurde und dort über Software Edrummer 2 betrieben wurde.


    Jetzt wollte ich mein DrumSet erweitern und außerdem auch die Möglichkeit haben, auch mal ohne PC zu spielen.


    Also habe ich mir ein 2Box Five MKI Set gekauft. Per AudioInterface Kabel bekomme ich dieses auch in den PC und kann damit auch im Edrummer 2 arbeiten.
    Jetzt möchte ich aber das vorherige Set, welches am Alesis Trigger iO angeschlossen ist, in das Soundmodul des 2Box einspielen.
    Das Alesis hat eine Midi Out Buchse, das 2Box Midi In und Midi Out.


    Wenn ich jedoch die beiden Module per Midikabel verbinde (Alesis Midi Out an 2Box Midi In), kommt keine Verbindung zustande... zumindest höre ich nichts weder über Modul noch über PC....


    Muss ich hier am 2Box noch irgendwas einstellen oder was läuft hier falsch? Brauche ich noch was anderes?


    Bin für Hilfe/Rat sehr dankbar.


    VG
    stubentiger

  • Danke für die schnelle Antwort...


    und wie stelle ich das Midi-In auf Thru um?
    In der Beschreibung vom 2Box steht da nix und ich bin bis jetzt nicht fündig geworden...


    Vielleicht kannst Du mir noch einen Rat geben...

  • In der Beschreibung vom 2Box steht da nix und ich bin bis jetzt nicht fündig geworden...

    Ich glaube, da hast du nicht bemüht und nachhaltig genug gekukkkt; ich hab's nämlich im "Handbuch" innerhalb von 3 min gefunden. Ich könnt's dir ja jetzt sagen, aber ich unterstütze weder Faulheit noch Oberflächlichkeit, und du lernst was dabei, was du bei Bequemlichkeit (Forum-Antworten einheimsen statt Manual lesen) sonst nicht tun würdest. ;) Check nochmal, ich werd's dir sagen, wenn du's mit Bemühung wirklich nicht findest, was ich normalerweise für ausgeschlossen halte.


    Hier noch ein Tipp: Dieses Alesis-Dingens kannst du natürlich auch mit 'class-compliant' USB-Midi einbinden, d.h. du brauchst keinen dedizierten Treiber. :)

  • Ich glaube, da hast du nicht bemüht und nachhaltig genug gekukkkt; ich hab's nämlich im "Handbuch" innerhalb von 3 min gefunden. Ich könnt's dir ja jetzt sagen, aber ich unterstütze weder Faulheit noch Oberflächlichkeit


    danke für die überaus nette Antwort, ich bin weder faul noch oberflächlich, Fakt ist, dass es diese Option bei mir nicht gibt! - siehe Dateianhang
    deshalb bat ich um Hilfe.
    Ich dachte immer, derartige Foren sind dazu da, sich gegenseitig zu helfen, anstatt den Hilfesuchenden so von oben herab zu behandeln. Ich weiß jetzt, wo ich hier gelandet bin und werde das Forum wohl schnellstens wieder verlassen, bei solchen Mitgliedern.... ich werde es sicherlich selber noch heraus finden.


    mal nebenbei, ich bin alt genug, als dass ich mich von einem derartig selbstgefälligen User anmachen lassen muss

  • Hey, hast du mal geschaut ob dein Drumit5 die aktuellste Firmware drauf hat? Alternativ ist die Funktion möglicherweise im Save-Modus ausgeschaltet bzw. unsichtbar, oder hast du mal einen anderen Midi Kanal versucht? Evtl. ist die Option nur sichtbar wenn du das Gerät im USB Modus startest (oder vice versa falls du es die ganze Zeit am USB Port hängen hast).


    Falls du es nicht hin bekommen solltest oder hier keiner weiter das Problem kennt kann ich gern mal Rik, den Entwickler für dich anschreiben.


    vg

  • Ich weiß jetzt, wo ich hier gelandet bin und werde das Forum wohl schnellstens wieder verlassen, bei solchen Mitgliedern.... ich werde es sicherlich selber noch heraus finden.


    mal nebenbei, ich bin alt genug, als dass ich mich von einem derartig selbstgefälligen User anmachen lassen muss

    Ach, ganz locker bleiben, Mann, und vom Mimosen-Modus runterkommen. Vielleicht solltest du einfach mal SEITE 1 vom Handbuch lesen: kann sein, daß dir da dann was auffällt, gerade wenn du schon die Firmware auf'm Zettel präsentierst. Ich hab' dir SEITE 1 hier nochmal extrahiert. Guck, sooo nett sind hier soche Mitglieder, also bitte bleib! :)


  • Hey, hast du mal geschaut ob dein Drumit5 die aktuellste Firmware drauf hat? Alternativ ist die Funktion möglicherweise im Save-Modus ausgeschaltet bzw. unsichtbar? Oder evtl. ist die Option nur sichtbar wenn du das Gerät im USB Modus startest (oder vice versa).



    Hallo, ja ich habe eben die aktuellste Firmware drauf gespielt, jetzt ist die Option da - die Beschreibung, die ich mir für das Modul herunter geladen hatte und da Version 1.2 angegeben war, dachte ich mir halt das gehört zum Bootsystem.... das ja bereits 1.32 hatte.
    Wie auch immer, jetzt kann ich das Alesis anschließen und es kommt beim Anspielen auch ein Signal bei 2Box an.... zumindest leuchtet kurz die Midi/USB lampe intervallmäßig zum Anschlag....


    Allerdings höre ich die Töne noch nicht..., daher gehe ich nun davon aus, dass weitere Einstellungen vorgenommen werden müssen...


    Ich danke Dir auf jeden Fall für die Auskunft und werde weiter versuchen, die passende Einstellung zu finden, ist sicher am Mixer oder bei den Out-Chanels - wenn es funktioniert, gebe ich eine kurze Info.


    Vielen Dank
    Stubentiger

  • Aktuellste Firmware ist bei eDrum Modulen das A und O. ;)


    Du musst nun schauen, dass du im Alesis den jeweiligen Trigger Eingängen einen zum 2box passenden Midi Noten Wert einstellst.
    Achte auch auf gleich eingestellte Midi Kanäle der beiden Geräte, damit sie korrekt kommunizieren können. Im Drumit5 Manual findest du idR eine Tabelle mit Midi Parametern und Werten die du ansteuern kannst. Diese benutzt du dann um die Funktionen des 2box vom Alesis aus anzusteuern. Also diverse Sounds. Ich hab ein DrumIt bisher noch nicht erweitert, daher kann ich gerade nicht direkt sagen wie sich das Drumit verhält wenn Midi Noten externer Geräte rein kommen. Evtl. werden im Drumit direkt leere Sample Slots für den gesendeten Notenwert angezeigt, die du dann mit Samples des 2box belegen kannst.


    Andernfalls musst du dich nochmals mit dem Manual begnügen oder auf der 2box Website im Supportbereich oder im 2box forum mal schlau machen. Sollte aber kein Hexenwerk sein. Die Drumit Menüführung ist zwar verglichen mit Roland & Co. etwas unübersichtlich, aber wenn man‘s erstmal raus hat kommt man damit eigentlich recht flink zum Ergebnis, da man viele Parameter/Funktionen eh nicht braucht.

  • Hallo,


    also durch Umstellen auf Midi Thru = on, war es ja so, dass beim Anspielen der am Alesis angeschlossenen Pads die Eingabe am 2Box registriert wurde und per Aufleuchten von "Midi/USB" signalisiert wurde. Akustisch war nur nichts zu hören.


    Als ich nun die Einstellungen der einzelnen Pad am Alesis so verändert habe, dass sie zu einem Trigger am 2Box passten, also von diesem auch als z.B. Tom1 o.ä. erkannt wurden, konnte man nun auch etwas hören.


    Dies bedeutet aber für mein Verständnis aber, das ich am Ende nicht wirklich mein bestehendes Set erweitern kann, sondern nur eine Doppelbelegung habe.


    Mal ganz einfach ausgedrückt: Wenn ich am 2Box 15 verschiedene Anschluss/Klangmöglichkeiten habe und am Alesis auch noch mal 15 Möglichkeiten, habe ich bei der jetzigen Umsetzung am Ende trotzdem in der Summe nur 15 verschieden Klangmöglichkeiten.... und nicht 30.
    Das war eigentlich aber mein Ziel, dass ich also alle Anschlussmöglichkeiten des 2Box nutze und die Erweiterungen übers Alesis einspiele.... (also 2Box als Master, Alesis als Slave)


    Vielleicht wäre es aus dieser Sicht und mit diesem Ziel besser, beide Module in den Computer einzuspeisen und beide parallel zu nutzen.... dies habe ich bislang aber auch noch nicht hinbekommen, die Drummersoftware erkennt immer nur 1 Midi-Kanal.... - zumindest weiß ich nicht, wie man das anders einstellen könnte, da mein Englisch nicht sonderlich gut ist....


    Eventuell braucht es hier ein externes Mischpult oder spezielle Mischersoftware...


    Bin auf dem Gebiet der Edrums und der damit verbundenen Möglichkeiten noch totaler Anfänger, war früher mal Akustik-Drummer - möchte jetzt wieder einsteigen, aber eben auf dem digitalen Weg.


    Anbei mal ein Foto, wie mein Wunsch Drum-Set aussieht


    11 Toms, 1 Snare, 2 Bassdrum, 2 Hihat, mind. 6 Becken :-) - es sollte halt auch alles funktionieren.


    Vielleicht hat ja doch noch einer ne Idee, wie man das umsetzen kann.....


    VG
    Stubentiger
    Danke im Voraus....

  • Wieviele Slots/Pads sich beim Drumit mit internen Samples mappen lassen kann ich leider nicht beantworten. Vielleicht das Manual oder Leute aus dem 2box forum. Speichertechnisch ist es jedenfalls eines der am wenigsten beschränkten Module am Markt.


    Bei Midi Geräten bringen dir Audio Mixer leider nicht viel. Alle verbundenen USB Midi Eingabegeräte (Keyboards, eDrums, Midi Controller halt) lassen sich idR in den Midi Einstellungen der jeweiligen VSTi Standalone Hostern kombinieren. In jedem DAW was ich kenne ist das auch kein Problem mehrere Midi Controller auf eine Spur zu routen. Wenn die vom Alesis gesendeten Midi Daten jedoch beim Drumit ankommen, brauchst du nur das Drumit per USB an den PC anschließen und alle Midi Daten werden über das Drumit an das VSTi (EZDrummer etc.) gesendet. Du kannst dir dann im Alesis einfach frei die Midi Noten belegen wie du sie im VSTi nutzen und belegen willst.


    Je nachdem für welche Pads du das Alesis Trigger IO nutzt, hast du möglicherweise relativ schlechte Trigger Eigenschaften (schlechte Dynamik, relativ hohe Latenz), auf jeden Fall verglichen weit schlechter als das was aus dem Drumit kommt an Midi Daten. Da würde ich die weniger „sensiblen“ Pads ans Alesis hängen und Snare, Kick, Hihat etc. direkt über die Drumit Eingänge spielen.

  • Jepp, hab' ich doch im ersten Antwortpost auch schon gesagt; AlesisIO ist definitiv "near e-waste".

    Naja das hängt auch etwas davon ab wofür man es verwendet. Ich habe es früher auch eine Zeit lang als sehr günstiges Midi Interface für ein Hybrid Set genutzt, mit dem ich lediglich Effektsounds und Loops/Clips abgespielt habe. Das ist letzlich denke ich auch der Grund weshalb es immernoch so häufig gekauft wird. Gebraucht für unter 100€ gibt es nichts vergleichbar "flexibles". Für solche Sachen ist das Alesis eine sehr günstige und kompakte Alternative finde ich. Bei Aufnahmen lässt sich die Latenz kompensieren und live macht sie bei Clips etc nichts aus. Für dynamisches Live Akstik Drumming auf Mesh Heads ist das Alesis allerdings wirklich nicht sehr zu empfehlen.

  • Danke erst mal für die Antworten.


    Das mit dem Alesis Trigger iO ist eine ganz andere Geschichte, sofern hier irgendwas verzögert o.ä. kann man dass ja austauschen - ich hatte ja zu Anfang auch nur das Drum-Set marke Eigenbau und Alesis Trigger und es funktionierte für meine Begriffe erst einmal gut.
    Was mich zum einen störte, dass ich immer den PC brauchte, um etwas hören zu können und ein Zuspiel zu einer CD oder MP3 war auch nicht so einfach möglich... ich brauchte hierzu immer ne 2. Klangquelle - kann sein, dass ich mich hier eventuell etwas umständlich anstelle, aber eigentlich will ich nur Schlagzeug spielen und kein Hochschulstudium im PC-Anschluss oder sowas absolvieren :-) Man möge mir das nachsehen.... Auch sollte ein Spielen ohne PC für meine Enkel möglich sein, dass diese nicht den PC nutzen müssen...


    Das 2Box allein funktioniert hier wesentlich besser und man kann eben auch mal ohne PC spielen und hört alles, was man möchte. Doch aufgrund meines früheren Schlagzeugspiels ist mir halt das Set zu klein und deshalb wollte ich es erweitern, doch bislang funktioniert dies halt nicht so, wie ich es mir wünschte.....


    Im Video hat ein User auch sein Schlagzeug erweitert und mit einem Triggermodul - ähnlich dem ALesis betrieben - ab Min 2.12 etwa


    https://www.youtube.com/watch?v=hABLX0nn7QI
    Also muss es gehen, was ich vorhabe, aber die Frage ist hier eben wie - das Problem hierbei ist aus meiner Sicht, dass die viel zu kompliziert gelöst werden muss und gewisse Fachkenntnisse für PC, Software, Programmierung etc. vorausgesetzt werden, die ich eventuell nicht habe. Auch sind die meisten Internetseiten, Software oder ähnliches in Englisch, was mir ebenso nicht weiter hilft, da meine Englischkenntnisse nicht die besten sind. Auch das möge man mir verzeihen, ebenso dass ich vielleicht viel zu einfach denke.... ich sehe dass täglich an meinen Enkeln, das heutzutage meist verkompliziert wird, einfaches logisches Denken gar nicht mehr praktiziert wird.


    Wenn es heißt, ich kann ein externes Midi-gerät ans 2Box anschließen und damit dieses ins Spiel einfließen lassen, dann sollte es gehen, derzeit kommt jedoch nur eine Doppelbelegung raus, was für mich unklar ist.


    Ich werde auf jeden Fall mal weiter probieren, hoffe, dass ich es noch irgendwie hin bekomme, das es funktioniert

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!