Beiträge von Hilite freak

    Eine Joyful Noise für 600 EUR, wovon träumt ihr nachts? 8o


    Es gibt praktisch keine neuen JN Snares mehr zu kaufen, deshalb werden für gute gebrauchte Exemplare praktisch Neupreise verlangt und auch bezahlt.


    Die 6,5x14 TKO ist DIE Joyful Noise Snare, sie sind gesucht und tauchen bei Ebay Kleinanzeigen vielleicht 1-2 mal im Jahr auf.
    Ich habe lange nach einer TKO gesucht und vor Monaten eine gefunden.


    Unter 1200 EUR würde ich sie nicht abgeben, die wird nicht weniger wert, sondern mit der Zeit mehr...

    Also, die neuen Dynasonics sind in enger Zusammenarbeit mit Steve Maxwell (Vintage Drum Guru aus Chicago und New York) entwickelt worden, die komplette Hardware vom Kessel und der Fuma und den Ständern kommt aus Taiwan von dem Drumhardware Hersteller Reliance. In den Staaten scheinen die Rogers Nameninhaber die Hardware und die Kessel zusammen zu schrauben.


    Alles sehr wertig, wunderbar anzuschauen.

    Guten Morgen liebe Trommelgemeinde!


    Konnte am Samstag in Koblenz beim Rogerstreffen in den Räumlichkeiten von Drums Only die neuen Holz Dynasonics und die neue Swiv-O-matic Fussmaschine ausprobieren:


    Die neuen Dynasonics gibt es in 5x14 und 6,5x14, wahlweise mit Bread and Butter Lugs oder den jüngeren Beavertail Lugs, damit man die passende Snare zu seinem alten Vintage Rogers bekommen kann.
    Die Folien Finishes sind Delmar Folien, welche den alten Folien entsprechen. Interessant war, das man die neuen neben den über 50 Jahre alten "Original" Dynas aus den 60igern vergleichen konnte.
    Vintage NOS, da geht einem als Liebhaber alter Trommeln das Herz auf!


    Die Verarbeitung ist superb, ich sage mal dem Preis angemessen. Die aufgerufenen Listen Preise für die 5er liegen um die 890 EUR und für die
    6,5er bei 950 EUR.


    Zum Sound: ich habe schon lange keine Dyna mehr gespielt, was mir besonders aufgefallen ist, ist der fehlende Snare Buzz, kein rascheln oder fiepen beim trommeln auf den Toms, dadurch ensteht
    im Kopf erstmal der Eindruck, dass die Snare einen furztrockenen Sound hätte. Hat sie aber nicht. Die Teppichansprache sucht seinesgleichen, selbst feinste Anschläge werden abgebildet.
    ABER: dadurch verzeiht die Snare keine Fehler, shit in = shit out. Was sonst im leichten Geraschel des Teppichs mit einer normalen Snare Abhebung untergeht, wird hier glasklar akustisch abgebildet.


    Ich hatte das große Glück, mein mitgebrachtes Holiday (20/12/14 mit Paiste Trads und einer 5,75x14 Sonor Vintage Series Snare) von einem exzellenter Drummer solieren (schreibt man das so? :P ) zu lassen.
    Und dazu die Sonor Vintage mit einer 6,5er Dyna im direkten Vergleich zu hören. Die Sonor legt die Messlatte verabeitungs und auch soundtechnisch schon verdammt hoch, die Dyna konnte locker mithalten.
    Ich fand sie gerade bei Rimshots rockig gespielt Weltklasse. Ein super Video zur Dyna gibt es hier:


    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]


    Zur ebenfalls ausgestellten Swiv-O-matic Fussmaschine kann ich nur eins sagen: in über 40 Jahren Trommelei habe ich noch nie so eine wertige, toll spielbare, extremst einstellbare und gut aussehende Fussmaschine gesehen
    und gespielt. Champions League. Ich habe mir gestern noch eine bestellt, 215 Tacken beim großen T. Mache mal etwas ausführlicherern Testbericht, wenn das Dingen bei mir am Set andockt. ;)


    Neben den Dynas und Fuma sollen noch Beckenständer, Snareständer, HiHatmaschine und Hocker im 60er Jahre Rogers Sviwo Style auf den Markt kommen, ich bin schonmal extrem angefixt. :rolleyes: :D

    Ich bin ein Hellseher, "Easy Livin" und ab 2:35 im Video spielt er das "Over the Mountain" Intro :D


    Ich kann ungefähr nachvollziehen, wie es sich anfühlt so eine Scheiss Diagnose zu bekommen, da ich letzten Dezember auch Karo 7 gezogen habe...


    Dann gibt es nur noch halb volle Gläser, es wird nichts mehr aufgeschoben und man lebt im hier und jetzt.


    Ich drücke dem lieben Lee alle Daumen.

    Schade, das Video ist nicht mehr verfügbar.


    Ich habe Herrn Kerslake vor Jahren auf den Trommeltagen in Ludwigsburg kennengelernt.


    Zwischen etlichen Weizenbieren und Jägermeistern haben wir uns damals über die frühen Ozzy Solo Jahre und im
    speziellen über Randy Rhoads unterhalten. Unvergleichliche Momente für mich.


    Lee hat uns Trommlern tolle Grooves und Licks gegeben, ich erinnere nur an den Shuffle von "Easy Livin" und an das Intro von Ozzy´s "Over ther mountain".

    Rogers (Dynasonic) is back!


    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]


    Mehr Info auf http://www.rogersdrumsusa.com

    Ohne Worte:


    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]

    Zitat

    Wer sich nur einen Satz bestellt: selbst schuld!

    Ok, ich habe mir vor eine paar Monaten einfach mal nur einen Zultan Caz Satz bestellt. Erfreulicherweise gab es an dem weder sound- noch verarbeitungstechnisch was auszusetzen. :P


    Als Zweit-Beckensatz mehr als ok, viele befreundete Trommler können es kaum glauben, wenn ich ihnen den Preis nenne.

    Ich würde es auf keinen Fall machen!
    Ich habe sowas auch schon mal gemacht und das ein oder andere Ludwig Concert Tom umgebaut, die Kosten sind immens.
    Die Böckchen kriegst du eigentlich fast nur aus den Staaten, Versand+Zoll+Einfuhrumsatzsteuer sind heftig.


    Entweder spielen und sich am tollen, herrlich altmodischen und garantiert in nicht allzu ferner Zukunft wieder hippen Concert Tom Sound freuen oder das Ding wieder verkloppen.


    Und dann gleich ein originales Set kaufen. ;)

    Blöd ausgedrückt, ich muss aber wegen des gleichen Aufbaus und gleicher Grössen immer an
    den FF Trommler denken, wenn ich die Kiste spiele.
    Hawkins spielt seit Jahren 2-3 Concert Toms über seiner HiHat.
    Ausprobieren könnte teuer werden, da ich vorsichtig ausgedrückt, einen mittelschweren Hang zum Perfektionimus Pflege, wenn es um Schlagzeuge geht.


    Also, ich würde gern die Concert Roms von unten abnehmen, will aber keine zusätzlichen Ständer.


    Was gibt es da für Möglichkeiten, die Mikros zu befestigen?

    Für mein Taylor Hawkins Gedächtnis Set habe ich ein 8er und ein 10er Concert Tom bekommen.
    Wie nehme ich diese live ab, wie normale Toms von oben
    oder oldschool von unten?


    Wenn von unten, gibt es andere Möglichkeiten wie z.B. eine
    Mikro-Spinnen-Halterung, um nicht wieder noch einen weiteren Mikroständer aufzubauen.


    Als Mikros sollen Audix D2 zum Einsatz kommen, weil dir bei mir
    noch übrig sind.

    Zitat

    Das Konzept des Strainers ist ja durchaus pfiffig aber da muss man echt Nerven haben, um da so herumfrickeln zu wollen, bis das Teil entlich drin hängt


    Da verwechselt du glaub ich was, Hebbe hat auch einen Teppich montiert, das macht man vlt. alle 20 Jahre mal. :D


    Ich spiele seit über 35 Jahren COB Dynas, hier noch ein paar Ergänzungen von mir zum tollen Bericht :thumbup: von Hebbe:
    Vom Sound her sind die 6,5 er Chrome over Brass tiefen Dynas eine völlig andere Baustelle als die 5" tiefen.
    Die 5" Dynas sind super für Besen, Rimshot sind ziemlich laut, überhaupt eine der lautesten Snares ever, ist mir persönlich deshalb etwas zu penetrant.
    Ein 6,5er COB ist vom Sound her auf eine Stufe mit einer Ludwig Supra und einer Sonor D556 zu stellen, eine unglaublich gute Rocksnare, sehr ausgewogen im Sound.


    Die Dynas aus Holz sind m.M. nach zurecht eine der teuersten und gesuchtesten Vintage Snare aller Zeiten. Auf Treffen vom Rogers Fanclub durfte ich mehrfach auf einer spielen.
    Mittlerweile gibt es die sauteueren Holz Dynas wieder neu zu kaufen:
    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]


    Generell würde ich bei allen Dynas eine Diplomat Reso und eine deutlich höhere Resofell Stimmung (4 Umdrehungen oben, unten 6 Umdrehungen) empfehlen.
    Tune ich das Reso eher medium, klingt die Snare seltsam flach mit rascheligem, unkontrolliertem Teppichsound. Meiner Meinung nach der Fehler den die meisten Drummer mit einer Dynasonic machen
    und das mit einem festanziehen des Strainers zu kompensieren versuchen. Dadurch klingt die die Snare noch beschissener als vorher. Als allerletzte Verzweifelungstat wurde dann noch der Alu Snare Frame
    weggeschmissen und ein 0815 Teppich montiert. Das kann schon mal garnicht funktionieren, da die Dynas kein Snare Bed haben... :wacko: