Beiträge von DukeNukan

    Ich hatte letztes Jahr schon einmal mein Glück probiert, aber bin leider nicht schlauer geworden. Vielleicht mag mir nun noch einmal jemand seine Expertise zur Verfügung stellen?



    Yamaha Beech Custom - Farbe: Blueberry - 22,12,13,16 (vereinzelt Katschen im Lack)
    Dw Collector Finish Ply - Farbe: "Electric Turqoise" - 20,10,12,14 (Folie an einer Stelle nicht mehr sauber verklebt)



    Snares:
    •14 x 5" SONOR AS 07 1405 SB ARTIST SNARE
    •13 x 3,25 Tama Artwood AW 423-13



    Becken:


    •14" Paiste Formula 602 Sound Edge - Black Label
    •14" Paiste Sound Creation Dark Hihat
    •14" Hihat Sabian B8 Pro



    Crashes:


    •18" Crash Zildjian K Dark Thin Crash
    •18" Meinl Byzance Dry Crash
    •16" Zildjian Avedis Crash
    •15" Crash Zildjian A-Custom

    Ich könnte ja sagen, selber suchen hilft, aber ich möchte mal ein paar Richtpreise empfehlen, vielleicht hilft es ja ein wenig:


    Ich habe bisher nicht groß gesucht, weil ich keine Preisvorstellungen finden möchte, sondern die etwa üblichen Marktpreise. Zwischen beiden bestehen erfahrungsgemäß oftmals erhebliche Divergenzen...


    Im Übrigen:
    Ich schließe mich "Two" an, dass die von Dir genannten Preise - soweit ich das beurteilen kann - z.T. weit neben der Sache liegen. Die Sets sind (deutlich) zu hoch angesetzt, selbiges dürfte für einige Snares gelten. We'll see...


    Danke für die Hilfe!

    Liebe DF - Community,


    ich starte hier einfach mal, da ich mich in näherer Zukunft von einem Großteil meines Equipments trennen werde. Da ich den Markt schon länger nicht mehr sondiere, habe ich überhaupt keinen Überblick mehr über aktuelle Marktpreise. Daher bitte ich um eure Mithilfe. Alle Artikel sind unbeschädigt, weisen aber die üblichen Gebrauchsspuren auf.



    Sets


    Yamaha Beech Custom - Farbe: Blueberry - 22,12,13,16 (vereinzelt Katschen im Lack)
    Dw Collector Finish Ply - Farbe: "Electric Turqoise" - 20,10,12,14 (Folie an einer Stelle nicht mehr sauber verklebt)


    Snares:


    •14 x 8" Ludwig Classic Coliseum Snare Drum
    •14 x 6,5" Pearl Sensitone Brass Snare
    •14 x 6,5" Yamaha Pover V Steel Snare
    •14 x 5" SONOR AS 07 1405 SB ARTIST SNARE
    •14 x 5" Sonor D 454
    •13 x 3,25 Tama Artwood AW 423-13



    Becken:


    •14" Paiste Formula 602 Sound Edge - Black Label
    •14" Paiste Sound Creation Dark Hihat
    •14" Hihat Sabian B8 Pro
    •12" Zildjian Special Recording



    Crashes:


    •18" Paiste Formula 602 Medium Crash
    •18" Crash Zildjian K Dark Thin Crash
    •18" Meinl Byzance Dry Crash
    •16" Zildjian Avedis Crash
    •15" Crash Zildjian A-Custom



    Rides:


    •24" Ajax Ride
    •22" Zanki Ride Medium
    •18" Formula 602 Thin Flatride



    Congas:


    •Meinl Artist Mongo Santamaria 12 1/2" Tumba
    •Meinl Artist Mongo Santamaria 11 3/4" Conga - Remo Nuskyn Fell
    •Meinl Artist Mongo Santamaria 11" Quinto

    Ich habe den Film gestern das erste Mal gesehen und bin ziemlich enttäuscht. Den Postings der Vorredner ist nicht viel hinzuzufügen. Zwar werden mehrfach gute Big Band Arrangements angespielt, ansonsten beschränkt sich die Darstellung auf den sadistischen Mister Fletcher, der seine Band zusammenschreit und die Drummer zu immer höheren Tempi treibt. Schneller ist halt besser - glaubt er. Die Proben nehmen abstruse, teilweise gar alberne Züge an. Sollte das Ding irgendwann einmal im TV ausgestrahlt werden, kann man einschalten. Meines Erachtens lohnt nicht einmal der geringpreisige "Mietkauf" bei einem Streamingportal.

    Hallo Audiorex,


    ich halte den Preis auch für das Magnumset etwas überzogen. Du würdest wirklich kein besonders gutes Set kaufen, mit dem Du auf lange Sicht Spaß hast, solltest Du Dein Hobby länger betreiben wollen. Schau doch mal in Threads, die Beginnersets empfehlen und schau Dich danach gezielt auf dem Gebrauchtmarkt um.

    Wir haben auch 2 Reihen Holzlatten über die Höhe vom Raum verteil angebracht und die Platten darauf mit doppelseitigem Klebeband und Schrauben mit Unterlegscheiben befestigt. Das hält seit 2,5 Jahren supper. Nur Klebeband kannst du in der Menge in der wir es verwendet haben aber vergessen.


    Wozu man da eine Skizze bräuchte ist mir unklar.



    Das hält sogar 12 Jahre...

    Meiner MEinung nach hält sich der Nutzen eines solchen Buches in Grenzen. Ich finde, dass Fußmaschinen etwas höchst individuelles sind. Etwas, was vor Ort ausprobiert werden muss, damit man "seine" FuMA findet. Eine Parallele zeigt sich beim HiFi-Kauf. Man holt sich eine Fachzeitschrift, liest darin jede Menge über verschiedene Aufbauten und Chassis sowie Konstruktionen von Boxen und meinetwegen noch einzelne Testbericht. Anschließend geht man in den Laden, um die Box Probezuhören und denkt nur: "Die wirds sicher nicht..." Das Buch würde wohl eher unter der Schiene "Schon gewusst...?" laufen (was dem jedoch nicht zwingend die Existenzberechtigung entzieht).


    Über Absatzchancen kann ich nichts sagen - ich würde so etwas jedenfalls nicht kaufen.


    Was könnte das Buch beinhalten? [die Ausführungen sind etwas untechnisch und ich erbitte von einem Ingeniuer Nachsicht :) ]


    Geschichtlicher Abriss über Fussmaschinen
    Konstruktionsänderungen über die Jahre
    --> andere Aufbauten
    --> Einsatz von neuen Materialien
    --> Design
    ÜBerblick über die Produktportfolios der Hersteller


    Und dann?
    Willst du dann schreiben, wie sich das Yamaha Pedal mit Direct Drive im Gegensatz zur Kettenlösung anfühlt und beim Tama Pedal, was über identische Modifikationsmöglichkeiten verfügt dann nach oben verweisen?


    Ich möchte zum Schluss noch eine Sache zu Bedenken geben: Viele Leute haben sich schon am Bücherschreiben versucht - die meisten sind (selbst wenn es zur Veröffentlichung kam) in meinen Augen kläglich gescheitert... es existiert so viel gedruckter Müll; das ist schlichtweg unbeschreiblich (Dies ist nur ein allgemeiner Hinweis, ohne jetzt Aussagen über deine Fähigkeiten tätigen zu können / wollen). ÜBerlege Dir also gut, ob Du dich dazu in der Lage fühlst und auch über die entsprechende Zeit verfügst. Ein vernünftiges Buch zu schreiben kostet neben guten Nerven nämlich vor allem eins: VIEL ZEIT.

    Hey, für ein wilkommen im DF bin ich wohl etwas spät dran. Mir gefallen Deine Fotos sehr - nicht nur auf Grund deines Equipments. Irgendwie transportieren die Stimmung! ICh kriege jedenfalls gerade Lust zu trommeln :)