Beiträge von boysmile

    Um Euch auf dem Laufenden zu halten:


    Heute habe ich meine Bestellung (s.o.) noch um eine Snare ergänzt:

    14 x 6,5 Buche Heavy mit Gußspannreifen (angelehnt an die Phonic Re-Issue Snare D516) in White Sparkle

    Hihi, ich hätte gefragt "warum die BD so klein?"

    In der Tat habe ich mich damit lange schwer getan. Da ich aber ein (körperlich) kleiner Wicht bin, möchte ich mehr Freiheit haben, mein Set etwas tiefer zu platzieren. Daher auch die kurzen Tomlängen. Bin auch kein Freund von horizontal „hängenden“ Toms mit senkrecht stehenden Fellen.

    Zwischenzeitlich habe ich genügend ermutigenden Zuspruch zur 20er im Rock gesammelt. Da ich damit in absehbarer Zeit keine Bühne bzw. Auditorium beschallen werde, bin ich konsequent nach meinen Bedürfnissen vorgegangenen.

    Warum die BD so kurz?

    Hör dir mal Vergleiche der gleichen BD bei unterschiedlichen Längen an… die Energie nimmt ja bei steigender Länge ab, bis sie vorne rauskommt.

    Optisch wirkt die bei 20“ Durchmesser auch nicht zu kurz.

    Klar wäre eine Länge bis 16“ wahrscheinlich auch noch o.k., aber ich wollte einmal konsequent (nach meinem Gehör) sein.

    Liebe Kollegen,


    Ich melde mich mal mit dem Stand der Dinge zurück.


    Bestellung ist erfolgt:

    SQ2 Kesselsatz in 20x14, 10x8, 12x8,14x14, 16x16

    Material Buche Medium

    Farbe: White Sparkle

    Händler in Baden Württemberg

    Bestellung muss noch Anfang nächster Woche von Sonor bestätigt werden (die arbeiten Freitags wohl nicht so lange).

    Zuvor avisiert waren ca. 4 Monate Lieferzeit


    Vielen Dank allen für die Mitwirkung und anregende Diskussion!


    Stefan

    Wenn ich mich innerhalb von 5 Tagen bei meiner Farbvorstellung einmal um 180° drehen würde, dann würde ich mir empfehlen noch länger zu warten um das Ganze erstmal reifen zu lassen. ^^

    Niop,

    bei Farben würde ich zwar nicht unbedingt von 180 Grad reden (auch nicht im übertragenen Sinn), aber ich verstehe worauf du hinaus willst. 😜

    Jürgen K hat mir jetzt noch „unfreiwillig“ eine neue Perspektive zu meiner Farbwahl aufgetan. In seinem Thread zur geheimen Bestellung eines SQ2 hat er sehr nachvollziehbar seine Überlegungen erläutert.

    Nun habe ich mir mal das White Sparkle auf echten Fotos und vor allem im Video von Shane at DCP angesehen und muss sagen, das kommt auch ohne buntes Bühnenlicht gut rüber. Schöner Nebeneffekt ist auch noch der Preis. 🙂

    Wir kommen der Sache näher!

    boysmile Hab mir gerade nochmal den DCP-Vergleich der verschiedenen Kesselkonfigurationen des SQ2 angehört. Ja, man hört einen Unterschied, wenn man einen hören will. Beim H2H-Vergleich des ersten Teils stelle ich jedoch fest, dass dieser Unterschied je nach Trommelgröße für mich unterschiedlich wahrzunehmen ist, mal gefällt mir das eine Holz "besser", mal das andere, mal scheint mir der Unterschied ins Reich der Phantasie zu gehören. Würde man mir einen Kesselsatz wild aus allen Konfigurationen zusammenwürfeln, wäre ich mir nicht sicher, ob ich das akustisch überhaupt störend wahrnehmen würde.


    Wobei das Ohr im Gegensatz zur DAW natürlich nicht einpegelt. Dickere Kessel mit mehr Projektion könnten also im Raum lauter wahrgenommen werden.


    Um nochmal auf den Sonntagsfahrer zu kommen, musst du dir halt die Frage stellen, ob du wirklich jedes Detail konfigurieren willst, oder ob ein Jahreswagen mit gehobener Ausstattung (Mercedes sagt glaub ich dazu "Junge Sterne" dazu) nicht auch glücklich macht, ohne aber die Bank zu sprengen. Beide Varianten können Spaß machen ;)

    Trommla,

    ja - schon. Ich schätze ja Deinen Rat. Ein junger Stern käme sicher auch in Frage. Ich bin jetzt nicht mehr so festgelegt wie noch oben angeführt. Aber Folie käme für mich nicht in Frage. Mein Set muss aber auch nicht auf die Straße - sozusagen "Sonntagsfahrer auf der heimischen Kartbahn". :)

    Was du hinsichtlich SQ2-Finishes auch machen kannst, ist auf Facebook nach Sonor Drums "Happy Finish Friday" zu schauen. Dort hast du eine Riesenauswahl an Aufnahmen der unterschiedlichsten Finishes und kannst eine etwaige Einschätzung vornehmen.

    Ich kann nur dringend davon abraten, sich die Fotos auf der Facebook-Seite von Sonor anzuschauen! Sofortiger Haben-Will-Reflex ist garnicht vermeidbar.

    Die Qualität der Fotos ist wirklich atemberaubend. Und auch völlig unverständlich, dass Sonor die Fotos nicht auf der Webseite zugänglich macht, da wo man normalerweise sucht. Ich habe z.B. kein Facebook. Aber Marketing können einige besser.

    ... schon klar - der (Euro-) Wert ergibt sich daraus, was Menschen bereit sind zu zahlen. Im Top-Segment optimiert man die Preise nicht dahin gehend, dass man möglichst viele Stück zum vertretbaren Preis verkaufen kann. Das macht man eher im mittelpreisigen Segmenten.

    Nach Trommla´s "kleiner Materialkunde" schaue ich doch auch mal verstärkt nach etwas günstigeren, vorrätigen Modellen. Diese sind interessanter Weise häufig aus Ahorn.

    Katschi und Drumjunkey:

    Euch auch schonmal vielen Dank für die praktischen Hinweise zum Einkauf.

    Natürlich habe ich schon gemerkt, dass aufwendige Hochglanz-Finishes im Vergleich zum matten Vintage Onyx schonmal 1.500 Euro mehr kosten können.

    Ich hatte aber die naive Hoffnung 10-15% auf ein Bestellset bekommen zu können, so wie halt bei "herkömmlichem Material".

    Es scheint aber so, dass ein relevanter Nachlass tatsächlich nur bei einem Vorführset geht, das schon eine Weile im Showroom steht. :(

    Trommla,

    ich bilde mir ein - nach den DCP-Vergleichsvideos - dass mein Herz für Buche medium schlägt. Bei den Standtoms gibts eine leichte Tendenz zu Buche dünn. Trotzdem würde ich insgesamt bei Mittel bleiben, wegen ggf. Wiederkauf.

    Ich wollte schon ein insgesamt "deutsches Set" aus einheimischem Holz.

    Übrigens schweben mir folgende Kesselgrößen vor: 22x16, 10x7, 12x8, 14x14, 16x16.

    Natürlich lasse ich mich jetzt durch Deine Beobachtung, dass die Holzart praktisch irrelevant ist, verunsichern (s. Sonntagsfahrer). :)

    Preislich ist Buche günstiger, als Ahorn, welches ja aus Nordarmerika her gekarrt wird.

    Der Unterschied zwischen Prolite und SQ2 liegt eigentlich nur in den Spannschrauben der Bass Drum und in der Tomhalterung.


    Das PL gibts nur in Ahorn. Wenn man ein Buchenset will, gibt es bei Sonor nur das Vintage (ist aber speziell) oder eben das besagte SQ2.

    Genau, da ich ein Buche-Set möchte und mich mit dem Vintage-Look nicht anfreunden kann bzw. will, bleibt doch als Sonor-Neugerät nur das SQ2.

    Was sind denn "Erfahrungen aus erster Hand" bei einem Finish? Es muss dir halt gefallen. B)

    Hochi, die Frage ist berechtigt und ich kann sie auch beantworten:

    Manches bekommt man nicht gut auf Fotos dargestellt, speziell relativ dunkle und glänzende Sachen. Ich hatte mal eine sehr dunkelbraune Mapex Snare, die je nach Lichteinfall mit dunkelbraun/rötlicher Maserung oder durchgängig fast schwarz erschien. Das Dark Roots glänzend ist auf den wenigen Fotos für mich nicht ganz nachvollziehbar.

    Lieben Dank schonmal allen die geantwortet haben!


    Dan, ja ich werde wohl demnächst mal in St. Leon Rot aufschlagen. Hoffe die haben dann Farbmuster passend da.


    Hochi, danke für die Webrecherche - ich hatte bereits fast die gleichen Treffer. Speziell beim Dark Roots glänzend (mein Favorit) hätte ich gerne Erfahrungen aus erster Hand …


    Trommla,

    danke auch für Dein Bemühen um die Weitung meines Blickfeldes. Aber Du überschätzt mich (leider). Stelle Dir einfach einen Sonntagsfahrer vor, der schon immer gerne einen Mercedes gefahren wäre. 😜


    Kann denn jemand etwas zum Preisgefüge beitragen, also Sonor-Listenpreis vs. „Deal“?


    BS

    Liebe Foristi,


    ich spiele mit dem Gedanken, mir den Traum vom Traumset zu erfüllen und habe dabei ein Sonor SQ2 mit Buchenkesseln im Kopf.

    Hierzu hätte ich ein Paar Fragen an die hier vorhandenen Experten:


    Finish:

    Die "Farbwahl" gestaltete sich für mich eher schwierig, da im Konfigurator - wie ich meine - gerade die dunklen und vor allem die seidenmatten Farben nicht echt rüberkommen.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass manche Händler 10" (oder 8"?) Toms mit Farbmustern bereit halten. Das scheint aber schon einige Jahre her zu sein. Kennt Ihr so einen Händler im Südwesten?

    Oder hat z.b. Musicstore sowas in der Ausstellung?

    Meine Farbfavoriten wären 1. Dark Roots (matt und hochglanz) 2. Vintage Onyx , evtl. auch Ebony... leider finde ich gerade in dieser Richtung (außer Ebony) nicht viele "echte" Setfotos. Hat jemand sowas (Fotos?), oder kann allgemein Info/Meinung zu den dunkleren Farben und Vor-Nachteile zu Matt oder Hochglanz abgeben?


    Eigentlicher Kauf/Preis:

    Wie ist das allgemein bei den konfigurierten SQ2-Kits, hat der Händler da Verhandlungsspielraum, um einen guten Hauspreis zu machen?

    Gibt es evtl. "spezielle" Sonor-Händler mit sehr guten Konditionen? Habt Ihr eine Empfehlung ggf. im Südwesten? Das würde mich natürlich schneller zum (Spar-)Ziel bringen.

    Natürlich habe ich auch schon bei einem Händler vor Ort eine Konfigurations-ID abgegeben, jedoch bisher ohne Ergebnis. Da ist evtl. kein enger Kontakt zu Sonor... (?)

    Wie lange sind aktuell die Lieferzeiten?


    Vielen Dank für Eure Antworten vorab! :)

    BS

    Den KH verwende ich mit Kabel - 3,5 mm aber etwas kurz (ca. 1,20m) für am Set, ist auch am KH 3,5 mm Steckverbindung, also längeres Kabel besorgen.
    ANC funktioniert auch am Kabel, dies eingeschaltet bringt den gefühlten Volume-Schub.
    Da jetzt der Nachfolger draußen ist, müsste es den XM3 eigentlich günstig geben.

    Ich habe eher durch Zufall meine Sony WH1000XM3 Noise Cancelling KH probiert und bin wirklich geflasht.
    Die funktionieren hervorragend mit Brille, kein Toktok zu hören, und das Beste: endlich laut genug. Volume- Regler meines TD-17 war vorher fast am Anschlag - nun auf 50 %.

    Hallo,
    grundsätzlich sind alle Roland-Teile kompatibel. Je nach Pad wird aber z.B. Positional Sensing nicht unterstützt, obwohl das Modul (TD-27) es könnte.
    Es gibt z.B. bei Drum-Tec Aufrüst-Sets als "Upgrade-Pack" bestehend aus Modul und den USB-Pads (Snare und Ride).
    LG
    Stefan