Sie sind nicht angemeldet.

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich
  • »Nick74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

21

Montag, 24. April 2017, 09:12

Software Hihat - "Keep It Unreal" & SuperiorDrummer2 Trickyness


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich
  • »Nick74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

22

Montag, 24. April 2017, 09:15

EZDrummer2 + Ableton Live : getrennte dynamische Kontrolle jeder einzelnen Komponente auch in Live!

Jetzt mit Schablonenprojekt (für EZDr2 "Modern Library" Default für Roland-Modul) : getrennte dynamische Kontrolle jeder einzelnen EZDrummer2-Komponente auch mit Ableton Live möglich! :)

Du willst die Schablone? Alles klar: you get it! Kontaktier mich einfach dafür! Erklärungen telefonisch möglich! :)

Beste Grüße & Genieße E-Drumming mit EZDrummer2!

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich
  • »Nick74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. Mai 2017, 14:07

EZDrummer2 + Bidule : umfangreiche Kontrolle mit bester Leistung für das kleinste Geld



Bidule bietet die kostengünstigste Variante der getrennten dynamische Kontrolle jeder einzelnen EZDrummer2-Komponente. Hier ist alles möglich wie in Cubase, mit Ausnahme des (ich nenne es mal) "Notenbild goes sync mit Audio"-Features für LearningDrums-Aspekte.
So ist eben auch das tolle Feature der "Skip bzw. Add Tight Articulation" für die Hihat enthalten! Bidule ist jedenfalls im Midi-Bereich das leistungstärkste Tool, das ich kenne!!! (und ich kenne wirklich viele...)

Einige werden fragen: warum e-Drummen mit EZ-Drummer2? - Es gibt doch SuperiorDrummer2 mit allen möglichen Controls... Die Antwort ist: EZDr2 klingt eben anders und eben auch attraktiv. Ein exaktes Nachbauen des Klangs aus der EZ-Engine mit ihrem DSP ist in SD2 nicht möglich.
Ich spiele oft mit EZDr2, weil bei den Presets der EZX'es klanglich durchaus "die Message rüberkommt" :) .

Im Bild dargestellt ist das von mir entworfene Bidule-Schablonen-Projekt für DEFAULT EZDrummer2-ModernLibrary an den DEFAULT-Settings eines Roland TD11- (oder TD9) Moduls. Das heißt, mit jedweden Werkseinstellungen kann man sofort loslegen. Alle Einstellungen wie das Auswählen von z.B. Toms, Crashbecken, das Einstellen einer Hihat-Controller-Kurve und natürlich (am wichtigsten) dynamische Kontrolle jeder Articulation gehen nun in Bidule klar, d.h. man muß nie wieder was im Modul editieren :) (ohne Software-Kontrolle von Bidule verhält es sich so, daß man für verschiedene EZ-Setups, in denen spezielle Einstellungen wirken sollen, immer am Modul die (Trigger-)Settings einzelner Articulations verändern müßte - das wäre meineserachtens ein NoGo! Das "Skip bzw. Add Tight Hihat"-Feature wäre dann auch überhaupt nicht vorhanden. :( ) Genauso wie die zusätzlichen EZDr2 Shaker- und Tamb- Articulations. Die sind mit z.B. Bidule endlich auch für e-Drums nutzbar.
Auch nicht zu vergessen: eine "Gate"-Funktion für niedrige Velocities (z.B. um nachzeitige "Berühr"-Schläge des Bassdrumpedal-Schlegels stummzuschalten oder auch zur Crosstalk-Vermeidung einsetzbar) und natürlich auch für hohe Vel (wenn z.B. bei der Kick der obere, lauteste Bereich unerwünscht ist)

Das eventuelle Abändern der Schablone für diverse andere EZ-Libraries geht einfach und schnell. Hilfe gebe ich auf Wunsch persönlich oder am Phone.


Du willst die Schablone? Alles klar: you get it! Kontaktier mich einfach dafür! Erklärungen telefonisch möglich! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nick74« (6. Mai 2017, 10:53) aus folgendem Grund: Ergänzung "Gate"-Funktion


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich
  • »Nick74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

24

Freitag, 4. August 2017, 00:16

EZDrummer2 + Studio One : getrennte dynamische Kontrolle jeder einzelnen Komponente auch im Presonus Sequenzer!

Jetzt mit Schablonenprojekt (für EZDr2 "Modern Library" Default für Roland-Modul) : getrennte dynamische Kontrolle jeder einzelnen EZDrummer2-Komponente auch mit Studio One möglich! :)

Du willst die Schablone? Alles klar: you get it! Kontaktier mich einfach dafür! Erklärungen telefonisch möglich! :)

Beste Grüße & Genieße E-Drumming mit EZDrummer2!

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich
  • »Nick74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

25

Freitag, 4. August 2017, 01:23

Unterschiede der Sequenzer mit EZDrummer2 und ähnlichen, e-drummäßig limitierten Drum-Tools (z.B. auch NI Studio Drummer)

Habe jetzt viele genannte Sequenzer dazu bekommen, getrennte dynamische Kontrolle jeder einzelnen Articulation zu bewerkstelligen, was bei solchen, quasi e-drummäßig limitierten Drum-Tools wie EZDrummer für's E-Drumming absolut wichtig und notwendig ist.

Genannt und/oder getestet habe ich bisher Cubase, Ableton Live, Logic Pro X, Reaper, Studio One und Bidule.

Ich will Euch diesbezüglich jedenfalls nicht verheimlichen, daß es in Sachen Midi-Controller Eingriffe zwei Lager gibt (wichtig für "variable Hihat-Control"): das eine ist dahingehend tauglich, das andere nicht: Ableton Live (ohne "Max for Live"), Reaper und Studio One sind komplett nicht CC (Midi continous controller) verbiegbar, was bedeutet, daß die Hihat-Controller Open-Closed Stufen softwareseitig nicht individuell einstellbar sind (sprich welche Stufe bei welcher Pedalstellung wirkt). Auch ein "skip tight articulation"-Setting (die normale "Closed"-Articulation anstatt der "Tight"-Articulation für die maximal geschlossene Pedalstellung wird getriggert) ist hier absolut nicht möglich!

Anders mit Cubase (ab "Artist" Version !), Logic Pro X und Bidule: hier sind Eingriffe für Midi CC kein Problem, was diese DAWs gegenüber den Mitbewerbern "outstanding" macht und dem E-Drummer ermöglicht, alle denkbaren DrumSampler mit variabler Hihat, die nicht wirklich durchdacht für's e-Drumming ausgelegt sind (mein Beispiel in meinen "Template-Projekten": das teilweise äußerst geil klingende EZDrummer2 von Toontrack), genauso komfortabel nutzen zu können, wie beispielsweise Toontrack's SuperiorDrummer2 oder FXpansion's BFD3...

Bidule ist dabei das preisgünstigste und leistungstärkste Tool: damit sind ferner Dinge möglich, von denen manch anderer träumt und die ich hier auch schon angesprochen habe, wie z.B. RoundRobin-Synth-Play auf einem einzigen Mono-Drum-Pad, spezielle Crosstalk-Eliminierung, usw...

OK, warum man das braucht, wenn's doch SD2 und Konsorten gibt? : weil's vielleicht geil klingt und zu SD2, BFD3 eine Abwechslung darstellt! Habe z.B. die Simon Phillips Studio Drums für Groove Agent und bin überzeugt, daß es absolut besonders und "outstanding" klingt, allerdings ist Groove Agent für meine e-Drum-Bedürfnisse eher ein Krampf - also muß der Host den Krampf ausbügeln!

Also jetzt wißt Ihr Bescheid. Enjoy... :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nick74« (4. August 2017, 01:36) aus folgendem Grund: Rechtschreibung