Sie sind nicht angemeldet.

Opa

neues Mitglied

  • »Opa« ist männlich
  • »Opa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2020

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19:44

Snare-Pad

Nachdem ich jetzt auf E-Drums (habe noch keinen Durchblick) gewechselt habe, muss ich doch mal nachfragen.
Ich möchte gerne ein PD-125-Snarepad anschaffen, da ich zur Zeit ein PDX-100 als Snare habe, was mir nicht gefällt, da bei diesem Teil keine Rim-Shots möglich sind und 10" doch auch als Snare zu klein ist.
Was wäre besser, PD-125 BK oder Roland PDA120LS?
Kann der Rackhalter die 125er oder besser eine ohne Halterung für den normalen Snareständer?

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 23:01

...da ich zur Zeit ein PDX-100 als Snare habe, was mir nicht gefällt, da bei diesem Teil keine Rim-Shots möglich sind...


Hallo Opa,
den Wunsch nach einem größeren Pad kann ich verstehen. Ich kann mir aber schlecht vorstellen, dass mit einem PDX-100 keine Rimshots möglich sein sollen. Falls es bei dir tatsächlich nicht geht: Bist du dir sicher, dass es nicht am Modul ist den Einstellungen liegt?

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 08:17

Welches Modul?

Ich selbst würde entweder zum deutlichen günstigeren PDX-12 greifen (145 bei drum-tec) oder eine Alternative zu ähnlichem Preisen anschauen (13 Zoll, Finish deiner Wahl, leider sehr lange Lieferzeit): https://jobekydrums.co.uk/product/presti…lectronic-drum/

Ich bevorzuge die Snare am Snare Ständer.
Audiofront eDrumIn. Triggering mainly SD3.
Yamaha Cymbals, drum-tec HiHat Ctl, DW PDP Drumset with Jobeky Triggers and drumtec Pro Snare. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 08:19

Ach ja, wie Korki schon richtig sagt sind am PDX-100 natürlich Rimshots möglich. Wenns also nicht zu klein ist, einfach die Einstelllungen am Modul prüfen (Rim Gain?), oder die Kabel/Steckverbindungen (Stereokabel? steckt der Stecker ganz drinnen?)
Audiofront eDrumIn. Triggering mainly SD3.
Yamaha Cymbals, drum-tec HiHat Ctl, DW PDP Drumset with Jobeky Triggers and drumtec Pro Snare. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

Opa

neues Mitglied

  • »Opa« ist männlich
  • »Opa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2020

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 10:39

Vielen Dank für die Antworten. PDX-125 finde ich optisch nicht so schön. Das Musikhaus in Köln (weiß nicht, ob ich den Namen nennen darf) bietet gerade das Roland PDA120LS-BK Snare Pad zu einem für mich interessanten Kurs an. Kann ich das ohne Bedenken kaufen? Die Einstellmöglichkeiten für die Rims habe ich noch nicht gefunden. Wie schon geschrieben kenne ich mich noch nicht genug mit dem Modul aus.

Wie kommt man mit dem Snareständer und Doppelfußpedalen platzmäßig zurecht?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Opa« (15. Oktober 2020, 11:28)


Opa

neues Mitglied

  • »Opa« ist männlich
  • »Opa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2020

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. Oktober 2020, 19:44

Ich selbst würde entweder zum deutlichen günstigeren PDX-12 greifen (145 bei drum-tec) oder eine Alternative zu ähnlichem Preisen anschauen (13 Zoll, Finish deiner Wahl, leider sehr lange Lieferzeit): https://jobekydrums.co.uk/product/presti…lectronic-drum/

Ich bevorzuge die Snare am Snare Ständer.
Wow, die dort abgebildete Jobeky-Snare sieht ja richtig schick aus. Die schaue ich mir mal genauer an. Habe die auch angeschrieben und ein Paar Fragen gestellt.
Welchen Snare-Ständer würdest Du empfehlen (am liebsten ein Markenteil)? Gebe lieber etwas mehr aus in der Hoffnung, etwas sehr Gutes zu bekommen.

Ich habe einen Tama HiHat-Ständer und eine Tama Doppelfußmaschine. Am liebsten wäre mir natürlich ein Snare Ständer von Tama. Oder ist die Qualität heut zu Tage nicht mehr so gut?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa« (16. Oktober 2020, 19:56)


vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Oktober 2020, 00:50

Beim Snare Ständer kann ich leider nicht beraten. Habe einen Millenium und einen ATV, und beide funktionieren. Mit Tama machst du sicher nichts falsch.

Jobeky ist ein Familienbetrieb, der Suppoprt über E-Mail leider sehr langsam. Evtl. auf der Facebook Seite vielversprechender.
Audiofront eDrumIn. Triggering mainly SD3.
Yamaha Cymbals, drum-tec HiHat Ctl, DW PDP Drumset with Jobeky Triggers and drumtec Pro Snare. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

TomTom212

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 25. November 2012

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Oktober 2020, 14:45

Hallo,
das kann eigentlich nur an den Einstellungen im Modul liegen. Ich nutze an meinem kleinen Set auch ein PDX100 und dort funktioniert ein Rimshot (Modul TD-30). Habe es nur nicht in allen Sets programmiert, da ich den Rim teils mit einem Percussionsound (Tambourin oder HandClap) belegt habe. Beim Sidestick sieht es etwas anders aus, da darf der Stick das Fell nicht zu sehr berühren. Am besten beidseitig den Stick auf den Rim legen. Allerdings wenn man eine Snare mit Maschhead und geschlossenem Resonazfell hat, kann das beim Sidestick auch zu Fehltrigger führen. Soviel meine eigenen Erfahrungen.
Gruß Tom

Opa

neues Mitglied

  • »Opa« ist männlich
  • »Opa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2020

  • Nachricht senden

9

Gestern, 09:29

So, die Frage nach einem Snare-Pad hat sich erledigt. Habe gerade ein Roland PD-128 S bestellt. Das sollte reichen um erst mal wieder rein zu kommen.
Wie der Kollege oben schon erwähnt hat, ist der E-Mail- Support von Jobeky sehr langsam. Da ich aber nicht warten wollte habe ich mich nun. Für Roland entschieden. Als Ständer. Wird es ein Tama HS-800W.

Vielleicht kann mir noch jemand sagen, wie ich an den Rim-Klick-Sound komme und Diesen dann auch ins Modul. In der Bedienungsanleitung habe ich darüber nichts gefunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa« (Gestern, 19:52)


Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

10

Gestern, 16:41

Moin,
hast du in den Optionen -> Setup -> Triggersettings (Handbuch Seite 12) geschaut ob dort das richtige Pad eingestellt wurde? Oder unter den Instrumenten Parameter (Handbuch Seite 6) den Level für den RIM runter gezogen ist?
Vielmehr geht, glaube ich, bei dem TD 25 eh nicht.
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

11

Gestern, 17:09

oder die Kabel/Steckverbindungen (Stereokabel? steckt der Stecker ganz drinnen?)

Das lohnt es sich auch nochmal zu checken.

Opa

neues Mitglied

  • »Opa« ist männlich
  • »Opa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2020

  • Nachricht senden

12

Gestern, 19:34

Danke für die Tipps. Wird am WE überprüft. Bin Berufskraftfahrer und erst am Freitag wieder zu Hause. Ich hoffe, bis dahin ist das neue Snare-Pad und der Ständer da.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa« (Gestern, 19:40)


Ähnliche Themen