Beiträge von newbeat

    Bevor das alte Slingerland auf den Sperrmüll wandert, nehme ich es gerne ...
    Ich habe übrigens einen Originalen BD-Reifen für eine 20-er Slingerland BD übrig, nur nicht mit Deiner Folie, sonder Blue Agate. Nur eben den Rest des Sets - leider - nicht. Bei Interesse bitte melden!


    Zum Ludwig: herzlichen Glückwunsch! Schönes Teil!


    Hi,
    Das rote Slingerland hab ich mittlerweile verkauft. Da ist nur noch das kleine in SBP übrig. Das will ich aber auf jeden Fall behalten, das hat so eine schnuckelige Gig-Größe!

    Nach 6 Jahren wäre es vielleicht mal wieder an der Zeit für ein kleines Update. Es haben sich ja nur winzige, schnuckelige Dinge angesammelt.
    Neuzugang:



    Ludwig WMP von 1974 - 24x14/14x10/16x16/18x16


    Becken: 18" und 20" Giant Beat Thins als Crashes / das altbewährte 602er 15 HH / und Lippes 602 22er Thin (immer noch nicht kaputt, der alte Edge-Wobbler) als Ride/Crash.


    Viel Spass

    Roger Whittaker präsentiert:


    - ein goldenes Hayman
    - eine großartige Frisur inclusive Schnuppes
    - eine sehr seltsame Art E-Bass zu spielen
    - und eine Schweineorgel.


    Viel Spass:



    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]

    Wie immer einfach nur wow!


    Da findet sich kein Haar in der Suppe


    :thumbup:


    Naja, für mich sind da noch Haare in der Suppe - abgesehen davon, dass das eine grandiose Kiste ist - :


    - hinterer BD-Hoop ist nicht orginal (und da einen zu finden ist illusorisch)
    - ein orginales 1965er 12" Tom wäre genial, sowas könnte aber mal auftauchen.
    - vernachlässigbar: ein FT-Bein vom 14"x14" ist nicht orginal


    Naja, ich arbeite dran, falls die drei Dinge von oben mir über den Weg laufen, werden sie gnadenlos eingesammelt ;).

    So, das kleine Slingerland ist jetzt komplett hergerichtet - BD Hoops neu lackiert, 16er FT restauriert und alles ordentlich geputzt.
    Und ja, es macht Laune! Perfekt für mein kleines Surf/Trash/Agentensound/Rock'n'Roll Projekt.
    Die Farbabweichungen wie in den Photos sind nicht so heftig, da spielt das Licht im Proberaum böse mit, vorallem das grüne Licht von oben.


    Wie oben erwähnt, folgendes Set-Up:


    Slingerland in Sky Blue Pearl, Baujahr Juni 1965
    BD 20x14
    HT 12x8
    FT 14x14
    FT 16x16


    SN 14x5 Ludwig Supraphonic 400


    Entgegen meinen üblichen Gepflogenheiten ist das 13x9 Tom im Schrank und das nachgekaufte 70er Jahre 12er hängt am Set. Passt besser zur 14x14 Floor Tom.


    Becken:


    15" HiHat Zildjian Avedis 60er Jahre
    16" Thin Zildjian Avedis 50er Jahre
    18" Thin Zildjian Avedis 60er Jahre
    22" Thin Paiste Formula 602 preserial


    Bilder könnten besser sein, ich hab aber blöderweise meine Kamera verloren, so musste das Handy herhalten:










    Prima, ich teste dann mal die Anreise per öffentlichen Nahverkehr ins Bergische Land ;-).
    Dementsprechend bringe ich kein Set mit, kann aber irgendeine Schnarre oder Becken mitbringen.
    Gibt es ein spezielles Interesse an einem Produkt aus dem reichhaltigen Angebot meines Vintage-Gemischtwarenhandel?
    Z.B. den 60er Jahre Aveden Satz bestehend aus 16&18 Crashes, 21 Ride und 15er HH?

    Pah! Du kaufst auch nur noch modernen Klump.


    Ja ja, ich weiss - ich wollte aber auch endlich mal ein Set mit dieser ultramodernen, praktischen Hi-Tech Rail-Consolette-Tomaufhängung mein eigen nennen!
    Man beachte auch den super neuwertigen Aveden-Beckensatz mit 15" HH, 16" und 18" Crash und 21" Ride. Mit fabrikneuer Patina, sehen schon fast so aus als ob sie 50 Jahre alt wären!


    PS: oben noch ein zweites Bild angehängt ...


    Haste mal irgendwo ein Foto von der Ludwig & Ludwig?


    Ich spiele normalerweise zwei Snares. Eine 14x6er Solid-Snare für Drumset und eine 14x4er Ludwig & Ludwig NOB aus den 1920ern für Konzertantes. Damit geht eigentlich alles, wobei die Ludwig sicher nicht jedermanns Sache ist (Ich geb das Ding allerdings nie wieder her. Was besseres im Metall-Snare-Bereich gibts für mich nicht). Sie hat selbst in der Mitte gespielt ordentlich Obertöne, wofür diese Kessel allerdings auch bekannt sind.

    Hab ich!




    Ludwig Snare an für sich sind meist ein Bank, gerade die alten. Mein Eimer hat das "Gene Krupa"-Gefühl quasi schon eingebaut, recht fett und bauchig - auch nicht jedermanns Sache - aber macht Spass zu spielen. Bei Aufnahmen recht schwierig, gerade bei der direkten Abnahme,
    über Overheads allein kommt sie sehr schön.

    So wieder mal ein rares Update:


    Neu im Haus ein 1965 Slingerland in Sky Blue Pearl, in den handlichen Größen BD 20x14, HT 12x8 und ST 14x14.
    Orginal war der Kauf mit einer zusätzlichen ST 16x16 und einem HT 13x9, ich fand aber ein 12x8 passender für die 14er Standtom- daher nachgekauft.
    Das 12er ist aber aus den 70ern, daher gibt es leichte Abweichungen der Folie und des Vergilbungszustand. Die 16er muss ich noch herrichten.


    PS: die Schnarre im Bild ist eine 1955 Leedy&Ludwig.

    Meines Erachtens nach braucht man eigentlich nur eine Supraphonic in 14"x5". Damit wird alles recht gut bedient. Ausserdem eine sehr dankbare Recording Snare ;-)
    Diesen puristischen Ansatz kann ich aber selber auch nicht einhalten. So sammeln sich immer wieder Schnarren unterschiedlicher Hersteller, Materialen und Größen bei mir an.
    Ich bin da aber ein recht treuloser Snarebesitzer (im Gegensatz zu Becken, die wenn sie einmal im Kreis der Erwählten aufgenommen wurden, nie wieder gehen), Snares kommen und gehen bei mir
    ständig.


    Daher hier nur der momentane Stand, sind 7 Stück und natürlich alles alte Eimer:


    5"x14" Ludwig Supraphonic aus den 70ern


    6,5"x14" Ludwig & Ludwig Maple von irgendwann zwischen 1935 und 1940


    5"x14" Leedy & Ludwig Maple von 1955


    6,5"x14" Slingerland CoB von 1970


    5"x14" Sonor D425 CoB nahtlos mit Parallelabhebung von 1967


    5"x14" Sonor D471 Buche von 1969 (multibrilliant rot)


    5"x14" Sonor D471 Buche von 1966 (Superperloid silbergrau)


    Wie oben schon erwähnt, wenn alle bis auf eine gehen sollten, dann bleibt die Supraphonic im Haus.
    Es gibt aber auch Exemplare denen ich hinterher heule, z.B. bereue ich immer noch den Verkauf der 5,75"x14" D505 Sonor Ferro-Schnarre. Schnüff.