Sie sind nicht angemeldet.

Pockel 82

neues Mitglied

  • »Pockel 82« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:58

Yamaha Dtxtreme 2s gebraucht kaufen?

Hi
will mir für zuhause ein E-drum zulegen

Hab auch schon eins gefunden welches ich mir zulegen würde!

Meine frage ist nun sind 800€ ein angemessener Preis für ein Yamaha Dtxtreme 2s ?

edcito

Mitglied

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:31

oh je, so viel Geld für ein Museumsstück...

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:50

Warum muß es genau das sein? Du weißt schon, daß alles Gummipads sind?

Pockel 82

neues Mitglied

  • »Pockel 82« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2018

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Januar 2018, 08:19

:thumbsup: Das direkt muss es ja nicht sein nehme auch gerne Vorschläge entgegen

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Januar 2018, 11:03

die Gummipads werden mit der Zeit auch nicht besser.
Ich habe aus mitter der 90er noch ein DTX2 hier stehen,
die Gummis werden hart und spröde und beginnen zu reißen mit den Jahrzehnten.
Allerdings gebraucht wohl günstig und ausreichend zum programmieren in die DAW.
Macht 127 Velocitystufen aber zum reinen trommeln würde ich sowas nicht mehr kaufen.
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

zwaengo

Mitglied

  • »zwaengo« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2004

Wohnort: der hohe Norden

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Januar 2018, 11:15

Meine frage ist nun sind 800€ ein angemessener Preis für ein Yamaha Dtxtreme 2s ?


Um Himmels Willen!!! Wer will derart viel Geld für ein völlig veraltetes Set haben?
Das Modul wird so zwischen 50.- bis 80.- Euro realistisch gehandelt. Die Pads sind nicht mehr oft zu finden, da sie sich meist schon zerlegt haben. Insgesamt sicher keine 300.- Euro maximal!

Bitte lies hier im Forum mal ein paar Threads zu Empfehlungen für E-Drum-Einsteiger, um Dir ein Bild zu machen - aber kauf bitte kein DTX2 für 800.- Euro!

Um Vorschläge zu machen, müssen wir wissen, was genau Du erwartest und erreichen willst und wie hoch Dein Budget maximal sein darf? Geht´s nur um eine Übehilfe für Zuhause? Soll es auch gut klingen? Wenn ja, bitte auch mal ins Thema VST-Drums / Software-Drums einlesen (z.B. Superior Drummer etc.).

Wenn es um einigermaßen realistisches Spielgefühl geht, kommst Du um Meshheads statt Gummipads nicht drumrum....

Das gesamte Thema ist sehr umfassend und komplex - abhängig von Deinen Vorstellungen/Wünschen -, so dass es nicht damit getan ist, mal eben irgendein E-Drum-Set zu kaufen, im Glauben, es werde schon funktionieren....

Also ist weiterer Input von Deiner Seite nötig.

Pockel 82

neues Mitglied

  • »Pockel 82« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2018

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Januar 2018, 11:56

Danke das sind sehr gute Beiträge die mich davor bewahrt haben son nen "veraltetes" Set zu kaufen!

Da ich seit Jahren nur Akustik Set spiele solle es vom spiel und klang Gefühl schon sehr nah dran kommen!

Für zu Hause zum üben wegen platz und Lautstärke !

Aber das ich es auch mal auf ner Veranstaltung nutzen kann mit Anlage usw.

Preislich 800€ bis 1000€ wenn's günstiger geht wäre auch vollkommen ok!

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 12:08

Das Modul wird so zwischen 50.- bis 80.- Euro realistisch gehandelt.

Kann ich mir nicht ganz vorstellen; das wäre ja ein Mega-Schnäppchen. Dtxtreme war vor nicht allzu langer Zeit Yamaha's Flaggschiff. Ich würde für ein Komplettset in Pad-ok-Zustand eher 600,- und mehr rechnen. Die Pads werden erst mit hohem Alter brüchig (kommt auch auf Abnutzungsgrad und Lagerung bzw. Aufstellungsort an) und die Yamaha Qualität ist sehr gut und langlebig: ich denke nicht, daß das das Problem sein wird (frag den Verkäufer nach Sprödheit und Alter der Pads!). Die Frage ist Spiel auf Gummi-Pads vs Mesh. Klangmäßig empfehle ich dir auch unbedingt Software-Drumming.

  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 12:52

dtxplorer, dtxpress, dtxtreme....Ich würde ebenfalls vermuten, hier wurde Modell 2 mit Modell 3 verwechselt.

zwaengo

Mitglied

  • »zwaengo« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2004

Wohnort: der hohe Norden

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 13:03

Von welchem sprechen wir denn nun?

Meine Aussage bezog sich auf dieses Museumsstück: Yamaha DTX2

Bei allgemeiner Verwirrung möge der Threadstarter mal einen Link zu dem ihm angebotenen Modell posten...


P.S.: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil ;-)
Bin einfach nicht darüber gestolpert, dass der TS nicht vom DTX2, sondern vom DTXtreme 2 geschrieben hatte. DAS ist ja deutlich neuer (ca. 10 Jahre?) und entsprechend nicht so museal.... Dennoch: Gummipads würde ich echt nicht nehmen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zwaengo« (12. Januar 2018, 13:10)


Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Januar 2018, 15:00

Yamaha Dtxtreme 2s gebraucht kaufen?

Bei den Angeboten ist doch was faul. Das ist jeweils das selbe Set (in Bild eins sind jeweils Boden und Wand identisch) und wird zu verschiedenen Preisen in verschiedenen Städten angeboten. Finger weg!!!

el_espiritu

Mitglied

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Wohnort: Hochheim

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. Januar 2018, 15:28

Für 800 EUR-1000 EUR bekommt man doch locker ein ordentlich (=wenig) gebrauchtes Roland TD-11 KV mit Mesh-Heads, das wäre auf jeden Fall besser.

14

Freitag, 12. Januar 2018, 17:35

Ja, bei ebay-Kleinanzeigen IMMER eine reverse-image-Suche machen, sofern man die Ware nicht persönlich abholen kann. Wenn der Verkäufer dann keine eigenen Fotos, Seriennr. oder andere Nachweise erbringen kann, Finger weg. Das gleiche auch bei fadenscheinigen Ausreden, warum man das nicht persönlich anschauen kann, 'bin gerade im Ausland', 'verkaufe für einen Kumpel, kann nichts dazu sagen' oder so.

Ähnliche Themen