Sie sind nicht angemeldet.

Sirom

Mitglied

  • »Sirom« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Franken

Endorsements: Custom Sticks

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 19:06

;)

sonorlite

Mitglied

  • »sonorlite« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 20:13

Also hier mal der Link zu dem Lied:

http://youtube.com/watch?v=zTketbEB1CU

Am Anfang hört man ja diesen relativ einfachen Tom-Snare-Groove. Diesen gibt es bei der Live-Version auch, nur läuft der fast die ganze Zeit weiter im Lied, auch wenn der Drummer Sachen spielt, für die man eigentlich alle 4 Gliedmaßen braucht, deswegen weiß ich jetzt nicht so recht, ob das ganze von einem Sequenzer kommt oder wie ich das am Besten spiele!

lg Nils
{brigens> Ein Kezboard/Treiber ist v;llig [berfl[ssig! :D

Sirom

Mitglied

  • »Sirom« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Franken

Endorsements: Custom Sticks

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 20:39

in meinen ohren ist das ein ganz banaler 4/4 mit triolischem aufbau (hilfe, fachchinesisch, ich bin raus)... grobes grundprinzip:

123 123 123 123
x-x x-x x-x x-x
b-b s-s b-b s-s

bestimmt gibt´s hier wieder eine spezielle, hochoffizielle, lehrbuchspezifische rhytmm... rythm... ryth... bezeichnung, die ich aber in meiner geistigen schlichtheit nicht kenne.

aufgepumpt natürlich mit diversen spielereien nach dem gleichen raster.

---------------
edith merkt gerade an, dass ich leicht an deinem letzten post vorbeigeantwortet habe. wie 110%ig muss das cover denn ablaufen? weil da hat´s elektronik. ansonsten einfach mit einer ordentlichen portion groove (eier, wir brauchen eier) die nummer durchgekloppt, dann schiebt das auch live.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sirom« (17. Oktober 2007, 20:43)