Sie sind nicht angemeldet.

jan-ole86

neues Mitglied

  • »jan-ole86« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2009, 23:11

Bauanleitung für splitter

Hallo,

ich möchte an meinem td 12 von roland (was alle eingänge belegt hat) noch ein zusätzliches pad anschleißen. dazu den stereo sound auf zwei mono splitten.brauche dazu mal eine bauanleitung für diesen splitter (mit diesem 100 Ohm wiedestand) von dem alle reden....oder vllt eine adresse wo ich diesen kaufen kann...

vielen dank im vorraus

Jimmy_BFMV

Mitglied

  • »Jimmy_BFMV« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Februar 2008

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Juni 2009, 07:22

Wofür braucht man denn dabei einen 100 Ohm Widerstand?
Oder meintest du diese Schaltung, mit der man die Randpiezos von Meshhead-Pads Schalter-kompatibel macht?
Wenn das TD12 in jedem Kanal zwei Piezo-fähige Inputs hat, brauchst du das jedoch nicht, da reichen dann die oben genannten Kabellösungen.
Beim TD6 sind es z.B. nur der Snarekanal und die Kanäle 3 und 5 oder 6 und 8 ? oder so ähnlich, ich vertue mich da auch gerne mal mit den Kanalnummern - auf jeden Fall sind dort insgesamt drei Kanäle auf beiden Inputs mit Piezos ansteuerbar.
Alle anderen Kanäle brauchen im zweiten Input einen Schalter, der durch diese Schaltung emuliert wird.
Aber vllt ist das TD12 auf allen Kanälen voll Piezo-tauglich (schau mal ins Handbuch).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hammu« (30. Juni 2009, 07:38)


jan-ole86

neues Mitglied

  • »jan-ole86« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juni 2009, 10:46

ich meinte eigentlich diese schaltung mit diesen Randpiezos, wo sich nen stereo und zwei monostecker kauft und sich dann dort nen 100 ohm widerstand zwischenlöten muss.nur ich find nirgens diese anleitung dazu.

ob das td 12 alle inputs zwei piezo fähige inputs hat hab ich noch nicht gefunden...bei drum tec sagen die:das ich beim td 12 nicht diese oben angegebenen kabellösungen benutzen kann.das ging wie gesagt beim td 6.

also wenn jemand diese bauanleitung hat,oder diesen splitter schon an seinem set hat.bitte mailen ich brauch die hilfe.....

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Juni 2009, 11:07

Hi,

hier zwei Threads, in denen die Splitter ausdiskutiert werden:
Wie kann ich die Triggereingänge meines TD-9/ 12/ 20 splitten, um mehr Pads anzuschließen?
Roland TD-12 splitten - ein Pad zu viel

Und hier die auch in den Threads verlinkte Bauanleitung:
http://www.vdrums.com/forum/showthread.php?t=27881

Schöne Grüße.

jan-ole86

neues Mitglied

  • »jan-ole86« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juli 2009, 15:32

ja diesen splitter meine ich....nur da ich nicht besonders gut englisch, bzw. elektrisch begabt bin, hat jemand eine deutsche anleitung???

mfg ole

V-drumtips

neues Mitglied

  • »V-drumtips« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2014

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 13:20

Drumsplitter Roland

Hier findet Ihr ein Video zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=gUoGB3hM…V1UoCw&index=22

LG

Plauzentiger

alias Streifenhörnchen

  • »Plauzentiger« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2002

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Januar 2020, 23:56

Millenium MPS-850 Drumsplitter

Hi,

ich bin in diesem eDrum Anfänger-Wahn mit EZ Drummer 2 und habe an dem Akustikset 3 Crashes, 2 Spashes, 2 Chinas und 1 Ride,
und dagegen sind die drei Cymbal-Pads, naja geht, aber folgendes:

Drum Splitter:
Ich war schon dabei ein ddrum Trigger Modul und einfache Cymbal-Pads auszugucken, als da jemand als Review von som Pad schrieb "will damit mit nem Splitterkabel die 2-Zonen Cymbal-Pads auftrennen".

Ok, wenn der Choke verloren geht, muss eher ein TomRim dran glauben, aber ich fand diese Idee echt sexy. Bei dem Modul, kann ich für die Zonen unterschiedliche Voices, MIDI Note, Sensitivity vergeben. Threshold, XTalk, Curve und Retriger Cancel nicht, aber gut.
Auf jeden Fall einen Versuch wert und man könnte das Modul auch mal so nutzen. WENN das alles auch bei dem Millenium MPS-850 möglich ist. So wie ich das verstanden habe, funktioniert das bei jedem Trigger der Welt gleich. Hab schon nach Piezos geguckt... aber bei
30 EUR Cymbal Pad inkl. Arm, fang ich nicht an rumzulöten. Bei 180€ fürn ddrum Modul schon. :-)

Hat da jemand mit diesem Modul schon mal gebastelt und hat sich mit den Polaritäten und Widerständen der Trigger schon mal befasst?

Ich habe gelesen, dass Alesis die Module für Millenium bauen soll. Also könnte man die Frage auch an die Alesis User weitergeben.
3 Minuten später: Ähm, ja, ich habe nochmal nach som Alesis Modul geguckt: Das ist ja hinten schonmal absolut identisch.

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Plauzentiger« (2. Januar 2020, 00:09)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Januar 2020, 00:09

WENN das alles auch bei dem Millenium MPS-850 möglich ist.
Splitter funzen ja schon an 'nem Roland-Modul nur eingeschränkt (z.B. Dynamik); ob Medeli-Trigger-Settings u. -Quality da ausreichen, wage ich zu bezweifeln. Einfach ausprobieren, ich meine bei dem Preis eines Widerstands + Kabel/Buchse kann man nicht viel versaubeuteln. ;) Wichtig: du mußt dafür einen Piezo-Piezo Triggereingang nehmen und keinen Piezo/Switch.

Plauzentiger

alias Streifenhörnchen

  • »Plauzentiger« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2002

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Januar 2020, 00:34

WENN das alles auch bei dem Millenium MPS-850 möglich ist.
Splitter funzen ja schon an 'nem Roland-Modul nur eingeschränkt (z.B. Dynamik); ob Medeli-Trigger-Settings u. -Quality da ausreichen, wage ich zu bezweifeln. Einfach ausprobieren, ich meine bei dem Preis eines Widerstands + Kabel/Buchse kann man nicht viel versaubeuteln. ;) Wichtig: du mußt dafür einen Piezo-Piezo Triggereingang nehmen und keinen Piezo/Switch.


Piezo/Switch wäre Crash mit Choke ?

Also ich ware gerade mal so frech, dieses mit der TOM4 am MPS850 mit nem 6.3mm Y-Klinken Kabel zu testen.
Ich habe bei Drum-Tec gelesen:

Drum-Tech DrumSplitter Alesis

Zitat

Please Notice! This drum splitter does not work to split the trigger signals on all Roland modules like Roland TD-9, 11, 15, 17, 20, 30, 50 => You need the special drum-tec E-Drum Splitter with built in resistor!


Und da habe ich scharfsinnig geschlossen, ok, also dieses deutlich günstigere Kabel ohne Widerstand?!

Also geht. Es ist auch nur fürn China oder Splash oder ähnliches - Cowbell. Würde jetzt nicht unbedingt auf die Idee kommen, da zwei Snares draus zu machen - obwohl sone kleine SideSnare... :cursing:

Danke für Einschätzung! Also die Pads packe ich schon einmal in den Warenkorb, so oder so. :-)
Und dann warte ich auf weitere Kommentare. Ich meine, elektronisch kann nichts schief gehen. Ich trenne ja bloß. Würde ich nun irgendwo einen R einlöten der nicht reinghört wäre wohl evtl. nicht so gut.
Wenns so klappt...

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Plauzentiger« (2. Januar 2020, 00:38)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Januar 2020, 01:29

Piezo/Switch wäre Crash mit Choke ?
Jepp.

Und da habe ich scharfsinnig geschlossen, ok, also dieses deutlich günstigere Kabel ohne Widerstand?!

Also geht. Es ist auch nur fürn China oder Splash oder ähnliches - Cowbell. Würde jetzt nicht unbedingt auf die Idee kommen, da zwei Snares draus zu machen - obwohl sone kleine SideSnare...
...Ich meine, elektronisch kann nichts schief gehen. Ich trenne ja bloß. Würde ich nun irgendwo einen R einlöten der nicht reinghört wäre wohl evtl. nicht so gut.
Wenns so klappt...
Nun, wenn's bei Medeli (ist ja auch quasi Alesis) mit normalem Y-Kabel klappt, was ich gar nich aufm Schirm gehabt hab, kannst du's vielleicht sogar versuchen, mit 'ner SideSnare. Schief gehen (zerstören) kann e nix, auch mit R. Bitte berichten!