Sie sind nicht angemeldet.

chappinski

neues Mitglied

  • »chappinski« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:02

TD9 Modul füttern

Hallo und willkommen leute,

ich bin drauf und dran mir ein TD9 zu holen.
Kann ich den dort eigene Drumsounds mittels (z.B. USB Stick) über das Modul abrufen und spielen?
Bzw. wie kann ich den eigene Drumsounds erstellen? Mit Logic ? oder GarageBand?

Ich habe eine Anfrage erhalten, mit einem V-Drum live zu spielen, erhalte dann von der Band/Sänger die Sounds. Geht das mit einem TD9?

Vielen Dank schon mal im vorraus.

Olli :)

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:14

Ich habe eine Anfrage erhalten, mit einem V-Drum live zu spielen, erhalte dann von der Band/Sänger die Sounds. Geht das mit einem TD9?


Wie immer an dieser Stelle : Nein das geht nicht!

Das geht z.B. mit Rolans SPD-SX oder YAMAHA DTX-MULTI 12 Und demnächst kommt auch was sehr preiswertes von Alesis.

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:16

Du kannst keine Sounds auf das Roland laden. Aber du kannst eine Drumlibrary (Wie z.B. EZdrummer) auf dem PC ansteuern.
Natürlich kannst du mit dem Set Live spielen. Machen außer mir, hier noch einige andere. Es sei den, du findest in der Verpackung einen Beipackzettel, der dies explizit verbietet. Dann hast du natürlich Pech gehabt. :)
Was du vorher klären solltest, was dort als PA vorhanden ist oder ob du selbst für den Drumsound sorgen musst.
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

chappinski

neues Mitglied

  • »chappinski« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:35

aber ich kann doch eigene Sounds, welche ich dann auf einen USB-Stick abspeicher, spielen??? so sagte man es mir im Laden!!!

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:50

so sagte man es mir im Laden!!!


Du kannst MP-3 oder wav Dateien abspielen aber nicht per Pad-Anschlag und schon gar nicht auf die Pads verteilt.

Welcher Laden?

Edit: aber mal davon abgesehen finde ich das man mit den TD-9 Sounds schon recht gut arbeiten kann.
Was aus der PA kommt ist immer noch was anderes als das was im Kopfhörer zu Hören ist.

  • »Der Dührssen« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: bei Frankfurt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:02

Denke auch, dass die Td9-Sounds (zumindest zum Proben) vollkommen ausreichen. Zumindest kann man sie ja noch grob editieren.
Live würde ich wie oben schon erwähnt mit EZDrummer oder Addictive Drums arbeiten...schnellen Rechner vorausgesetzt.

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:16

Live würde ich wie oben schon erwähnt mit EZDrummer oder Addictive Drums arbeiten...schnellen Rechner vorausgesetzt.


Das kann natürlich jeder sehen wie er will, aber Das Publikumm ist zu 95% von den E-Drum-Sounds positiv überrascht (meine Erfahrung)

chappinski

neues Mitglied

  • »chappinski« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:50

ok, soweit so gut,

aber mit welchem Modul kann man die Sounds per Pad-Anschlag spielen?

und was ist mit MIDI? Wenn der Tontechniker ein MIDI-Player hat, dann gibt er mir die Sounds vor, und das Modul ist nur dazwischen gestellt, ist das so richtig?

chappinski

neues Mitglied

  • »chappinski« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:56

Kann ich den EZDrummer per USB-Stick oder externer HD auf dem Modul laden oder geht das nur mit einem MAC/PC ??

Sorry die vielen Fragen, aber dies ist echt Neuland für mich.
Danke euch schon mal für die Hilfe bis her.

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:57

und was ist mit MIDI? Wenn der Tontechniker ein MIDI-Player hat, dann gibt er mir die Sounds vor, und das Modul ist nur dazwischen gestellt, ist das so richtig?


Im Prinzip ja. Das ist in dem Fall der beste und einfachste Weg für Dich, so fern der MIDI-Player (wie auch immer der aussehen mag) vorhanden ist.

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:06

Du kannst in der Regel gar nichts, weder über externe HD/USB Stick auf dein Modul laden. Für den Einsatz einer Drumlibrary brauchst du PC/Notebook. BS ist erst mal egal, da sollte es für jeden etwas geben.
MIDI sind im Gegensatz zu Audio reine Steuersignale und die haben mit Sound erst mal gar nichts zu tun. Die steuern dann im PC/Notebook deine, z.B. in EZDrummer ausgewählten Sounds.

So ein MIDIplayer, befürchte ich, wird einen übleren Sound erzeugen, wie die Werksounds.

Ich würde dir dringend empfehlen, die FAQs durch zu lesen. Dort steht fast alles Wissenswertes zum Thema E-Drum.
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

chappinski

neues Mitglied

  • »chappinski« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:13

ok ;) und vielen Dank nochmal für eure Infos.

Schönen Abend noch und bis zum nächsten mal.

Brain81

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:15

Ich habe eine Anfrage erhalten, mit einem V-Drum live zu spielen, erhalte dann von der Band/Sänger die Sounds. Geht das mit einem TD9?


Wie immer an dieser Stelle : Nein das geht nicht!

Das geht z.B. mit Rolans SPD-SX oder YAMAHA DTX-MULTI 12 Und demnächst kommt auch was sehr preiswertes von Alesis.

Was kommt denn da von Alesis raus?