Beiträge von Der Dührssen

    Sehr schön! Ich wünsche deiner Tochter ganz viel Spaß mit dem Set! Möge sie lange Freude daran haben :)

    Ansonsten ein wirklich nicht böse gemeinter Rat: Poste keine Bilder von deinem Kind im Internet.
    Klar ist das hier ein Fachforum, aber trotzdem ist alles öffentlich einsehbar und du hast am Ende keine Kontrolle mehr darüber, wer die Bilder runterlädt und anderweitig verbreitet. Und du willst nicht, dass am Ende irgendwelche Pädos...ich fahre hier mal nicht weiter fort, sonst werd ich wieder wütend (grade gestern wurde in meinem Feed dazu aufgerufen, einen Account zu melden, der geklaute Babyfotos auf Instagram hochgeladen hat. Das geht leider echt schneller als man denkt).

    Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Schließe mich der allgemeinen Meinung an: Für 500€ bekommst du neu nichts gutes, so wie du es scheinbar definierst. Für 500€ bekommst du halt Einsteigersets mit schlechter Hardware und schlechten Becken sowie Werksfellen, die du wahrscheinlich direkt austauschen kannst.

    Neu wird es komplett ab 900€ annähernd interessant, aber selbst da bewegen wir uns immer noch im Einsteigerbereich.
    Willst du wirklich gute Instrumente kaufen, landest du schätze ich eher bei 1500€. (700€ die Kessel, 300€ die Hardware, 100€ der Hocker und 400€ die Becken).

    Würde für den Anfang definitiv gebraucht suchen. Die meisten Sets sind neuwertig und kosten nur einen Bruchteil.
    Aber selbst hier dürften 500€ knapp werden, wenn du nicht entweder Glück hast oder keine Kompromisse eingehen willst.

    Ich empfehle dir, dich einfach mal ins Forum einzulesen und die Suche zu verwenden. Im Grunde gibt es alle Infos, die du brauchst, schon in entsprechenden Threads aufgearbeitet.

    Liebe Grüße und schöne Feiertage :)

    Angesichts seiner anderen Angebote dachte ich mir schon, dass er es wohl eher hochpreisig ansetzt. Ich bin kein super Mapex-Kenner, erinnere mich aber, dass es diese Sets mal eine (kurze) Weile für 50% bei Thomann gab. Ich hatte mir eins in exakt diesem Finish bestellt. War glaube ich das letzte, 20-10-12-14 für 499,-. Der NP lag wohl damals (? ca. 3-4 Jahre her?) bei 1000,- (teils auch 1200,-). Insoweit wären 1900,- happig bzw. nahe am oder schon über dem damaligen NP. Andererseits ist die Konfig besonders und der Zustand soll ja gut sein ... tjanu.

    Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Vielleicht meinst du die Mars Serie. Saturns waren bei Thomann meistens für 999€ oder vielleicht mal für 750€ im Sale, dann aber nur als 3pc. Die UVP lag immer so bei knapp 1.200-1.500€ :)

    Hab gerade noch mal geguckt. Es war zwar ein Saturn V (August 2017) und auch die 999,- stimmen, aber es war nicht von 999,- auf 499,- reduziert, sondern AUF 999,- (von vermutlich 1999,- ... habe was mit 50% im Sinn). ;)

    Nicht ganz, aber nah dran. Das Exotic V (das habe ich bei mir im Proberaum) in 22-10-12-14-16 hat 1999€ gekostet und war meine ich nicht im Sale.
    Auf 999€ reduziert war die Konfiguration 20-10-12-14 (mit gebohrter Bassdrum). UVP wären da 1500€ gewesen meine ich. Das weiß ich, weil ich damals auch diese Version gekauft habe 8o

    Anyways: Das sind allesamt richtig gute Sets und das Geld auch wert :)

    Gerne :)

    Ich glaube, wenn es nur um ein paar Stunden geht um wieder reinzukommen, ist dein Wunschgenre erstmal gar nicht so wichtig.
    Es sei denn natürlich, du möchtest doch auch langfristig mit dem Lehrer zusammen arbeiten.

    Du hast ja gesagt, dass du recht lange pausiert hast. Gerade nach so einer Dauer wäre es denke ich sinnvoll, erstmal einen Blick auf die Technik zu werfen - die ja bei Black Metal auch nicht unerheblich ist. Und da "reicht" ja ein Lehrer, der dir verschiedene Grips zeigen und auf deine Handhaltung bzw. den Rebound achten kann.

    Angesichts seiner anderen Angebote dachte ich mir schon, dass er es wohl eher hochpreisig ansetzt. Ich bin kein super Mapex-Kenner, erinnere mich aber, dass es diese Sets mal eine (kurze) Weile für 50% bei Thomann gab. Ich hatte mir eins in exakt diesem Finish bestellt. War glaube ich das letzte, 20-10-12-14 für 499,-. Der NP lag wohl damals (? ca. 3-4 Jahre her?) bei 1000,- (teils auch 1200,-). Insoweit wären 1900,- happig bzw. nahe am oder schon über dem damaligen NP. Andererseits ist die Konfig besonders und der Zustand soll ja gut sein ... tjanu.

    Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Vielleicht meinst du die Mars Serie. Saturns waren bei Thomann meistens für 999€ oder vielleicht mal für 750€ im Sale, dann aber nur als 3pc. Die UVP lag immer so bei knapp 1.200-1.500€ :)

    Moin! Beim Exotic darfst du aber nicht vergessen, dass das limitierte Sondermodelle sind, die preislich etwas über den (wie bei dem Set hier) Standardfinishes lagen. Ich hab ein Ver Exotic in diesen Größen. Das war umgerechnet gefühlt 200-300€ teurer. Saturns gibts hin und wieder mal im Sale für 1000-1100€.

    Ich habe auch noch ein IVer Saturn, das habe ich mal als 4pc für 600€ erstanden. Gebraucht findet man ähnliche Set-Ups hin und wieder mal für 600-700€.
    Wenn du sowas erwischst und dann zufällig passende Einzeltrommeln findest, kommst du preislich wahrscheinlich sogar günstiger raus. Wird aber dauern.

    Für das Set hier kann man sicher noch 1500€ nehmen und du zahlst letztendlich auch für die zweite Bassdrum in 18" und dafür, dass du direkt alles und im selben Finish hast.

    Letztendlich musst du entscheiden ob du das Set willst oder nicht. Rein mit dem potentiellen Wiederverkaufswert zu spekulieren, ergibt bei so nem Set wenig Sinn.

    Ich würde mal behaupten, heutzutage spielt Spotify eine tragende Rolle.
    Hier in die genrespezifisch relevanten Playlists reinzukommen ist schon ein Sechser im Lotto.
    Jetzt halt zu spät, vielleicht habt ihrs auch gemacht: Aber beim Upload Eurer Songs könnt ihr zum einen einen Song für eine Playlist bewerben und zum anderen könnt ihr einen Presave-Link erstellen, den ihr rumschicken könnt.

    Je mehr Presaves, umso relevanter stuft Spotify den Release ein.

    Ansonsten gibt's viele private Playlists mit vielen Followern, deren Eintrag sich die Besitzer leider aber meistens bezahlen lassen. In der Regel irgendwas zwischen 10€ und 50€. Ist ätzend, aber kann unter Umständen auch schon Impact haben.

    Influencer gibts je nach Genre auch einige, die Reaction-Videos machen. Das lassen sie sich dann vermutlich aber auch bezahlen.
    Manchmal reicht aber auch z.B. ein Merchpack oder so, für das sie dann nen Post machen.

    Entscheidend ist einfach, dass andere Leute euren Kram teilen. Ist ausgelutscht, aber Gewinnspiele können dazu beitragen.

    Reviews eignen sich gut als Referenz fürs Booking, Impact auf die Reichweite hält sich glaube ich in Grenzen, dazu sind sie ohne namhaften Vertrieb auch eher schwer zu bekommen.

    Im Zweifelsfall einfach immer New Breed ^^

    Damit hat man auf jeden Fall ein paar Jahre zu tun :thumbup:

    Aber hallo! Ich arbeite es grade von vorne bis hinten durch, nach Möglichkeit pro Tag (klappt natürlich nicht immer) ein System in den Leseübungen I-V.


    Sitze jetzt seit knapp zwei Monaten dran und hab jetzt grade so alle „einfachen“ Systeme durch.


    Alternativ geht das selbe auch mit Stick Control.


    Die ersten ~10 Seiten sind auch prima, wenn man sich die Stickings für die linke Hand raussucht.

    So, wir haben uns endlich mal wieder in Person treffen und einen Song aufnehmen können.
    Dieses Mal sogar mit einer kleinen Premiere: Das erste mal haben wir, man höre und staune, nämlich einen Sänger :)

    Ganz entspannte Nummer, für einen entspannten Sonntag:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also die App brauchst du für Tumblr. Truth hat ne eigene Website.
    Aber da das ein kleiner Custombauer ist, dessen Reichweite auch eher abgenommen hat in den letzten Jahren, kann es sein, dass man da nicht mehr so aktiv im Netz unterwegs ist (Facebook ist bei denen auch seit zwei Jahren tot).

    Die Sets bestehen imho aus Keller-Shells mit exklusiverem Finish, wie es bei anderen Custom-Bauern halt auch der Fall ist.
    Wenn man Aaron Gillespie mag (oder einfach nur die Farbe), ist das sicher ein brauchbares Set.

    FYI: Truth war ca. zwischen 2005 und 2012 recht bekannt in der Pop-Punk und Metalcore-Szene. Aaron Gillespie ist Drummer der Band Underoath, die damals auch recht bekannt war. Weitere Bands, deren Drummer Truth spielen bzw. gespielt haben, sind z.B. Paramore, Falling In Reverse, August Burns Red, Texas In July,and so on.

    Vom Gillespie-Kit gibts nach meinen Recherchen weltweit übrigens 85 Stück.

    ...oder besorg die von XDrum und berichte uns :D
    Günstig muss ja nicht schlecht sein. Hatte mehrere Jahre lang Code-Felle (zugegebnermaßen zu günstigen Bezügen), die waren für das Geld echt fein.