Sie sind nicht angemeldet.

Flausch

Mitglied

  • »Flausch« ist männlich
  • »Flausch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Juni 2004, 14:57

Granite Blocks und andere Schwierigkeiten

Weiha...das war ein schwere Geburt. Seit zig Jahren war ich auf der Suche nach so etwas wie einem "Jumbo-Jam-Block", da mir die normalen Jam-Blocks/Blast-Blocks etc. vom Klang zu hoch waren. LP hatte mal vor längerer Zeit so ein Teil im Programm, dass aussah wie einer der grossen Granite Blocks, nur in schwarz. Die Granite Blocks gab es damals noch gar nicht. Leider konnte ich so ein Teil damals nirgends auftreiben, obwohl Rene Creemers das Teil in seinem Video spielt, und auch Mike Portnoy spielte es bevor er es durch die 5 Granite Blocks ersetze (zu hören z.B. am Anfang von Surrounded auf der Images & Words).
Dummerweise gab es auch die Granite Blocks lange Zeit nicht einzeln zu kaufen, und alle wollte ich dann doch nicht in mein Drumset integrieren, auch wegen dem Preis

Seit neuestem gibt es die Teile jetzt endlich einzeln und ich habe mir den zweitgrößten Block gekauft. Nur tollerweise gibt es außer der Halterung für alle 5 Blocks keine passende Einzelhalterung, laut Aussage vom Produktmanager von GEWA.
Naja, ich werde mir jetzt eben selbst was basteln. Hab noch eine Halterung von einer alten Kuhglocke an die ich eine Halteplatte zum verschrauben dran schweissen lasse.

Aber schon komisch, dass man die Teile einzeln kaufen kann (laut GEWA als Ersatzteile. Wie kriegt man sowas denn kaputt?), aber keine passende Halterung kriegt, oder?

metalfusion

Drumming (vor allem so kompliziertes Zeuch)

  • »metalfusion« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

Wohnort: Hilden

Endorsements: Agner, DW, LP, Remo, Zildjian

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Juni 2004, 15:03

Hast Du schon mal versucht, ob eine Jamblock oder Holzblock Halterung von LP passt? Die gibts auch einzeln.

Flausch

Mitglied

  • »Flausch« ist männlich
  • »Flausch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Juni 2004, 15:41

Ne, die passen nicht, da die 2 Bohrungen beim Granite Block viel weiter auseinander liegen. Hab einiges probiert. Und wenn der Produkt Manager von GEWA Deutschland sagt da gibt's nichts, dann glaube ich das mal, auch wenn ich es nicht verstehen kann.

Naja, ich poste mal ein Bild, wenn die selbstgeschweisste Halterung fertig ist. ;)

4

Dienstag, 15. Juni 2004, 16:03

Genau. Selber machen ist doch noch das Allerfeinste! Fuck for überteuerte-original-Teile!!

Ich könnte mir z. B. vorstellen, dass in deinem Fall eine Konstruktin mit solchen Locheisen (die es in allen Größen und Ausführungen/Bohrungen im Baumarkt gibt) und ein paar Schrauben die schweißfreie Lösung sein könnte.
Von den Dingern kannst du notfalls mehrere verbinden und sie auch zurechtbiegen; die sind klasse flexibel (im Sinne von "vielseitig", nicht "schlabberig"). ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chuck-Boom« (15. Juni 2004, 16:04)


Kai aus der Kiste

Nachtschicht

  • »Kai aus der Kiste« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2002

Wohnort: Kelsterbach

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. Juni 2004, 15:27

RE: Granite Blocks und andere Schwierigkeiten

Zitat

Original von Flausch
...und auch Mike Portnoy spielte es bevor er es durch die 5 Granite Blocks ersetze (zu hören z.B. am Anfang von Surrounded auf der Images & Words).

Danke für die Information! Ich habe mir damals 'nen Wolf nach was passend klingendem gesucht, als unser Basser auf die verrückte Idee kam, wir könnten ja mal zu Übungswecken was von Dream Theater covern.... :rolleyes:
Fell- & Beckenriss wünscht

Kai aus der Kiste

SUCHE: Sonor Designer Thin Maple 10x08 Tom, möglichst durchgehende Böckchen und möglichst in Azur

Flausch

Mitglied

  • »Flausch« ist männlich
  • »Flausch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Juni 2004, 16:51

Nichts zu danken! :D
Wenn ich mich nicht zu sehr irre, kann man das Ganze sogar auf dem "Live in Tokyo"-Video (dass demnächst auch als DVD rauskommt) sehen.
Kurz danach hat er das Teil dann durch die Granite Blocks ersetzt, die dann erstmals auf der Awake z.B. in der ruhigen Bridge von "Innocence Faded" zu hören sind. Für DT-Drum Fragen bin ich Experte, da ich Fan der allerersten Stunde seit WDADU bin... ;)

Flausch

Mitglied

  • »Flausch« ist männlich
  • »Flausch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Juli 2004, 18:04

So, die Halterung ist fertiggeschweisst und ich könnte mir nicht Stabileres und Besseres vorstellen... :]

Der Memorylock von einer alten Cowbell wurde an das Metallstück geschweisst und dieses ist mit dem Graniteblock an seinen dafür vorgesehenen Bohrungen verschraubt.




Cat

Mitglied

  • »Cat« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Februar 2004

Wohnort: D/NRW/DEUTSCHLAND

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Juli 2004, 22:42

Granitblock, ist daß das graue Teil?
Wenn ja, wie wird es eingesetzt? Welche Art von Klang hat es??

Greetz, Cat
"A Brother might not always be right, but he's always my Brother"
ICQ: 101 984 994
Mein Tamburo

mein Lieblingshändler:

Flausch

Mitglied

  • »Flausch« ist männlich
  • »Flausch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Juli 2004, 08:44

Also... ja es ist das graue Teil! Eingesetzt wird es in dem man draufschlägt und es klingt ungefähr so: Pllllokkkkkkk! :D :]

Ernsthaft: Im Drumset kann man es gut als Sidestick-Ersatz einsetzen oder einfach um Akzente zu setzen. Aber das kommt natürlich auch auf die Musikrichtung an. Hör Dir das oben erwähnte "Surrounded" von Dream Theater an. Da ist der Block am Anfang zu hören. Oder geh einfach mal auf die diesen Link! Dort kannst Du unten auf der linken Seite die Granite Blocks anspielen, indem Du mit der Maus drüberfährst. Der den ich habe ist der zweitgrößte, also vorletzt angespielte, was man in dem schnellen Geklapper aber nicht so gut raushört. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flausch« (9. Juli 2004, 10:49)