Snare geputzt - sieht aus wie neu :-) update

  • Hallo Leute,


    habe ich meine Snare geputzt, das Ergebnis will ich euch nicht vorenthalten :D



    Wem jetzt die Tränen in den Augen stehn, weil es sich um einen Ferromangankessel handelt, der kann mir ja mal sagen, wie er die Snare denn restaurieren würde.


    Ich spiel die jetzt seit 4 Jahren mit meshheads. Früher habe ich immer Remo Ambassadorfelle draufgehabt, die weissen angerauhten.
    Ich würd mir jetzt gern so nach und nach nen Zweitset zulegen und die Snare wieder benutzen, d.h. wieder akustisch umbauen. Nur bin ich mir einfach nicht sicher, welche Felle heute am besten in Frage kommen. Der Markt hat sich so verändert, dass ich da null Durchblick hab.
    Also was würdet ihr denn für Felle draufziehen und vielleicht noch für welchen Sound ungefähr. Könnte nämlich sein dass ich in Kürze die Region und damit Band und Stil wechseln muss.
    Ich würde einfach gerne ein bisschen mehr über die Einsatzmöglichkeiten meiner 8" Snare wissen, oder macht es nur Sinn damit Rock zu spielen. Bin da ein bisschen angestaubt, weil zu lang ge-edrumt.


    Gruss
    Psycho

    Einmal editiert, zuletzt von Psycho ()

  • einen 14x8er nahtlosen ferromangankessel mit MESH-FELLEN? 8o


    junge, du hast nerven!


    eine solche waffe auf diese art und weise zu kastrieren, grenzt schon an geistigen verfall! :P
    ich beantrage die vormundschaft und das sorgerecht für den armen kessel ;)


    spaß beiseite. unbedingt wieder akustisch spielen das teil.
    man kann jeden eimer mit mesh-fellen beziehen, aber doch nicht so ein prachtstück.
    ich hab grad ne alte tama swingstar bei ebay drin, falls du nen neuen alten eimer brauchst ;)

    Keep it centered, keep it low!
    Keep it running, let's go!
    Watch it climb on its own,
    The more we see the more we know!

  • Zitat

    Original von rammsteinfan
    einen 14x8er nahtlosen ferromangankessel mit MESH-FELLEN? 8o


    junge, du hast nerven!


    eine solche waffe auf diese art und weise zu kastrieren, ....


    du kannst dir denken warum er das DIng so eifrig putzt;)
    Akustische Impotenz ist halt auch Impotenz, gelle


    Dabei sieht das Ding saustark aus! Ganz im Ernst

  • von wegen akustische Impotenz :D


    immerhin ist das mit dem putzen auch schon wieder monate her und sie sieht fast wieder odentlich aus


    nee, ich will sie ja eigentlich auch umbauen, nur gabs bisher keine Gelegenheit dazu. Und mal ehrlich. Lieber seh ich diese snare mit meshheads vor mir, als ne Tama mit dem Wissen, dass meine Phonic dann nur im Case verstaubt. Ich hab im Moment leider keine Gelegenheit akustisch zu spielen. Die Snare geht dadurch ja auch nicht kaputt. Es werden auch wieder andere zeiten kommen... wenn ihr jetzt noch wüsstest, was seit 5 jahren an Becken unter meinen Bett verstaubt... ohjeje


    das mit dem umzug steht evtl. immer noch an und wenns dann auch noch mal deswegen ne andere Band wird, werde ich gleich wieder akustisch einsteigen und das TD-8 nur noch für zu Hause benutzen.


    es ist halt na art konservierung für bessere zeiten, mehr nicht


    Gruss
    Psycho

  • Servus,


    tja der eine hats und kann`s sich leisten so eine Snare
    zu kastrieren; dem anderen bleibt der Mund offen..
    ---
    Ich bin zwar neugierig, aber nachdem ich jetzt gesehen habe,
    was du mit dieser Snare gemacht hast, dann möchte ich
    lieber nicht wissen, welche "Becken-Schätze" sich unter deinem
    Bett befinden.
    ---
    Also ich möchte gerne dabei sein, wenn Du diese Snare wieder
    normal bespannt spielst, hörst.. dann möchte ich gerne dein
    breites Grinsen sehen wollen.. :]

  • Moin Leute,
    ihr müsst nicht denken, dass ich die Snare nicht wertschätzen würde, ganz im Gegenteil. Die habe ich mir 1989 gekauft. Vorher hatte ich ne Gretsch-Holzsnare, die einfach nicht zu unserer Musik passte. Für die Phonic Plus habe ich meine Fender Squire-Klampfe verkauft und habe ausserdem ewig und drei Tage Mathenachhilfe gegeben. Sie hat damals 700 DM neu gekostet, falls es interessiert.


    In den letzten "Jahren" habe ich sie einmal geputzt und dafür einfach mal den kessel aufgemacht. Sonst ist das ja auch nicht nötig, weil Meshheads eben nicht wie normale Felle nach 6 Monaten durch sind. Was ich wirklich toll finde am Ferromanganstahl: nach ein paar Minuten mit nem trockenen Lappen drüber sah sie halt wieder aus wie neu, kein Rost, keine chrompickel... wie auch. Dann habe ich in einem Anfall den Thread hier eröffnet. Und die Gratungen sind wirklich ein Traum. Ich weiss nicht, wie die Snares heute von innen aussehen, aber diese hier ist dermassen toll verarbeitet, dass man den Kessel gar nicht mehr zumachen will.


    Wie sie klingt, weiss ich natürlich genau, und wenn sie mal wieder akustisch ist, werde ich nicht nur wegen der Snare ein breites Grinsen haben, denn auf meinem Force 3000 sind ja auch Meshheads drauf. Das hätte ich auch schon lange alles wieder umgebaut und die Meshheads auf nen Zweitset gezogen, nur leider habe ich keine Kohle dafür, weil die Rezension nicht spurlos an mir vorbeigegangen ist. Aber irgendwann kommen wieder bessere Zeiten und dann werde ich als erstes in ein zweites drumset investieren. So die Theorie.


    Ich übrigen habe ich meshheads drauf gezogen, weil wir Probleme bei der Mitmusikersuche hatten. Unsere Musik braucht ein Keyboard, wir fanden aber lange niemanden. Deswegen haben wir uns für die Samplevariante entschieden und ein PC, geeignete Software und das Triggerset wurden angeschafft. Jetzt sind wir zwar wieder komplett und könnten eigentlich auch drauf verzichten, aber meine Mitmusiker möchten nun auf den Comfort des edrums auch nicht mehr verzichten. Sie befürchten ne Lautstärkeexplosion im Proberaum und Gehörschäden. In unserem Alter ist man ja ängstlicher. :rolleyes:


    Vor ein paar Tagen habe ich von unserem Gitarristen ne DVD von einem Gig bekommen, in dem das ganze Set akustisch zu sehen und zu hören ist. Wenn ich wüsste, wie man aus ner DVD einzelne Stücke als mpg-file exportiert, stell ich gerne mal ne Hör- und Sehprobe hier rein.


    Dem Themenstarter (von dem anderen Thread, der diesen Thread wieder nach oben geholt hat). kann ich die Snare jedenfalls sehr ans Herz legen, v.a. wenn man die bis zu 200 Euro gebraucht bekommt. Allerdings ist sie nicht einfach laut. Man kann die Phonic Plus auch sehr leise spielen und sie spricht sofort an. Ist halt vor allem ne Frage des rankommens, denn sooft (wenn überhaupt) steht sie wohl nicht bei ebay. Die Signature-Ferromangan habe ich da allerdings schön öfter gesehn. Die hat den selben Kessel, nur dazu ne Parallelabhebung, die eigentlich keiner braucht und ist deswegen noch deutlich schwerer (und teurer). Vom Klang tun die sich aber nichts.


    Gruss
    Psycho

    3 Mal editiert, zuletzt von Psycho ()

  • Zitat

    Original von Psycho


    Wie sie klingt, weiss ich natürlich genau, und wenn sie mal wieder akustisch ist, werde ich nicht nur wegen der Snare ein breites Grinsen haben, denn auf meinem Force 3000 sind ja auch Meshheads drauf. Das hätte ich auch schon lange alles wieder umgebaut und die Meshheads auf nen Zweitset gezogen, nur leider habe ich keine Kohle dafür, weil die Rezension nicht spurlos an mir vorbeigegangen ist.


    Mir geht es ähnlich. Mein 3000er fristet auch sein Dasein mit Meshheads und eine meiner schönsten Snares leider auch :( Aber was tut man nicht alles, um üben zu können...



    Enzi

  • @psycho
    ich hab letztens die signature geputzt, die war jetzt 15 jahre im keller. ich hab die böckchen runter genommen und da drin ist eine schaumstoffeinlage, die das vibrieren verhindert. leider ist das zeugs völlig zerbröselt. hab ich dann durch dämmfliz ersetzt.


    also:
    wenn du mal neue heads aufziehst, schraub mal ein böckchen runter und schau dir den schaumstoff an. kannst dir viel zeit sparen, wenn du den ersetzt bevor das teil scheppert...


    hansemann

  • es gibt ein kleines update :D


    ich musste heute nämlich nochmal putzen.
    Es gibt ne neue Snare, eine Pearl Mirror Chrome, die meine Sonor jetzt von dem Trigger erlöst hat:



    Hab ich für 51 Euro bei ebay ersteigert und muss sagen, die ist erstaunlich gut verarbeitet Sehr sauber gegratet, hab das mal mit ner Taschenlampe im Kessel auf dem Küchentisch geprüft, alles ganz plan.



    stripteasetime: Sehen sich irgendwie ähnlich so ohne bikini



    Die Pearl ereilte schliesslich ihr unwiderufliches Schicksal. Die Teppichmechaniken habe ich abgebaut, so kann nix klappern:



    und mein schätzchen darf endlich wieder laut klingen :D



    hier nochmal von hinten, kleine erotikshow für steelfetischisten :P



    Gruss
    Psycho



    hansemann,
    danke für den Tipp noch mit dem Schaumstoff. Hab den heut mal ausgestauscht, war allerdings noch nix zebröselt, aber wenn man schon mal alles abhat, kann mans ja für die nächsten 20 Jahre wiede fit machen

  • sieht schon lecker aus. wie das monster wohl klingt? ... du willst nicht zufällig mal nach coburg kommen?? :P


    aaaaber... du scheinst nicht viel essen zu bekommen, oder?

    Dateien

    • yummy.jpg

      (4,05 kB, 264 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    DIR verkauf' ich nichts!

  • son quatsch, wir haben im Proberaum Biber :D


    aber gut gesehn, nur sind die Sticks schon ca. 5 Jahre alt und die Opfer waren allerhöchstens ein oder zwei Becks Alkfrei.


    Zitat

    Original von Paralyzedwie das monster wohl klingt?


    sie hat halt den selben Ferromangankessel wie die signature, nur ohne Parallelabhebung. Vom Sound tun die sich nicht viel. Ist durch Tiefe eine sehr flexible Snare, die du über die Stimmung fast in jede Musikrichtung bringen kannst, in denen Piccolo nen Fremdwort ist.
    Kannst ja mal hier oder hier reinhören, da ist sie drauf


    Zitat

    Original von macmarkusakku aus der bosch-blau-serie? den hätt' ich gerne ...


    Leider nicht. Komm zwar aus ner Handwerkerfamilie, aber es hat nur für Makita gereicht


    Gruss
    Psycho

  • die umstrukturierung lässt mich doch wieder viel fröhlicher dreinblicken ;)


    so muss das sein.


    die audiofiles lassen allerdings eher den charakter einer piccolo erkennen,
    als den einer ausgewachsenen 14x8er. :P
    zumindest der unschuldige mann lässt mir das so rüberkommen...

    Keep it centered, keep it low!
    Keep it running, let's go!
    Watch it climb on its own,
    The more we see the more we know!

  • hast schon recht, das zweite ist nen bisschen blechern gemixt, obwohl auch in nem Studio entstanden. Andere Mixer, anderes Mikro und schon ist alles anders...
    das erste ist von Luke Herzog gemixt, damals noch Keyboarder und Arrangeur bei den Scorpions. der sollte eigentlich mitbekommen haben, dass es ne 14x8er ist =)
    ist aber schwierig, um mal zu hören wie das Teil klingt, müsste man sie mal separat aufnehmen, im Bandgeschehen geht das doch ganz schön unter.
    Die Snare ist auf jeden Fall nicht nur laut und tief, ausser wenn man das so haben will. Sie lässt sich halt in jede Richtung präparieren, ausser in Richtung Holzsound, da geht gar nix.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!