Sonor Force 505 Toms entkoppeln

  • Zwischen Stimmschraube und Spannreifen, versteht sich!
    Ich kann auf den Pics leider nicht erkennen, ob dein 505 auch damit ausgerüstet ist.
    Gibts für kleines Geld im Baumarkt und ist meiner Meinung nach der erste und günstigste Anfang.
    Hat natürlich auch zur Folge, daß du dein Set komplett neu stimmen musst...
    Viel Erfolg!
    Ralf.

  • Ich würde da ehrlich gesagt auch garnichts mehr finanziell reinbuttern... insbesondere in der Gewißheit was an Shellsets auf dem Gebrauchtmarkt oft für kleines Geld zu haben ist.


    Ein kleiner Tip noch - der nichts kostet. Die Folgen hört nicht jeder... aber er kostet wirklich nichts!
    Viele Tom-Systeme mit "Nylonball" erlauben etwas mehr Sustain der Toms, wenn man die Flügelschraube (die jene schwarze Kugel fixiert) nicht so stark anzieht. Die Kehrseite ist mitunter, dass man vielleicht alle 14 Tage mal nachjustieren muß. Aber in den Ohren einiger Drummer (nicht aller) ist das hörbar. Die Toms wirken nicht so abgewürgt bzw. "gemutet". Ob im Bandkontext auch noch wahrnehmbar? Das ist wieder ein anderes paar Schuhe... TOMS :-)


    Das Prinzip kann man noch durch ein weiteres Detail erweitern, indem man auch die andere Schraube am Tom selbst (zur Fixierung des Toms an dem L-Stück) nicht so fest anzieht... sondern nur ganz, ganz leicht.


    Aber wenn es nun um das Sparen geht auf ein höherwertigeres Set (von Sonor oder sonstwem) bzw. das verhindern von Folgekosten (Wichtig , im Falle des Wiederverkaufs: für ein 505 mit Rims wird Dir kaum einer der bei Verstand ist :-) auf dem Gebrauchtmarkt mehr zahlen, als für 505 ohne Rims) dann würde ich das als erstes probieren.


    Wie schon mehrfach angesprochen kann das konsequente üben/ausprobieren/Kollegen um Hilfe bitten "wie stimme ich richtig?" oftmals mehr Auswirkung auf den Sound haben als Rims, Starcast, ISS, Optimount, YESS, I.T.S. etc. etc.


    edits: Rechtschreibung

  • Hey Danke für eure weiteren Antworten!


    Die Kunstoffunterleger werde ich mir zulegen. Neu stimmen macht mir nichts. Es handelt sich ja nur um das 12" Tom wo ich keinen gescheiten Sound rausbekomme.
    Vll liegt es tatsächlich an der "schlechten" Qualität des günstigen Sonor Sets... Aber ich kann mir im Moment kein neues Shellset kaufen. Meine Befellung ist Ambassador (coated oben clear unten) und die Felle sind noch gut in Schuss (Ca 6 Monate alt).


    Ich habe nun auch schon rumprobiert mit hohen,tiefen Stimmungen und den Differenzen zwischen Reso und Schlagseite aber ich bin nicht zufrieden. Bei Bassdrum und Snare klingt das super. (Auch von anderen Drummern wie meinem Schlagzueglehrer bestätigt...)
    Sonst versuch ich es vll echt nochmal einem bekannten Drummer das Tom in die Hand zu drücken ganz Kommentarlos und ich schaue was bei raus kommt ;)

  • Und, hats was gebracht?
    Ich habe an meinem Phonic die Metalscheiben unter dem Schraubenkopf gelassen und die Kunststoffscheiben nur als Trennung zwischen den Spannreifen und Metalscheiben, dann drücken sich die Kunststoffscheiben auch nicht durch die Löcher. Für meine Signature Snare habe ich 24 ca. 3mm dicke Kunststoffscheiben im Musikhandel meines Vertrauens erstanden, G&G Musicstore in Duisburg. Der Erwin ist in Punkto Schlagzeug & Ersatzteile ganz gut sortiert.
    Ups, war das Schleichwerbung?
    Lass mal bitte an deinen Erfahrungen teilhaben, ich bin schon der Meinung, das es nützt und die Trommeln besser klingen als nur mit Metal-Uscheiben.
    Ralf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!