Kaufberatung bzw Entscheidungshilfe zu E-Drums

  • Ja, wenn man ein Fusspedal nutzt ist es eigentlich auch relativ egal. Bei den Controller Geschichten sieht die Welt anders aus. Da Ambivalent78 nach einer VH10 fragt, gehe ich davon aus das er solch eine Hi Hat spielen mag. Und da ist es halt so das nicht alle Kombination miteinander kompatibel sind.

  • Also das mit dem Display von dem TD-12 habe ich auch mal gehört. Ich persönlich habe das Problem jedenfalls nicht auch nach intensiver Nutzung über viele Jahre gehabt. Wenn du unsicher bist, lass dir doch von dem Verkäufer ein kurzes Video mit Einschalten des Moduls und Aufleuchten des Displays schicken. Dann siehst du direkt, ob es Probleme gibt. Aber ja, mit 2000€ hast du auf jeden Fall mehr Auswahl.

  • Da Ambivalent78 nach einer VH10 fragt, gehe ich davon aus das er solch eine Hi Hat spielen mag.

    Ja, es soll devinitiv eine Hihat sein, die auf einem Hihat Ständer montiert wird. Muss aber nicht unbedingt die VH-10 sein. Weiß zufälllig jemand, worin genau der Unterschied zwischen der VH-10 und VH-11 liegt, außer im Preis und das die VH-11 mit weniger Modulen kompatibel ist? Kann die VH-11 mehr bzw irgendetwas besser?


    Roland Hi Hat’s funktionieren meines Wissens nach nicht an 2Box Modulen. Es gibt da wohl sowas wie einen konverter,

    Richtig, die gibt es von Zourman, benötigt man für Roland Hihats und Ridebecken. Die kosten dann auch wieder je ca. 125.-€.. ist also Quatsch. Ein 2box Modul wird es also wohl nicht werden.




    Zugegeben, je mehr ich mich mit dem gesamten Thema auseinander setzte, desto verunsicherter bin ich :-D


    Ok, wahrscheinlich wird es ein Roland Modul werde... Welches, das ist dann halt noch die Frage.


    Und ich habe mich jetzt schon mal dahingehend entschieden, das ich BD, Toms und Snare aus einem alten Akustik Set selber baue, bzw mit Triggern versehen werden werden. Wie genau, das werde ich mir noch überlegen.

    So ein Jungle Set (16" BD, 12" & 14" Tom + 13" oder 14" Snare) fände ich für mich ziemlich perfekt, aber die sind auf dem Gebrauchtmarkt eher selten zu finden. Aber da kann ich mir ja auch was aus Einzelteilen zusammenkaufen.

  • Ich würde folgendes vorschlagen: sich die einfach erstmal ein Modul deiner Wahl aus! Die 2Box Teile sind mit Sicherheit gut und haben garantiert auch ihrer Vorteile gegenüber anderen. Oder befasse dich einfach mit der Möglichkeit einen Sampler wie EZDRUMMER zu nutzen. Da kann man die Wahl des Moduls fast vernachlässigen, sofern man eines mit guter Latenz erwischt. Da sind andere aber deutlich versierter und können dir sagen ob das mit 2Box, Roland oder Yamaha besser klappt. Bei diesen Medeli, Alesis, Fame etc PP Teilen soll es nicht so gut funktionieren. Für die Wahl der Trigger spielt das Modul erstmal eine untergeordnete Rolle. Auch die Wahl der Becken, wie gesagt außer Ride und Hi Hat, spielen erstmal keine Walzer. Da muss es nicht Roland sein, da reichen auch die Millenium Teile


    Den genauen Unterschied einer VH10 zur VH11 kenne ich nicht. Die VH10 soll leichter sein. Bedenke bitte, wenn du eine VH10 nutzen willst, prüfe erst die Kompatibilität in Verbindung mit älteren Roland Modulen. Die VH11 wird ja so ziemlich von jedem Roland Modul unterstützt. Die VH10 kam ja erst mit dem TD17 auf den Markt.


    Bei den Triggern kannst du noch sparen, in dem du für kleinere Kessel, bis 12“ würde ich empfehlen, Randtrigger wie Wronka Easy Trigger oder Triggera Intrigg nimmst. Jobeky hat auch welche.


    Gruß

  • befasse dich einfach mit der Möglichkeit einen Sampler wie EZDRUMMER zu nutzen. Da kann man die Wahl des Moduls fast vernachlässigen

    Jepp, ganz klar natürlich externe Drum-Sampler spielen, alles andere ist doch albern (außer MimicPro vielleicht). Und der Vorteil ist, man kann ein eDRUMin nehmen welches super kompatibel zu allen Pad-Herstellern und auch DrumSamplern ist; so kann man z.B. ein relativ günstiges PCY-155 als 3Zonen-Ride nehmen und verbrät damit nur einen einzigen Eingang. Und bzgl. DrumSampler kann man locker die ersten Gehversuche mit Freeware machen (SSD5.5). Und bei Hihat auf Ständer würde ich niemals VH10/11 nehmen. VH13 oder schön getrennt mit Controllerpedal. Gibt nämlich sonst evtl. so einige Probleme mit Transitions.

  • Jetzt möchte ich einmal den Nick kurz widersprechen, keine VH12 oder VH13. Ich habe eine VH12 und auch eine VH13 gespielt. Die empfinde ich als unheimlich laut! Die VH11 ist leiser. Ich hatte eine und ärgere mich über den Wechsel! Eventuell wie Nick sagt mit einem Fußpedal und eventuell einem CY12 oder ähnlichem! Ich werde das demnächst Interesse halber auch mal probieren.

  • Ich empfehle auch die Yamaha pcy155

    Und als hihat das rhh135 und den Roland fd9 Controller.

    Hab grad geschaut das vh13 kostet knapp 600€ neu🤔

    Und ob das hihat beim Spielen hoch und runter bewegt da hat man sich nach kurzer Zeit gewöhnt und dafür eine zuverlässige dynamische triggerung.

    Und die Yamaha haben gute spieleigenschafte und sind top Qualität

  • Klingt an sich nicht schlecht das ganze über EZdrummers oder ähnliches laufen zu lassen. Allerdings bräuchte ich dann noch einen passenden Rechner in form eines Notebooks dafür. Ich behalte das aber mal im Hinterkopf. Den wechsel zur Softwarelösung kann ich später immer noch vollziehen.

    Bei den Triggern kannst du noch sparen, in dem du für kleinere Kessel, bis 12“ würde ich empfehlen,

    Warum denn bis 12"... Einfach weil es günstiger wäre oder auch weil bei kleineren Kesseln die Trigger-Eigenschaften besser sind?


    Bzgl der Trigger selber ergibt sich mir da auch noch eine Frage. Sind Mittentrigger wie z.B. die Truss Trigger Schienen nicht weitaus besser im Ansprechverhalten als so eine Seitentrigger-Lösung?


    Und ob das hihat beim Spielen hoch und runter bewegt da hat man sich nach kurzer Zeit gewöhnt und dafür eine zuverlässige dynamische triggerung.

    Mit Controller Pedal ist die Dynamik als o eine bessere?

  • Bei Hi-Hat Pads machte sich positiv bemerkbar, dass die Erkennung des Öffnungsgrades nicht über ein bewegliches Pad mit Abstands-Sensor, sondern über einen separaten Fuß-Controller erfolgt. Es sitzt also immer alles fest an seinem Platz, und das kommt der Erkennung im DrumIt Three offenbar sehr zugute.



    Das ist ein Text aus einem Modul test.

    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht.

  • So, es ist nun ein TD-15 Modul incl. der Drum-Tec Sound Edition geworden. Die Easy Trigger von Wronka sind auch geordert.

    Hardware, Hi-Hat und Becken fehlen jetzt noch. Ein gebrauchtes Ride Becken ist auf dem Weg zu mir, das 16" aus der Alesis Strike Pro Reihe. Ich bin gespannt was das so kann.

    Mesh Felle werde ich jetzt erst einmal die 2 lagigen Millenium Qui Head nehmen.


    Eine frage zu Kabeln an die Erfahrenen hätte ich jetzt mal noch. Kann man die Original Roland Kabel problemlos mit Klinken-kabeln verlängern?

  • Hallo zusammen.

    Als erstes nochmal vielen Dank für eure Beratung.


    Anbei mal ein paar Fotos, wie es aktuell ausschaut. Bin da ziemlich Happy mit ☺️

    Ein zweites Crash kommt demnächst noch dazu.



    Die 12" Stahl Snare wird bald zur Sidesnare.

    Habe mir eine gebrauche 14" Pearl Snare aus der Forum Serie aufgehübscht und mit Diy Mittentriger versehen, die wird dann zur "Mainssare"

    Die Snare war ursprünglich mal mit schwarzer Folie versehen. Die habe ich entfernt, Löcher zugespachtelt, geschliffen, lasiert und dann klargelackt.

    Das Meshfell fehlt aktuell noch, ist aber auf dem Weg zu mir.

    Auch hierzu mal ein paar Fotos... Vielleicht interessiert es ja wen ^^


  • Und wieder einmal ein freundliches Hallo zusammen.

    Dieses mal mit einem kleinen "Problem"


    Wie ja oben zu sehen, habe ich mir ja eine neue "Snare" zugelegt. Die Trigger-Eigenschaften sind auch ganz hervorragend.

    Leider musste ich feststellen, das die Toms mit Randtriggern jetzt nicht mehr richtig triggern, wenn diese kurz nach der neuen Snare angespielt werden. Sie lösen dann gar nicht mehr aus.

    Irgendjemand von euch eine Ahnung, woran das liegen kann?

    Mir der "alten" Snare hatte ich das Problem nicht.


    Würd mich über Tips und Lösungsvorschläge sehr freuen.


    Beste Grüße aus Hannover

  • Hach, das war ja einfach. Vielen Dank lieber Knorki :-)

    Lag tatsächlich an der Crosstalk Einstellung.

    Da die Snare, genau wie die alte auch auf einem Snareständer steht, bin ich davon ausgegangen das die Einstellung dann mehr oder weniger irrelevant ist.


    Problem gelöst, vielen dank.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!