Roland VAD706 - Kaufberatung

  • Hallo,


    die Frage kannst Du Dir nur selbst beantworten, da wir nicht wissen, woran Du die Ausgabe messen möchtest.

    Wofür soll das Teil eingesetzt werden? Welchen Zweck dient es Dir?

    Suchst Du eine Einschätzung für das Teil? Möchtest Du wissen, ob das Produkt seinen Preis wert ist?


    Du darfst dafür gern mehr Input geben.


    Viel Spaß im Drummerforum.

    Gruß Uli

    Gruß mc.mod

  • Ich spiele seit ~ 20 Jahren Schlagzeug.


    Ich möchte das Set nur Zuhause nutzen.


    Mir gehts nicht um irgendwelche Effekte/Sounds sondern es soll wie ein A-Set klingen nur habe ich beim E-Drum die Möglichkeit zwischen den verschiedene Snare, Tom Sounds zu wechseln, beim A-Set kann man das ned.


    Und da ich das Set erweitern will wäre das TD-50 am besten, da es die meisten Anschlüsse hat.


    Finde Roland am besten sowohl von den Sounds als auch aussehen (Mesh Fell, Optik).


    Aber 7.800€ ist ne Hausnummer...

  • Wenn es annähernd wie ein A klingen soll hol dir einen Software Sampler wie SD3. Dann ein Modul deiner Wahl, wie das TD50 und ein Drum Tec Diabolo Set. Könnte günstiger sein!

  • Check auch mal das 2box Drumit 5 Mk2 Modul, hat echte Sounds, ist extrem flexibel, aber auch etwas tricky = zeitintesiv.-) und dazu Drum-tec Kessel und Yamaha Becken,

    wird billiger und besser.

    Rentner in Rock;-)

  • Wenn es annähernd wie ein A klingen soll hol dir einen Software Sampler wie SD3. Dann ein Modul deiner Wahl, wie das TD50 und ein Drum Tec Diabolo Set. Könnte günstiger sein!

    Genau so. (einzige evtl. Abwägung: HotSpotting -> siehe unten)


    Überteuertes Pappelholz, dann lieber Sonor Birkenkessel von drum-tec und Roland TD-50DP und Becken.

    Obwohl das TD-50 ein verbessertes (und wirklich sehr brauchbares) internes HotSpot-Suppressing bei trotzdem kleinsten Modullatenzen bietet, haben die VAD Toms als Unterschied keinen Mittentrigger mehr, was die allgemeine HotSpot-Issue komplett eliminiert.

  • Ach ja, das befürchtete Hot-spot, daran habe ich nicht gedacht, dann bleiben also die VAD Trommeln die bessere Wahl… ich hoffe Drum-Tec ein ähnliches triggersystem bald zum Markt bringt, in schöne Finishes und nicht immer diese langweilige Schwarz…

  • Wenn ein Pad einen Trigger mittig unter dem Fell hat, ist das Triggersignal unverhältnismäßig größer, wenn man direkt auf den Trigger haut als daneben. Das ist im Vergleich zu einer richtigen Trommel ziemlich unnatürlich. Die Position in der Mitte (und den Effekt) nennt man Hotspot.

    Durch Triggereinstellungen oder Anpassen der Spielweise kann man den Effekt reduzieren. Einige Module haben dazu wohl auch Algorithmen implementiert, die ein Hotspot-Signal, also einen Ausreißer, erkennen und die Signalstärke automatisch anpassen.

  • Korki: Danke Dir für die Erklärung.


    Ich werde mir evtl. ein E-Drum mit dem TD-50 Modul zusammenstellen, da es mir nicht wert ist für ein E-Drum so viel auszugeben. (nach langem überlegen, hin und her...)


    Weiß einer, wann der Nachfolger vom TD-50 Modul auf'm Markt kommt?


    Bei Wikipedia bin ich nicht schlauer geworden (TD-10: 1997 - 2004, TD-20: 2004 - 2012, TD-30: 2012 - 2016 ist das am kürzesten gebautes Modul und jetzt das TD-50, dass seit '16 auf'm Markt ist.)


    Man könnte sagen - nachdem das TD-50 X jetzt auf dem Markt ist - dass der Nachfolger 2024(?) rauskommt - wenn wir von einer Produktionsdauer von 7 - 8 Jahren ausgehen.

  • Nabend.


    Da schließe ich mich Korki an, das würde ich auch nehmen wollen! Habe zwar ein TD20X mit SD3, muss aber gestehen das ich manchmal zu faul bin den Mac anzuschmeißen bzw. ihn überhaupt mit hoch zu tragen! Das Problem würde sich beim Mimic nicht ergeben!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!