Beiträge von jesses

    Also doch eher, dass er es nicht schafft. Was ich jetzt nicht unbedingt schlimm finde, das ist ja bei den meisten Drum-Covern so (wär ja auch bedenklich, wenn jeder das was die Superstars machen mal eben kopieren könnte :) ).

    Ja, da bin ich ganz bei dir - ich schau mir die "Tipps", die hier im Forum so kommen generell gerne an, kann die Begeisterung nur oft nicht teilen und lass das dann auch. Muss jeder selbst entscheiden, was er der "Welt" so präsentiert - so ja Spaß machen 8o

    Findest Du es nicht gut, dass er es versucht, so wie Rick Allen zu spielen, oder dass er es nicht schafft?

    Er versucht es ja eigentlich noch nicht einmal - es geht doch bei Rick Allen nicht nur um einen Arm, sondern wie er das löst, mit den Pedalen, mit den Doppelt-und Dreifach-HH etc. - das steckt einfach ne Menge mehr hinter und das hört man live auch... Wenn der Kollege in dem Video sich wohl dabei fühlt, sowas zu produzieren, ist das nicht mein Problem :)

    Ich find's nicht respektlos, aber ich finde es auch nicht gut - wenn der Typ meint, das Herr Allen so spielt, sollte man ihn in dem Glauben lassen. Hauptsache die Leute bekommen ihre Klicks und glauben nachher, das sie richtig toll sind.


    Wen es interessiert, wie Herr Allen spielt und was der mit seinen Füßen alles so macht, schaut es sich auf andern Kanälen an und kann vielleicht noch das eine oder andere lernen und beginnen zu verstehen, WIE gut das ist.

    Nach Rücksprache mit Musicstore wurde mir bestätigt, dass es eine 2Drum Box ist und man dich das anhört mit dem Techniker.

    ^^ Was sollen sie auch sonst sagen - superlustige Geschichte in jedem Fall - kann passieren :thumbup:

    Jo, die Nähe zu dem anderen Hersteller kann man kaum übersehen (Beckenpads/HH, finde ich, die HH aber eher ein äteres Modell des Herstellers) und soundmässig höre ich jetzt nichts grad "Neues" - naja, E-Drums halt, Samples - für Leute mit einem entsprechenden Geldbeutel vielleicht eine Alternative.


    Ich hätte die Session mit Herrn Ferrone lieber am echten Set gehört, der Mann hat so einen dermaßen krassen "Rimshot", den konnte man im Stadion vernehmen, auch ohne PA 8o

    Das Modul ist nun auch einzeln bestellbar, es kostet 599€

    Fame Hybrid Pro Sound Modul | MUSIC STORE professional | de-DE

    Die Bedienungsanleitung ist dort verfügbar zum Runterladen, wer nach dem Lesen mir immer noch nicht glaubt dass es ein drumit 3 light ist dann kann ich nichts mehr sagen.

    Bin ich blind? Ich finde die Anleitung dort nicht zum herunterladen. Hätte da auch rein informativ Interesse dran, da ich gerne mal wieder ein neues Modul hätte und natürlich schwanke....

    Für das, was ich mir mittlerweile vorstelle, komme ich wohl um eDrumin nicht herum.

    Würde aber meineserachtens die Marke 2Box beschädigen (vielleicht geht's denen ja so schlecht, daß das dann auch schon wurst ist).

    Das würde ich auch mal vermuten.... der Markt war schon schwierig und wird Pandemie-bedingt nicht besser geworden sein.
    Das Modul "Standalone" würde ich gerne in die Finger kriegen :)

    Hier einmal zur Info und Kenntnisnahme für die Allgemeinheit:


    Mir ist am Freitag 18.12.2020 über Tag nachstehendes Eigentum entwendet worden:
    Shellset Sonor Force 3007 in Smooth Brown Burst (also irgendwie braun) 22 BD 10 12 13 TT 14 16 FT
    +Fame TT 10 einzeln in schwarz von einem anderen Set.
    Das Sonorset war in schwarzen Sonor Global Beat Gigbags verpackt (ja, schwarz und ohne Aufdrucke!) und das Fame in einem TomCase
    +Tama Iron Cobra Doppelpedal im passenden Case
    Die Hardware ist noch da, auch die Floortombeine (!). Das Set hat ein auffälliges BD Frontfell, Remo Starfire chrome, Sonor Schriftzug, Rahmen + Stern + Streifen.


    Ich poste jetzt keine Bilder davon, ich denke dass die Meisten eine grobe Vorstellung vom Set und der Größe haben - der Dieb offensichtlich nicht.
    Ich glaube jetzt auch nicht, dass das kurzfristig in meiner Region oder gar in der Nähe überhaupt nochmal auftaucht, aber man weiß ja nie. Die Farbe ist jedenfalls nicht die meistverkaufte aus der Serie - ich hab nie ein 2. gefunden/gesehen. Angezeigt ist der Diebstahl natürlich seit Freitag abend.


    Falls jemand was sieht, hört, angeboten bekommt..... Info, Details, Bilder, Mobilnummer jederzeit per PN.
    Danke & Grüße!

    Wenn die Shures (bei mir die teureren Modelle) nicht genug Bass haben liegt es meistens daran, dass sie nicht tief genug im Ohr sitzen.


    Das ist ein wichtiger Hinweis. Was nutzt du da genau? Ich habe auf die Schnelle nur beim großen T. die "Comply Iso­la­tion Plus" gefunden -> Tut's das oder gibt's da was Besseres?


    Porter & Davis - ist klar, DAS hätte ich auch gerne dazu... Wenn man das mal erwirtschaften könnte beim Spielen....

    Ich nutze aktuell im Proberaum/Live (selten) auch die Shure 215, bin da persönlich aber als Drummer-Inear nicht so zufrieden mit (ist bei mir auch schon das 2. Paar, das erste war in der Garantirzeit defekt, leider schön günstig im Ausland gelauft und daher nix erstattet bekommen, eigenen Doofheit) - ich finde die grundsätzlich gut, passen, halten, aber der Sound ist etwas dünn oder es ist vielleicht auch einfach etwas zu laut im Proberaum bzw. bei der eigenen Spielweise.


    Die 215 werden ansonsten zum hören (Handy, MP3) täglich verwendet - dafür finde ich sie großartig, aber neutral ist was anderes....


    - "Angepasste" wären ein Traum, konnte da schon div. Modelle von Rhines Custom etc. probehören, das ist aber leider nicht meine Preisklasse, daher werde ich jetzt mit den "Billiganbietern" experiemientieren.


    -> erstes Experiment wird ein KZ ZS10 Pro, bei dem Modell wurden u.a. die Steckverbindungen optimiert (wurde in den Kritiken der Benutzer der Vorgängermoelle immer als Mangel empfunden, weil nach einiger Zeit der Benutzung zu locker), der liegt preislich bei ca. 50 Euro + gesonderte "Memory Foam Tips" (da würde ich mich über Vorschläge und Erfahrungswerte freuen)


    -> wenn mir das nicht genügt, werde ich ein CCA-C16 ausprobieren, liegt aktuell um die 150$ (ist mir für einen ersten Versuch zu teuer und das Modell ist auch noch relativ neu, da warte ich lieber auf weitere Versionen)

    Hallo, gehört thematisch vielleicht eher in die E-Drums, aber das nur am Rande.....


    Ich nutze für den gleichen Zweck in meiner Coverband ein einfaches Alesis Sanplepad 4, das hat genügend Möglichkeiten, ist klein/groß genug und kann eigenes Sounds importieren bei Bedarf. Die Qualität/Stabilität ist für meine Einsatzzwecke als Amateur abstolut ausreichend. Wenn größer/mehr benötigt, nutze ich dafür ein Yamaha DTX 12, das tut's auch für Proben und als "Standalone E Set".

    Bin gerade über die Suche nach einem Lösungsvorschlag, auf diesen Thread gestoßen - schade aber auch, habe das Problem aktuell auch...
    alte Sonor 2000-BD, nix passt so richtig - hatte da über die Ebay Kleinanzeigen was von Tama und ein älteres Sonor/No Name-Mixdingen erstanden. Der Tama ist ein bisschen zu dick, der NoName etwas zu dünn zum halten - wer misst misst Mist ;(


    Falls jemand so einen Tomhalter rumliegen und über hat, freue ich mich auf Nachricht. Alternativ ggf auch eine andere Rosette, obwohl ich so einen Umbau echt nicht gerne machen würde....


    Ich habe das "übergangsweise" über einen Einzeltomhalter (No Name Fame irgendwas) gelöst, im Endeffekt wir das aber nur über die Memoryklammer gehalten (bei mir hängt nur ein kleines Tom dran).


    PS und Nachtrag: diese Lösung schaue ich mir jetzt auch mal an...

    Interessantes Thema! Danke für die vielen Infos dazu - ich habe mich über die Jahre auch "durchgeschlafen" und habe mein ersten, gutes Ride, ein 20er Avedis PingRide lange durchgängig genutzt, auch mangels Kohle, denn der Wunsch nach Veränderung war schon da. Ich hab's dann über die Jahre den Stilen angepasst und nutze es je nach Proberaum und "Auftrittsgröße", z.B. Sabian 21" Groove Ride oder ein 20" Evolution für Covermusik sowie ein saulautes 22" Anatolian Heavy Ride für Rockkram.