Beiträge von Mattmatt

    Zitat von m_tree

    Lexikon75
    Ob 16tel Triolen über 16tel Polyrhythmik oder Polymetrik sind, spielt hier m.E. insofern keine Rolle, weil man für die praktische Umsetzung ein echtes Timing Ass sein muss, damit man eben nicht "schwimmt", sondern die 16tel Triolen klar von den 16teln absetzt. Als alter Tool Fan hatte ich ja allein durch diese Band automatisch schon viel von diesem "Poly-Gedöns" gehört. Im Prinzip sind 16tel Triolen über 16tel auch nur 3 über 2. Allerdings sind mir 3 über 2 in so einem Kontext kaum zu Ohren gekommen.


    Baard Kolstad macht hier in diesem Leprous-Song etwas, das ich sonst so möglicherweise noch nie gehört habe, und ich weiss auch noch immer nicht, ob es mir gefallen soll: https://www.youtube.com/watch?v=hRFG0QrqoW0
    Ab 0:27 spielt er mit den Hi-Hats binäre Achtel in den triolischen Kontext rein. Der Song wechselt übrigens im Allgemeinen vom Ternären ist Binäre und zurück – insofern passend zu dem Thema :thumbsup: .

    Hallo Rimshot,


    ich weiß nicht ob du hier noch aktiv bist, aber mich würden die Bilder interessieren. Wir sind gerade in der Basisplanung eines Hauses und ich würde mir gerne direkt einen Raum im Keller so bauen lassen, dass ich einen Raum selbst reinbauen kann. Vielleicht kannst du die Bilder nochmal aktualisieren hier im Thread :)


    Bin in derselben Situation und schliesse mich dem an :D !!


    Der Text klingt hochinteressant, die vielen Fragezeichenkästchen sind richtig frustrierend 8o !

    Spannend, wie die Sache hier anläuft! Ich werde mir die Beiträge nicht anhören, bis ich im Kopf selber ein Konzept für meine Version habe.
    Ich hoffe, ich komme im Lauf dieser Woche dazu, einen eigenen Versuch zu starten und abzuliefern!


    Hab leider im Moment nicht wirklich einen Proberaum :( . Werde versuchen, das in einem meiner Unterrichtsräume zu erledigen. Wird dann
    nicht so sehr "mein" Sound sein, aber das interessiert vermutlich sowieso nur mich, haha. Becken kann ich ja von mir mitnehmen.

    Coole Sache, ich denke, ich bin auch dabei, wenn ich es zeitlich hinbringe!
    Wäre dann natürlich spannend, möglichst viele Beiträge zu hören – also nicht
    zu schüchtern mit "Veröffentlichunt" (hier im Forum) :D !

    Ich find das Video spannend. Klar ist eine grosse Portion Selbstdarstellung mit dabei, aber ich glaube, niemand erwartet wirklich etwas anderes von ihm. Andererseits könnte es auch einfach
    sein intuitiver Enthusiasmus sein ...? Er reagiert ja fast immer auf der Gefühlsebene. Wäre das, was er sagt, unsinniges Gelaber, sähe die Sache anders aus, aber meiner Meinung nach haben
    seine Kommentare schon Hand und Fuss und zeugen davon, dass er selbst durchaus weiss, wovon er spricht.


    Was mich eher irritiert, ist die Sache mit dieser Plattform an und für sich, und wie diese "Profis", die ihre "Dienste" dort anbieten, meist klingen :rolleyes: .

    Beat #36 – Shut down, Pt. 6:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Zitat von Lexikon75

    Was für ein Fell hat du auf der Snare? Hab mir für meine Stainless-Snare das Remo EC Edge geholt.

    Auf dieser (Sonor Phonic D506) hab ich ein Evans G14 drauf. Auf der andern (Sonor Artist Amboina) ein G1, meine ich.


    Zitat

    Du spielst in einigen deine Videos Bass..dazu mal ne Frage..ist es egal mit was man anfängt,4 Saiten-oder 5 Saiten-Bass?

    Ich bin überhaupt kein Bass-Spezialist. Ich sehe es so: Der 4-Saiter ist der absolute Klassiker und Standard. Die Stimmung entspricht derjenigen der Gitarre (die tiefsten vier Saiten) und des Kontrabasses (der auch praktisch immer 4 Saiten hat). Viele finden, die fünfte Saite (tiefe H-Saite unter der E-Saite) brauche es nicht. Ich mag sie :D Angefangen hab ich auch mit einem 4-Saiter. Mein Lehrer damals meinte, einen 5-Saiter müsse man einfach wirklich wie einen 5-Saiter spielen, d. h. in derselben Lage wirklich die fünf Saiten ausreizen etc. Je nachdem, wie blutig man anfängt, sind vier Saiten evtl. einfacher, sowohl für den Überblick als auch greiftechnisch, aber nagel mich nicht drauf fest ...!

    Beat #35: Gerade oder nicht gerade?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Zitat von Lexikon75

    Wäre dann dein 7/16tel HiHat Pattern so ein Fall?Bezeichnest es,in deinem klasse Video dazu,auch so[/size] ^^ [size=10][size=10]Oder eben klassisch>Akzente in 3er Gruppen auf 16tel in einem 4/4 Takt der dann nach drei Takten aufgeht bzw. bei mir im Wechsel zwischen 4/4 und 3/4 eben etwas später

    Genau, meine 7er-Gruppe über den 12/8-Takt ist auch ein Fall von Polymetrik. Ich persönlich nenne es dann nicht 7/16, denn das wäre für mich eine Taktartbezeichnung.
    Ich spiele ja nicht eine Taktart über eine andere Taktart, sondern bündle einfach Noten zu Gruppen, in dem Fall 7er-Gruppen.


    Zitat

    Polyrhythmik wären dann ein Puls über in einem Takt,über den ein anderer Puls gelegt wird. Der sich dann wieder auf der "1" trifft.

    Ja, meist schon früher als bei der 1. Wenn du im 4/4-Takt über 4 Viertelnoten spielst, ist es tatsächlich die 1, ansonsten trifft sich's eigentlich immer früher schon wieder.