Beiträge von iconi

    Moin,


    bei einer 18" BD sind die zwei Beater nicht mittig, eher versetzt aber auch nur wenn im Durchmesser ringsum alles eingemessen ist.

    Ich befürchte das der linke Beater im Totpunkt sitzt wie bei einer Pauke!


    Schlag mal mit einem Drumstick auf die besagten Beaterflächen, da hörst du dann was ich meine. Wenn das Fell im linken Mittelteil nur Plöck macht hat sich deine Frage geklärt.

    Bei der Mapex PF 1000TW kann man das rechte Pedal nach rechts arretieren. Sind ja doch 6-8cm zwischen den Beatern. Also treffe genau die Mitte mit der DOFUMA dann sollte alles gut werden.


    Hoffe das klappt

    Auf Amazon 22" Sabian Becken für 165€ ??


    https://www.amazon.de/dp/B001V…m_t1_SEZAM3H6FPTBSQTG5XDT


    Vielleicht ein Fake??

    Habe das Letzte Becken bestellt. Lieferung erfolgt wohl 17.2 - 1.3.2021.


    In der Bestellübersicht sind nun die Kosten aufgelistet. Darunter Zoll und Verpackung. Der endbetrag lag nun bei 185.00

    Finde immer noch das das bei einem 22" Becken ein Schnapper ist weil bei Importware immer Zoll und Einfuhr zu entrichten ist.

    Die Bestellung habe ich nun Storniert weil ich kein Becken mehr brauche. Wer jetzt bestellt hat Spaß :) :) :)

    https://www.amazon.de/dp/B001V…m_t1_SEZAM3H6FPTBSQTG5XDT

    Hi,


    der Glockenbronze (Ubbe) hier im DF ist auch so ein Riese! Einfach mal kurzschließen....


    Dein Set finde ich nicht außergewöhnlich. Deine Tom´s sind sehr weit über den Bassdrum Rim gesetzt, warum?
    Deine Hihat erinnert eher an einen Doppelbassdrum Spieler und die Becken, China und das linke 20" mit Glocke, eher an lange Arme. Das finde ich normal!
    Ich bin nur 1,78m groß und würde mit deiner Config wunderbar klar kommen, denn deine Einstellungen sind identisch, siehe Video:
    https://www.dropbox.com/s/3ed1…_20200225_205454.mp4?dl=0
    Noch ein paar ältere Bilder:
    https://www.dropbox.com/sh/4qx…k2-sKSfnpOAK2Jzx2BBa?dl=0


    Mach doch bitte ein paar Bild vom Set. Einmal von vorne, von hinten sodas man die höhe der Tom´s, Snare, Hocker und Becken besser einschätzen kann.
    Vielen Dank und Hau rein....

    Hallo Gemeinde,


    biete mein Behringer X18 mit IPad zum Verkauf an.
    Die Geräte waren nie auf der Bühne, sind Nichtraucher und Getränke neutral behandelt worden.
    Die Daten zum X18 können beim Hersteller Behringer eingelesen werden, sprengt hier den Rahmen!
    Versendet wird mit der DHL kostenlos oder auch gerne Selbstabholer.
    Das X18 ist OVP mit Kabel | Handbuch gibt es ebenfalls beim Hersteller.
    Das Apple IPad Air ist ebenfalls im OVP mit Ladegerät und Kabel. Alles Original, ohne Kratzer oder defektem Akku. Dieser hält länger als 4 Wochen Zeit aus ohne zu Laden!
    Zum Pad lege ich noch eine Soft- Tragetasche bei :thumbsup:
    Fragen werden gerne Beantworten und hätte gerne € 500,00 inkl. Versand,

    Servus zusammen,


    ich weiß das dieser Thread Steinalt ist brauche aber dennoch eure Unterstützung!


    Ich habe über Jahrzehnte diverse Headmic- set genutzt und war soweit zufrieden, bis die Dinger entweder den Geist(Wackelkontakt etc.) aufgaben, sich der Sound verschlechterte oder gar nicht mehr Funktionstüchtig waren!
    Zuletzt, weil es nicht zwingend Wichtig war, besitze ich noch ein billiges AKG- WMS 40 Pro mit Headset-Mikrofon
    .
    Das gibt auch den Geist auf, fiepst und stört den Probeablauf und man muss hineinbrüllen!
    Vorteil hierbei ist die Leichtigkeit des Headset-Mikrofon, zumal in die Ohren noch die In-Ear´s müssen. 8|
    Jetzt suche ich ein leichtes, Wackelstabiles Headset-Mikrofon mit Funk und finde keine Entscheidung welches auch bei hälftigen Bewegungen nicht vom Kopf fallen kann.


    Beim großen T habe ich über 50 verschiedene gefunden und bin mir nicht sicher ob ich die Funkanlage behalten soll oder lieber in neues Komplettset erhaschen soll!
    Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt ohne wieder zurück zum Ständer- Mikrofon zurück kehren zu müssen?


    Danke

    dauert aber gerade bei Pearl SEHR lange.


    Hallo,


    meine Ballerburg hat bis zur Fertigstellung sage und schreibe 1 Jahr gedauert!
    Ich habe mich für Yamaha Stage Custom mit allen verfügbaren Tom´s, Standtom´s und Bassdrum´s (4x HT, 4x ST, 4x BD) entschieden. Einzig und alleine fehlt die 20" BD die ich zur Standtom umbauen müsste/ könnte.
    Dabei stören die Tomhalter keineswegs und du kannst das Set dann auch individuell an verschiedene Bühnen umbauen, finde ich sinnvoll.


    Beim Planen des 180° Großen Set´s war klar, Rack, alle verfügbaren Umwege einzuplanen. Hier spreche ich von, wie stelle ich eine 14" ST so auf das 3 Fußpedale Platz finden? Oder welche Pedale müssen, wie und wo hin, reicht mein Rack oder muss ich erweitern etc.
    Hier mal beim umbau und nein, so passte da keine 14“ St hin: https://www.dropbox.com/s/um4r…0200214_210004_5.jpg?dl=0
    Sei getröstet, auch hier gibt es fantastische Lösungen, auf die man selbst kommt.


    Zurück zum Thema:


    Es ging nur um den Hersteller, was hat er für Größen, Farben, Hardware, eventuelle Wiederbeschaffungen etc. und günstig sollte es auch sein sonst fällt man sehr schnell in die Custom- Abteilung, Preisexplosion vorprogrammiert!
    Welche Pedale passen, welche Hardware benötige ich wie baue ich das alles auf. Hier hilft nur die eigene klare Vorstellung.
    Ich habe dann die Erfahrung gemacht den Hersteller anzusprechen und meinen Wunsch geäußert. Das spart Zeit und kann dann, bei vielen Herstellen, direkt mit dem Händler deiner Wahl abgewickelt werden.
    Der Trommelsatz war dann mit 7 Monaten Wartezeit komplett und ich konnte loslegen. Der Aufbau war flott erledigt und der Spaß konnte los gehen.


    Hau rein und viel Spaß beim Planen, Ausprobieren und Spielen….

    Nur mich würd interessieren wie oft du wirklich die Bassdrums wechselst?


    Das bietet sich in vielen unserer Songs an wie zum Beispiel von schnellen Songs zu Balladen artigen Übergängen, Songs allgemein die keine tiefen BD´s benötigen oder alle vier wenn es richtig krachen soll!
    Im Allgemeinen ist es nicht nötig macht aber ungemein Spaß und fördert das Denkvermögen. Denn der Wechsel der Pedale soll ja stimmig mit den Songs laufen und nicht abgehackt oder unrund.


    Hier nun endlich die Bilder zur Pedal- Aufstellung. Gitarristen können keine gescheiten Bilder machen, alles ohne Blitz. Denke mal das Handy ist im Eimer :D


    https://www.dropbox.com/sh/izl…33aOub8z07aIvJG7swMa?dl=0


    Werde die Aufnahmen erneut tätigen, bis Samstag

    Würde eher den linken der beiden Nebeneinander stehenden Schlägel einfach auf das linke Pedal setzen und die Welle entfernen. So einfach ist das! Die Pedalhöhe ist so optimal das ich links und/oder rechts oder alle vier gleichzeitig Spiele oder gar umgekehrt, also voll flexibel :thumbup:
    Dazwischen noch etwas Hihat ist auch noch drin :thumbsup:

    Würde eher den linken der beiden Nebeneinander stehenden Schlägel einfach auf das linke Pedal setzen und die Welle entfernen. So einfach ist das! Die Pedalhöhe ist so optimal das ich links und/oder rechts oder alle vier gleichzeitig Spiele oder gar umgekehrt, also voll flexibel :thumbup: