Beiträge von Tusk

    Hallo,
    ich möchte meine Tom`s mit einem Freischwingsystem ausstatten,allerdings weiss ich nicht wie ich die Bohrungen verschliessen soll.Die Trommeln hängen noch an an Pearlstyle Tomhalterungen,also bleiben relativ große Löcher und eben die möchte ich optisch ansehnlich verschliessen.Hat da wohl jemand Ideen oder Tips?

    Das Forum ist sicherlich kein Fachforum für ökologische Fragestellungen,aber wenn schon solch ein Thread eröffnet wird,juckt es mir in den Fingern einen kleinen Beitrag beizusteuern.
    Neben den z.T berechtigten Kritikpunkten wer wie oft im TV zu sehen war,oder ob bei dem einen oder anderen Künstlern vorwiegend kommerzielle Interessen im Vordergrund standen fand ich am schlimmsten
    Artikel(wie z.b im unsäglichen Spiegel)das z.b bei diesem ganzen Event
    110000 Tonnen Co2 in die Luft geblasen wird,oder aber Öko-Obi gefragt wird wie es mit seiner Umweltverträglichkeit in Sachen Sardinienreisen aussieht.Ich kann mich Öko-Obi nur anschliessen und sagen wenn ich mich mit der gleichen Energie dem Trommeln wie mit ökologischen Sachfragen auseinandergesetzt hätte,wäre ich mit Sicherheit ein besserer Drummer.
    Trommeln macht wesentlich mehr Spass,aber ich habe zwei Kinder!
    Ich wage folgende Dinge behaupten zu können:


    -Der Klimawandel ist eindeutig von Menschen verursacht.
    -Uns bleibt nur wenig Zeit etwas dagegen zu tun
    -Wenn wir es nicht schaffen,wird es in 100 jahren eine menschliche Zivilisation wie wir sie kennen nicht mehr existieren.


    Ich persönlich glaube,das es sich mit diesen Dingen ebenso verhält wie mit dem Rauchen(als Raucher und als medizinischTätiger):Wenn wir wüssten das die nächste Zigarette unweigerlich unseren Tod zur Folge hätte,würde kaum ein Mensch rauchen.Ähnlich verhält es sich mit dem Klimawandel:es passiert nicht heute oder morgen,vielleicht spüren wir die Folgen erst in zehn Jahren oder später. Warum ist ist die Menschheit nicht in der Lage konsequent zu handeln?Das menschliche Gehirn ist aufgrund seiner archaischen Struckturen nicht dazu geeignet Probleme zu lösen die in zwanzig oder 100 Jahren relevant sind,sondern es ist dazu da tägliche
    Fragen zu lösen.


    Im übrigen wäre ich froh wenn man mich vom Gegenteil überzeugen könnte,leider ist es noch niemandem gelungen.

    Toto:Africa
    Eagles:Hotel california
    Deep Purple:Smoke on the water
    Cream:Whiteroom
    Eric Clapton:Layla
    Fleetwood Mac:Go your own way
    Rolling Stones:Satisfaction
    Pink Floyd:Another brick in the wall
    AC/DC:Highway to hell
    Supertramp:Give a little bit


    Mein Gott bin ich alt,mir fällt nicht viel neues ein!

    Meine "Vorbilder" sind
    -Mick Fleetwood
    - Jeff Porcaro
    -Jim Keltner
    - Charlie Watts
    -Steve Gad
    hängt vermutlich mit meinem Alter und dem entsprechendem Musikgeschmack zusammen.Für mich sind das Drummer mit einem hohen
    Wiedererkennungswert,egal mit wem sie spielen.Sie mögen nicht unbedingt die begnadeten Techniker sein wie z.b Thomas Lang und Klone
    (sorry).Aber diese Herren motivieren mich immer wieder.Sie können sicher
    nicht alles spielen,aber das was und wie sie spielen,ist für meinen Geschmack einzigartig.

    Ich habe mir 1984 ein gebrauchtes Maxwin Set incl.2 Meinl Becken für 700 DM gekauft,absoluter Müll.Ein Jahr später ein neues Pearl EX 22/10/12/13/
    16 Konf.Dazu ein Paiste 505 Beckensatz 20 Ride,18/16/14 Crashes und
    14 SE HiHats.Das alles für 4800 DM.Die Becken waren klasse,aber die Toms
    habe ich nie richtig zum klingen bringen können.Mein Eindruck oder vielmehr
    meiner Erfahrung nach bekommt heute bessere Schlagzeuge für weniger
    Geld.

    @drumstudio


    gut,mein Argument mit den seriösen Händlern ist nicht sonderlich überzeugend,ich bin mir auch durchaus über das was du geschilderst hast
    im klaren.Aber bei Music-Town z.b wird man keine Katsstrophensets ala`
    Dopplerdrums kaufen können(es sei denn man hält ein Sonor 505 oder ein
    Pearl Forum für solche).Aber auch wenn die eben erwähnten auch für mich
    unakzeptabel sind,reichen sie an Doppler und anderen Schrott nicht heran.
    Vor 15 Monaten stand ich vor der Wahl zwischen einem
    Basix Custom und dem Platin deluxe und habe mich aus verschiedenen aber keinesfalls aus preislichen Gründen(kosteten annähernd das Gleiche)
    so entschieden.Kann sein das meine Meinung in zwei Jahren anders
    aussieht.Bei meinem vorletzten Set,ein Pearl EX,bröselten mir nach einem
    Jahr die Fussmaschine und ein Galgenständer auseinander,das zur vielgelobten Pearlhardware.Grundsätzlich denke ich,das grosse Namen nicht unbedingt ihr Geld wert sind,umgekehrt aber bei noch unbekannten
    Marken durchaus gute Qualität bekommen kann.Ob das immer "politisch korrekt sein mag,ist sicherlich eine ganz andere Frage.Aber hat ein Pearl
    Mitarbeiter in China bessere Arbeits und Lebensbedingungen als ein Mitarbeiter bei Basix oder Platin?Von ökologischen Dingen ganz zu schweigen.I don`t know.Da weisst du sicherlich mehr.

    Hallo,
    ich spiele selbst ein Platin Schlagzeug,allerdings eins aus der De luxe Serie.
    Das Set spiele ich seit 15 Monaten,hat diverse Auftritte hinter sich und wird häufig bespielt.Die Hardware hat bislang keine Macken oder Ermüdungserscheinungen und ich bin nach wie vor schwer zufrieden mit
    dem Teil.Und klanglich braucht es sich vor einem Basix Custom und deren
    Klonen nicht zu verstecken und schon garnicht vor einem Pearl EX/ELX.Ich würde es auch nicht zu dem Ebayschrott zählen,zumal auch seriöse Händler
    wie Music-Town oder MSA Platindrums im Angebot haben.

    Guten Tag,
    ich bin Besitzer eines Platin Drumsets und mir ist es trotz intensiver Internetrecherche nicht gelungen das Herstellerunternehmen ausfindig zu
    zu machen.Weiss zufällig jemand näheres?


    Vielen Dank

    Hallo,was die Oualität des Platin angeht will ich das ein wenig präzisieren.


    Kessel:
    die Kessel in Purple Burst lackiert(so ne Art Fadelackierung),sehr schön wie ich finde.Die Lackierung weist keine Fehler auf,keine Nasen,Lücken o.ä.
    Die Gratungen sind sauber verarbeitet,die Lagen sind ordentlich verklebt
    ohne auffällige Lücken. Alle Spannböckchen sind ebenso wie die BD-Klauen
    Gummiunterlegt.


    Hardware:
    Die Hihat ist leichtgängig und die Federspannung ist einstellbar,die Füsse sind drehbar und macht einen soliden Eindruck.
    Die FuMa hat eine durchgehende Bodenplatte,hat einen Doppelkettenzug und ist sehr angenehm zu spielen.
    Die Beckenständer sind solide,allerdings ist mir die Zahnrasterung zu Grob.
    Alle Ständer wie auch die Tomholder haben Memoryclamps,wobei der Tomholder für das 14 Tom zu dünne Rohre hat,wenn man zu fest anzieht hinterlässt man Dellen,den muss man nach mehrmaligen Auf und Abbau sicher austauschen. Die Spannreifen sind sehr solide und verwindungsfest.
    Die Spannreifen der BD sind aus Holz.


    Sound:
    Die Holzsnare klingt relativ trocken,ist aber relativ leise und nicht besonders durchsetzungsfähig.Da ich eh Holsnares nicht so gern mag iund ein Faible für Messing bzw.Bronzesnares habe,siehe Vorstellung.
    BD:die haut bedingt auch durch das Kessel richtig rein.Sie hat richtig Wumms und setzt sich immer durch. Auch mit den Toms bin ich mehr als zufrieden,mit guten Fellen und sauber gestimmt klingen sie satt und voluminös mit einem gewissen Anteil an Obertönen den ich sehr mag.
    Fazit:Für etwa 400 Euro bekommt man ein feines Schlagzeug das meiner Meinung nach den Vergleich mit einem Basix Costum oder Pearl EX(ehüberteuert)nicht zu scheuen braucht.Ist natürlich aber auch kein DW oder Starclassic o.ä.

    hallo,
    ich hatte mich im Dez.05 schon einmal vorgestellt,allerdings ohne Bild.Das will ich nun nachholen.Mit meinen biographischen Daten will ich nicht weiter
    langweilen,denn die haben sich merkwürdigerweise bis auf mein alter nicht geändert.
    Mein Set:
    Platin Deluxe Maple Purple Burst
    22x18 BD
    10x8 HT
    12x10 HT
    14x12 HT
    Snare Peace Bronce Phosphor 14x5,5


    Cymbals:
    20 Zildjan ZBT Ride
    14,16 ZBT Crash
    14 ZBT HiHat
    17 Zultan Aja Crash
    16 Zultan Aja China


    Hardware:
    ein Platin Galgenständer,ein Platin Beckenständer
    Hihat und Fuma ebenfalls von Platin,leichtgängig und robust
    3 einstrebige Galgenständer von Yamaha,sind prima.


    Auf den Toms habe ich Evans G2 und auf die Snare ein RMV white coated
    aufgezogen.Damit klingt das Set und die Snare sowieso richtig gut.
    Mein Krempel hat für mich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ich werde es so lange es hält spielen. Mein Vorgängerset(das übrigens Genosse Punkdrummer aus dem DF gekauft hat)hat immerhin 20 Jahre ohne großen Schaden überstanden.Und da ich nie professionelle oder semiproffessionelle Ambitionen hatte und habe reicht mir mein schönes Schlagzeug dicke.



    Meine Band:http://www.bosscop.de

    Hallo Jose`,
    wenn ich mich recht erinnere habe ich das Set ca.1986.1987 gekauft.Es stand damals aufgebaut bei einem Händler in Rendsburg. Später habe ich erfahren daß das Set schon einige Zeit da rum stand.Daher schätze ich das
    Baujahr auf etwa 1984.Das habe ich seinerzeit daran erkannt,nach dem ich mich mit Drums näher befasst habe,das die Toms innen beschichtet sind.
    Wurde angepriesen als Schutz vor Feuchtigkeit!!.Wahrscheinlich damit man unter Wasser spielen kann.Das 10er sieht anders aus,weil es aus einer späteren Serie stammt.Aber wie gesagt es ist definitiv ein Pearl EX.Den Klang der Toms fand ich auch immer eher schlecht und ich hab alles mögliche an Fellkombinationen und Stimmungen ausprobiert.Aber die Becken und Snare fand ich richtig gut das du schon zwei kaputt gekloppt hast,Hut ab. Ich habe für den ganzen Krempel ca.2400 € bezahlt,ohne die Snare und der hardware die dir verkauft habe,und bis heute habe ich das dumpfe Gefühl von dem Händler besch... worden zu sein.Aber was solls,ich war jung und unbedarft.Mein jetiges Set hat mich so wie es da steht grad mal diehälfte gekostet und es liegen welten dazwischen,auch wenn sich die Marke Platin keiner grossen Beliebtheit im Forum erfreut ist es um klassen besser als das Pearl EX,zumindest das alte. Viel Spass weiterhin.

    Ich finde es legitim wenn man die meinung anderer zur bewertung von Produkten nutzt,letztendlich sind diese genauso subjektiv wie die eigene.
    Natürlich gibt es gewisse objektive Beurteilungskriterien wie z.b verarbeitung eines Sets etc,aber was den klang angeht spielt der eigene Geschmack die entscheidende Rolle.Und über Geschmack kann man sich
    streiten,muss man aber nicht unbedingt.Letztendlich wollte ich nur sagen,das ich es nicht als die feine englische art empfand wie mit einem
    deiner beiträge umgegangen worden ist.Aber auch das ist eine sache des persönlichen Geschmacks.

    Ich kann mich daran erinnern,das es für einen deiner Beiträge über das Platin in diesem thread eher kritische Antworten gab,weil nicht selbst gespielt oder nur vom hören sagen etc.Nichts desto trotz haben einige wohl auch schlechte erfahrungen mit diesem Set gemacht. Ich habe mich mit einem Mitarbeiter von Music-Town über Platin Drums unterhalten,die sagten mir das etwaige Reklamationen dem Hersteller gemeldet werden und dann abgestellt werden.Vielleicht ist es ähnlich wie bei Basix,wo anfänglich die hardware nur bescheiden war.und sich im verlauf verbesserte.wäre auch schade wenn ich nur glück gehabt hätte.

    Ich spiele ein Platin Deluxe und ich bin mehr als zufrieden,mit Evans G2 klingen die Toms sehr gut,die Bassdrum hat ordentlich wumm.Die Verarbeitung ist ist zufriedenstellend bis gut(Gratungen,Lackierung).Die Hardware ist bis auf den Tomholder für das 14 Tom gut,besonders HiHat
    und Fußmaschine.Was schön wäre wenn die Toms Rims hätten,aber sei es drum.ich schätze das Platin Deluxe ähnlich ein wie ein Basix Custom oder
    Roadworx L22.beide konnte ich zwischenzeitlich anspielen und vom Klang
    gefiel mir das Platin am besten,mag sein das es an den Ahornkesseln liegt.
    Und nun darf gesteinigt werden.

    November 2003 Ostseehalle Kiel Fleetwood Mac.Mein Benutzername verrät
    das ich Fleetwood Mac gerne höre und sehe.Mick Fleetwood ist mein Lieblingsdrummer und wenn man ihn sieht spürt man das er unglaublich viel Spass am drummen hat.Es gibt sicher tausendmal bessere Schlagzeuger,aber ich kenne keinen,der eine derartige Bühnenpräsenz hat.Wer auf der Bühne sitzt muss Lachen!