Platin- Hardware Testbericht

  • Hallo ihr Drummer!!!


    Mein erstes Set war ja ein Platin Solid von ebay, wozu ich gerne ein paar Sätzchen sagen würde. Ich habe das Set ca. 1 Jahr gespielt, nun folgende Bilanz:


    1 Abgebrochenes Stimmböckchen beim Hängetom (12")
    Hihatkette 2 mal gerissen, habs wieder geschweißt
    Standartfelle nach 2 wochen durch
    spannreifen ungerade
    Snare größter schrott, teppich felddert außeinander, mechanik ist MÜLL
    und nun der TOP!!!
    Standbein des Drumhockers DURCHGEBROCHEN ;( DAS TAT WEH


    und zu Den "Becken": Als sowas darf man die messing Teller nicht bezeichnen, klangen von anfang an nach nix und nun ist vom crash und von der hihat nix mehr übrig, sind zersplittert wie billiges eisen.


    Der Klang: Das wohl einzig positive!!! Das set Klingt für den Preis echt gut, mit Pinstripes war der Sound gut.


    FAZIT: Harware ist SCHROTT, BECKEN AUCH, Sound ist ok.


    Meiner meinung nach überhaupt nicht zu emfehlen, lasst die Finger davon, spart weiter undkauft euch lieber Ein basix oder so, auch wenns ein bisschen mehr kostet ;)

  • Zitat


    Die Gewährleistung beträgt 24 Monate bei Neuware, bei Gebrauchtprodukten gewähren wir ausschließlich die reduzierte Gewährleistungsfrist von 12 Monaten.


    wenn du das ding neu hattest, wieso dann nichtgeld zurueck?
    da es ja erst 15monate alt ist, und du schon vor geraumer zeit aufloesungserscheinungen hattest...


    zurueck den ramsch und was richtiges kaufen.

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

  • das ist definitiv kein verschleiß. ruf dort an und sag, daß du das ding zurückgeben wirst.


    ähnliches hatte ich mit dem stagg pao: hartware demontierte sich, händler hat ne weile mit dem vertrieb verhandelt (wobei ich da auch immer dranbleiben mußte, damit sich was bewegt) und nach einiger zeit hab ich ein stagg jia (lx) zum extrem günstigen aufpreis bekommen und durfte den rest von den billigtrommeln noch behalten.

    give me the freedom to destroy
    give me radioactive toy


  • Zitat


    Die Gewährleistung beträgt 24 Monate bei Neuware, bei Gebrauchtprodukten gewähren wir ausschließlich die reduzierte Gewährleistungsfrist von 12 Monaten.


    Da es sich um die Gewährleistung und nicht um eine Garantie handelt, wirst du wahrscheinlich schlechte Karten haben, da sich bei der Gewährleistung nach 6 Monaten die Beweißlast ändert. D.h.: Nach Ablauf dieser 6 Monaten musst du beweißen, das der Mangel bereits vorher vorhanden war.

  • beweisen mußt du gar nichts. vorm kauf war ja auch nix kaputt.
    wenn die hartware bei normaler benutzung versagt muß der händler die defekten teile ersetzen, evtl. kann auch ne minderung oder wandlung vereinbart werden.
    so ist die rechtslage.

    give me the freedom to destroy
    give me radioactive toy


  • Wenn die 6 Monaten vorbei sind sagt der Händler, die defekten Teile sind auf Grund falscher Handhabung kaputt gegangen und ist aus dem Schneider.
    Nach 6 Monaten musst du beweißen, das du nicht für den Mangel zuständig bist, sondern ein Mangel von Anfang an vorlag und jetzt, nach Ablauf der 6 Monaten, zu einem Defekt führte. Das ist die Rechtslage. Diese Änderung der Gewährleistung auf 2 Jahre hat aus diesem Grund für den Verbraucher in der Realität nichts gebracht, außer bei Händler, die freiwillig eine Garantie über 2 Jahre geben.

    Zitat

    Umkehrung der Beweislast:
    Nach § 476 BGB wird die Beweislast zugunsten des Verbrauchers umgekehrt. Demnach wird innerhalb der ersten sechs Monaten, wenn nichts anderes bewiesen werden kann, zugrunde gelegt, daß der Kaufgegenstand bereits bei Kauf oder Lieferung fehlerhaft war.


    Zusätzliche Infos

  • hm... also ich hab das selbe von platin nur in schwarz...


    und das einzige worüber ich mich beschweren kann ist das hi hat...


    das ding sieht bei mir aus wie ne berglandschaft...


    gut das basspedal war auch schrott... ist alle 2 minuten auseinadner gefallen aber ansonsten kann ich mich nicht beschweren...

    :thumbsup: Stay Heavy, Stay MeTaL ! :thumbsup:

  • dann solltest du, lieber christian, dich zum ersten mal in deinem leben, an ein gut gestimmtes mittelkalsse drumset setzen.


    wenn man nur platin spielt, hat man sicher nichts daran auszusetzen, aber wenn du mal erlebst wie andere schlagzeuge so sind, wirst du sicher verstehen, was manch einer so meint;)

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

  • ja das sagst du so leicht...


    ich kann nicht mal schnell an son 1499 € schlagzeug setzen...


    und das geld dafür hab ich auch nicht...


    ich würds ja mal gerne...


    wenn ich mir schlagzeughefte angucke krieg ich fast n heilanfall wenn ich die dinger da sehe.... aber da kann ich halt nur von träumen

    :thumbsup: Stay Heavy, Stay MeTaL ! :thumbsup:


  • Wo ist das Problem? Bis zu den Sommerferien 2007 kommen noch einige Ferien, die man z.B. für Ferienjobs nutzen kann. Es muss dabei nicht nur Industrieunternehmen wie Daimler, BMW, VW etc. sein, oftmals ist der kleine Handwerker um die Ecke auch sehr froh einen Helfer zu bekommen.

  • ich musste auch viel arbeiten und lange sparen ;)
    Und mein Drumset ist noch nicht komplett, aber man kann es mit dem Platin teil nicht vergleichen. Da Prallen wirklich Welten aufeinander.
    Geh doch einfach mal in einen Musikladen und spiel mal auf nem guten Drumset, dann weißte esCo_LA_ meint!!! Außerdem muss man auch kein neues Drumset kaufen. Also ich kann dir nur sagen, und das aus eigener Erfahrung und mit bessten Wissen und Gewissen, zum ernsthaften Trommeln taugt das Platin Solid Set nichts, und auch die Motivation bremst, und zwar spätestens dann, wenn du mal an einer richtigen Bude gesessen hast 8)

  • Hallo !


    Naja - die Meinung der soooo schlechten Qualität kann ich nicht teilen .
    Ich möchte einmal darlegen wie aus diesem günstigem Anfänger-Set ein durchaus schön spielbares Schlagzeug werden kann .


    Ich selbst spiele - wieder - seit 6 Monaten ( hab vor 20 Jahren über 2 Jahre intensiv gespielt ) täglich 1- 2 Stunden - und das auch ziemlich fest ( Rock ) - ein Platin Solid und da ist bisher nix abgebrochen .
    OK die Becken sind wirklich mies - da gibt es volle Zustimmung . Aber auseinandergeflogen ist da nichts - der Klang der Becken ist aber einfach extrem schlecht und es neigt zum verbiegen wenns zu heftig wird !
    Daher habe ich mir ein Paiste 101 Beckenset 16" Crash - 20" Ride - 14" Hi-Hat gekauft und ausgetauscht und die Tomfelle habe ich allesamt gegen Encore Remo BA-Serie ausgetauscht . Das BD erhielt ein Remo 22" Emperor Clear.
    Dazu habe ich bei dem BD ein 5 Zoll Loch in´s Reso geschnitten ( mit Kunstsoffrand versehen ) . Und schwuppdiewupp - ein gutes Schlagzeug für etwa 500,- € incl. allem.
    Durch die somit neuen Kessel ( mit wirklich sauberer Kratung und Folie ) des Sets und der Hardware wie Beckenständer ( meiner Meinung nach sehr stabil und standfest - doppelstrebig und auch den festen stabilen Pedalen) und den ausgetauschten Becken und Fellen wäre jederman (oder jederfrau :-) meine Frau spielt auch) hiermit besser bedient als ein gebrauchtes Set zu erwerben - das wohlmöglich schon tausendmal auf- und abgebaut sowie hin- und hergefahren wurde .


    ACHTUNG : ich schreibe hier nicht von Profi"werkzeug" sondern von einem guten "solid"em Schlagzeug für Anfänger und Fortgeschrittene !!!!!


    Wie schon geschrieben ist der Sound der Kessel gut - es mangelt bei dem Set an den mitgelieferten "Verschleissteilen" wie Felle und Becken !!!!


    Ich denke also das sich mein Set nicht vor anderen in der Preisklasse bis 1000,- € zu verstecken braucht und es ist absolut neu und unverprügelt :-) und ..... günstig !


    Vielleicht hattest du - Dustino - ja ein Montagsschlagzeug oder einfach nur Pech ?! Das kann dich bei allem treffen - auch bei einem Perl oder besser !


    Also ...... ich kann es empfeheln wenn die Bereitschaft da ist das "Grundgerüst" zu optimieren und zu verfeinern !


    netten Gruß
    cadillac

    Ich möchte sterben wie mein Opa - schlafend . Nicht wie sein Beifahrer - schreiend !

  • Hallo,
    ich spiele selbst ein Platin Schlagzeug,allerdings eins aus der De luxe Serie.
    Das Set spiele ich seit 15 Monaten,hat diverse Auftritte hinter sich und wird häufig bespielt.Die Hardware hat bislang keine Macken oder Ermüdungserscheinungen und ich bin nach wie vor schwer zufrieden mit
    dem Teil.Und klanglich braucht es sich vor einem Basix Custom und deren
    Klonen nicht zu verstecken und schon garnicht vor einem Pearl EX/ELX.Ich würde es auch nicht zu dem Ebayschrott zählen,zumal auch seriöse Händler
    wie Music-Town oder MSA Platindrums im Angebot haben.

  • Zitat

    Ich denke also das sich mein Set nicht vor anderen in der Preisklasse bis 1000,- € zu verstecken braucht und es ist absolut neu und unverprügelt :-) und ..... günstig !


    Doch!
    Frag mal die Basix Mafia hier, die werden dir was anderes erzählen.

  • Zitat

    Original von Gast


    Doch!
    Frag mal die Basix Mafia hier, die werden dir was anderes erzählen.


    Warum? Ich spiele auch ein Basix Custom aus Überzeugung, und freue mich trotzdem immer wieder, wenn es auch andere Nichtmarken Produkte gibt, die gut klingen und trotzdem einen vernünftigen Preis haben. Ich habe das Platin auch schonmal angetestet, mich dann aber fürs Basix entschieden, weil ich schon ein Maple Drumset (MMX) habe und einfach mal ein Birken Drumset haben wollte. Die neuen Ahorn Magnas sind übrigens auch nicht schlecht.

    Einmal editiert, zuletzt von Hammu ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!