Beiträge von drumrumköln

    "Keine Hysterie und Scheuklappen"?: Ok, als offensichtlich UNBETEILIGTER DIE EXISTENZIELLE BEDROHUNGEN BETREFFEND darf deine unbekümmerte Gelassenheit ja "gerne" Raum greifen....wir sollten aber bitte nicht die OFFENSICHTLICHE INKONSISTENZ die beschränkenden Maßnahmen betreffend außer Acht lassen, die sehr offensichtlich durch wirksame LOBBY-ARBEIT bewirkt wird. Auch nicht im Kleingärtner-Gartenzwergsverein hier....oder möchtest du gerne ARGUMENTIEREND in's Detail gehen?

    ...man könnte natürlich auch auf die verwegene Idee kommen, dass JEDER in Eigenverantworung handeln kann, statt ständig auf offizielle Ansagen warten zu müssen, wo man nun als nächstes DIE MASKE trägt...aber es ist natürlich einfacher, anderen die SCHULD zu geben...und Schuld verteilen dient ja der eigenen Entlastung, obwohl im Zusammenhang unbezweifelbar ja gilt " vun nix kütt nix..."....
    Ansonsten sind hier noch ein paar interessante Infos als empfehlenswerte Lektüre zu finden...
    https://anonleaks.net/2020/opt…r-rechter-platz-ist-leer/

    Da ich ja seit kürzlich auch erhöhten Stromverbrauch im Heim habe...Ez Drummer 2 gibts aktuell für knapp die Hälfte, allerdings "nur" als download. Ich persönlich hätte ja nach dem Kauf lieber "was in den Händen", aber so ist das wohl heutzutage....
    Außerdem gibt es ja die neue Version von Cubase...Dort sind die "upgrade-Preise" aktuell ganz interessant, wie ich glaube. Für die neue 11-er Vollversion bezahlt man als upgrade ab Version 4 bis Version 10 159,-Ocken... Von 10.5 kostet es dann 99,-. Auch hier läuft der Austausch Geld / Ware nur über upload/download. Für cubase 11 braucht man übrigens win 10...


    https://new.steinberg.net/de/cubase/

    Da werden wir uns nicht einig. Für ich gibt es eben einen Unterschied zwischen Ruhezeit und nicht Ruhezeit. Wie gesagt Rasenmähen, Motorsäge, Gänse in der Nachbarschaft, gehört wie Musikmachen zum Leben dazu. Hier gehören zum Leben auch Geräusche. Da müsstest Du Dich bei uns in der Nachbarschaft auch mit anfreunden, sonst hättest Du hier keine Freunde. ;-)


    Um hier Stress zu machen müsstest Du schon jeden Morgen um 3 mit der Motorsäge unter meinem Schlafzimmerfenster hantieren und da weiß ich nicht wie die anderen Nachbarn reagieren würden. :D

    Wir müssen das hier nicht weiter diskutieren. Aber welchen Anspruch ich als Berufsmusiker hier in deiner Nachbarschaft nach deinem Verständnis geltend machen könnte, sollte klar sein.....und daraus ableitend als generelles RECHT...? Ich glaube nicht, dass das Bock bringt. Ich hole mir jedenfalls nur "Potentes Material" nach Hause, wenn mir Leute ECHT auf den Zeiger gehen, ansonsten bin ich am liebsten extremst friedlich und RUHIG

    Wenn es nicht zu gesetzlichen Ruhezeiten ist, könntest Du Gas geben wie Du willst. Mich würde es nicht stören. Dafür gibt es ja die Ruhezeiten.


    Aber wenn Du zu mir kommen würdest und sagst Dich stört das Schlagzeugspiel, könnte man reden zu welchen Zeiten es Dich weniger stört. Du kannst ja nicht jeden Tag den ganzen Tag auf der Terasse sitzen und dich gestört fühlen beim Kaffeetrinken. ;-) Das Musikmachen ansich halte ich aber fast schon für ein Menschrecht. Das Recht auf frei Entfaltung. So sehen das ja auch die Gerichte.

    Es geht ganz einfach um Rücksicht....."Ruhezeiten" ist ein relatives Ding zwischen 6.00Uhr morgens und 22.00Uhr abends - unterbrochen von Mittagszeit. Werden wir nicht einig, möglichst generell Rücksicht zu gewähren, wird es eben anstrengend. Und wenn da zwischen 22.00 und 6.00 Uhr mal Zeugs aus den Händen fällt oder sonstiges passiert...tsia, Rücksicht eben...Dieses "ICH ICH ICH will mich aber ausleben" ist eben meist NICHT rücksichtsvoll.

    Was sind das für seltsame, diffuse Drohungen? "ECHO" und ein "überzeugtes Gegenüber" Was würdest Du denn konkret in so einem Fall machen?

    Ich würde z.B. exakt in den Momenten, in denen bei Dir voraussehbar Ruhe und Frieden herrscht, Gas geben. Dies geschähe in der Hoffnung, bei Dir die Empathie für die aufgezwungenen Zeiten deiner überzeugten Sorglosigkeit zu schaffen. Was brauchst du noch? Eine Zeichnung?

    Jaja, Auge um Auge Zahn um Zahn... ist schon klar. Tolle EInstellung. Sobald bei Dir ein Hund bellt oder ein Baby/Kind schreit würde das aber genauso laufen wenn jeder so denkt. Die finde ich wesentlich nerviger. Dieser Egoismus ist typisch für die Zeit. Greift sogar bei uns um sich. Neulich hat ein Zugezogener die Polizei gerufen, weil ein Hahn gekräht hat.. auf dem Dorf! wenn Du 24 Stunden Totenstille willst musst Du auf dem Friedhof oder mitten im Wald leben. Rücksicht auf einander zu nehmen heißt auch sowas mal zu akzeptieren im Zusammenleben. Meine Schwiegereltern wohnen neben der Kirche. Die könnten dann auch jeden Morgen die Kirchentür einschlagen. :D :D


    Offensichtlich verstehst du nicht, was Rücksicht bedeutet....Dann mach halt, und triff auf ein überzeugtes Gegenüber. Logik erspart diese Erfahrung.

    Es ging aber auch nicht um eine Metallband die jeden Tag zwei Stunden abends um 22 Uhr Proben will. Was man mit 15 Minuten üben erreicht weiß Du sicher selber. Und eine Stunde ist doch kein Problem. Bei einem EInfamilienhaus, hört der Nachbar selbst wenn das nächste Haus gleich daneben ist, in seinem Haus doch kaum noch was.

    Wie gesagt, es geht um den Einzelfall. Deiner vermittelten Sorglosigkeit "als drummer müsste man halt auch entsprechend selbstbewusst auftreten..." wollte ich entgegensetzen, dass ich auch bei Weckl, Blade und CO nach kürzester Zeit anklopfen täte...ZUHAUSE will man am liebsten ungestört....nervst du mich, nerv ich dich doppelt....lass es uns vermeiden....

    Was sind das denn für Töne? Musikmachen ist in privaten Räumlichkeiten, sogar in der Mietswohnung, erlaubt. Nacht stundenlang jeden tag und nicht zu Ruhezeiten, aber ansinsten kein Problem. Sonst kannst Du auch ein ECHO bekommen, wenn Du mit Deinem lauten Rasenmäher mähst. Hier geht es um ein Einfamilienhaus. Wenn man das seinem Nachbarn nicht zugesteht (gerade als Musiker), dann weiß ich auch nicht.

    Es wird immer der Einzelfall zu beurteilen sein...im Zweifel "wehre" ich mich jedenfalls, wie es Dir in Deiner Grundhaltung vielleicht gar nicht vorstellbar ist. Ich verhalte mich jedenfalls im Wohnbereich sehr rücksichtsvoll, weil ich es auch genau so von der Umgebung erhoffe.


    https://www.youtube.com/watch?v=YTReX9OCLdE
    Abonniert gerne meinen Kanal! Konstruktive Kritik ist immer erwünscht!

    Gefällt mir gut. Das ist alles sauber gespielt und die musikalische Idee hast Du mir nachvollziehbar gut transportiert ( ;) an mich für die Formulierung). Der markante Unterschied ist "der Druck (touch)" den der Herr Donati in seinem Spiel entwickelt, und den man als "Universlist" eben nicht so einfach imitiert. Der Typ kommt schon auch massiv über "die Arme"...

    Man muss halt vom Charakter her als Drummer schon so selbstbewußt sein und erstmal drummern und dann schauen ob sich jemand beschwert. :D Waschen ohne nass machen geht nicht, ein bisschen schwanger auch nicht und ein gut klingendes A-Set ohne Geräuschentwicklung auch nicht. :rolleyes:

    Joa, und wenn ich so einen selbstbewussten Nachbarn hätte, täte der gehörig ECHO bekommen. Das mag er nachweislich garantiert nicht...Es gibt die Idee des ungestörten Wohnraums und es gibt Proberäume, Felder, Wälder oder WHATEVER...

    Was soll das denn immer?
    Kein Mensch (keiner der was zu sagen hat, jedenfalls) hat jemals was von einer Impfpflicht gesagt. Aber am besten trotzdem schon mal Schaum vor dem Mund produzieren....


    Objektiv habe ich nichts dergleichen zum Ausdruck gebracht....und mich im Gegenteil mit so einigen "Schwachmaten" aus dieser Szene bei verschiedenen Gelegenheiten im Internet schon auseinandergesetzt. Fakt ist, es gab und gibt in Deutschland Impfpflicht (aktuell Masern z.B, früher Pocken z.B.) Und nach dem Infektionschutzgesetz wäre das auch im Zusammenhang mit covid19 möglich. Dass hiere sehr bewusst Gegensätzliches ausgesagt wurde, ist sicher einfach nachvollziehbare "Politik" in dieser schwierigen Lage.
    https://www.aerzteblatt.de/nac…-waere-rechtlich-moeglich
    Aber wie gesagt, interessant eben, dass eine wirksame äpp, so wie sie ja nachweislich sehr wirksam funktioniert, so weit außerhalb der denkbaren Strategie liegt.
    Ich würde selbstverständlich gerne auf beides verzichten...aber so eine Pandemie ist halt echt kagge und bis nächsten Sommer ist noch ein langer Weg...

    Musikschulen NRW werden auch wieder geschlossen (in vielen anderen Bundesländern scheinbar nicht). Super Idee. Konkret ist also der Einzelunterricht aufz.B. 9 x 6 Meter + 2 weit auseinander liegenden Eingängen + direkter Frischlutzufuhr + VORBILDLICHEN sanitären Einrichtungen + jeder Schüler bringt sein eigenes Zeugs an Noten,Gehörschutz und Kopfhörer mit + USW USW gefährlicher, als wenn sich z.b. regelmäßig 5 Dampfplauderer bei Illner will's hart aber fair vom Lanz treffen und um die Wette unnütze Aerosole in die Atmosphäre blasen, währenddessen sie "von Fremden eingeschänkte Getränke konsumieren". Man sollte dort spontan mal vorstellig werden und Menschenleben retten...Vernunft vs blindwütigem Aktionismus...da ist noch Luft nach oben. Aber es bleibt ja garantiert Gelegenheit, hier zu optimieren. Die letzten Monate der Entspannung waren wohl zu wenig, um mal etwas vorausschauend auf Basis der Analyse zu agieren. Die wenigen Fälle in den allgemeinbildenden Schulen gehen ja aber sicherlich alle auf Musikschule zurück. Ob ich so langsam abgefuckt bin ? Joa, bisschen...