Sie sind nicht angemeldet.

adw

Mitglied

  • »adw« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Wohnort: Markgröningen

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 15. Juli 2014, 09:29

Hallöle,

selber bauen macht immer Spass, bei mir nur leider nie so günstig wie angenommen. Ist aber auch wurscht, man erhält ja ein Unikat. Sieht guot aus!

Grüssle,
adw

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. Juli 2014, 21:48

Hallöle,

selber bauen macht immer Spass, bei mir nur leider nie so günstig wie angenommen. Ist aber auch wurscht, man erhält ja ein Unikat. Sieht guot aus!

Grüssle,
adw


.....genau so sehe ich das auch !!!
Es ist MEIN "Unikat" welches MEINE Anforderungen zu 100% erfüllt (optisch wie auch technisch) und es wird keine Serien-Produktion davon geben !!!

....ich habe genug Probleme damit, die Snare überhaupt zu treffen. Da brauche ich kein Modul das mir sagt wo ich getroffen habe !!! ;-)
(....das war ein Scherz...)

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

Maurizius

Mitglied

  • »Maurizius« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2012

Wohnort: Bregenstedt

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. Juli 2014, 14:57

Meinen Respekt hast du.
Top!!! :thumbsup:
Ich bin nicht dick, nur zu klein für mein Gewicht. X(

Musik sagt viel über Gefühle aus, sie muß nicht perfekt sein. Denn Perfektionisten
haben keine Zeit für Gefühle, sie sind zu sehr damit beschäftigt perfekt zu sein. Und wer mag schon Musik ohne Gefühle? (
Neil Young)

F-O-B

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

24

Montag, 21. Juli 2014, 22:52

Habe die Snare heute mal einem Profi-Schlagzeuger vorgeführt. Dazu haben wir sie "mal eben" an ein Roland SPD-SX angeschlossen und in ein kleines A-Set integriert. Er war begeistert von den Triggereigenschaften und der "Bespielbarkeit". Die Trennung von Head- und Rim-Trigger waren mit dem Werkspreset "PD-85" erstaunlich gut...

...aufgrund von Zeitmangel konnten wir jedoch keine Feinjustage vornehmen um es zu 100% testen zu können.

Alles in Allem also TOP..............und für meine noch geringen "Trommelkünste" auf jeden Fall ausreichend !!!

Würde die Snare allerdings gern mal an einem hochwertigen Roland-Modul testen. Sollte also jemand aus dem Rhein-Sieg-Kreis mal Lust und Zeit haben, würde ich mich über eine PN freuen !!! (.....bringe auch Bier mit.....grins)

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

TrommelTheo

Mitglied

  • »TrommelTheo« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. August 2014, 12:58

Super gelöst, edel gestaltet. Ich freue mcih schon, deine Snare am 20.09. zu sehen! :thumbsup:

Theo

Josh

Mitglied

  • »Josh« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 21. August 2014, 18:37

Tach,
Ich freue mcih schon, deine Snare am 20.09. zu sehen!

Habe ich gerade schon :P
Das Teil ist der Hammer, sowohl optisch, als auch technisch :thumbup:
Aber ich lasse Andreas erst mal Heim kommen und seinen Sämpf abgeben ;)
Greez, Josh

PS:
(.....bringe auch Bier mit.....grins)
Das üben wir aber noch :D

Edith fragt sich gerade, warum das nicht im DIY-Bereich steht ?(
Greez, Josh

Es ist nicht wenig Zeit die wir haben, sondern zu viel Zeit die wir nicht nutzen!:sleeping:

Mein Geraffel<>Bastelecke<>Band1 Band2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Josh« (21. August 2014, 18:42) aus folgendem Grund: Hinweis DIY


ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22. August 2014, 16:49

....also, gestern hat sich unser "Trommelfreund" Josh bereit erklärt, meine DIY-Snare mal an seinem TD-12 zu testen.
Besonderes Augenmerk haben wir dabei natürlich auf´s Positional Sensing gelegt, da mein DM10 das nicht unterstützt. Alles in allem scheint es echt zu funktionieren, wobei man es mit einem gewissen Feintuning am Modul noch perfektionieren könnte. Unterm Strich zählt allerdings, dass es grundsätzlich funktioniert, was mich natürlich seeeehr freut !!! ;-)
......freue mich nun umso mehr, die Snare beim E-Drum-Treffen vorzustellen !!!

@Josh : Vielen Dank nochmal für das durchaus nette und informative Treffen und die Möglichkeit, die Snare an Deinem Modul testen zu können. Würde mich gern mal revanchieren.............und dann ist auch BIER da !!! ;-)

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

audiowerk

Mitglied

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. September 2014, 12:15

Bei dem Kessel handelt es sich übrigens um einen 13“x6“ Pappelholz-Kessel, der inkl. Gratung auf beiden Seiten super günstig ist und für den Bau von E-Drums völlig ausreichend ist.
Hallo ahu,

Respekt für die tolle Snare :thumbup: .
Das Ergebnis animiert mich dazu, es mal selbst mit DIY zu versuchen. Du hattest erwähnt, dass die Einzelteile (v. a. der Kessel) bei ST-Drums orderbar sind. Nun habe ich auf deren Webseite mal nachgeschaut, aber keinen Kessel für 30 € entdecken können. Hast du mir einen Tipp, wo ich das finde?
Danke im Voraus.
Schade, dass das eDrumtreffen von Stuttgart so weit entfernt (390 km) stattfindet, denn ich hätte mir das Teil auch gerne angeschaut...

Grüße

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 11. September 2014, 12:20

Hast du mir einen Tipp, wo ich das finde?
Danke im Voraus.


Hey Hallo, vielen Dank für das Kompliment......
.....schau mal hier nach !!!

Gruss
Andreas

P.S.: Hast übrigens ein ziemlich cooles Set, gefällt mir !!!
Mein Gerümpel.....klick !!!

audiowerk

Mitglied

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. September 2014, 12:36

Hey, danke für die schnelle Antwort. Die Seite von ST ist so umfangreich dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Als Trigger möchte ich keine allzu aufwändige Lösung basteln, sondern diesen hier einbauen. Der Triggera-Trigger mag ein Risiko bei der Beschaffung sein, aber was solls. Als Erstling muss es nicht gleich die perfekte Lösung sein. Habe z.B. keine Ahnung, ob Pos.Sensing funktioniert.


Merci für dein Feedback zu meinem Set. Es ist mittlerweile noch um einige neuen Teile (Diabolo-Kick mit Speed-Cobra Double-Pedalen) ergänzt, muss meine Galeriefotos mal wieder updaten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »audiowerk« (11. September 2014, 12:40)


ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. September 2014, 12:51

Als Trigger möchte ich keine allzu aufwändige Lösung basteln, sondern diesen hier einbauen. Der Triggera-Trigger mag ein Risiko bei der Beschaffung sein, aber was solls.


Hey, diesen Trigger kannte ich noch gar nicht. Sehr interessant....
Preislich und baulich ist er dem Easytrigger von Wronka-Drums sehr ähnlich und den bekommst Du ganz ohne Risiko ;-)

Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, egal für welche Lösung Du Dich entscheidest.

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

TrommelTheo

Mitglied

  • »TrommelTheo« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. September 2014, 18:52

Das ist ein Mono-Trigger, eine (entschuldigt bitte, aber) schlechte Kopie vom Wronka-Easy-Trigger, welcher € 0,50 weniger kostet und Stereo trigger (head + rim),
ach ja, und Made in Germany. :thumbup:

Zudem kommt der Trigger selber von DDT, also qualitativ hochwertig, wie ich selber schon erfahren durfte, da einer von diesen in meiner BD sitzt. :thumbsup:

Grüße

Theo

audiowerk

Mitglied

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. September 2014, 19:39

Das ist ein Mono-Trigger
Auf der Homepage von Triggera steht "Head and Rim", vermute dass sich das mit einem Mono-Trigger nicht realisieren lässt. Aber ich versteh noch zu wenig von der Materie, da ich mich erst seit kurzem damit beschäftige.
Natürlich ist der Wronka-Trigger interessanter, danke für deinen Hinweis. Nicht nur wegen "Made in Germany", sondern weil es ein Einbau-Video (mit interessantem Slang) dabei gibt. Auch, dass es ein Reso-Fell mit Klinkenbuchse käuflich gibt und auch Paketlösungen mit Meshes etc. angeboten werden. Klasse

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

34

Freitag, 12. September 2014, 08:01

Natürlich ist der Wronka-Trigger interessanter, danke für deinen Hinweis.


.....GUT, dass es Foren wie dieses hier gibt !!!

Bin schon jetzt gespannt auf Dein Projekt, also halt uns auf dem Laufenden.....
Mein Gerümpel.....klick !!!

audiowerk

Mitglied

Registrierungsdatum: 24. April 2013

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

35

Freitag, 12. September 2014, 22:59

Habe noch eine Detailfrage, die mich beschäftigt und vielleicht kann man mir die hier beantworten?
Aus Platzgründen soll die Snare final nicht in einem Snare-Ständer platziert werden, sondern direkt am Roland-Rack-Mount befestigt werden. Nun fehlt noch das Metallteil (weiß nicht wie das heißt, vielleicht Tomhalterung?), welches dafür an den Kessel geschraubt wird.
Ist das eines dieser Teile hier ? Wenn ja, welches passt für die Dimension einer 14"? An den Roland-Pads sind die Halterungen immer sehr wuchtig und auf der ST-Webseite wirken die Halterungen so zierlich... :S

Danke im Voraus!

TrommelTheo

Mitglied

  • »TrommelTheo« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

36

Samstag, 13. September 2014, 00:24

nene, keine Sorge, die habe ich an meinen toms (12") und auch die tomholder bei 14" Toms sind nicht anders aufgebaut (siehe Tama).
Wichtig ist nur, daß diese nicht zu weit unten montiert werden (Hebelwirkung).

An Deiner Stelle würde ich aber eher einen Snare-Arm nehmen und den im 90°-Winkel am Rack befestigen. Bei 14"ist aber m.M. nach ein Ständer sinnvoller!

Rotwein-geschwängerte Grüße

Theo

trommeltotti

unregistriert

37

Samstag, 13. September 2014, 02:15

Bei 14"ist aber m.M. nach ein Ständer sinnvoller!

Yepp, hierzu gibt es noch einen ganz anderen Aspekt zu erwähnen. Umso mehr Pads an einem Drumrack physikalisch verbunden werden umso höher besteht die Gefahr von möglichen "crosstalk" Erscheinungen der Trigger Piezos an den jeweiligen Pads. Gerade das Snare Drum Pad sollte möglichst physikalisch von den anderen Anschlagflächen entkoppelt werden.

Gruß

Trommeltotti

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

38

Samstag, 13. September 2014, 12:06

Umso mehr Pads an einem Drumrack physikalisch verbunden werden umso höher besteht die Gefahr von möglichen "crosstalk" Erscheinungen der Trigger Piezos an den jeweiligen Pads. Gerade das Snare Drum Pad sollte möglichst physikalisch von den anderen Anschlagflächen entkoppelt werden.


.....das war auch mein erster Gedanke, da man die Snare ja nun doch mehr und anders schlägt als jeden anderen Kessel am Set. Mal ganz abgesehen von der Optik.....
Die Snare ist ja immer so ein wenig auch "Aushängeschild" eines Sets und hat es "verdient" einen besonderen Platz zu bekommen !!!

Letztendlich ist es allerdings immer Geschmackssache und jeder entscheidet das für sich.

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:47

.....die Zweite !!!.....jetzt mal in Holz-Optik

Es ist einiges an Zeit vergangen seit dem Bau meiner ersten Snare, darum melde ich mich hiermit mal wieder zurück und möchte Euch mein aktuelles Projekt vorstellen. Inspiriert durch die zahlreichen Vorstellungen von teilweise selbstgebauten "Edeltrommeln" hier im Forum, kam mir die Idee auch mal im E-Drum-Bereich etwas in Holz-Optik zu bauen....

Ziel war es, eine weiß folierte Billigst-Snare mit Echtholz zu furnieren. Anleitungen, Tips und Tricks sind im Netz und auch hier im Forum zahlreich zu finden. Also habe ich mir in der Bucht einige m² Furnier bestellt, den Kessel gesäubert und mich dann ans Werk gemacht.

Kessel spachteln und schleifen, Furnier auf Maß schneiden, Kessel leimen, Furnier leimen, Bügeln, schleifen, schleifen und nochmal schleifen, mehrere Schichten Hartwachsöl auftragen und zwischendurch immer mal wieder schleifen, das waren die Tätigkeiten der vergangenen Tage. Da ich so etwas vorher noch nie gemacht habe, war ich vor jedem Arbeitsschritt entsprechend nervös und aufgeregt aber ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das Triggersystem ist noch nicht komplett fertiggestellt, darum hier erstmal nur ein paar Bilder vom Äußeren der Trommel.

Gruss
Andreas
»ahu« hat folgende Dateien angehängt:
  • furniert.jpg (64,09 kB - 96 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. August 2017, 11:17)
  • geschliffen.jpg (69,23 kB - 80 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. August 2017, 11:17)
  • finished1.JPG (82,25 kB - 105 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. August 2017, 11:17)
  • finished2.JPG (84,69 kB - 104 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. August 2017, 11:16)
Mein Gerümpel.....klick !!!

Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 8. Februar 2015, 19:44

:love: Ich hab noch nie so einen hübschen Drumcomputer gesehen ;)
Klasse, das Furnier sieht toll aus.
Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

DIY, E-Drum, Snare, trigger