Sie sind nicht angemeldet.

Galaxy345

Mitglied

  • »Galaxy345« ist männlich
  • »Galaxy345« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. November 2008

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. November 2009, 17:39

Was haltet ihr von Tool? Aktuell: Fear Inoculum

Mein Schlagzeuglehrer hat mir vor einiger Zeit die Band Tool empfohlen.

Ich habe mir heute auf Youtube mal einige Musicvideos angeschaut, und bin nicht ganz sicher was ich denken soll ?

Also die Musik ist aufjedenfall eine Gattung für sich und gefällt sehr gut.
Besonders der Drummer grooved wie sau :)
Am besten gefällt mir das Lied "Rosetta Stoned"

Aber diese Videos check ich irgentwie net.
Muss man da auf Drogen sein um den Sinn zu verstehen oder ist das einfach Kunst.

Teilweise ist das was da gezeigt wird ja schon fast Ekel erregend und macht einem schon Angst welcher kranker Kopf sich sowas ausgedacht hat ^^.

Was ist eure Meinung dazu ?

mfG Galaxy

steppn

Mitglied

  • »steppn« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2008

Wohnort: Stendal

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. November 2009, 17:43

Was soll schon unsere Meinung sein? Tool sind ganz groß. :thumbsup: Hör dich mal rein. -und die Videos? Einzigartig!

Tool sind für mich eine der ganz wenigen Bands die eine ganz eigene Magie ausstrahlen.Ich spiele selbst in einer Rock/Metal
Band und höre eigentlich kaum so Mucke.Tool und Porcupine Tree-das wars fast,zumindest sind die beiden ganz feste Grössen auf meinem Radar. 8)

Danny Carey hats natürlich auch voll drauf-kein Zweifel.

Würd mich auch nicht wundern wenn du hier im Forum ganz viel über die Band zu lesen bekommst.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steppn« (28. November 2009, 17:53)


Galaxy345

Mitglied

  • »Galaxy345« ist männlich
  • »Galaxy345« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. November 2008

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. November 2009, 18:10

Oh ich seh grad ein thread drunter is der meshuggah-thread,
indem auch massig von Tool geredet wurde.
Die von Tool koennen aber ruhig ihren eigenen bekommen.:-)
ich bin grad mit vollem Herzen beim reinhoeren ;)
MfG

McEx

Mitglied

  • »McEx« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. November 2009, 19:54

Ganz große Band!

zackbumm

Mitglied

  • »zackbumm« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Januar 2008

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. November 2009, 20:00

Tool ist was ganz großartiges. Als ich in den Neunzigern das erste Mal die Videos von Sober und Stinkfist auf MTV (wir hatten ja sonst nix!) gesehen habe,
war ich absolut fasziniert von diesem Wahnsinn. Im Video waren weder mittelwilde Haarsprayrocker noch ranzig-versiffte Grunger zu sehen, nichtmal irgendwelche Musiker,
sondern abstoßende, furchterregende Absonderlichkeiten zu einer faszinierenden Musik.
Übrigens: auf den fuzzigaggkleinen YouTube-Fensterln is das sowiso nix wert, die Videos entfalten ihren ganzen Charme erst in DVD-Qualität auf einem schönen Fernseher (wurscht ob Röhre oder Flach).

Und daß Danny Carey auch ein bisserl gut trommeln kann, steht eh außer Zweifel.
Wer frei von Sünde ist, werfe den ersten Stick!
Mein Sonor 3007

Vicarious_

neues Mitglied

  • »Vicarious_« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Februar 2009

Wohnort: Worms

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. November 2009, 20:13

Für mich die beste Band die es gibt, aber das muss ja nicht allen so gehen. Kann nur für mich sprechen

Und zu Rosetta Stoned:

Ich meine in dem Song gehts anscheinend (weiß man bei Tool nie so ganz genau) um einen Drogentrip, is das nich irgendwie logisch :D

Abbuzze

Mitglied

  • »Abbuzze« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Wohnort: Idstein

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. November 2009, 23:23

Juhu

habe ewig auf eine solchen Fred gewartet.

Bin selbst riesiger Tool Fan. Mir gefällt an Tool, da vorallem auch die Instrumente und nicht nur der Gesang, wie es bei vielen Bands ist, im Vordergrund stehen.Bei ihnen ist quasi jeder gleichberechtigt ;)

Danny Carey an den Drums... wundervoll

Jones an der Gitarre.... wundervoll

Justin am Bass.... wundervoll

Manyard mit dem Gesang und seinen extrem guten Texten ... wundervoll



Eine der größten Bands, wenn nicht die Größte, welche den Erfolg, von sogenannten "Künstlern" wie Britney Spears oder wie sie alle heißen, verdient haben!

Naja... die Herren sagen ja quasi in jedem Interview, dass sie nicht so medieninteressiert sind... zB wollen sie nicht, dass ihre Konzerte im Fernsehen oder auf DVDs gezeigt wird.. sie wollen, dass man persönlich vorbeikommt, um sowas zu erleben....



Freu mich höllisch auf ihr neues Album... wird wohl 2011 kommen!



mfg



oh man.. könnte noch lang über Tool reden naja...

kesselhilfe

Mitglied

  • »kesselhilfe« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. November 2009, 23:33

Zum Ersteller: Erwarte nicht, dass du die Musik direkt verstehst, ich selber tue es auch nicht obwohl ich sie schon ein wenig länger höre... das tolle an ihnen ist dass du andauernd etwas neues in den songs findest was dich fasziniert.
Viel Spaß beim Entdecken :)

slo77y

Mitglied

  • »slo77y« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. November 2009, 00:52

Tool ist bisher meine absolute Nr.1 Band.

Neben der genialen Musik sind es vor allem die Texte, die die Musik so genial machen.

Ich habe ungefähr 3 Jahre gebraucht, um - meiner Ansicht nach - zu verstehen worüber das Album Lateralus geht.

Lateralus kann ich jedem empfehlen, der gewillt ist sich ein bisschen einzuhören und bereit ist, geduldig zu sein biss sich irgendwann eine komplett neue Welt öffnet....

Das Album ist für mich der musikalische Orgasmus, gibt nichts was mir mir auch nur annähernd soviel Gänsehaut bescheert hätte wie das...


Zur Musik an sich: Einzigartig. Sowohl die Kompositionen als auch die Sounds der Instrumente... einfach unfassbar geil.


Die Videos checkt eigentlich Niemand, ich habe sie mir 1000 mal angesehen und habe auch nur Vermutungen, das Video was ich noch am besten verstehe, ist Parabola, vor allem das Ende... Dafür sollte man sich mit Buddhismus/Hinduismus, Quantenphysik, Stringtheorie etc. beschäftigen, dann kommt man dadrauf. (wenns denn stimmt)
sieg natur.

10

Sonntag, 29. November 2009, 03:08

Es gibt keinen Tool-Thread? Seltsam. Ich mag Tool, auch wenn ich viele Stücke etwas langatmig finde. Die Fähigkeiten der Mitglieder steht außer Frage! Sicherlich alle ein wenig experimentierfreudig und spirituell angehaucht....:)

Kennt ihr eigentlich die (vermeintlich) tiefgehende Intelligenz und Genialität der Band?
In Lateralus (dem Song) singt Maynard mit den Lyrics ne Fibonaccisequenz .
Eine Fibonaccisequenz ist eine solche Zahlenfolge . 1 1 2 3 5 8 13 ....
Eigentlich ganz einfach, man muss immer die beiden vorherigen Zahlen addieren ... also:
1+0=1, 1+1=2, 1+2=3, 2+3=5, 3+5=8, 5+8=13

In den Lyrics sieht das so aus :
Maynard singt diesen Rhythmus:

black (1)
then (1)
white are (2)
all i see (3)
in my infancy (5)
red and yellow then came to be (8)

Es soll da auch nen Zusammenhang zwischen dieser Sequenz und den dazu gespielten Drums geben, doch das kann ich nicht rausfinden/raushören. Vielleicht sollte sich das mal ein echter Musiker ( :) ) oder ein Takt/Rhythmusexperte anhören und aufklären..

"auch im text selbst ist von einer spirale die rede

wenn man nun die lieder statt der normalen reihenfolge :
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

in zwei spiralen (die erste beginnend mit Parabol/Parabola) aufteilt. ergibt sich folgende reihenfolge der lieder :

6 7 5 8 4 9 13 1 12 2 11 3 10

..... so gehen die lieder beeindruckend ineinander über
z.b. schism endet drumbetont und ticks & leeches fängt sehr ähnlich an . ticks & leches endet mit dem satz " i hope you choke" und mantra fängt mit diesem "würgen" an von dem bei ticks & leches die rede iss. lateralus geht mit dem ausklingenden ton in fiap de oiad über der dort am anfang wieder erscheint ..... "

Und das Ganze kann man sich noch mal HIER auf Englisch und ohne Absätze durchlesen.

WEIRD
Die Wahrheit gleicht einem nassen Handtuch. Dir selbst nützt sie nichts, aber du kannst sie jemand anderem um den Kopf schlagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kissan« (29. November 2009, 03:22)


slo77y

Mitglied

  • »slo77y« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. November 2009, 05:17

In irgendnem Interview hat Maynard mal gesagt, dass da nix dran ist. (die Reihenfolge zu ändern)

Nach jahrelangem, intensiven hören des Albums erscheint mir die Original Reihenfolge auch wesentlich logischer.

Richtig ist aber, dass der Song Lateralus auf Fibionacci Sequenzen basiert und auch bewusst darauf aufgebaut ist. Ich persönlich denke, dass dieser Song gezielt mit der Intention geschrieben wurde, den Hörer zu hypnotisieren. Da die Fibionacci Sequenzen ja die in der Natur am häufigsten vertretenen Zahlenfolgen sind spricht jeder mit ein wenig Taktgefühl darauf auch an, wenn er sich der Musik öffnet. (Soweit meine Theorie)

Ich weiss noch als se bei Rock am Ring waren, bei dem Song haben sich von 80.000 anwesenden Leuten genau 0 bewegt, keiner ist pinkeln gegangen, keiner hat Bier gekauft, keiner hat sich irgendwie bewegt..^^ Ist natürlich ein bisschen subjektiv gefärbt aber es war eine Stimmung wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe.

Es hört sich jetzt vielleicht sehr komisch an, aber ich habe mal eine Zeit lang auf den Song meditiert, und ich bin dabei aus meinem Körper ausgetreten, hab das dann aber Flux wieder abgebrochen, da ich ehrlichgesagt ordentlich Schiss bekommen habe etwas was ich zuvor für 100%igen Hokus Pokus gehalten habe komplett real zu erleben, war allerdings auch ziemlich bekifft dabei.

Ich kann sagen, dass diese Band, besonders dieser Song nachhaltig mein Leben verändert hat.


Sry fürs Nähkästchen^^
sieg natur.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »slo77y« (29. November 2009, 05:24)


OG1

Mitglied

  • »OG1« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. November 2009, 09:23

Tool ist toll! :thumbsup:

Würd gern noch viel mehr dazu schreiben, aber meine Gedanken lassen sich heut morgen noch nicht so gut zusammenfassen... :love: Sie haben einfach, für mich persönlich, den Progressive Bereich auf eine nächste Ebene gebracht. Konnte sie jetzt schon 3 mal live sehen und bin sogar mal schon neben dem Bassisten gestanden und hab ihn nicht erkannt.... :cursing:
Naja zurück zum Thema, wie genial sie dir die genialsten Rhythmen und Taktarten unterschieben ohne dass es nach Mathe klingt ist schon genial. Die Sounds sind top, da gibt es keinen Zweifel. Die Shows einfach nur genial!

Ps: Glaub 2 Mitglieder von Tool sind Maskenbildner, daher bestimmt auch der Drang zu krassen Videos...

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. November 2009, 09:57

Kenne Tool leider erst seit Anfang '06, aber war ein gutes Jahr ein eingefleischter Fan und hab vor allem AEnima und Lateralus rauf und runter gehört - wann es nur ging. In der 10. hab ich sogar mit nem Kumpel über Tool vor der völlig ahnungslosen Klasse referiert.

In jedem Fall haben sie die progressive Schiene auf ne neue Ebene gebracht - wobei man sich teilweise echt fragt, ob man Tool in ein bestimmtes Genre stecken kann. Das sind ganz neuartige, ungewohnte Songstrukturen und Spielweisen - aber auch ne geniale Symbiose zwischen den Instrumenten und dem Gesang / Text. Nur um zwei Beispiele zu nennen - bei den Songs Pushit so ab der 8. Minute oder bei Aenema ab der 5. Minute (jeweils mit Betracht auf den Rest der Songs). Songtexte mit Interpretationen gibts z.B. hier: www.songmeanings.net

Ich schätze sie auch einfach deswegen so hoch, weil sie etwas wirklich noch nie so dagewesenes geschaffen haben - in höherem Maße als viele andere Bands.

Mit dem letzten Album 10,000 Days konnte ich mich bisher leider noch nicht so richtig anfreunden, gibt nicht viel, was mich da wirklich richtig begeistert. Die o.g. Alben kann ich auch jetzt noch immer wieder hören, bei 10,000 Days sieht das nicht so aus - bis auf Intension und Right In Two vielleicht.

Fast alle Tool Mitglieder zogen übrigens nach L.A. um u.a. in Hollywood und der Musikszene Karriere zu machen - sie trafen sich dann nur noch mehr oder weniger zufällig. Der Gitarrist (Adam Jones) und der Bassist gingen mehr oder weniger direkt nach Hollywood. Ersterer machte dort einige Filmeffekte bei bekannten Filmen - und später dann den ganzen visuellen Kram für Tool .. also Album Covers, Videos, Bühnenshows ..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (29. November 2009, 10:09)


Abbuzze

Mitglied

  • »Abbuzze« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Wohnort: Idstein

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 29. November 2009, 10:24

Zitat

Glaub 2 Mitglieder von Tool sind Maskenbildner, daher bestimmt auch der Drang zu krassen Videos...

Der werte Herr Jones hat vor Tool unter anderem beim Gestalten der DInosauriern mitgewirkt... er ist derjenige, der für die Videos verantwortlich ist... als Danny Carey mal in einem Interview gefragt wurde (2003) , ob momentan einer von den Jungs arbeitet, sagte er, dass Adam mal wieder am Videodrehen ist... daher glaube ich , dass von dem Rest der Band keiner wirklich richtig mitwirkt...


Zu Tool nochmal : Das 10.000 Days Album finde ich nicht ganz so gut wie Lateralus oder Aenima.

Aber zB der Song "Right in two" der überigens eine sehr schönen Text hat, ist meiner Meinung nach ein genialer Song.Wie Danny das Tabla drumming beherrscht... klasse! Das schöne an dem Song, dass sich der Song sich aufbaut... er wächst mit der Zeit...und jedes mal wenn dann Maynard am Ende nochmal "Angels on the sideline again" usw singt.. bekomme ich jedes mal Gänsehaut !

An alle die Tool nicht so gut kennen : unbedingt anhören und die Texte lesen !

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abbuzze« (29. November 2009, 10:28)


kesselhilfe

Mitglied

  • »kesselhilfe« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. November 2009, 10:39

Was ich auch absolut bewundere ist, wie perfekt durchdacht ALLES ist... die Jungs denken vorraus, das hätte ich niemals für möglich gehalten.
zB. der Song "Faaip De Oiad" aus dem Album Lateralus lässt sich mit dem Song "Lost Keys" von 10.000 Days perfekt synchronisieren... Die ganze Geschichte hinter den Songs ergänzt sich im darauffolgenden "Rosetta Stoned". Das ist definitiv keine Musik die man an sich vorbeirauschen lässt.
Das ist Kunst. Deswegen glaube ich auch nicht dass jeder Tool mag, letztens hatte ich ein Gespräch mit einer Mitschülerin zum Thema Musik.
Sie (wortwörtlich):"Ich höre nur Musik von schönen Menschen!" Sie hört übrigens Pussycat Dolls :pinch:
Aber was war jetzt eigentlich das Thema? Ach ja, Tool. ANHÖREN! Sowas gibs nicht oft.
Edit: vielen Dank für den Link Kissan. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kesselhilfe« (29. November 2009, 10:55)


DannyCarey

Mitglied

  • »DannyCarey« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2006

Wohnort: AC

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. August 2019, 09:39

...und, alle schon aufgeregt auf nächsten Freitag?


https://www.youtube.com/watch?v=q7DfQMPmJRI

(Wie man sieht, bin ich immernoch unfähig Videos hier einzubinden...)
Und hier gibts noch mehr::: www.christophcarle.de

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. August 2019, 09:47

Wie man sieht, bin ich immernoch unfähig Videos hier einzubinden...

Schau doch mal hier:
https://www.drummerforum.de/forum/p11214…tml#post1121481

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. August 2019, 10:31

...und, alle schon aufgeregt auf nächsten Freitag?


Also so ein bisschen gespannt bin ich schon :D

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

19

Freitag, 23. August 2019, 18:34

Ich überhaupt nicht, kann mit der Musik nichts anfangen. Vermutlich für ein schlichtes Gemüt wie mich zu intellektuell, viel zu kopfig.
Ich brauch Musik zum Mitsingen und Schunkeln :D

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. August 2019, 20:48

Kürzlich hatten sie doch schon den Albumtitel-gebenden Opener auf Youtube vorab veröffentlicht. Hatte ich mir schon angehört. Hmm ja ... m.E. können sie nicht mehr so ganz an die alten Qualitäten anknüpfen. Aber hoffentlich wird das Album nicht auch so eine Enttäuschung wie das letzte A Perfect Circle Album (Maynard singt dort auch).

Ich überhaupt nicht, kann mit der Musik nichts anfangen. Vermutlich für ein schlichtes Gemüt wie mich zu intellektuell, viel zu kopfig.
Ich brauch Musik zum Mitsingen und Schunkeln :D

So kopfig ist das m.E. gar nicht. Wenn es nur kopfig wäre, würden sie damit ja keine Emotionen wecken können. Genial finde ich vor allem, wie die krummen Taktarten, Taktwechsel und teilweise sogar Polyrhythmiken so "gewinnbringend" und unauffällig verwurstet werden.

Tool geht halt allgemein ziemlich in die Tiefe und reflektiert auch Negatives. Aber spielerisch bin ich auch in anderen Metiers zu Hause. Auch, weil ich "Musik-schaffend" an den Drums nicht unbedingt auch noch so Düsteren und negativen Kram brauch, durch den mich Tool ganz gut begleitet hat :whistling: