Sie sind nicht angemeldet.

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:29

Bubinga Stave Snare

Hallo zusammen.
Ich möchte euch mal meine selbstgebaute Bubinga Stave Snare in 13"x7" vorstellen. Fotos vom Bau habe ich leider nicht sehr viele gemacht, stelle aber rein was ich habe.
Bitte vermeidet Dikussionen über Bubingaholz.

Eigentlich sollte es eine 14" Snare werden. Leider ist beim Einsägen der Winkel zu viel Material abhanden gekommen :whistling: und der Kessel hätte zu viel Untermaß gehabt. Die Böckchen hat mir mein Bruder unentgeltlich an seiner Arbeitsstätte gemacht, die restliche Hardware ist gekauft. Felle sind ein Powerstroke 3 und ein Ambassador als Reso. Teppich ist ein Puresound Equalizer mit 12 Spiralen. Die Abhebung ist die neue DW Mag Abhebung (da satiniert lieferbar), die Spannreifen sind S-Hoops, die auch noch satiniert werden sollen um ein einheitliches Bild mit den Edelstahlböckchen zu schaffen.
Aber nun die Bilder:

Rohes Holz:


Winkel eingesägt (von einem Schreiner mit gescheiter Tischkreissäge):


Wachsschicht entfernt:


Bubinga stinkt ganz fürchterlich (mein Bruder):


Vor dem Leimen geschaut wie alles zusammenpasst:


geleimter Kessel:


Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich den Kessel gescheit rund bekomme und bin dann auf einen Hobbydrechsler in der Nähe gestoßen der seine Freude daran hatte. Hier Fotos vom abgedrehten Kessel. Der Kessel ist 17mm dick und etwas bauchig (---) abgedreht:


Die Böckchen:


Mit dieser Tischkreissäge habe ich die Gratung eingefräst. Hat trotz des alternativen Aufbaus ganz gut geklappt:


Gratung mit viel Gegenschnitt. 45°


Kessel mit einer Schicht G-Mix:


Ich habe noch Unterlegscheiben für die Böckchen machen müssen, da mein Bruder die Bohrungen für die Spannschrauben auf das für den 14" Kessel errechnete Maß gebohrt hat. Den Schritt habe ich aber nicht mit Fotos dokumentiert. Die Unterlegscheiben sind aus Alu. Aber nun die finale Snare nach etlichen Schichten Ballenmatierung:


Ich hoffe die Snare gefällt euch. Der Klang ist einfach traumhaft geil! Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich soviel Zeit mit dem Bau verbracht hab. Benannt habe ich sie aber noch nicht. ^^

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:46

Bubinga Stave Snare

Wow, die Optik ist wirklich sehr schön geraten. Hast du außer Gabriels G-Mix noch etwas anderes für die Oberflächenbehandlung verwendet?

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:48

Sieht sehr schön aus. Soundfiles wären gut.

Nils

Psycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »Psycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Rio de Janeiro

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:50

Bitte vermeidet Dikussionen über Bubingaholz.
:thumbdown:

genauso könnte ich dich bitten, mir solche Provokationen nicht vorzusetzen.

Bubinga ist nun mal verknüpft mit Ausbeutung, Armut, Umweltzerstörung und vielen mehr.

wenn hier einer damit öffentlich rumprahlt, muss er halt damit rechnen, dass er dass er auch was kritisches dazu gesagt bekommt.

und damit auch was fachliches kommt: so dicke Dinger können gar nicht klingen, weil die Resonanz bei Hartholz und Dicke physikalisch auf der Strecke bleiben muss

Crashi

Mitglied

  • »Crashi« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juli 2011, 13:51

Hmmm... lecker Hasseröder :D

Die Snare gefällt mir aber auch sehr gut. Hat die auch ein Bett?

Soundfiles fehlen noch.

Sieht aber echt Top aus :thumbup:
Grüße Crashi
... und das Atmen nicht vergessen!

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Juli 2011, 14:06

Vielen Dank für die Blumen :D

@Honk:
Ich habe noch etliche Schichten Clou Ballenmatierung aufgetragen und wieder runtergschliffen. Meine Freundin war schon ganz neidisch :-)

@Nils:
Wie sollten die Soundfiles denn gestalltet sein? Einfach nur wildes drauf rumgekloppe oder verschiedene Stimmungen, im Kontext mitm Set, ...?

@Crashi:
Ja klar, ein Snarebed hat sie auch. Sogar einziemlich weites, ca 3mm tiefes. Habe mir die Vorlage von Stefan ausgedruckt, das Snarebed mit der Hand reingefeilt, munter Löcher gebohrt und dann festgestellt, dass das Snarebed nicht zwischen 2 Löchern liegt... Also kurzerhand nochmal erweitert. War aber bei dem Kessel eine langwierige Aufgabe.
Jaja, die Drummer schon wieder, das Bier wird immer gleich entdeckt :thumbsup:

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Juli 2011, 15:06

Meine Idealvorstellung ist eine Aufnahme mit einem Mikro in ca. 70-80 cm Entfernung zur Trommel ohne Klangbearbeitung - erst mal nur die Snare.

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Juli 2011, 15:10

Schöne Snare geworden!
Alles wird gut

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juli 2011, 15:44

Ist Recorderman in deinem Sinn? Ich kann mit 2 Rode NT-5 aufnehmen. Ein SM58 hätte ich auch noch. Wird aber auf jeden Fall erst nächste Woche zeitlich machbar sein.

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: 28205 Bremen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juli 2011, 16:10

Sehr schönes Teil!

Ich hätte *) bei der Gratung aber nicht so viel Gegenschnitt gemacht. Mit Normalspannreifen könnte das für die Gratung gefährlich werden.
Aber Du hast ja genau die richtigen Spannreifen dafür verwendet.

*) wenn ich Ahnung davon hätte 8)

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Juli 2011, 16:46

Ich habe den Gegenschnitt ganz bewusst so stark gemacht. So wird der Kessel besser zum Mitschwingen angeregt.
Die S-Hoops habe ich mir u.a. auch, wie du schreibst, wegen dem Schutz der Gratung ausgesucht. Aber auch klangtechnisch habe ich mich für die S-Hoops entschieden, da Rimshots und -klicks einfach satter klingen wie bei normalen Spannreifen. Mit Gussspannreifen konnte ich mich bisher nicht so sehr anfreunden.
Wer will kann sie natürlich gern mal selbst antesten kommen. Bier und Kaffee hab' ich immer genügend da :-)

Tinaso

Mitglied

  • »Tinaso« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. November 2007

Wohnort: München

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Juli 2011, 16:59

Sehr schöne Snare! Glückwunsch!

Kosten?

Machst du mir auch eine? hahahaha

Grüsse
##################
Tino´s Vorstellung
##################

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. Juli 2011, 17:08

Wenn ich mal grob überschlage hat mich das Material plus die Sachen die ich nicht selbst machen konnte ca. 350,-- EUR (exkl. Bier) gekostet. Die Arbeitsstunden möchte ich gar nicht dazurechnen, v.a. weil es mein erstes Projekt war und ich viel ausprobiert habe und korrigieren musste. Jetzt weiß ich auch warum diese Dinger wenn man sie fertig kauft so teuer sind...
Als nächstes Projekt steht der Bau eines kompletten Sets an, allerdings diesmal aus heimischen Hölzern (bevorzugt Kirsche). Brauch aber erst mal das Holz. Da muss ich noch kucken wo ich das herbekomme und zu welchem Kurs.

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Juli 2011, 12:24

Ist Recorderman in deinem Sinn? Ich kann mit 2 Rode NT-5 aufnehmen. Ein SM58 hätte ich auch noch. Wird aber auf jeden Fall erst nächste Woche zeitlich machbar sein.

Cool, ich bin echt neugierig.

Zu der Sache mit der Gratung gibt es übrigens ein interessantes Dokument, aus dem man ersehen kann, dass die Energieübertragung vom Fell zum Kessel tatsächlich besser ist, wenn die Gratung weiter zur Mitte der Kesselwand angebracht ist:
http://www.volusiagig.com/music/Eric_Mac…Final_Paper.pdf

Nils

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Juli 2011, 18:10

Danke für den Link. Die Ausführung habe ich noch nicht gekannt. Für mich war es einfach logisch, dass je weiter die Gratung zur Kesselmitte geschnitten ist, mehr Energie auf den Kessel übertragen wird. Eine Erklärung hatte ich bisher noch nicht.

  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Juli 2011, 15:53

So, hab es endlich geschafft ein paar Aufnahmen gemacht.
Ich habe die Snare in 4 unterschiedlichen Stimmungen aufgenommen. Equipment:
- 2x Rode NT5
- Peavey PV 8 Mixer
- Behringer UCA222 Interface
Die Aufnahmen sind komplett unbehandelt. Es gibt auch kein Panning.
In jeder Stimmung erst mal Snare ohne Teppich, dann mit und zuletzt am kompletten Set.
Viel Spaß!

Tiefe Stimmung
Mittlere Stimmung
Hohe Stimmung
Voll angeknallt

PS: Kann man Soundcloud Dateien eigentlich geschickter hier einbinden?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kellergnom666« (14. September 2011, 16:56) aus folgendem Grund: Link gefixt


Christi

Mitglied

  • »Christi« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Wohnort: Blönried/BW

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Juli 2011, 15:58

Bitte vermeidet Dikussionen über Bubingaholz.

Eigentlich sollte es eine 14" Snare werden. Leider ist beim Einsägen der Winkel zu viel Material abhanden gekommen :whistling:


Dazu muss man doch was sagen. Wer so verschwenderisch dekant lebt, muss mit Kritik rechnen. Außerdem gibt es sowas wie Meinungs- und Redefreiheit... :cursing: :evil: :whistling: :wacko: :sleeping: :pinch: 8o :thumbdown:

In einem Fashion-Forum werden Member, die Pelzmäntel tragen auch kritisiert.

"Warum ich Vegetarier geworden bin? Aus vielen Gründen: einmal war ich krank, und die neue Diät hat mich geheilt. Daher behalte ich sie. Zweitens: Die weltweite Getreideernte ist rund 2 Milliarden Tonnen pro Jahr. Über 500 000 werden dem Vieh der reichen Nationen verfüttert - während in den 122 Ländern der Dritten Welt (wo 3,8 der 5 Milliarden Menschen unseres Planeten wohnen) pro Tag nach UNO-Statistik 43000 Kinder am Hunger sterben. Diesen fürchterlichen Massenmord will ich nicht mehr mitmachen: kein Fleisch zu essen ist ein minimaler Anfang." Jean Ziegler.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christi« (30. Juli 2011, 16:08)


  • »Kellergnom666« ist männlich
  • »Kellergnom666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. November 2010

Wohnort: Bodelshausen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 30. Juli 2011, 16:09

Es gibt einen Thread dazu, in dem das Thema diskutiert worden ist und immer noch diskutiert werden kann.
Ich sag nur soviel dazu, dass ich das Holz schon zu Hause hatte, bevor ich auf die Diskussion über Bubinga gestoßen bin und werde mir auch nichts mehr aus tropischen oder afrikanischen Hölzern bauen.

Christi

Mitglied

  • »Christi« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Wohnort: Blönried/BW

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. Juli 2011, 16:15

Ich sag nur soviel dazu, dass ich das Holz schon zu Hause hatte, bevor ich auf die Diskussion über Bubinga gestoßen bin und werde mir auch nichts mehr aus tropischen oder afrikanischen Hölzern bauen.

Dann werde ich nicht länger deinen Thread versauen. Schick ist die Snare nämlich und geschickt gemacht schaut's auch aus :thumbup:
Die Aufnahmen klingen gut, aber die Rimshots klingen irgendwie dumpf?

Crashi

Mitglied

  • »Crashi« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

  • Nachricht senden

20

Samstag, 30. Juli 2011, 18:50

Klingt richtig gut das Teil. :thumbup:

Irgendwo zwischen hohe Stimmung und angeknallt wäre glaub ich die ideale Lage.
Die ganz tiefe ist denk ich schlecht spielbar und klingt auch nicht besonders.
Die Mittlere ist auch noch zu lasch.

Grüße Crashi
... und das Atmen nicht vergessen!

Ähnliche Themen