Sie sind nicht angemeldet.

HeavyHitter

Mitglied

  • »HeavyHitter« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Mai 2010

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 28. Februar 2012, 20:58

Krass, dass ein Fachforum nicht in der Lage ist, objektive Kommentare zu von Usern gemachter Musik geben können.
Krass aber irgendwie auch traurig.

rlp

Mitglied

  • »rlp« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:08

Krass, dass ein Fachforum nicht in der Lage ist, objektive Kommentare zu von Usern gemachter Musik geben können.
Krass aber irgendwie auch traurig.
... sollen wir die Programmierung eines Drumcomputers kommentieren ...?
Saludos,
Rainer

Mein Zeugs ...

19Drummer95

Mitglied

  • »19Drummer95« ist männlich
  • »19Drummer95« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Wohnort: Eggenthal

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:08

also die Kommentare von Tom12 sind echt dämlich. wenn schon geschrieben steht "Hardcore/Metalcore" dann weiß man dass es Metal is. Dann kann man den Kommentar auch lassen.

@cube110:
Eben, wir sind noch jung und stehen am Anfang. Momentan sind wir eben noch bei dem Stand da wir es technisch hochwertiger nicht schaffen. Bzw wir sind noch zu ideenlos um so Zeug zu machen wie "Stick to your guns" oder "Sick of it all". Zu dieser Art Hardcore wollen wir uns entwickeln. Aber da braucht es auch noch etwas zeit.
Die Tracks sind auch dazu gedacht um mal zu zeigen in welche Richtung wir musikalisch gehen wollen.

Der Drumcomputer ist doch total egal. Ihr wisst alle genauso gut wie ich auch, dass ich noch nicht das zeug dazu habe um im Studio richtig einzuspielen. Daher der Drumcomputer (zum bestimmt tausendsten mal gesagt)

rlp

Mitglied

  • »rlp« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:13

... aber macht man zum "Entwickeln" Demo-Aufnahmen in einem Projekt-Studio? Dazu reicht ein Handyrecorder im Proberaum!
Saludos,
Rainer

Mein Zeugs ...

brazzo

Mitglied

  • »brazzo« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Februar 2005

Wohnort: Bitburg, Eifelkreis

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:16

Servus,

Ich finde das Lied an sich garnicht schlecht. Es hat was rohes, primitives, ist aber auch ca. 2-3 Minuten zu lang, denn das Riff ist auf Dauer zu eintönig. Allerdings wird das roh-primitive dann von dem Drumcomputer relativiert. Hier wäre ehrliches Geknüppel angebracht gewesen und wenn's nicht 100% tight ist - who cares. Wenn der Witchhunter früher so gedacht hätte, hätte er nie die Knüppel in die Hand genommen und uns wären einige Göttergaben vorenthalten worden.
Ihr seid noch jung, also versaut euch eure Lust nicht durch zuviel Perfektionismus - niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.

Beste Grüße,
brazzo

Bohne

Mitglied

  • »Bohne« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 29. Februar 2012, 15:34

Servus,

Hier wäre ehrliches Geknüppel angebracht gewesen und wenn's nicht 100% tight ist - who cares. Wenn der Witchhunter früher so gedacht hätte, hätte er nie die Knüppel in die Hand genommen und uns wären einige Göttergaben vorenthalten worden.
Ihr seid noch jung, also versaut euch eure Lust nicht durch zuviel Perfektionismus - niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.

Das war doch mal schön gesagt.
Schreibt euch das gefälligst hinter die Ohren!
Hier schwankt nicht nur das Tempo.

Arsonil

Mitglied

  • »Arsonil« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

Wohnort: Kreuzau

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 1. März 2012, 17:25

niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.


Amen!


Finde es auch Schade, dass im Metal alles immer Perfekter sein muss. Ich mein, schön Tight gespielt ist ne Gute Sache, aber dieser absolut perfekte Sound nervt ein wenig.. Klingt alles so künstlich.
Heaven Shall Burn ist da wohl das Paradebeispiel für überzogenen Perfektionismus.. Man höre die Vocals..
DIVIDED IN SPHERES
MELODIC DEATH METAL

WWW.DIVIDEDINSPHERES.COM

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 1. März 2012, 17:29

niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.


Amen!


Finde es auch Schade, dass im Metal alles immer Perfekter sein muss. Ich mein, schön Tight gespielt ist ne Gute Sache, aber dieser absolut perfekte Sound nervt ein wenig.. Klingt alles so künstlich.
Heaven Shall Burn ist da wohl das Paradebeispiel für überzogenen Perfektionismus.. Man höre die Vocals..


Kommen die auch vom Drumcomputer?

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 1. März 2012, 18:50

Ich höre relativ selten mal Metal. Zwei Beispiele, mit denen ich mich jeweils mal relativ intensiv beschäftigt hab: Tool und Dream Theater.

Zweifelsohne kriegen es Portnoy und Carey im Studio sicher gebacken, dass im Nachhinein kaum mehr ein Schlag ans Grid angepasst werden muss. Ist ja auch wichtig ... man stelle sich vor, wie die Produktionen der Bands klingen würden, wenn da was untight wäre oder ab und zu eiert.

Bei Slayer hingegen sind mir z.B. schon öfters kleinere Unsauberkeiten beim Drumming aufgefallen. Ist halt am Ende vom Gesamtpaket abhängig, welche Anforderungen ans Drumming gestellt werden. Und ehrlich gesagt ist mir der gesamte Schlagzeug Sound mit Careys angesprochener Tightness spätestens seit AEnima wesentlich lieber als das Slayer Geschrammel. Vielleicht einfach Geschmackssache? :whistling:

Wobei Portnoy nach wie vor überschätzt und Carey unterschätzt ist ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (1. März 2012, 18:59)


m4ster

Mitglied

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 1. März 2012, 19:31

niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.


Amen!


Finde es auch Schade, dass im Metal alles immer Perfekter sein muss. Ich mein, schön Tight gespielt ist ne Gute Sache, aber dieser absolut perfekte Sound nervt ein wenig.. Klingt alles so künstlich.
Heaven Shall Burn ist da wohl das Paradebeispiel für überzogenen Perfektionismus.. Man höre die Vocals..


Der HSB Drummer hat sich live auch schon mal große Schnitzer geleistet. Das war aufm Summerbreeze 2010 (stand da im Publikum), da hat er sich komplett mal verspielt(kein kleiner Patzer).

moschus

Mitglied

  • »moschus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. August 2006

Wohnort: 47818 Tönisvorst

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 1. März 2012, 20:53

ich kenne namhafte und erfolgreiche Bands aus dem Core... bereich, bei denen die Drums komplett programmiert sind. Auch die (DI) Gitarren wurden zuerst vom Studiogitarristen eingespielt, und danach trotzdem ewig editiert, bevor dann reamped wurde. Die ganzen Trottel die die Scheiben kaufen, und allen Ernstes meinen, daß hätte irgend ein Mensch so gespielt, wissen es halt nicht besser, weil diese Produktionen natürlich so beworben werden, als wäre alles ohne faken eingespielt worden. Tragisch wirde es, wenn Bands bzw. deren Drummer bei mir im Studio einlaufen, mir just eine so produzierte Scheibe hin knallen und sagen "so wollen wir klingen". Wenn ich denen dann erkläre, ich kenne zufällig den Studiogitarristen der das in Wahrheit gespielt hat und der hat gesagt auch die Drums sind ein einziger Fake, dann glauben es diese Leute ja sowieso nicht. Ich werde hier unter Garantie keine namen nennen, denn sonst krieg ich hier noch ne Abmahnung wegen Rufschädigung.

Arsonil

Mitglied

  • »Arsonil« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

Wohnort: Kreuzau

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 1. März 2012, 21:52

Kommen die auch vom Drumcomputer?


Nicht ganz, aber hör sie dir mal an :D

http://youtu.be/2jCd-KTTR_I

100 mal gedoppelt, als würde da ein ganzer Chor sitzen und ins Micro Screamen.. Schrecklich Nervig auf Dauer..
DIVIDED IN SPHERES
MELODIC DEATH METAL

WWW.DIVIDEDINSPHERES.COM

19Drummer95

Mitglied

  • »19Drummer95« ist männlich
  • »19Drummer95« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Wohnort: Eggenthal

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 1. März 2012, 22:16

Also musikalisch is HSB ja ganz nett (meiner Meinung nach) aber ich finds bei Combat echt extrem. Zumal ich das Lied jeden tag n paar mal anhör. Der gesang nervt da echt gewaltig..

Arsonil

Mitglied

  • »Arsonil« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

Wohnort: Kreuzau

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 1. März 2012, 22:34

Ist aber leider nicht nur Combat.. Jeder Song von denen ist so Krank gedoppelt.. Ich hab HSB mal Live gesehen und da war mir die Stimme wesentlich sympathischer.. Einfach nur eine Stimme, so wie es auch sein sollte, klingt viel echter :D
DIVIDED IN SPHERES
MELODIC DEATH METAL

WWW.DIVIDEDINSPHERES.COM

19Drummer95

Mitglied

  • »19Drummer95« ist männlich
  • »19Drummer95« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Wohnort: Eggenthal

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 16. August 2012, 10:12

So,

weil ich grad den Thread wieder gefunden habe und auch einiges mir wieder durchgelesen habe, mag ich mich auch nochmal zu Wort melden.

Klar ist mein Timing noch lange nicht annähernd gut, aber ich arbeite daran. Jeden Tag 60-70 Minuten mit Metronom üben. Es wird. Das merke ich, meine Band merkt das, und mein Lehrer gibt mir jedesmal mehr Lob weil ich mich laut ihm immer steigere.

Aber was was mich daran hält, einfach mein Ding zu machen (wo manche wohl schon gemerkt haben dass ich n Sturkopf bin) ist einfach folgendes:
Nach dem ersten Konzert meiner Band, kamen schwarenweise Musiker, auch Drummer, aus dem Umkreis hier, sprachen mir den tiefsten Respekt aus was ich abgezogen habe. Das haben wenige von ihnen zuvor gesehen, also so einen Drummer wie mich der trotz seines Schlechten Timings alles rüberbringt wie es kommen soll. (So waren genau deren Aussagen)
Bei dem zweiten Konzert meiner Band hat sich das nochmal bestätigt. Die anderen drei Drummer die anwesend waren sagten genau das gleiche. Sie sagten etwas was dem hier entspricht: "Das ist echt krass. Du weißt selber dass dein Timing noch relativer Mist ist, aber du bringst das Publikum, und auch uns dazu die Musik einfach zu lieben. Eben wegen deiner Show und auch deiner Überzeugung dass du es kannst! Sowas sehen wir selten!"
So war die Aussage von solchen, die schon ihr lebenlang Schlagzeug spielen.

Klar mag das nun wohl eingebildet oder auch selbstlobend sein, empfinde ich nicht so, aber ich wollt das grad einfach loswerden.


Jo das wars, weiter gehts in den Proberaum!

Schönen Tag noch,
Marco

  • »darkest_time« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. April 2012

Wohnort: Verden

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 16. August 2012, 14:49

niemand braucht Gummihandschuh-Sterilität im Metal.


Amen!


Finde es auch Schade, dass im Metal alles immer Perfekter sein muss. Ich mein, schön Tight gespielt ist ne Gute Sache, aber dieser absolut perfekte Sound nervt ein wenig.. Klingt alles so künstlich.
Heaven Shall Burn ist da wohl das Paradebeispiel für überzogenen Perfektionismus.. Man höre die Vocals..


Der HSB Drummer hat sich live auch schon mal große Schnitzer geleistet. Das war aufm Summerbreeze 2010 (stand da im Publikum), da hat er sich komplett mal verspielt(kein kleiner Patzer).

Mal eben Off Topic - ich war auch aufm Breeze 2010 - da hatte der Drummer ne op - der der hinterm Set saß war ne Aushilfe ;). Ich persönlich mag die Drums von HSB live nicht so gern - das eiert hier und da teilweise doch ganzschön bzw. hört sich einfach unrund an (im gegensatz zur CD). Was die Stimme angeht kann ich mich nur anschließen. Was das eigentliche Thema - Drumcomputer in aufnahmen angeht kann ich nur sagen: Ich würde es nicht machen, finde es aber auch nicht verurteilenswert wie es hier teilweise gemacht worden ist. Jeder muss wissen ob er sagen möchte das es von ihm ist oder halt nicht. Selbst eirige Drums kriegt man im Studio (zwar nicht schnell) locker gerade gezogen. Kostet halt nur dementsprechend. Was allgemein Aufnahmen angeht muss ich sagen, dass die erste unserer Band auch sehr statisch klingt weil alles gerade gezogen wurde. Bald gehts wieder ins Studio - dann werde ich für meinen teil ein ganz klares Veto zu dem Thema einlegen. Wie gesagt: Viele Wege führen nach Rom und das meist ohne irgendwelche unterschiedlichen Spuren im Ergebniss des Weges.
Meine Rumpelkiste für die Interessierten.
DF-Nord-Treff in Bremen am 04.03.2017: http://doodle.com/poll/7zaq255hxuy9ttvp , Beitrag DF-Treffen in Niedersachsen?

slo77y

Mitglied

  • »slo77y« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

77

Samstag, 18. August 2012, 16:41

ich kenne namhafte und erfolgreiche Bands aus dem Core... bereich, bei denen die Drums komplett programmiert sind. Auch die (DI) Gitarren wurden zuerst vom Studiogitarristen eingespielt, und danach trotzdem ewig editiert, bevor dann reamped wurde. Die ganzen Trottel die die Scheiben kaufen, und allen Ernstes meinen, daß hätte irgend ein Mensch so gespielt, wissen es halt nicht besser, weil diese Produktionen natürlich so beworben werden, als wäre alles ohne faken eingespielt worden. Tragisch wirde es, wenn Bands bzw. deren Drummer bei mir im Studio einlaufen, mir just eine so produzierte Scheibe hin knallen und sagen "so wollen wir klingen". Wenn ich denen dann erkläre, ich kenne zufällig den Studiogitarristen der das in Wahrheit gespielt hat und der hat gesagt auch die Drums sind ein einziger Fake, dann glauben es diese Leute ja sowieso nicht. Ich werde hier unter Garantie keine namen nennen, denn sonst krieg ich hier noch ne Abmahnung wegen Rufschädigung.



So siehts aus. Noch abstruser wirds dann, wenn diese nahmhaften Bands (von denen ich jetzt auch keine Namen nenne aber aus genauso verlässlichen Quellen die Wahrheit kenne) dann sogar ihr Live Konzert nachträglich zum Video neu spielen und dann dort das gleiche gemacht wird. Das gilt dann meistens als "Beweis", dass es kein Fake ist; und dass selbst die Live Videos gefaked sind glaubt dann doch so ziemlich keiner mehr, aber das ändert nichts daran, dass es stimmt.

Ich finde da hat man als Studiomensch nur zwei Optionen: Man schliesst sich zu 100% dem Hype an, und produziert nicht mehr "die Band" sondern "für die Band", oder man nimmt sich die Zeit und erklärt dass solche Produktionen 10 Minuten lang für offene Münder sorgen und danach in der unendlich grossen Masse solcher Produktionen untergehen und nie wieder auftauchen werden.

Schnallen sie es dann immer noch nicht, wird halt nochmal extra Kohle für Editing fällig, so is das halt.
sieg natur.

78

Samstag, 18. August 2012, 16:51

Muss man in keinen "Core-Extrem" Bereich für reinhören.
Man höre sich Shinedown live an. Der Trommler spielt teilweise so unrund, dass es keinen Spaß mehr macht zuzuhören.
Aber schön das es so etwas auch gibt.