Sie sind nicht angemeldet.

Bear

Mitglied

  • »Bear« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2010

Wohnort: Herrliberg / CH

  • Nachricht senden

161

Montag, 28. Januar 2013, 10:13

Ich meine, dass ich diese Aussparung im Resohoop auch schon bei den Aviation-Snares von Premier gesehen habe...
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. - Albert Einstein

Meine Lieblinge: Schattinho's Arsenal...

hueni

Mitglied

  • »hueni« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

Wohnort: Bensheim

  • Nachricht senden

162

Montag, 28. Januar 2013, 10:17

nicht schlecht ... das case mit den beiden wechselteppichen und den revolutionären stimmschlüsseln schlaegt mit 150,- euro zu buche ... nicht schlecht
now, this little number is in thirteen. it's subdivided 5 8 and 4 4, if you wanna clap your hands: one two one two three one two three four .... pretty good! FZ (1940 - 1993)
Mein Spielzeug im Einsatz Hueni for Sale

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hueni« (28. Januar 2013, 11:05)


peppone

Mitglied

  • »peppone« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. August 2009

Wohnort: Linz a.d. Donau

  • Nachricht senden

163

Montag, 28. Januar 2013, 10:55

Naja, 1 Hardcase HN14S, 2 Sonor SW 1424 Teppiche und 2 Evans DADK Keys (mit den neuen Sonor Zäpfchen verleichbar) kommen auf rund 175,- Euro (Big T, heute).
Wenn ich also in der Situation wäre, alles das ohnehin kaufen zu wollen, wär das Premium Package kein schlechter Deal. Was mich wesentlich mehr stört ist der hohe Grundpreis vom Basispaket sowie das Fehlen von einem "Komplett-Set-Angebot" für beide Snares

Sese

Mitglied

  • »Sese« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2006

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

164

Montag, 28. Januar 2013, 11:07

nicht schlecht ... das case mit den beiden wechselteppichen und den revolutionären stimmschlüsseln schlegt mit 150,- euro zu buche ... nicht schlecht



Mist - das wollte ich auch gerade bemängeln. Absoluter Wahnsinn.

Jetzt mal Butter bei die Fische. Das sind zwei Birke Snares (hätten vor einiger Zeit viele behauptet, Ahorn klänge viel besser-aber Buche erlebt ja auch schon seit einiger Zeit ein Comeback).
Mit alter Sonor Hardware (mit gutem Marketing wird man Restbestände los).
Eine langweilige Optik (wobei ich mittlerweile auch mattschwarz spiele), weiße Unterlagen auf schwarzer Lackierung, naja, naja.
Gimmicks die absolut nicht neu sind (der Strainer ist klasse - man kann diesen mit dem Knie spannen): Die Art der Strainer (abnehmbar) hatte Tama schon länger, genau wie der Stimmschlüssel (habe Einen - Superteil), Dämpfungsringe hat man sich früher aus nem alten Fell geschnitten.
Zwei verschiedene Spannreifen gehen von der Optik überhaupt nicht.
Zwei Gratungen sind auch nicht neu (schliesse mich meinen Vorrednern an).
Und!!!!!!! Wer wechselt während eines Gigs schon seine Teppiche - ich denke dass die Soundveränderung marginal ausfallen wird. Die meisten "verstimmen" noch nicht mal ihre Felle während eines Gigs.
Die Farbe des Cases gefällt mir auch nicht, ähnlich wie bei Hardwareparts von Fahrrädern, die waren auch Anfang der 90er alle violett.

Aber kauft alle die Snare und unterstützt eine DEUTSCHE FIRMA (das ist das einzig sinnvolle an der ganzen Geschichte)

Luddie hat vollkommen Recht. Der Sound kommt aus dem Studio und nicht von den Snares alleine.

Auch das Jojo Pedal verleiht einem noch keine Flügel. Heel-Toe Technik funktioniert auch auf jedem anderen Pedal. (da fällt mir ein, muss fleissiger üben).

Leute, ich habe früher auch den Fehler gemacht, jeden Mist zu kaufen, dachte, wenn ich das Beste spiele, spiele ich auch am Besten - ABER GANZ GROßE FEHLANZEIGE. Lieber üben, üben, üben. Das bringt mehr als viel Geld in nichts zu stecken.

Dieser Thread passt auch gut in den "Lasst ihr euch von Endorsern beeinflussen" Thread

Moigus

Mitglied

  • »Moigus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2007

Wohnort: City of Flying Cars/Sachsen

  • Nachricht senden

165

Montag, 28. Januar 2013, 11:11

Preisgestaltung verwundert nicht. Sonor ist nunmal nicht die Wohlfahrt. Aber wir sind ja zum Glück alle mündige Bürger, die selber entscheiden können, wofür das Portemonnaie aufgeht. ;)
Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen!

ich& meine Band& Live-Videos & Glasfaser-Trommel

drumdidi

Mitglied

  • »drumdidi« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Wohnort: Essen

Endorsements: Agner, Cympad, Masterwork, Sonor

  • Nachricht senden

166

Montag, 28. Januar 2013, 11:47

Das Gejammer verstehe ich jetzt nicht.
Hinsichtlich der Premiumversion wurde hier schon vorgerechnet, dass man da einen guten Deal macht. Zudem ist es nicht nur ein Hardcase von der Stange sondern mit Schaumstoffpolster und Halterung für Stimmschlüssel, Teppiche.
Wie die Snare aussieht, ist eine Geschmacksfrage. Wer klassisches Sonor Design mag, der wird über so ein Teil glücklich sein.
Ich erinnere hier nur mal an so manchen Thread zu Sonor Böckchen neueren Designs, wo oft genug gelästert wurde .
Sonor hat immerhin Klassiker im Gegensatz zu manch anderem Hersteller, wenn ich das anmerken darf!

Das es diese Features irgendwo auch schon mal in einer ähnliche Form gab, ist imho auch kein Kritikpunkt.
Nur zeigt mir irgendwo ein vergleichbares Package, wo man alles so zusammen bekommt?
Hier bestellt man meinetwegen mit einem Klick bei Thomann das all inclusive Bundle und wer diese Features zu nutzen weiss, der wird das auch schätzen.

Was die Sinnhaftigkeit angeht, haben so manche einfach nicht verstanden, warum man so ein Bundle aus Dämpfringen ind verschiedenen Teppichen inkl. Ein kleines Gadget zum schnelleren/besseren Aufziehen von Fellen braucht.
Das man LIVE eher selten den Teppich wechseln will, ist klar. genauso wird man LIVE nichtso oft schnell mal ein Fell wechseln.
Aber jeder, der mal in einem Studio Aufnahmen gemacht hat, wird diese Situation doch kennen.
ICH habe im Studio schon Teppiche gewchselt oder eben aus diesem Grund eine andere Snare genommen, weil die einen anderen Teppichsound hat.
Felle hab ich imStudio auch schon gewechselt, z.B. von Ambassador auf Powerstroke 4, was ein dramatischer Soundwechsel ist.
Die diversen Dämpfringe hat ja wohl jeder schon mal benutzt und diese sogar nicht nur imStudio sondern auch live.
Ich schneide die seit Jahren aus alten Fellen und die liegen nicht so schön im Spannreifen drin, dass man die Snare sogar umdrehen kann.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Der Preis ist völlig im Rahmen dessen, was am Markt für eine Snaredrum dieser Güte üblich ist. Zudem ist das Ding nicht in China oder Taiwan gebaut, weshalb man sie eben nicht für 299€ anbieten kann.
Wer mit den Features nix anfangen kann, der ist eben auch nicht Zielgruppe für dieses Produkt.
Man ist ja auch nicht Zielgrppe für ein Doppelpedal, wenn man nie Doublebassfiguren spielt...
Ob sie einem optisch gefällt, ist eine simple Geschmacksfrage. Ich z.B. mag klassisches Sonor Design sehr gerne und hab als junger Bursche immer ehrfürchtig vor Sonor Sets gestanden ( z.B. dem Signature oder Phonic) und hatte leider nur Kohle für ein Maxwin by Pörl..

Undw als allerletztes sollte man auch dran denken, dass es eine Gavin Signature Snare ist.
Der hat sich das Ding so gemacht, wie ER es gerne hätte.
Jeder, der schon mal bei einem Hersteller wünsche äussern durfte, wie etwas gemacht werden könnte, kennt das.
Da sucht man sich das zusammen, was man schon von irgndwoher kennt oder was man schon immer gerne mal vereint haben wollte, was es sonst nur durch Kombi verschiedener Komponenten oder selbst vorgenommene Modifikationen erreichen konnte, und so wird das Teil dann gebaut.
Es ist immer die Summe eigener über die Jahre erworbenen Vorlieben und Vorstellungen.
Ich bin z.B. bis heute überglücklich mit meinem Agner Signature Drumstick, der auch nicht die Welt der Drumsticks revolutioniert, sondern nur simpel ein paar Eigenschaften von drei verschiedenen Standardmodellen in sich vereinigt, die ich so gerne in EINEM Stock haben wollte statt den Stock wechseln zu müssen.
Gavin hat sich eine Snare bauen lassen, mit der er aus einer Trommel verschiedene Setups realisieren kann. Ähnliche Idee.
Und bislang gab es auch keine Sonr Snare mit runder Auflagekante. Wer den Soundunterschied kennt, freut sich darüber, dass es sowas jetzt auch im Sonor Portfolio gibt.
Jetzt fehlt nur noch ein kleines Bebop Jazzkit mit runden Auflagekanten. Fände ich grandios.
Ja, und ich weiss auch, dass es schon sowas von anderen Hersteller gab und gibt, aber gibt es (derzeit) nicht von Sonor.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drumdidi« (28. Januar 2013, 11:51)


MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

167

Montag, 28. Januar 2013, 12:02

Die Proteans sind sicher gute Snares, und ob sie optisch ansprechend sind oder nicht, soll jeder für sich selbst entscheiden. Was mich enttäuscht, ist, dass die Proteans die Marketinginszenierung der vergangenen Wochen eigentlich kaum rechtfertigen - jedenfalls nicht, wenn die Trommeln von Sonor sind.

Sonor hat sich Anfang der 80er Jahre vor allem mit der Signature-Serie den Ruf erarbeitet, das trommelbauerische Maß jedenfalls der in Serienproduktion gefertigten Trommeln und Harware zu sein, die Trommeln und die Hardware waren - und sind - optisch und technisch Ausdruck höchster Wertigkeit. Sie mögen optisch und akustisch nicht jedem zugesagt haben, aber es gab wohl nur sehr wenige ernsthaft am Schlagzeugspielen und Schlagzeugen Interessierte, die Sonors Status in der Branche infragegestellt haben.

Obwohl Sonor nach in Bad Berleburg wie vor großartige Schlagzeuge, Snares und Hardware produziert (in Asien für meinen Geschmack eher weniger), vermisse ich ein bisschen diesen Geist, die Grenzen des Machbaren wieder ein bisschen weiter Richtung Horizonz schieben zu wollen, ich vermisse wirkliche Innovationen. Sonor isn't driving the industry anymore, sozusagen. Ich bin überzeugt, dass dieser ein bisschen untergegangene Geist viel mit der Eigentümerkostellation zu tun hat, die doch sehr anders ist als zu Beginn der 80er Jahre. Obwohl viele DW für eine Marketingfirma mit angeschlossener Trommelproduktion halten, möglicherweise auch zu Recht, ist DW wenigstens bemüht, bisweilen wirklich Neues auf den Markt zu bringen, wenigstens mich überrascht DW hin und wieder. Es geht nicht darum, dass jede - vermeintliche - Neuerung tatsächlich auch eine beachtliche Innovation oder gar der Weisheit letzter Schluss ist, es geht um das Bemühen, Grenzen zu verschieben. So wie Sonor das damals sehr beeindruckend mit der Signature-Serie getan hat.

Ich würde von Sonor gern mal wieder wirklich überrascht werden. Mit den Proteans ist das leider nicht gelungen.
Irgendeiner wartet immer.

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

168

Montag, 28. Januar 2013, 12:53

Jetzt fehlt nur noch ein kleines Bebop Jazzkit mit runden Auflagekanten. Fände ich grandios.
Ja, und ich weiss auch, dass es schon sowas von anderen Hersteller gab und gibt

Richtig, und zwar z. B. hier:jayjay´s stuff (neu: der Amerikaner aus Taiwan)
Ich bin ausgesprochen happy damit. :thumbsup:
Und für den Preis einer Signature-Snare bekommt man das ganze Set ... 8o

drummer75

Faschingstrommler

  • »drummer75« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Januar 2007

Wohnort: Oftersheim

  • Nachricht senden

169

Montag, 28. Januar 2013, 13:40

P.S.: ach ja - schönes Trömmelchen, aber ich denke, der Straßenpreis wird sich (mindestens) im Bereich der Greb ansiedeln, also 600,00 (und mit den Accesoires vielleicht auch 100 mehr).

Da lag ich ja gar nicht so daneben :D

Gerechtfertigt oder nicht? Das muss jeder für sich selbst entscheiden und ist nur schwer zu diskutieren...

Was zu dem Hardcase (dass es lila ist, wird auf der Hardcase-Seite als absolutes Special für Gavin genannt - man kann diese Farbe auf jeden Fall nicht bestellen, wenn man farbige Hardcases möchte) und den beiden Teppichen und Stimmschlüsseln dazukommt sind noch viermal die Teppichhalterungen der Strainer (siehe rot umkreister Bereich):


Ich weiß nicht, ob man die auch einzeln bekommt, aber das kostet halt auch nochmal was (ich war auch gespannt, ob die mit dabei sind - sonst hätten die Extra-Teppiche herzlich wenig Sinn gemacht...).

Mit alter Sonor Hardware (mit gutem Marketing wird man Restbestände los).

Ich persönlich glaube nicht, dass Sonor noch alte Hardware-Teile aus den 70ern in den Massen auf Halde liegen hat, dass sie sie verbauen müssen... Es geht sicher mehr um das klassische Design, das jetzt wieder eingesetzt wird (und das sieht man ja auch in anderen Bereichen oft genug).

ich vermisse wirkliche Innovationen. Sonor isn't driving the industry anymore, sozusagen. Ich bin überzeugt, dass dieser ein bisschen untergegangene Geist viel mit der Eigentümerkostellation zu tun hat, die doch sehr anders ist als zu Beginn der 80er Jahre

Ich denke auch, dass es eher zweiteres ist... - ich habe mir gerade mal die 2011er Bilanz von Hohner angeschaut: da ist die Schlagwerkabteilung mit einem Umsatz von 17,5 Mio. Euro Jahresumsatz vertreten - und davon ist ein nicht unwesentlicher Teil die Percussionabteilung (z.B. für Orff-Percussion in KiTas).

Sonor ist also mittlerweile ein klassischer Mittelständler in einem Konzern, der sich den ganz normalen Marktgesetzen stellen muss - mit allen Vor- und Nachteilen. Ach ja: die Abteilung F&E (Forschung und Entwicklung) hat mit 945.000,00 Euro zu Buche geschlagen - kein schlechter Wert. Und Marketing gehört heutzutage halt einfach mit dazu - keiner von uns hat noch keine Snare, also müssen irgendwie Anreize geschaffen werden, warum man jetzt unbedingt diese neue haben muss.

Viele Grüße

Jens
Galerie

Amateure üben solange, bis sie es richtig machen. Profis trainieren solange, bis sie es nicht mehr falsch machen können.

JanDrum

Mitglied

  • »JanDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2010

Wohnort: Weeze

  • Nachricht senden

170

Montag, 28. Januar 2013, 16:10

Die Spannböckchen sind natürlich keine Restbestände, völliger Blödsinn. Die werden woanders hergestellt (ich denke mal in China) und sehen auch anders aus als die Böckchen aus den 80ern.
Am Schlagzeug hängt DAS Tom. DER Tom heißt mit Nachnamen Sawyer und wohnt am Mississippi. Und über DIE Tom rede ich erst gar nicht...

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

171

Montag, 28. Januar 2013, 17:28

Hallo,

die Böckchen wurde die ganzen Jahre über im Marschtrommel-Bereich verbaut und auch für Sonderausgaben für den japanischen Markt, da müssten die Altlagerlasten schon lange verwurstet sein.

Hier übrigens noch ein bisschen etwas zu den Stimmschlüsseln und zum Stimmen (schönes Gerüst im Hintergrund, das habe ich gerade im Proberaum stehen):


Grüße
Jürgen

PS
Für mich sind die Trommeln zu klein, aber den Koffer mag ich. Deep Purple.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen K« (28. Januar 2013, 17:31)