Sie sind nicht angemeldet.

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2012, 22:41

Setlist und Texte/Leadsheets auf Ipad

Hallo,

versuche ne möglichkeit zu finden, ein Ipad im livebetrieb zu verwenden. und zwar möchte ich von meinen blättern wegkommen und dies digital einsetzen.
und das per Ipad 2, das ich mir ans schlagzeugrack machen möchte. gibts hier ne halterung ? desweiteren möchte ich meine setlist auf dem gerät speichern. und meine Leadsheets.
Was wäre hier am geschicktesten? PDF`s, oder als jpeg gespeicherte dateien? momentan habe ich am pc meine leadsheets mit word geschrieben.

natürlich möchte ich die jeweiligen songs nach setlist geordnet haben...so daß ich einfach weiterscrollen oder das nächste leadsheet herziehn kann.
desweiteren nach möglichkeit schnell meine setlist aufrufen kann.
vielleicht kann man ja auch zwei fenster nebeneinander anordnen? also bilschirm für 2 verschiedene dokumente teilen? so wie man das in officeprogrammen machen kann????

gibts vielleicht irgendwelche programme, in denen sich ne anordung abspeichern lässt?
oder einfach die leedsheets nach nummern (sowie es der reihe nach im programmablauf - setlist steht) benennen?
auf jeden fall muss ich sehr schnell auf die verschiednen sheets auch zugreifen können, bzw. aufrufen können.

Hat jemand erfahrung damit? benutzt jemand ein Tabtlett für solche anwendungen???
will dazu anmerken, daß ich noch kein Ipad besitze, mir aber von jemand diese woche eines ausleihen darf zum testen.

freu mich über bissl hilfe oder ideen, möglichkeiten, lösungen :)


danke

grieser
easy drumming

Huginho

Mitglied

  • »Huginho« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juli 2012, 22:43

>>I hope, I didn't forget my groove. Nope, it's in the pocket.<<

Dynamo für alle Kinder!

CrossStick

Mitglied

  • »CrossStick« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2008

Wohnort: Oberviechtach

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Juli 2012, 22:50

Hallo,

Halterungen gibt es, z.B. diese hier: http://www.thomann.de/de/km_19722_ipadhalterung.htm

Der Rest würde mich auch interessieren, ich hab nämlich das Gleiche vor. Bislang bin ich soweit, dass ich die in Word erstellten Texte als PDF abspeichern könnte. Aber vom Zugriff her ist das sicher noch nicht optimal.

Hat da schon jemand bessere Möglichkeiten im Einsatz?

Viele Grüße, Kai

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2012, 22:56

ok danke schon mal.

hm...na vielleicht gibts ne app wo man eben ne reihenfolge abspeichern kann.
oder als jpeg vielleicht speichern??? die bräuchte man ja dann bestimmt einfach nur weiterzuziehen.
easy drumming

5

Dienstag, 3. Juli 2012, 07:34

Ich hab auch die K&M Halterung für das iPad. Passt und sitzt.
Als App für den skizzierten Anlass nutze ich die App "Setlistmaker" (http://www.arlomedia.com/apps/setlistmaker/main/home.html).
Die App war schon mächtig als ich das vor ca. einem halben Jahr erstmalig im Einsatz hatte und wird immer weiter entwickelt. Ein paar
Featurewünsche von mir wurden auch schon umgesetzt. Da die App sehr mächtig ist, macht es durchaus Sinn, sich die Videos/Tutorials von Herrn
Leach vor der Nutzung einmal anzusehen.

Grundsätzlich kann man verschiedene Datenbanken für verschiedene Bands/Projekte anlegen.
Jedem Song in der App kann das MP3/AAC File auf dem iPad zugeordnet werden, so dass man direkt in der App die Songs spielen kann und so
auch alle Songs schön üben kann.
Jedem Song lässt sich auch ein Word-File (besser aus meiner Erfahrung sogar noch ein Apple Pages File) anhängen. Im Live Modus kann man dann
einfach von Song zu Song weiter "wischen".
Auch sehr nett ist es, das Tempo zu jedem Song zu hinterlegen. Die App hat ein eingeprogrammiertes Metronom (optisch & unterschiedliche Sounds),
so dass mein Metronom mittlerweile verstaubt.
Noch viel cooler ist es, die ganzen Daten mit der ganzen Band zu "sharen" und auf eine gemeinsame Datenbasis zuzugreifen.
Sehr cool ist auch der direkte Draht zum Entwickler. Auf jede Mail hatte ich bislang in zwei Tagen eine Antwort und geäußerte Featurewünsche
wurden - wie gesagt - zum Teil direkt umgesetzt (Beispiel: unterschiedliche Sounds für den Click)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seven« (3. Juli 2012, 07:44)


metalfork

Mitglied

  • »metalfork« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. November 2010

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juli 2012, 07:37

Wie einfach wäre es mit einer Powerpoint-präsi!!!!
:D
Zitat: "They are food ... eat drums, eat cymbals!!!!", Animal
dem metalfork sein Krach-Haufen
Suche:
Tomständer
Meinl Classics Crash

Kaiser09

Mitglied

  • »Kaiser09« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Wohnort: Langenfeld

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juli 2012, 10:47

Auch sehr nett ist es, das Tempo zu jedem Song zu hinterlegen. Die App hat ein eingeprogrammiertes Metronom (optisch & unterschiedliche Sounds), so dass mein Metronom mittlerweile verstaubt.
DANKE für den Hinweis. :thumbup:

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Juli 2012, 15:08

Für einen Rechner gibt es auch diese Option:
Songbook
Macht auf mich einen sehr guten Eindruck (die Software, nicht die Homepage ;-))
"Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke."

GigaGoldi

Mitglied

  • »GigaGoldi« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juli 2012, 16:37

Moin

Ich verwende so etwas für mein Android Tablet: http://www.thomann.de/de/millenium_tablet_holder.htm

...und wenn es nicht unbedingt ein i-Pad sein muss, schau Dir mal die günstigen Android Chinesen an. Für Deinen Zweck sollte das genügen: http://www.amazon.de/Odys-Tablet-PC-LED-…41326195&sr=8-1

Grüße -
------------------------------------------------------------------------------------

"Sind Sie ein Idiot?" - "Nein Sir, ich bin ein Träumer."

http://atomaffe.de/blog/index.php/2015/0…on-des-grauens/

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Juli 2012, 13:12

so habe das GAnze mal mit dem empfohlenem APP "setlistmaker" gestern beim Gig getestet.
alles prima sache...das anlegen der einzelnen Sets, das zuordnen von Sheets PDF´s oder word dateien. Tempi für jeden song.
Super sache.
ich habe mir auch noch ein IRig midi interface gekauft. da ich gern den click vom Ipad-also von setlismaker mit meinem Metronom per midiclock synchronisieren möchte.
hm...da hatte das teil seine probleme! irgendwie empfing mein Metronom Boss DB 90 keine Mididaten vom Ipad.
ich bin mir nicht sicher ob das jetzt an dem midi interface liegt oder an der setlistmaker APP.
das mit der synchronisation möchte ich unbedingt hinbekommen. da wir auch medleys haben, wo ich dann auf die Tempis meines Metronoms auch zugreifen muss. die in reihenfolge gespeichert sind.
Tempo vom 1.song in medleys würde ja dann vom ipad kommen, da ich ja pro leadsheet nur ein Tempo festlegen kann.
easy drumming

CrossStick

Mitglied

  • »CrossStick« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2008

Wohnort: Oberviechtach

  • Nachricht senden

11

Samstag, 7. Juli 2012, 14:06

Hast Du die kostenpflichtige Erweiterung für den Midi-Export schon runtergeladen?

Ich konnte es leider noch nicht testen, mangels Interface. Ich habe vor, die Sets im E-Drum-Modul je nach ausgewähltem Song umschalten zu lassen, deshalb interessiert mich dieses Funktion auch.

Gruß, Kai

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. Juli 2012, 16:06

ja die erweiterung habe ich gekauft.

hab gelesen, daß das wohl nur im "perform-Modus" geht. na ich werde es heute ausprobieren.
easy drumming

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:49

Gut, das mit der midi-clock synchr hat geklappt. Im app nur im performer modus!

Nur eine sache war übel! Irgemdwie hat es mir am metronom durch diese midi-synchro alle gesoeicherten programme gelöscht!
musste dann wahrend dem gig das metronom neu programmieren!

So ist dann die midi synch dann doch nicht zu gebrauchen, da ich ja zusatzlich noch weitere tempis vom metronom abrufen muss um in medleys wie gesagt noch andere tempi anzuwählen!
easy drumming

JueBunse

Mitglied

  • »JueBunse« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. August 2010

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Juli 2012, 02:12

Schon mal forScore getestet? Ich habe damit super Erfahrungen gemacht und es kostet nicht viel.

grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Juli 2012, 23:43

ne das hab ich noch nicht entdeckt...
hat das selbe funktionen wie das setlistmaker?

ich möchte noch folgendes machen können:

habe ja in meinem Metronom TEmpis nach den Songs der setliste gespeichert von z.b. Programmplatz 1-40.
Setlismaker kann ich ja per midiclock mit dem Boss synchronisieren.

ich möchte nur dass wenn ich im setlistmaker eine datei...leadsheet aufrufe, daß das metronom dann auch zu der jeweiligen programmnummer springt.
man kann angeblich irgendwie in den midi settings von setlismaker solche einstellungen vornehmen. vorher muss ich denke ich dem jeweiligen leadsheet die nummer zuweisen z.b. nr 5, damit dass metronom dann auch auf gespeichertes Tempo auf Programmplatz 5 springt.
Das wäre noch wichtig für mich, weil ich während der Medleys (welches z.b. programm 5-8 enthält), von midi umschalten muss und das Metronom per fußtaster zu nem nächstgespeichertem Tempo weiter tapen muss. !
hier mal ein link zu den einstellungen in setlismaker
setlismaker_midi_settings

ich hab aber keine ahnung was ich da wo reinschreiben muss.
was sind z.b. Bank MSB und Bank LSB ????
muss ich da was reinschreiben, oder leerlassen und nur bei Programmfeld was reinschreiben???????
mein Boss DB 90 hat ja nur die Programmspeicherplätze 1-50...hm ??? kenn mich da nicht aus mit den Mididaten...
kann mir jemand weiterhelfen?
easy drumming

16

Dienstag, 17. Juli 2012, 07:52

Kontaktier doch mal den Programmierer vom Setlistmaker. Arlo hat mir eigentlich immer innerhalb eines Tages geantwortet.

FredD

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2005

Endorsements: Los Cabos Sticks, Protection Racket

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Juli 2012, 14:12

Noch viel cooler ist es, die ganzen Daten mit der ganzen Band zu "sharen" und auf eine gemeinsame Datenbasis zuzugreifen.
genau DAS könnte ich gebrauchen.
Wie machst du das? Wie macht ihr das?

Geht das mit zusätzlicher App? Oder auch über diese Setliste Maker App?


Bei uns sind 5 iPads auf der Bühne und bei jedem neuen Song muss jeder Musiker sein PDF suchen und öffnen.
Es wäre viel einfacher, wenn der Bandleader einfach auf seinem iPad den nächsten Song auf macht und bei allen anderen erscheint der Song ebenfalls.


Wie stellt ihr das an?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FredD« (17. Juli 2012, 14:39)


grieser

Mitglied

  • »grieser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. April 2008

Wohnort: Haßfurt / Unterfranken

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Juli 2012, 18:21

Kontaktier doch mal den Programmierer vom Setlistmaker. Arlo hat mir eigentlich immer innerhalb eines Tages geantwortet.
Ja Arlo hab ich angeschrieben. Er verwies mich auf seine seite wo man das nachlesen kann. Daraus werd ich aber nicht schlau!
easy drumming

Flip123

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 10. August 2012

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. August 2012, 11:14

Midi Tempo Sync iPhone 3GS, iRig Midi, Boss DB 90

Hi,
ich habe dank eures Threads hier zu der genialen "Set List Maker" App gefunden, die genau das vereint, was ich auf der Bühne brauche. Tempo, Noten, Setlist, midisync mit meinem Metronom. Auch die "kurz mal den Song anspielen"-Funktion gefällt mir sehr gut.
Ich benutze ein iPhone 3GS, iRig Midi und das Boss DB 90.
Ich habe allerdings beim sync von App und Metronom das Problem, dass das Tempo auf dem Boss permanent wechselt. Es reagiert definitiv auf die Midi-Informationen der app. Nur springt das Tempo sobald es gestartet ist um +/- 5 bim hin und her. Wenn dann noch was im Hintergrund auf dem iPhone passiert wird die Schnwankung sogar noch stärker. Hat jemand von Euch die selbe Erfahrung gemacht. Ich habe folgende Optionen in der App aktiviert:
- Send Midi Song selection
- Send raw midi (last)
- Send Midi beat clock
Midi Device ist auf Channel 1.
Hier noch das Video, dass ich an den Entwickler geschickt habe. Sobald ich Antwort vom ihm bekommen habe, sag ich hier noch mal Bescheid.
Danke für eure Hilfe.
Flip

Flip123

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 10. August 2012

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. August 2012, 11:15


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Apple, iPad, Musik, Programm, setlist, texte