Sie sind nicht angemeldet.

Uke10

Mitglied

  • »Uke10« ist männlich
  • »Uke10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Mai 2019, 20:07

Smartphone an Bassdrum befestigen

Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer Halterung, mit der ich mein Smartphone mittig auf der Bassdrum befestigen kann (im Grunde wie mit einer Cowbellhalterung), um während Gigs schnell auf die Metronom-App zugreifen zu können und vor allem das optische Metronom zu sehen.
Leider habe ich bis jetzt nur Halterungen gefunden, die auf Mikro- oder Beckenständern montiert werden.

Hat jemand von euch schon eine Lösung dafür gefunden?

Lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uke10« (20. Mai 2019, 20:53)


Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Mai 2019, 20:33

Bevor ich ohnehin einen Mikrofonständer am Set hatte, habe ich das Handy am Hihat-Ständer unter der Hihat befestigt. Da haut man auch nicht so leicht hin ^^
Nix da.

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Mai 2019, 20:57

Hier gibt es einen Halter:
https://www.thomann.de/de/gibraltar_sc_b…hone_holder.htm

Ansonsten könntest du natürlich auch einen Mikroständer-Halter an einen Bassdrum-Cowbellhalter befestigen.
https://www.thomann.de/de/gibraltar_sc_2…wbell_mount.htm
(oder von Millenium für 3€)

Oder dir aus solchen Komponenten was basteln:
https://www.thomann.de/de/km_237_sw.htm
+
https://www.thomann.de/de/manfrotto_mcla…hone_holder.htm
oder
https://www.thomann.de/de/manfrotto_mcpi…phone_clamp.htm
"Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke."

Uke10

Mitglied

  • »Uke10« ist männlich
  • »Uke10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Mai 2019, 20:58

Daran habe ich bereits gedacht, allerdings möchte ich es mittig auf der Bassdrum positionieren, da ich zwar nicht zum Click spiele, aber mich immer wieder am optischen Click orientiere. Auf die Bassdrum schauen geht einfacher und unauffälliger als unter die HiHat, um Treffsicherheit geht es bei dem Vorhaben also nicht ;)

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Mai 2019, 23:23

ich drucke mir ja neuerdings alles selbst was man so braucht :D

Stickhalter, Kabelclipse, Tama Cymbal Mates...
Es gibt viele praktische Smartphonehalter als Druckvorlage, die man leicht

verändern kann, so das sie auf eine Stimmschraube geclipst werden können.
Ich finde das ein 3D Drucker schon fast zur Standardausstattung eines Drumnmers gehört ^^
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Mai 2019, 23:39

Fehlt nur noch, dass man damit auch Gaffa und Tempos drucken kann. :D
"Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke."

Uke10

Mitglied

  • »Uke10« ist männlich
  • »Uke10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Mai 2019, 00:33

Danke dir @Korki, genau danach habe ich gesucht!
Das Gibraltar Teil hat ja wirklich einen sehr stolzen Preis, also wird es wohl eher eine der anderen Varianten werden. Hast du damit schon Erfahrung gemacht?

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Mai 2019, 08:10

Fehlt nur noch, dass man damit auch Gaffa und Tempos drucken kann. :D

Danke dir @Korki, genau danach habe ich gesucht!

Nach einem Gaffa- und Tempo-Drucker? :huh:

Ich selber habe einen K&M-Halter, der leistet bei mir zuverlässig seinen Dienst, und das schon seit sechs (!) Jahren. (Immernoch stabil wie am ersten Tag.)
Allerdings kann man ihn nicht mittig auf der Bassdrum montieren, sondern "nur" an einem Standtombein oder an einem Cowbell-Halter.
Wobei man ihn trotzdem so anschrauben kann, dass er mehr oder weniger mittig ist.
Und gleichzeitig versteckt er sich dabei vor dem Publikum.
https://www.thomann.de/de/km_19745_smartphone_holder.htm

Er war damals deutlich günstiger als der fast baugleiche Gibraltar-Halter.
Letzteren finde ich momentan nicht mehr, auch nicht beim T.

Mittlerweile habe ich den Halter samt Metronom an einer anderen Stelle positioniert, nämlich weiter rechts von mir, in etwa zwischen dem kleinen und dem großen Standtom.
Somit ist es bedienungsfreudiger.
Aber Du meintest ja, dass es Dir darum geht, das Smartphone besser im Blick zu haben.
Deswegen habe ich unten ein Foto aus früheren Tagen angehängt, als ich das Metronom eher dort angebracht hatte, wo es für Dich auch passen sollte.
»trommeltom« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »trommeltom« (21. Mai 2019, 09:49)


Korki

Mitglied

  • »Korki« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2005

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Mai 2019, 14:42

Das Gibraltar Teil hat ja wirklich einen sehr stolzen Preis, also wird es wohl eher eine der anderen Varianten werden. Hast du damit schon Erfahrung gemacht?

Nein, keine eigenen Erfahrungen. Ich benutze ein Hardwaremetronom, weil ich ungerne ein Telefon auf der Bühne habe und vor Allem, weil bei der Tama Rhythm Watch (und den Klonen) der Klick exakt bei Knopfdruck startet. Bei Apps und Metronom-Stimmgerät-Kombis ist das meiner Erfahrung nach nicht so. Und das macht das exakte Starten im Lied sehr schwierig.
Außerdem nutze ich das Metronom nicht optisch. Das engt mich zu sehr ein, weil ich mich darauf zu sehr konzentrieren muss.
Deshalb habe ich das Metronom meistens links an der HiHat, wo ich es problemlos auch während des Spielens mit der linken Hand bedienen kann.
"Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke."

Uke10

Mitglied

  • »Uke10« ist männlich
  • »Uke10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Mai 2019, 23:34

@trommeltom:
Nach dem Gaffa und Tempo Drucker werde ich leider wohl noch eine Weile suchen müssen...
Aber danke für den Tipp, das scheint auch ganz gut zu funktionieren! Schwierig wird es nur bei Backline-Drumsets, die ein aufgehängtes Floortom haben, deshalb wird es trotzdem die andere Variante werden

@Korki:
Verständlich, ich hatte zuerst auch Bedenken. Bei der Metronome Pro App ist immerhin eine kaum spürbare Latenz da, wenn man den Click also im Song starten möchte, wäre das möglich.
An ein optisches Metronom muss man sich auch erst gewöhnen, es dient allerdings in meinem Fall auch als Tempokontrolle und nicht zwingend als strikter Click.

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:06

es dient allerdings in meinem Fall auch als Tempokontrolle und nicht zwingend als strikter Click.

Mache ich auch, da wir sonst live grundsätzlich zu schnell spielen (ja, Asche auf mein Haupt, da sollte ich wohl mal dran arbeiten ;( ). Ein kurzer Blick auf die App und einmal tief durchatmen vor dem EInzählen hilft...
Nix da.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:15

Schwierig wird es nur bei Backline-Drumsets, die ein aufgehängtes Floortom haben, deshalb wird es trotzdem die andere Variante werden

Stimmt.
:|