Sie sind nicht angemeldet.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. September 2020, 19:29

Wenn es mit einem anderen Pedal besser geht werde ich mir halt ein neues zulegen.

Tatsächlich ist mein Empfinden, dass bestimmte Sachen mit bestimmten Pedalen besser oder schlechter gehen. Ich hatte die normale Pearl Eliminator vor ca. 10 Jahren mal bei mir am Set angetestet und wusste relativ schnell: ist nicht so mein Ding.

Klar, grundlegend sollte man mit jedem funktionstüchtigen und "moderat" eingestellten Pedal zurecht kommen, egal mit welchen Schuhen. Es gibt aber einen Punkt, ab dem es ins Detail geht und da hat halt jeder Drummer so seine Vorlieben. Ich wechsel nach über 10 Jahren Iron Cobra jetzt zur DW 5000 ... das Spielgefühl gefällt mir einfach minimal besser und besagte Doublestrokes (auch mit Heel-Up bei mir) gehen entspannter. Zumindest ist das mein subjektiver Eindruck :rolleyes:

(Tutorial-)Videos von anderen Drummern sind auch so 'ne Sache. Du stößt ja offensichtlich an Grenzen und wenn du nicht mehr weiter weißt, müsste man direkt sehen, was du da machst. Es kann auch sein, dass deine Fußmaschine sehr abnormal eingestellt ist (z.B. kaum Beater-Auslenkung / Hebel) oder du sonst etwas falsch machst. Das kann hier keiner wissen. ;)
Eine Option wäre aber tatsächlich, wenn du dich selbst bzw. deinen Fuß mal filmst.

Die Pedal-Oberfläche ist nach meiner Erfahrung auch zweitrangig. Klar gehts hier ab einem gewissen Punkt auch um persönliche Präferenzen, aber grundlegend sollte man alles mit jeder Pedal-Oberfläche spielen können. Egal ob mit Schuhen oder Socken / Barfuß.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (10. September 2020, 21:21)


orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 10. September 2020, 20:10

evtl. schnappt oder patscht ("prallt"), durch ein eher unrundes Kettenblatt, beim Positionswechsel dann irgendwie die Trittplatte ungünstig gegen den Fuß.

edith: ok schwarze cam für gleichmässiges Abrollverhalten bei der o.g. Pearl, also da zumindest wohl eher weniger die Ursache.
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (10. September 2020, 20:56)


DieserEineDa

neues Mitglied

  • »DieserEineDa« ist männlich
  • »DieserEineDa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. September 2020

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. September 2020, 21:53

Ja ich denke ich werde in ein Geschäft gehen und noch ein par andere/glatte Pedale ausprobieren und wenn es damit besser geht, werde ich mir halt ein neues zulegen. Gerade weil ich die Technik noch üben muss habe ich keine Lust mich mit einem Pedal zu quälen bei dem man aufgrund der Gumminoppen leichter hängen bleibt.

  • »Rumpelpumpel« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. November 2009

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 10. September 2020, 22:12

AHHHHHHHH:
http://www.basedrum.net

Spiel doch lieber Gitarre....oder Bass.....:-P

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. September 2020, 22:29


:D :D :D Was für eine hammer Website!

DieserEineDa

neues Mitglied

  • »DieserEineDa« ist männlich
  • »DieserEineDa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. September 2020

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 10. September 2020, 23:28

AHHHHHHHH:
http://www.basedrum.net

Spiel doch lieber Gitarre....oder Bass.....:-P

Hoppla... und wieder was Neues gelernt.

dani808

Mitglied

Registrierungsdatum: 5. Februar 2011

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. September 2020, 23:36

Ja ich denke ich werde in ein Geschäft gehen und noch ein par andere/glatte Pedale ausprobieren und wenn es damit besser geht, werde ich mir halt ein neues zulegen. Gerade weil ich die Technik noch üben muss habe ich keine Lust mich mit einem Pedal zu quälen bei dem man aufgrund der Gumminoppen leichter hängen bleibt.


Hi, ich komme gerade aus dem Proberaum. Hab auch wieder "Fuss geübt". :whistling: Da steht noch ein zweites Set von einem anderen Drummer. Also habe ich es mal da versucht.
Ein Pearl Pedal mit den gleichen Gumminoppen wie bei deinem. :D Hat sich nicht schlechter angefühlt als meins. Heute lief es auch ganz gut beim üben.
Ich bezweifle, dass dir ein neues Pedal hilft. :)
hr808 heisst jetzt dani808 - sonst ändert sich nix

DieserEineDa

neues Mitglied

  • »DieserEineDa« ist männlich
  • »DieserEineDa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. September 2020

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 10. September 2020, 23:44

Ja das denke ich auch nicht. Da in BW am Montag die Ferien vorbei sind werde ich einfach mal meinen Lehrer drüber schauen lassen was ich da noch verbessern kann.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

29

Freitag, 11. September 2020, 08:25

Du hast ein ordentliches Pedal, das zwar vielleicht nicht das spielerische Optimum, aber mit Sicherheit eine gute Beherrschung deiner Spieltechnik ermöglicht. Ein anderes Pedal wird da nicht viel bringen, vermute ich.

Das von dir beschriebene Problem ist m.E. ein Scheinproblem. Ich habe mit dem Trommeln begonnen, da gab es genau zwei Unterscheidungen, nämlich Heel Up und Heel Down, auch wenn mir die Begriffe erst im Youtube-Zeitalter begegnet sind. Jazzer haben dir gesagt "Lass den Fuß unten, das ist das einzig richtige", Rocker haben die Ferse angehoben, damit's Bumms hat.
Egal auf welche Weise, der Rest war dann präzises Üben zum Metronom, und der Fuß hat selbst entschieden, welcher Bewegungsablauf zu sauberen Doppelschlägen geführt hat. Entscheidend war das Ergebnis.

Klar, mein Fuß rutscht auch etwas über die Fläche, ich mach mir aber keinen Kopf drum, hab das auch nie gezielt geübt. Das war einfach ein Nebenprodukt. So haben sich vermutlich etliche der diversen "Techniken" entwickelt, und um das ganze dann bei YT zu präsentieren, musste man nen griffigen neuen Namen generieren. Seitdem üben junge Drummer "Sliden" und "Swiveln" statt Schlagzeug ;)

Spezialtechniken wie Heel-Toe haben sicher ihren Sinn, wenn man z.B. wie Jojo Mayer durchgehende16tel mit einem Fuß spielen möchte. Oder die Wahnsinnigen, die Double Stroke Rolls mit den Füßen spielen wollen, die schaffen das möglicherweise auch nur mit Super-Duper-Turbo-Technik.
Das lässt sich vielleicht am ehesten mit Moeller vergleichen. Doubles kriegt jeder Depp irgendwie hin, ne durchlaufende schnelle Hihat führt aber schnell zu Verkrampfung der Hände, wenn man keine ergonomische Technik anwendet.

Deine Doubles kriegst du mit etwas Geduld auf jedem Pedal und mit jedem Schuhwerk hin, da hab ich gar keine Zweifel.

Edit: Oft sind es auch die Einstellungen der FuMa, die dich blockieren. Viele spielen ne brettharte Federspannung, da kann ich Doubles total vergessen. Letztens war bei meiner Perfect Balance die Feder komplett lose, ohne dass ich es gemerkt hatte, da ging dann auch nichts. 3 Umdrehungen nachgezogen, und mein Fuß flog wieder ;) Generell spiele ich eine relativ lose Feder, weil ich dadurch wenig Kraft aufwenden muss, und das gibt zusätzliche Geschwindigkeit und Kontrolle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trommla« (11. September 2020, 08:34)


30

Samstag, 12. September 2020, 01:00




1:03









trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

31

Samstag, 12. September 2020, 09:56

Ja und??? ;)
Klar ist auch damals schon irgendwer draufgekommen, dass es so für ihn funktioniert, aber die Reichweite solcher Lehrvideos war ziemlich gering, und deshalb haben die meisten sich mit solchen Dingen nicht befasst. Und das mit dem Babypuder, sorry, ist ja wohl grober Unfug. Die Sauerei muss man sich hinterm Set nun wirklich nicht geben. Das was Pat Torpey da mit seinem Fuß macht, macht jeder andere ohne Babypuder. Mal abgesehen von den unsauberen 16teln, das hab ich von anderen schon sauberer gehört. Saubere Füße, saubere Sechzehntel? ;)

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

32

Samstag, 12. September 2020, 10:35

....besonders die Hornhaut muss runter,
aber nicht das der verdacht aufkommt damit hab ich keine Probleme


@ trommla schau lieber dast fort kommst, hast denn scho Reisefieber, die tempos und den schnaps nichtvergessen
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.




33

Dienstag, 15. September 2020, 01:32

[...] Das was Pat Torpey da mit seinem Fuß macht, macht jeder andere ohne Babypuder. [...]
Lass hören deinen (slide) double stroke roll auf der bassdrum ^^