Beiträge von Two

    Zitat

    Original von drumrumköln


    :D is klar....
    was sagst du denn zu den Akzenten auf der Snare? Sind das keine Flams auf punktierten Viertel : 1, 2+, 4, 1+, 3 usw? Hälst du den Einsatz des linken Fusses in deiner Analyse denn im Vergleich zum Bewegungsablauf des Protagonisten für wahrscheinlich?


    Das sind keine Flams. Das sind einfach zwei Schläge kurz hintereinander. Er spielt es halt recht schnell. Die Füsse kann man, wie es einem beliebt, vertauschen. Das ändert nichts an dem Lick.


    Spiel es halt mal nach, dann hörst Du dass es so geht. ;)

    Die Figur die der da spielt ist ziemlich einfach:


    R L RF LF R L


    (also rechte Hand, linke Hand, rechter Fuss, linker Fuss, rechte Hand, linke Hand). Dabei sind die ersten beiden Handschläge auf die Snare, die letzten beiden auf zwei Toms. Das ganze spielt er dann (weil es insgesamt sechs Schläge sind) als Achteltriolen.

    Meine Quickbeats sind da...


    Ich wollte schon immer welche haben - jetzt habe ich sie mir endlich geleistet (der Dollarkurs machts günstig :))





    Die Beschaffung war übrigens nicht einfach. Ich habe sie in den USA gekauft und eine Kollegin von dort gebeten, sie mit auf eine Konferenz zu bringen, wo wir uns sehen würden. Soweit kein Problem, aber was ich übersehen hatte war, dass die Konferenz in Israel stattfand. Als ich meine Kollegin dort traf grinste sie mich vielsagend an - bei meiner Ausreise merkte ich dann warum. Mein Handgepäck wurde mehrmals geröntgt, ich wurde befragt was ich denn mit solchen Dingern will, wo die herkommen, warum ich die auf einer Dienstreise mit mir rumschleppe etc. etc.
    Ich werde also meiner Kollegin noch eine gute Flasche Wein schicken müssen....


    Gruss
    Mick

    Dann geh in einen Laden und hör es Dir an.


    Meine Aussage war: wenn Du zwei Ride-Becken der gleichen Serie nimmst klingt das grössere in der Regel höher. Das ist eine Erfahrungstatsache. Ich habe auch ganz bewusst nicht von Splashes oder Chrashes geschrieben. Bei kleineren Becken ist das Frequenzspektrum so breit, dass man kaum noch von "höher" oder "tiefer" sprechen kann.


    Dein Argument mit dem Bass bzw. dem Seil greift hier nicht, weil es viel zu einfach ist und das komplexe Schwingungsverhalten eines Beckens nicht wiedergibt. Die "Tonhöhe" eines Beckens wird von vielen Faktoren bestimmt. Nicht nur von der Größe sondern von der Form und Größer der Kuppe, von der Dicke im Verhältnis zur Größe, von der Form, etc. Wenn ein Beckenschmied eine Serie herstellt achtet er darauf, dass die Klangcharakteristik in der Serie konsistent ist und danach richtet sich die Konstruktion des Beckens. Die Tonhöhe ändert sich dabei von tief nach hoch bei steigendem Durchmesser.


    Deshalb muss man auf Erfahrungswerte zurückgreifen, und die bestätigen, was ich oben schrieb. Es tut mir Leid, dass Du nichts von Soundfiles hältst. Selbstverständlich geben die nur einen groben Eindruck des tatsächlichen Klangs, die Tonhöhe ist aber allemal zu erkennen...


    Gruss
    Mick

    Natürlich soll ein Ride nicht träge klingen. Der Begriff ist einfach unglücklich gewählt und trifft nicht. Ein grösseres Becken ist halt in der Regel schwerer und reagiert daher anders auf den Schlag mit dem Stick als ein kleineres, man muss es deshalb auch anders spielen.


    In der Regel klingt ein 21er höher als ein 20er.


    Mick

    Ein Bekannter, der in einer bekannten metal-death-irgendwas Band spielt, hat mir mal erzaehlt, dass er bei den Aufnahmen oft nur rudimentär einspielt, und dass ein Grossteil des Kompliziertkrams später am PC gemacht wird, insbesondere zB Geschwindigkeitsvervielfachungen im Bass.

    Gefällt mir sehr gut. Kreativ und groovy gespielt.


    Was ist das für ein Crashbecken über Deinem rechten Tom (mit rotem Aufdruck, am Anfang fängst Du es immer mit der Hand ab)?


    Gruss
    Mick

    Zitat

    Original von Sirom




    jetzt sollten wir aber so langsam mal die kirche im dorf lassen, oder jungs?


    Absolut nicht übertrieben, ich sehe das auch so. Auch da muss ich den Scheiss einatmen, mein Kind evtl. auch. Und warum soll ich dann, um dem zu entgehen, raus in den Regen und dort warten bis fertiggeraucht wurde? Warum nicht der Raucher, der doch zum eigenen Vergnügen und aus freien Stücken raucht?

    Zitat

    Original von esCo_LA_
    laut realistischen schaetzungen der letzen jahre kifft in deutschland 1-2/3tel der bevoelkerung
    (quelle: spiegel/stern? ich weiss es leider nicht mehr)



    Bezogen auf die Gesamtbevölkerung (alle Altersgruppen) ist diese Angabe sicherlich weit überzogen.