Beiträge von Druffnix

    So viel Stuss habe ich schon lange nicht mehr hier gelesen, sorry.

    Die beiden Schätzchen gebe ich ab:


    Yamaha Recording Custom 10x10" und 13x11" Toms Piano Black Made in Japan. Zustand ist OK bis gut,kleinere Lackunreinheiten, das 13" hat eine etwas größere unterhalb des Tomhalters. Insgesamt sehen sie gut aus, und der Sound ist Bombe.


    Die Toms sind auf Purecussion RIMS, da sind die Original-Tomhalter drangeschraubt. Bei beiden ist ein Transportkoffer dabei. Versand ist möglich.


    Preise: 300€ pro Stück VHB, meldet euch einfach per pn.


    Von was reden wir eigentlich?

    450 Euro hab ich bezahlt, bei einem etwas chaotischen Spät-68er, der gar nicht selber trommelt. Dafür gabs ein ziemlich gebrauchtes Frontrack mit 6 Klammern, eine fast neue Millennium 13er Piccolo Snare, neue Paiste PST8 Cajon Hats, 4 Yamaha Tomhalter und 3 Trommeln mit Koffern in technisch einwandfreien Zustand mit Liegespuren. 24x16, 10x10, 13x11. Klingt jetzt nicht so dolle, stimmt’s?


    Na ja, die drei Trommeln sind Yamaha Recording Customs in Piano Black Lackierung, Made in Japan, Toms auf RIMs. Kann man machen, finde ich.

    Wenn man das liest, meint man, das Set von Mike Portnoy mit ausgeklügeltster Rack... Verzeihung Reck-Technik vor sich zu haben. Auch inhaltlich ist das wirklich Hochreck. Zitat: "Zusätzlich ist noch ein Stecker vorhanden für eine Figur zu beleuchten". Schackeliene komm ma bei mich bei und tu ma die Omma winken. Aber wenn man da ne schicke Zeltplane dazu schneidern läßt, kann man das Reck nach der Montage anhand der 84-seitigen Anleitung (kann für 39,90€ separat erworben werden) auch als Zelt für bis zu 16 Personen nutzen.

    Zu Start me up: Ich meine Richards hätte dazu mal erzählt, zu der Zeit wurden Stones-Songs so aufgenommen, dass sich die ganze Band in den Aufnahmeraum gestellt hat, den jeweiligen Song mehrere Male komplett aufgenommen hat, und die beste Version kam dann auf die Platte. Und getreu dem Motto "Ist zwar Scheiße aber ich lass das jetzt so" haben sie dann eben die Version mit dem rumpligen Einstieg genommen, weil der Rest gut war.

    Was für ein schönes Set😍

    Sieht nicht nach Export aus ….

    Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

    https://www.kleinanzeigen.de/s…ocial&utm_content=app_ios

    Das sollte ein ganz frühes Birkenset sein, quasi der direkte Vorläufer der BLX-Modelle. So eins hab ich mal restauriert, wenn man mit dem altmodischen 12/13/16 und der kurzen Bass kein Problem hat, ist das ein sehr gutes Instrument. Sehr unterbewertet, kann mit den alten Tama Superstars soundmäßig und verarbeitungstechnisch mithalten. Ich will ja nicht mehr horten, sonst wäre ich mal hingefahren...

    Moin,


    ich hab auch jahrelang super dufte doppelstrebige Hardware in einer Tasche rumgewuchtet. des isch over:


    Ein bissl schwerer als das Alu-Zeug ist sie, aber ich nutze für unterwegs die einstrebige Yahama Hardware aus der 750er Serie. 18" Medium Crash und 20" Ride mit 2,4 Kilo stehen bombenfest. Die HiHat bewegt meine 15" Hihats einwandfrei, der Snareständer steht ebenfalls prima da. Und ich hab mir zwei solche länglichen Racktaschen von Millenium mit je 3 Fächern spendiert. Beckenständer in die eine, Rest der Hardware in die andere Tasche, das trägt sich bequem in jeweils einer Hand.

    Nun ja, ehrlicherweise war Nicko McBrain nie sonderlich timingfest. Wenn er mit Maiden spielt, fällt das nicht so auf, weil die seit 40 Jahren aufeinander eingespielt sind.


    Aber mit anderen externen Faktoren (wie einem Orchester) merkt man das halt einfach.

    Das Set, nun ja. Quadratische Eimer mit nem individuellen Finish Teil 46, Setup seit 42 Jahren gleich.


    Ich hatte mir ein paar Videos von der letzten Maiden-Tour angeguckt, und ein Kollege ist glühender Maiden-Verehrer, der hat sie in Wacken und bei nem Hallenkonzert gesehen. Ich finde (der Kollege auch), dass da irgendwie die Power fehlt, vor allem beim Nicko. Aber auch der Rest ist irgendwie gefühlt nur bei 70 Prozent. Und vom Timing ist es vor allem bei den Tempowechseln Rumpeldipumpel, weg ist der Kumpel. Die sind so routiniert dass sie es dann immer wieder zusammenkriegen, aber für Maiden Standards wirkt das alles ziemlich untight. Vielleicht ist es bei einer bestimmten Art von Musik irgendwann Zeit, einfach in Würde abzutreten. Ich glaube, Maiden hat diesen Zeitpunkt erreicht, wenn nicht überschritten.

    Das ist ein Holzeimer aus einer der nicht so hochwertigen Sonor Serien, wie man an den 8 Schrauben pro Seite mutmaßen könnte. Anscheinend hat der Meister noch Folien und goldene Teile rumliegen gehabt, und dann hat er designmäßig mal alles gegeben, nach den Motto Viel hilft Viel.


    Ist das nicht schön? Ja. Das ist nicht schön.

    Mapex Armory Daisy Cutter. 14x6,5" gehämmerter Stahlkessel. Das Ding macht richtig Krach, spricht aber auch ordentlich an. Wenn's der Jordison-Knall sein soll, geht auch die Armory Tomahawk. Auch Stahl, 14x5,5". Emperor Coated drauf, ordentlich angezogen, das knallt.