Beiträge von grinten

    Ich habe auch eine solche Snare, die ist aber im Probenraum, so dass ich nicht sofort nachmessen kann. Vermutlich packen die M3 Schrauben nicht in das Gewinde - also entweder mit einer passenden Mutter kontern (eher unschön) oder eine 1/8 Zoll (entspricht 0,3175 cm) Schraube besorgen. Wo? Vielleicht beim Musikgeschäft in der Kramschublade - oder (und da habe ich richtig Glück) bei einem auf britische und amerikanische Oldtimer spezialisierten Autoschrauber in der Nachbarschaft.

    Viel Glück

    Oops, ein ganz altes Thema (gibt's da einen Pokal?)

    Aber immer wieder mal aktuell. Als Kantenschutz beim Beckenversand benutze ich alte Fahrradreifen, für einzelne Becken schmale Rennradreifen. Für den richtigen Umfang kürze ich die einfach und klebe die "Naht" mit Gaffa zusammen (im Beispiel hatte ich nur einen 20" Reifen für ein 19" Becken, dann drehe ich das Komglomerat im Paket halt passend hin). Alte Reifen gibt's beim Fahrradhändler in der Müllkiste, oder ihr fragt mal beim örtlichen Rennradclub. So sieht das dann aus:



    Viele Grüße

    Willi

    Am Samstag konnte ich mein Rogers-Set (big R) mal wieder spielen, in einer kleinen Kneipe. Im Trio mit mit kräftig verstärkten Kollegen an Gitarre und Bass, jeweils mit dem vollen Verzerrer-Arsenal. Das Rogers konnte rein akustisch (also unverstärkt) voll mithalten und klang (zumindest in meinen Ohren) umwefend gut. Diese Erkenntnis beschlich mich beim dritten Titel, und ein mehr als feistes Grinsen, was sonst absolut nie vorkommt, entstellte meine Gesichtszüge bis zum Ende des Konzertes. Ich habe mich selten so wohl gefühlt am Schlagzeug.

    Ewiger Dank gebührt dem Initiator dieses Threads, Hilite Freak, und den vielen anderen Beitragenden, die mich dazu verführten, ein Rogers zu kaufen.

    Ich bin immer noch verzückt.

    Viele Grüße

    Willi

    Moin,

    ich habe heute ein paar Becken in die Kleinanzeigen gepackt, dazu ein handgeschriebenes Kärtchen mit Benutzername und Datum, zusätzlich einen Ausriss aus der Tageszeitung mit Datum und aktueller TV-Film-Kritik. Z.B hier: https://www.ebay-kleinanzeigen…-crash/2370796588-74-1247 . Ok, wer Böses will kann auch das hacken, aber meiner Meinung nach ist das doch sehr vertrauensbildend, oder? Geht es vielleicht noch besser?

    Viele Grüße

    Willi

    Dann blamiere ich mich halt noch eben:


    1. Paiste 2000 Sound Reflections Sound Edge 14"

    2. Sabian XS20 Medium 14"

    3. Sabian HandHammered Fusion 13"

    4. Paiste 505 Medium (green label) 14"

    5. Paiste 2002 Heavy 14"

    6. Sabian HH Fusion 13"

    7. Paiste 2002 Sound Edge 14"


    Aber ohne zu wissen, mit welchem Schuhwerk Du gespielt hast, ist es reine Raterei. Irgendwo meine ich einen Anflug von Filzpantoffel, woanders sogar rote High-Heels gehört zu haben, und dann noch so silberfarbene Elvis-Stiefelchen. Oder doch barfuß?Kann das sein?


    Bin ganz gespannt.

    Viele Grüße

    Willi

    Moin,


    wahrscheinlich gibt's das schon, und ich bin nur zu doof, es zu finden: Aus anderen Foren kenne ich die Möglichkeit, bei (ellenlangen) Threads "zum ersten ungelesenen Beitrag" zu springen - vorausgesetzt, man ist angemeldet. Sowas finde ich sehr hilfreich, wenn mal für ein paar Wochen keine Zeit ist das Forum zu besuchen, kann ich trotzdem dort anknüpfen, wo ich das Thema (z.B den Danyvet-Faden) verlassen habe.


    Viele Grüße
    Willi

    Hm, das Schlagzeug als Sportgerät ist selbstverständlich eine sehr gute Wahl. Wenn man denn den nötigen finanziellen Background hat. Sticks, Felle und vor allem Becken - das alles kostet. Mit E-Drum habe ich in der Hinsicht keine Erfahrungen, könnte mir aber vorstellen, dass die Teile nicht allen waltenden Kräften gewachsen sind. Und einfach drauflos dreschen ist toll, da ist dann aber noch die Sache mit den Trommelfellen, also denen eigenen im Ohr - ohne Gehörschutz geht's nicht.
    Leider weiß ich nicht mehr, wo ich das gelesen habe, ich versuche, es sinngemäß wiederzugeben: Ein Schlagzeuger in einer Band sollte ca, 25% seiner Leistung ins eigene Spiel stecken, mit 50% auf die Mitmusiker hören - und 25% als Reserve übrig behalten (wenn mal die Songstrukturen entgleiten, der Sänger Refrain mit Strophe verwechselt, Saiten reißen, Einsätze verpasst werden...).


    Aber Schlagzeug spielen ist großartig.
    Viel Spaß dabei
    Willi


    Nachtrag: Die Muskeln kommen nicht vom Spielen, sondern vom Schleppen des Drumsets. Dafür empfehle ich v.a. solideste Hardware.

    Ein Nachtrag (jaja, ich bin nicht der schnellste) zu:

    Mal 'nen Klassiker ans Licht gezerrt. Irgendwie habe ich den Eindruck, die Jungs sind komplett stoned.


    Bill Withers - "Use me"


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Viele Grüße
    Willi



    Edit: Video einfügen will gelernt sein - Dankeschön dani808

    Moin,
    in meinen Rogers Toms sind Sechskant-Schrauben mit zusätzlichem Schlitz montiert, ich habe mir eine Nuss mit 1/4 Zoll Durchmesser (6,35 mm) besorgt, die passt.
    Die Beine habe ich mir in einem Arbeitslosen-Schulungszentrum aus Edelstahl nachbauen lassen und passende Gummifüße besorgt. Glücklicherweise hatte ich noch die richtigen Memoryclamps im Fundus.
    Zu den Stimmschrauben kann ich nichts sagen - aber Du hast ja welche als Muster. Eventuell schickst Du eine davon an st-Drums, die helfen weiter.
    Viele Grüße
    Willi

    Werte Kolleginnen und Kollegen,


    ich möchte zwei Snares verkaufen - was darf ich dafür noch verlangen?


    1. Pearl Sensitone Alu (alte Version), 14 x 6,5, mit leichten optischen Beeinträchtigungen, sonst top. Meine Schätzung: 220,- bis 250,- - kann das sein?


    2. Premier Artist Birch 14 x 5,5 (oder nur 5?), kleiner Lackschaden, sonst top. Diese Snare biete ich seit einiger Zeit in den ebay-Kleinanzeigen für 120,- an - bekomme aber Angebote von 50,- bis 60,- Euro. Liege ich da so falsch?


    Vielen Dank für Eure Einschätzung
    Willi

    Grundsolide, gute Verchromung, erdbebensicher. Noch stabiler und schwerer die damalige Highend-Hardware (für Phonic, Signature...). Es kommt natürlich immer darauf an, in welcher Höhe das Becken wie stark angeschlagen wird, und ob die Beine ausreichend weit gespreizt werden können (bitte jetzt keine anzüglichen Kommentare ;) ).
    Ich benutze beides seit Jahren, bei häufigem Auf- und Abbau würd' ich mir was Leichteres besorgen - oder Roadies (m,w,d).
    Viele Grüße
    Willi

    Vielen Dank für eure Kommentare und das Lob - zuviel der Ehre. Unseren Sänger werden wir nicht mehr umerziehen können, der ist 76 und kann sich kaum noch etwas merken, geschweige denn Texte. Und leider hat er uns nach dem Konzert gesagt, dass er aufhören wird. Und sehr gut beobachtet, Beeble und GuTh, bei Come Together fühle ich mich besonders unwohl - fremdes Schlagzeug, und ein wenig zu schnell gestartet: das Stück groovt nicht so richtig. Was sagt ihr denn zu unserem Konzept, nicht nur bekannte Stücke aneinanderzureihen, sondern auch mal recht Unbekanntes zu spielen? Passt das? Hallo Silent Bob: der letzte Song stammt aus der TV-Vampirserie "True Blood".
    Nochmal ein Dankeschön
    Willi