Beiträge von deinschlagzeuglehrer

    Du möchtest den nächsten Schritt als Schlagzeuger*in in Deiner persönlichen Weiterentwicklung und Deiner Karriere gehen? Dann bist Du an der RPJAM, der Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen genau richtig! Lass Dich von gestandenen Profis ausbilden und erlange Deinen staatlichen Abschluss als Musiker/Musiklehrer.


    Seit März ist die Ausbildung zum staatlich geprüfter Musiklehrer in nur 12 Monaten möglich.


    Alle Studiengänge sind im Präsenz- und Fernstudium möglich und als solche gleichwertig anerkannt.


    Im Fachbereich Schlagzeug sind Deine Dozenten Dirk Brand, Daniel Schild, Pitti Hecht, Dejan Nikolic und Timo Ickenroth.


    Infos gibt es unter http://www.rpjam.academy/

    Wer Interesse an Wilcoxon hat, dem lege ich mal meinen letzten Livestream ans Herz.


    In diesem Tutorial widme ich mich einem abosluten Klassiker der Schlagzeugliteratur und nehme das erste Solo aus "The All American Drummer: 150 Rudimental Solos" von Charley Wilcoxon auseinander. Schritt für Schritt schlüssel ich auf, was man an Know-how benötigt um dieses Rudiment-Solo zum Besten geben zu können.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich muss mich gerade schlapp lachen, tagelang kommt gar keine Reaktion und dann innerhalb von 30min direkt drei. :-)


    De Maddin: Dankeschön, die Nummer ist einfach so perfekt wie sie eben ist, da fehlt rein gar nichts. Gratulation an Joey Kramer!


    nils: Auch hier Dankeschön, ich bin grundsätzlich auch eher ein "weniger ist mehr Crashbecken", aber da ich in diesem Falle jede Nuance vom Original übernommen habe, musste es eben so sein. :-)


    burned_destroyer: Und noch einmal Dankeschön! :-) Ich habe bewusst die beiden Crashes zeitgeich gespielt um einen fetteren Sound zu kreieren, die Idee ein drittes hinzuzunehmen wäre natürlich eine Option gewesen. An was man alles denken kann bei diesem rumgetrommel. :-)

    Morgen, 19:00h, ich mal wieder, live auf YouTube! 🙂


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe Trommler*innengemeinde,


    ich habe ein Drum Cover von "Dream On" von Aersosmith gemacht.


    Dieser Song gehört zu einem der ersten Songs, welchen ich in meinen jungen Jahren als Schlagzeuger immer wieder mal spielen wollte, aber irgendwie kam es nie dazu. Das habe ich nun Jahrzehnte später nachgeholt. Im Original gespielt von Aerosmith-Drummer Joey Kramer, ist "Dream On" eine tolle Rockballade ohne viel Schlagzeugschnörkelei, kein höher, schneller und weiter, aber unfassbar musikalisch dargeboten, songdienlicher geht es nicht, jeder Schlag sitzt dort, wo er sitzen muss. Ich habe mich bemüht, jede Note exakt wie auf der Originalaufnahme aus dem Jahr 1973 zu notieren und eben auch so zu spielen. Das Playback ohne Schlagzeug ist vom STICKS-Magazin, bzw. der Gitarre&Bass.


    Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Zuschauen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe Trommler*innengemeinde,


    Dirk Brand und meine Wenigkeit haben das Podcast-Dutzend voll gemacht: In Folge 12 unseres Schlagabtauschs gratulieren wir dem legendären Funk-&Soul-Drummer James Gadson zum 82. Geburtstag, wir sprechen über die Gewinner des 1. Deutscher Jazzpreises und empfehlen als sommerliches Drum-Event das Tamburi Mundi - International Frame Drum Festival, dem leider kürzlich verstorbenen, ehemaligen PUR-Drummer Martin Stoeck würdigen wir in einem Nachruf. Rohema-Chef Maik Hellinger Rohema beantwortet uns im Interview alle Fragen zum Thema "Trommelstöcke", im Gearcheck hat Dirk die "One D-Minor"-Handpan von Fame und als Empfehlungen der Woche stehen auf dem Plan Van Halens Snaresound und das Album "Mendoza Heredia Neto – Live in L.A." von US-Latin-Koryphäe Joey Heredia.


    Zu hören ist der Podcast unter anderem hier:


    Drums&Percussion: DP-Podcast


    Ich wünsche viel Vernügen beim Zuhören!


    Solltet Ihr ein Feedback oder Kritik loswerden wollen, so schreibt uns gerne an.

    Und die nächste Runde meiner Livestream-Reihe jeden Mittwoch Abend um 19:00h steht schon in den Startlöchern.


    Ein Groove - 10 Ideen


    Dieser Livestream richtet sich in erster Linie, aber nicht ausschließlich, an fortgeschrittene Anfänger*innen. Ich denke aber, dass der eine oder die andere Fortgeschrittene hier ggf. ebenfalls noch etwas mitnehmen kann. Ich möchte Euch bekannte Grooves nehmen und diese dann durch sogenannte Umorchestrierungen in neue Klangwelten führen und Euer Gespür für die Klangvielfalt am Schlagzeug erweitern ohne den Groove an sich zu verändern, ohne besonderes Zubehör zu benutzen oder neue Techniken anzuwenden.

    Hallo Lexikon,


    ich bin immer wieder überwältigt, wie detailliert Du Deine Erfahrungen schilderst und mit welch großem Elan Du dabei bist, Chapeau! Es ist ebenso großartig, dass Du aus meinen Übungen Deine Übungen machst und sie in Deinem Sinne weiterentwickelst. An dieser Stelle Danke für Deine Notation.


    Schön ist es auch zu lesen, dass Du Erfolge siehst und Dich weiterentwickeln kannst. Deine Variante werde ich auch unbedingt auschecken, die klingt sehr spannend und ist unter Garantie nicht einfach.


    Ich danke für Dein Feedback und Deine Zeit, welche Du mit meinen Tutorials verbringst.

    Ich verkaufe ein limitiertes vierteiliges Maple Mapex "Saturn Pro Series STICKS 10th anniversary edition Set" in den Größen:


    Bassdrum: 20x16"

    Toms: 10x9", 12x10" und 14x14"


    Preis: 750€


    Es handelt sich um eine spezielle Auflage der Mapex Saturn Pro Series mit echten Keller-Kesseln anläßlich des 10jährigen Geburtstag des deutschen Schlagzeugfachmagazins "STICKS".


    Das Set befindet sich in einem einwandfreien Zustand, es hat lediglich kleine Gebrauchsspuren.


    Es kann gerne bei mir vor Ort im Westerwald angetestet werden.


    Abholung bevorzugt, bei gewünschtem Versand übernimmt der Käufer die Verpackungs- und Versandkosten.


    Es handelt sich um einen Privatverkauf. Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.


    Schlagzeug Mapex Saturn Pro Series Shell Set in Rheinland-Pfalz - Montabaur | eBay Kleinanzeigen$_59.JPG

    $_59.JPG

    Liebe Trommler*innengemeinde,


    mein Livestream von Mittwoch mit dem Titel "Die Abhängigkeitsübung à la Felix Lehrmann" ist nun im Archiv meines YouTube-Kanals zu finden.


    Zu oft konzentrieren wir Schlagzeuger*innen uns auf das Spielen von linearen Patterns, also Figuren, bei denen alles nacheinander passiert. Dabei vernachlässigen wir häufig, dass es mindestens genauso wichtig ist, gleichzeitige Schläge zu trainieren. Die von Felix Lehrmann in unserem Podcast "Schlagabtausch" vorgestellte Abhängigkeitsübung fördert die Präzision, die Kontrolle, das Spielen von Ghostnotes und die Ausdauer. Ich zeige Euch, wie Ihr am besten an die Sache herangeht.


    Lasst mich noch eines vorweg schicken. Was ich Euch hier zeige ist nicht wirklich im engeren Sinne spektakulär, was aber nicht bedeutet, dass es einfach zu spielen ist, ganz im Gegenteil sogar. Ich komme mit keinem unglaublich ausgefeiltem megaschnellem Gospel Chop um die Ecke oder präsentiere Euch den bis ins kleinste Detail ausgecheckten linearen Funk-Groove, mir geht es darum, Euch die Basics näher zu bringen, Euch die Dinge zu zeigen, die Euch dazu befähigen sollen, das Spektkuläre überhaupt umsetzen zu können, sowohl klanglich, als auch von der Präzision her und mit der nötigen Effizienz. Also, wer sich jetzt noch traut, ran an den Speck. :-)


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.