Beiträge von Smouve

    Hhm. Der Preisunterschied bei mir ist ein wenig höher. Habe mir ein Preisangebot für ein TD4 sowie ein TD9 machen lassen.
    Beide komplett mit Meshheads bestückt, beide mit Extra-Crash-Becken. Ich hab das Gefühl, dass das Modul des TD4 mir reichen würde.
    Viele Sets brauche ich eigentlich nicht. Hab vor Jahren schon einmal ein TD9 besessen + da bei weitem nicht alle Sets genutzt.
    Die Snare wäre so eine Diabolo-Mesh-Snare, also einen Tick besser als beim TD9. Beim TD9 wären die Becken hingegen höherklassiger,
    beispielsweise kann das Ride 3 Zonen abbilden. Weiß nicht, ob mir dieses Plus an Beckenkomfort (wie sehr würde ich das bermerken?)
    und das stärkere Modul ca. 450 Euro Aufpreis wert wären.
    Das TD4 inklusiver der schicken Snare und Meshbestückung und Extracrash habe ich für 1135 angeboten bekommen, ein TD9 mit Meshs und Extracrash für 1579.


    WAS TUN?? :-)

    Vielen lieben Dank schon einmal für Eure Rückmeldungen!
    Vielleicht könnt ihr mir auch bei der Kaufentscheidung weiterhelfen, ich liebäugele schon seit Tagen mit zwei Konfigurationen:


    a) http://www.drum-tec.de/sets-roland-c-79_82.html
    Jedoch erweitert um ein zweites Crash, sowie Tom 1 und 2 ebenso als Meshhead


    oder


    b) http://www.drum-tec.de/roland-td9k2mds9-p-1474.html
    erweitert um ein zweites Crash.


    Der Preisunterschied wäre zu verschmerzen, wenn das TD9 wirklich deutliche Vorteile dem TD4 gegenüber hat.
    Für das TD4 spricht die bessere Snare (?) sowie der deutlich günstigere Preis.
    Für das TD9 die höherwertigen Becken (Wie sehr machen die sich bemerkbar?) sowie das bessere Modul (selbe Frage)


    Danke für Eure Meinungen und Grüße aus Köln :)

    Hallo zusammen!


    Stelle mir gerade eine recht "doofe" E-Drum-Anfänger-Frage.
    Ich liebäugele mit einem neuen E-Drumset für meine Studentenbude.
    Ist es generell möglich, mit einem E-Drumset ein Musikstück (mp3?) zu hören, bzw Laptop oder mp3-player
    an das Modul anzuschließen, um dann sowohl die Musik als auch sein getrommel hören zu können?


    In den Produktbeschreibungen der Hersteller finde ich dieses Feature nicht, vielleicht gibt es aber auch einfach einen
    Begriff dafür, den ich noch nicht kenne.


    Ein TD 4/ 6 / 9 von Roland beispielsweise - könnte das sowas? Oder bräuchte man noch irgendwelche zusätzliche
    Hardware um soetwas zu realisieren?


    Besten Dank für Eure Hilfe!

    Habe eine Rechtsschutzversicherung.


    Gerade eine Antwort bekommen, die 0,0 auf meine Mail eingeht, auch nicht auf mein Angebot sich mal zusammenzusetzen.


    Die Kosten seien entstanden, man könne das gerne verrechnen, und ich hätte wohl zwei verschiedene Bewertungsmaßstäbe was die Enstehung von Kosten angeht.
    Ich bin tatsächlich am überlegen denen mal ein anwaltliches Schreiben zukommen zu lassen, auch wenn ich das wirklich vermeiden wollte -.-

    um das in aller Kürze klarzustellen:


    Die beiden Mitmusikanten sind sehr ehrgeizig und möchten auf Teufel komm raus berühmt werden.
    ich mache ein zeitaufwändiges Dualstudium, und habe (von vorne herein) klargestellt, dass ich alle Zeit der Welt die ich habe in die Band investiere, aber im Fall der Fälle nicht
    mein ganzes Leben wegschmeißen würde. Eigentlich hatten wir es damit geklärt, als ich dann aber 2 Monate fürs Studium nach Berlin musste, hat man sich das anders überlegt
    und mich per E-Mail rausgeschmissen. Waren gute "Freunde", wie gesagt ;-)


    Bin schwer am überlegen, ob ich den Link zu dieser Diskussion der Mum mal sende. Habe ihr jetzt meinen Stand der Dinge noch einmal gesendet.
    Wen es interessiert:


    "
    Hallo xxx,


    zunächst mal finde ich es traurig, dass man als 20-Jähriger in 4 Monaten nach so einer Aktion nicht ein einziges mal selber den Kontakt sucht, sondern seine Eltern vorschicken muss, um so einen Konflikt zu lösen.


    Um dir meinen Stand der Dinge kurz darzulegen, ich weiß nicht, was von den Jungs alles weitergegeben wird:
    Zuallererst ist es meiner Meinung nach völlig selbstverständlich, dass eine Anlage, die von uns dreien zusammen erarbeitet und bezahlt wird, auch als gemeinsames Eigentum behandelt wird. Ich hoffe bis hierhin sind wir uns einig.
    Grundsätzlich habe ich in die Gruppe eine Menge Arbeit, Zeit und Herzblut eingebracht, und zu dem Ganzen beigetragen.


    Wenn es sich hierbei um Peanuts handeln würde, säße ich jetzt nicht vor dem Rechner um diese Mail zu schreiben, wir reden hier aber über einen Anlagenwert von 1200 Euro.


    Zu den angesprochenen Kosten:
    Es wurde niemals abgesprochen dass der Probenraum Miete kosten soll.
    Entweder man regelt so etwas vorher, oder eben nicht. Das selbe betrifft Fahrtgeld.
    Das soll jetzt nicht undankbar klingen, aber solche Dinge im Nachhinein anzubringen, um den Sohnemann aus einer völlig selbstverständlichen "Schuld" zu befreien - ich finde es zumindest fragwürdig.


    Ich habe xxx bereits am Telefon gesagt, dass ich mit einer Summe von 300 Euro (inkl. der Gage für den letzten gemeinsamen Gig), die er mir per E-Mail bereits zugesagt hatte, einverstanden wäre.
    Ich werde mich aber nicht auf ein verrechnen mit irgendwelchen herbeigezogenen Beträgen (von wirklich amüsanten 60 cent pro Kilometer ganz zu schweigen...) einlassen.
    Weiterhin möchte ich anmerken, dass wir / BANDNAME meinem Freund, Benni, der unsere Aufnahmen gemacht hat, seit nunmehr sechs Monaten 100 Euro für zwei Aufnahmetage schulden. Alle Aufnahmen, mit denen BANDNAME die Teilnahmen an diversen Wettbewerben erreicht hat, sozusagen die Grundlage, auf der die Band seit Monaten arbeitet, stammen von ihm. Wie ich das einschätze werden trotzdem weder xxx noch xxx dies freiwillig bezahlen, daher wird es wohl an mir hängen bleiben.
    Soviel zur so oft angesprochenen Aufrichtigkeit.


    Ich kann mich nur wiederholen, dass ich von der ganzen Sache schwer enttäuscht bin und anbieten, dass wir uns in der Sache mal zusammensetzen, um das in Ruhe zu klären.


    Liebe Grüße
    xxx
    "

    Hallo,


    die Band weigert sich leider, irgendetwas rauszugeben.
    Anstattdessen bekomme ich nun eine Mail von der Mami des Gitarristen,
    die nun nachträglich Ansprüche aus Spritgeld machen will. Hat uns damals oft zu Auftritten gefahren und so.
    Sagt sie berechnet eine Pauschale von 60 cent pro Kilometer..
    Außerdem möchte sie nun 50 Euro für den benutzen Keller(probe)raum, wovon natürlich vorher auch nie die Rede war.
    Gibt es für sie tatsächlich eine Möglichkeit, im Nachhinein irgendwelche Dinge vorzubringen, damit ihr Sohn
    seinen Anteil an der Anlage "kostenlos" behalten kann?


    Danke erneut für eure Ratschläge..

    Insbesondere nach dieser wirklich enttäuschenden Aktion geht es mir jedenfalls nicht mehr darum, mich möglichst lieb oder vernünftig zu verhalten. Bin auf diese 200-300 Euro nun auch nicht auf Teufel komm raus angewiesen, möchte nur wissen, was mir zusteht und was nicht - aus dem simplen Grund, dass sich die "Burschen" in aller coolness weigern, mir irgendetwas auszuzahlen.

    Leider keinerlei GbR-Verträge.Einige Auftritte, einige (abgesehen von myspace unveröffentliche) Aufnahmen, mit denen sich bei Wettbewerben angemeldet wurde. Unter Anderem für ein Finale im Dezember qualifiziert, 2500 Euro Preisgeld.
    Vorband bei einem Konzert von Silbermond, ebenfalls beworben mit gemeinsamen Aufnahmen.
    Das Grundgerüst + die Texte der Songs kamen stets vom Sänger/Gitarristen, ich hab lediglich Vorschläge zur Struktur der Lieder gemacht und dann eben das Drumming.


    Edit: Vom Euquipment geht es hier "nur" um einen Wert von etwa 1000 Euro.

    Tag zusammen ;-)


    Eine lange Geschichte in sehr kurz: Ich wurde völlig unerwartet und per E-Mail von meinen bis dahin besten "Freunden" aus unserer in allen Belangen gut laufenden
    Band geworfen. Bin in meinem ganzen Leben noch nie so sehr von irgendwem enttäuscht worden. Soll aber hier nicht Thema sein. ;)


    Pragmatischerweise frage ich mich:
    - Was passiert mit (aus Straßenmusik & Auftrittsgagen) gemeinsam angeschafftem Equipment?
    Bleibt das automatisch Bandeigentum, oder gehört mir rechtsmäßig ein Anteil davon?
    - Was ist mit Aufnahmen, die von uns dreien gemeinsam gemacht wurden? Könnte ich verlangen, dass die nicht mehr länger veröffentlicht werden?


    Es wäre nett, wenn ihr auf moralische Kommentare a lá "das wäre aber ein fieses Nachtreten" verzichten könntet, darüber bin ich mir im Klaren.


    Hoffe das Anliegen darf hier unter "Allgemein" stehen, ansonsten lass ich mich gerne virtuell steinigen ;)


    Danke für eure Ratschläge!

    Between Borders, Düsseldorfer 3-Mann-Band.
    Acoustic Indie/Pop/Rock


    www.myspace.com/betweenbordersmusic



    UPDATE!!


    Sind bei einem kleinen gemeinnützigen Songcontest, der sich für Kinder in Kambodscha einsetzt, mit dabei.
    Mit 5 Sternen bei unserem Youtube-Video würdet ihr uns sehr helfen, evtl unter die Top-5 zu kommen.
    Noch mehr Punkteb bekommen wir, wenn ihr uns zusätzlich zu euren Favoriten hinzufügt! :)
    Vielen Dank im Voraus!
    http://www.youtube.com/watch?v…LXvA&feature=channel_page