Sie sind nicht angemeldet.

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juni 2011, 23:10

Double Bass FAQ

Hallo

wie in nem andern Thread angekündigt wollte ich einmal ein Doublebass FAQ zusammentragen, damit jeder mit Doublebass Fragen erstmal ein Nachschlagwerk zur Verfügung hat, bevor er spezielle Fragen stellen muss.

Q: Worauf sollte man beim Kauf eines Doppelpedals dringend achten?


Q:Welche Videos für Doublebass kann man empfehlen

A:Ich kann hierzu noch "Intense Metal Drumming" von Goerge Kollias empfehlen. Ist aber evtl erst ab fortgeschrittenem Stadium wirklich hilfreich


Q:Welche Pedaleinstellungen soll ich nehmen?

A: Das ist bei jedem unterschiedl. manche bevorzugen hart eingestellte Federn, andere können nur mit weichen.
Mit hart eingestellten Federn kommt der Beater schnell zurück, klebt quasi am Fuß, aber man brauch auch mehr Kraft zum anschlagen.
Bei weich eingestellten Federn brauch man wenig Kraft, aber damit der Beater am Fuß bleibt, muss man gezielt den Rebound ausnutzen. Desweiteren hat man mit weichen Federn eine viel bessere Kontrolle.
Beaterwinkel sollte zwischen 45° und 60° betragen.(mit höherem Winkel is man schneller am Fell, aber man muss aufpassen, damit man noch genug Schwung aufbaut)

Teilweise kann man an manchen Fußmaschinen auch den Trittplattenwinkel verstellen, nur leider kann ich zu dieser Einstellmöglichkeit wenig sagen.


Q: Wie stelle ich beide Pedale auf den gleichen Widerstand?


Q: Wie kann ich Doublebass(Ausdauer, Control, Coordination, Power..... Speed) lernen

A:
Erstens falls ihr bereits schon mehrere Jahre Single Bassdrum spielt, fokusiert euch aufs Training des "schwachen" Fußes(den ihr für die Hihat genutzt habt). Damit spart ihr Zeit, da euer kräftiger Fuß das meiste schon kann.
Anfänger sollten natürlich beide Füße trainieren.

Anmerkung zum Thema Kontrolle:
Es ist wichtig erst die Kontrolle zu erlernen bevor es zu Ausdauer, Power,......Speed kommt(genau in der Reihenfolge). Bei Übungen zur Kontrolle nicht zu "laut" spielen, also nur eine gute übungslautstärke wie mezzo forte. Denn so erlernt man die Kontrolle der Füße besser, man bekommt ein besseres Feeling! Power kann man bei Bedarf immer geben.



Q: Was soll ich machen wenn ich bei einer Geschwindigkeit nicht mehr weiter komme?


A: Bei manchen wird der Zeitpunkt kommen, bei dem das kontinuierliche Steigern des Metronom Tempos, nicht mehr funktioniert wie zuvor. Bevor man sich nun aus Ehrgeiz "quält" und krampfhaft versucht die Schwelle zu überschreiten, einfach
wieder 5bpm zurückgehn und sich dann Tag für Tag an die Tempogrenze wieder ranarbeiten. Wenn alles gut läuft sollte es nun beim 2. Anlauf gelingen die Geschwindigkeit zu überschreiten. (Tip beruht auf eigener Erfahrung)


Q: Warum schaffe ich an manchen Tagen eine Geschwindigkeit locker zu spielen und am nächsten Tag auf einmal nicht mehr?

Es ist eher kein Muskelproblem wie viele vermuten. Man muss immer in den Momenten wo es gut läuft, sich sehr genau merken wie der Bewegungsablauf ist, um diesen zu verinnerlichen!
Also immer sehr bewusst Doublebass spielen. Diesen Bewegungsablauf kann man dann normalerweise immer abrufen, auch wenns vll. anfangs wieder bisschen Gewöhnung bedarf.
Weiterer Tip: Lieber am Tag 6x10 Minuten Doublebass üben als 1h Doublebass am Stück! Ist besser um den Bewegungsablauf abzuspeichern!



Eine Übung die helfen sollte is die von Derek Roddy





fangt natürlich mit einer niedrigen Geschw. an die ihr ohne Verkrampfen schafft.
evtl bei so ca 60-80bpm(für Anfänger)

2min
8tel: l l l l r r r r
2min
8tel: l l l l l l r r r r r r
2min
8tel: l l l l l l l l r r r r r r r r
2min
16tel : r l r l...
(Ergänzung: Versucht mal 2min 8tel nur links bzw 2min nur rechts, das ist ebenfalls für ausdauer sehr nützlich)


Nächste Hilfe wäre von Spikeydrummer:



Hier gibt er Tips für Bewegungen, Pedalstellung des Fußes, Pedaleinstellungen usw.


Flatfoot-Technique




Flatfoot/Slide/Heel Toe Technique




Goerge Kollias 16Week Speed/Control Workout!
Das sind die einzelnen Seite die ihr euch ausdrucken könnt:
page 1
page 2
page 3
page 4
page 5
page 6


Übungen von Peter Gerulat (ist auch hier im Drummerforum)

http://mitglied.multimania.de/Gerulat/DD…ble/Double.html

gerade die Ausdauerübung finde ich sehr hilfreich!


Pyramidentraining

1. 8tel (einem Fuß oder mit beiden)
2. 8tel Triolen (mit beiden)
3. 16tel (mit beiden)
4. 16tel Triolen (mit beiden)


Control Training

Stickcontrol nehmen und mit den Füßen anstatt den Händen spielen.
Langsam anfangen mit 4tel oder 8tel!


Geschwindigkeit trainieren - beste Technik?!

Lest euch diesen Link durch


Sehr interessanter Link, unbedingt reinschauen!

Hier aus dem Forum:
Blastphemer's FAQ


Eine gute Control Übung (wahlweise mit 4tel Becken)




So das war mal ein kleiner Beitrag von mir. Bitte postet noch weiteres hilfreiches Material!

Dieser Beitrag wurde bereits 23 mal editiert, zuletzt von »m4ster« (14. Dezember 2012, 19:38)


Kahl-20

neues Mitglied

  • »Kahl-20« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2010

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juni 2011, 13:15

Moin - moin Trommelmates...

die Derek Roddie - Exercises sind ja schon an sich unglaubloch ... Wenn ICH 1/16-tel bei 180 bpm spielen könnte, dann wäre die Welt schon in ordnung für mich ...
Ich bin seit ca. einem Jahr am doppelbass üben wie n großer und komme nicht über ~ 130 bpm hinaus ... wenn ich denn mal einen Tag 10 minuten geschaft habe bei 135 bpm 8o , dann kann man sicher sein, das ich die folgenden Tage wieder nicht über 110 hinauskomme.... :wacko: ;( :(
Mein Hauptproblem ist glaube ich, das das linke Bein ab und an SEHR unkontrolliert eine Art "Eigenleben" annimmt - heißt bei einer bestimmten Geschwindigkeit (Situationsabhängig) läuft es "alleine" aber unkontrollierbar.. und somit auch nix mit groove und Timing und so. kennt wohl auch jeder "nicht Schlagzeuger" dieses "Beinhüpfen" in bestimmten Situationen...

Kann man da irgendwas machen? (ausser einen Spenderkörper...) Kennt jemand das Problem??

vielen Dank auch ....

Stain

Mitglied

  • »Stain« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. September 2010

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juni 2011, 13:26

Die Pyramidenübung kannst du in deinen Post auch aufnhemen.
Also Metronom an und dann 4tel 8tel 8tel-Triolen 16tel 16tel-Triolen(Füße immer alternierend). Ist für Anfanger geeignet und festigt Timig sehr gut.
Lass uns das regeln wie Tiere.

pbu

likes calling people names

  • »pbu« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. April 2008

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Juni 2011, 13:45

Beispielfrage

Q: Worauf sollte man beim Kauf eines Doppelpedals dringend achten?

Welche Features sind wichtig, welche Voodoo?

Beste Antwort
-
Gesendet von meinen Babyphone mit Papatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pbu« (14. Juni 2011, 14:30)


m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Juni 2011, 13:55

So in etwa?

Ich kann natürlich nicht alles beantworten dazu müssen mir noch erfahrene Doublebassspieler hier im Forum helfen. Aber ich denke zusammen kriegen wir das hin.

Modmod orange

Gutmensch

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Wohnort: pbu

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juni 2011, 14:04

:thumbup:

Das kriegen wir hin, ja ...
Bitte Fragen anhand der Post-Nr. (Klick auf das Kästchen mit Zahl oben rechts) oben verlinken.
Zufriedene Fragesteller können auch mit Link auf "beste Antwort" editieren.

Und bitte mithelfen, bestehende Antworten von hier bei woanders gestellten Fragen dort kommentarlos zu verlinken.

Modmod orange

Gutmensch

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Wohnort: pbu

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juni 2011, 14:21

RE: Frage

Noch unbeantwortet.

Bitte hilf mit, eine möglichst kompetente und präzise Antwort zu finden.

Nephente

Mitglied

  • »Nephente« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2008

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Juni 2011, 21:18

mir fehlt ein wenig die struktur
auch die ganzen videos machen das ganze unübersichtlich.

ich würde das so aufbauen

Q: Welche Bücher zum Thema Double Bass kann man empfehlen?
A: Bobby Rondinelli's "The Encyclopedia of Double Bass Drumming" oder Derek Roddy's "The Evolution of Blast Beats"

Q: Welche Videos kann man generell empfehlen?
A: Randy Black's "The Black Book - An Introduction to Creative Metal Drumming" wenn jmd das Thema Metal Drumming generell interessiert.

Q: Welche Online Seiten kann man empfehlen zum Thema Double Bass Drumming
A: http://www.youtube.com/watch?v=SSKS9a9NuPc <<-- hier zeigt Derek Pope sämtliche Fusstechniken wie Heel Down, Heel Toe und Heel up
oder http://www.freedrumlessons.com/drum-lessons/ alles im Kapitel Double Bass (logisch)
oder http://web.mac.com/louissellers/Total_Co…Skank_Beat.html <<-- schöner Skank Beat
oder http://www.youtube.com/watch?v=237AQAvXtw8 für Double Bass Quads
oder http://www.drum-heads.de/peter_wildoer.0.html wo Peter Wildoer absolut sympathisch verschiedene Blast Beats erklärt und in verschiedenen Tempis aufzeigt.

Q: Welche Fußmaschine soll ich kaufen?
A: Für Anfänger die in das Double Bass spiel reinschnuppern wollen reicht locker die Millenium PD-222 Pro Serie Fußmaschine. Die man in Ebay locker mal für 60 Euronen reissen kann oder eben für 99Euro neu, später kann man auf eine bessere umrüsten und die Millenium locker am Übungspad weiter benutzen ;)
Wer mehr Budget oder Geduld aufbringt bekommt schon leicht eine Tama Iron Cobra oder Pearl Eliminator für ~200€ gebraucht in der Bucht oder eben für 350Euro neu.
Hier gebe ich mal die 2 bekanntesten an aber im Prinzip taugt, so glaube ich, jedes Doppelhufpedal eines jeden Herstellers was in der Preisklasse ~350Euro.
Die Maschinen sind dann für ernsthafteren Einsatz und schon für Fortgeschrittene Doppelhufspieler.
Man sollte unbedingt nicht unerwähnt lassen das ein anspielen vor Ort beim local Dealer unabdingbar ist und einen Blindkauf vorzuziehen, so kann man sich seinen Favoriten dann am bequemsten aussuchen.
Da jeder andere Ansprüche stellt, der eine mag es wenn die Fußmaschine mehr am Fuß kleben bleibt, andere mögen es leicht und mit wenig Federvorspannung.
Am eigenen Leib musst eich erfahren das mir die Tama Iron Cobra einfach nicht behagte und die Pearl Eliminator mir sofort sympathisch war, warum kann ich hier nicht mal begründen. Deshalb testen vor Ort und dann entscheiden.
Anfragen wie "Welche FuMa soll ich kaufen" sind somit total fürn Popes.


Hoffe in paar Cent beigetragen zu haben

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:50

Danke für deinen Beitrag. Habs gleich oben verlinkt.
Zur Struktur, mir persönlich gefällt es wenn ich eingebundene Videos gleich anschauen kann, ohne extra ein neues Tab aufzumachen. Aber das ist evtl Geschmackssache.

crudpats

unregistriert

10

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:57

Anfragen wie "Welche FuMa soll ich kaufen" sind somit total fürn Popes.
Dieser Hinweis sollte als eigenständiger Sticky überm Forum kleben.

.

Flohppy

Mitglied

  • »Flohppy« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. November 2008

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Juni 2011, 14:27

Super Thread! Hat mir direkt weiter geholfen! :) Vielen Dank dafür!

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Oktober 2011, 13:45

Gibts noch Fragen die ich versuchen soll zu beantworten?

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. November 2011, 21:55

Ich hätte da noch was.

Also, ich übe jetzt seit August diesen Jahres sehr konzentriert Double Bass, und gestern gelang mir etwas sehr tolles: Ich hab das erste mal die "Ankle Motion" richtig hinbekommen-aufeinmal liefs einfach. Mit dem linken Fuß hab ich 16el bei 100BPM gschafft, mit dem rechten etwas drunter. Zusammen bekommen hab ich die natürlich noch nicht, aber das hab ich auch nicht erwartet. Jedenfalls, wodrums mir geht: Heute hab ich das überhaupt nicht so flüssig hinbekommen wie gestern.

Mein Frage wär jetzt: Wie kann ich das anstellen, das jeden Tag zuverlässig hinzubekommen? Hab nämlich wirklich keine Lust, diese plötzliche erschienene Fähigkeit wieder so schnell zu verlieren wie sie kam.

mfg Schnär

st4rr

Mitglied

  • »st4rr« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Mai 2007

Wohnort: Heidelberg City

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 00:41

Finde ich super, diese Idee.
Könnte man sowas nicht auch zu anderen Dingen machen?
Vielleicht zu verschiedenen Musikstilen, zu Handtechniken, zum Stimmen etc...
Neid ist die aufrichtigste Form von Anerkennung!

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 10:37

@schnär tramm

genau das gleiche Problem habe ich selber ;). An manchen Tagen läufts sehr gut an manchen Tagen weniger. Aber es gibt immer ein Grundlevel das man nicht unterschreitet. Leider muss ich dir da den gleichen Rat geben den du immer hören wirst, üben üben üben. Dadurch steigt dein Grundlevel(das was du immer schaffst) immer mehr.

Ich weiß DB spielen is manchmal sehr frustrierend(spreche aus eigener Erfahrung), aber einfach weitermachen(notfalls gang runterschalten).

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 14:43

Tja, das dachte ich mir schon, dem Üben. Ich hab ja bisher auch sehr fleißig geübt, und verbuche das auch als nen klaren Erfolg. Den hab ich aber auhc mal wirklich gebraucht, weil mich das DB Üben auch schon des öfteren echt frustriert hat. Ich hoffe ich kann meinen Fortschritt jetzt auch gut verbessern und krieg keinen "Rückfall" :D

Ich habe gedacht, es gäbe vielleicht noch mehr Übungen die sich auf das halten der Geschwindigkeit mit einem Fuß bei der ankle Motion "spziealisieren", weil ich das ja grade brauch. Gestern hab ich halt einfach mal die Konditions-Übung von Roddy probiert, und ich denke damit komm ich auch erstmal gut weiter.

Also dann, ein frohes Üben allerseits. ;)

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 14:49

Ja die Übung von Roddy is da sehr gut oder ne Variaton(ist im letzten V ideo zu sehen). 1 Takt: RR RR RR RR 1 Takt: LL LL LL LL 1 Takt: RLRL RLRL RLRL RLRL und wieder von vorne.

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 16:46

Oh ja, das klingt wirklich sehr gut! Werde das morgen sofort ausprobiern, habe grade eben schon...fast ne Stunde gedoppel basst (und hab stelen weise 180, 185 und 190 BPM mit beiden füßen teilweise sauber 16eln können!!!! :B/ ich bin grade in ganzschön euphorischer Stimmung, ich übe das schon sooooo lange....naja) und denke, ich sollte vor allem am Anfang meine Muskulatur usw. nicht überbelasten.

Ich hab übrigens auch schon wieder eine Frage, und zwar hab ich jetzt nach dieser Menge Überei ganz leichte Schmerzen im linkn Fußgelenk. Das Schmerzen nie gut sind, und von richtiger Technick normalerweise verhindert werden ist mir klar, aber weil diese Shcmerzen nach ca. 5 Minuten wieder weg waren, bin ich mir jetzt nicht sicher: Ist das normal, dass die Sprungelenke nach intensivem Double Bass spielen leicht schmerzen?

Und auch noch eine Frage, die für die FAQ denke ich insgesamt intrssant wäre: Wie vermeidet man Schmerzen/Muskelkater in den Muskeln? (Bei mir tun vor allem die Schienbein Muskeln nach langem Üben, vor allem wenn ich aus Übungszwecken viel Heel-down gespielt habe, ein bisschen weh bzw. sind etwas verkrampft.)

Vielen Dank nochma für die Hilfe.

mfg Schnär

m4ster

Mitglied

  • »m4ster« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 16:55

Naja Schmerzen sind relativ. Ein brennen in den Muskeln hat man bei langer Belastung immer. Wenns jetz keine dauerhaften Schmerzen sind sollte es nicht so schlimm sein.
Schmerz und Muskelkater kannst nur vermeiden in dem du nicht zu stark spielst(lieber mal weniger power) und evtl durch warmmachen vor dem spielen(langsam steigern).

Edit:
Hab heute mein Schlagzeuglehrer zur Problematik gefragt wegen ein Tag klappts, am nächsten Tag nicht mehr! Er meint es sei kein Muskelproblem oder so. Man muss in dem Moment wo es gut läuft, sich sehr genau merken wie der Bewegungsablauf ist, um diesen zu verinnerlichen! Also immer sehr bewusst Doublebass spielen. Diesen Bewegungsablauf kann man dann normalerweise immer abrufen auch wenns vll anfangs wieder bisschen Gewöhnung bedarf.
Desweiteren lieber am Tag 6x10 Minuten Doublebass üben als 1h Doublebass am Stück! Ist besser um den Bewegungsablauf abzuspeichern!

Hoffe das hilft dir weiter ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m4ster« (1. Dezember 2011, 21:14)


Jussinio93

Mitglied

  • »Jussinio93« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: München

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 22:22

Finde ich super, diese Idee.
Könnte man sowas nicht auch zu anderen Dingen machen?
Vielleicht zu verschiedenen Musikstilen, zu Handtechniken, zum Stimmen etc...


Wäre ich auch dafür :)

Allein dieser Thread hilft einem ja schon sehr weiter! Großes Lob :)

Grüße Jussinio

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

base, bass doublebase, double, doublebase, Kick