Beiträge von pbu

    Kennt ihr das, wenn Songs in TV-Werbung dermaßen laienhaft produziert oder geschnitten werden, dass es einfach nur wehtut?

    Da haben die Produzenten der Werbung mal alles richtig gemacht. Die haben es geschaft, dass man sich über den Werbefilm unterhält. Auch wenn es, wie hier, nur darum geht, dass wir uns über die schlechte Qualität der Songs unterhalten.Man redet zwar nur über den verschnittenen Song, aber indirekt auch über die beworbene Ware. Auch wenn es keiner zu geben würde,dass die Werbung das eigene Kaufverhalten beeinflussen würde, tja den Weg hier ins DF hat es schon mal gefunden. Raffiniert ;)


    Beim nächsten Mal,wenn es irgendwo wieder zwickt,dann wird man unbewusst eher zu Voltaren greifen.

    Nee, ich frag immer direkt, ob es das auch von Ratiopharm gibt. ... Huch! :Q


    Im Ernst, der Da werden Sie geholfen-Effekt ist mir bewusst, aber musikzerstörende Werbung führt bei mir zu unerträglichen Ohrwurm-Leiden, die mich dazu bringen, mich belästigt zu fühlen und auf dem Schirm zu haben, welche Produkte es zu boykottieren gilt.
    Die Songauswahl für die ältere Zielgruppe fanden die Verantwortlichen bestimmt "raffiniert", aber das Ergebnis spricht eher für Ignoranz.


    Bobby Hebb hat bestimmt nicht gedacht, dass sein Song Sunny, welchen er für seinen verstorbenen Bruder geschrieben hatte,

    für Raffaello-Werbung benutzt wird.

    Der Bruder kam 1963 bei einer Messerstecherei ums Leben.

    Guten Appetit

    Bruzzi

    Für Ferrero gilt das auch. Ein Leitmotiv für das Produkt ist die Sonne ("die die Kokosnuss für Raffaello erst perfekt macht"), also sucht irgendeine Marketing-Matschbirne irgendetwas "Passendes" aus irgendeiner Schlagwortdatenbank.
    Wir sprechen über diese peinlichen Unfälle, aber rafffiniert wäre anders.

    Im Ernst?


    Zur Strafe gibt's das:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Kennt ihr das, wenn Songs in TV-Werbung dermaßen laienhaft produziert oder geschnitten werden, dass es einfach nur wehtut?

    Ich habe den Verdacht, dass Voltaren mit den synkopischen Schnitten genau darauf abzielt, um mehr Schmerzmittel zu verkaufen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Happy new year, DF


    Edit: Ungeduldige spulen vor bis 44:00 8)

    Zitat

    Es lässt sich vermutlich schlecht umsetzen, und ihr habt eh alle recht viel um die Ohren, aber ich fände es interessant, sowas ähnliches hier im Forum zu machen, sei es als eine Art Competition, oder einfach nur um voneinander zu lernen (bei letzterem würden sich vermutlich mehr unterschiedliche Levels mitmachen trauen). Müsste man natürlich irgendwie in einem geschützten Bereich machen, wegen Copyright usw. und niemand darf daraus Gewinn schlagen. Aber ich glaube, es könnte für die nicht gaaaaanz so "alten Hasen" sehr lehrreich sein (über den Benefit der "profis" unter euch muss ich noch grübeln.... Spaß? :D )


    Was haltet ihr von der Idee? Toll? Völliger Quatsch? Umsetzbar oder nicht? Keine Zeit/Lust für sowas? Wenn ihr es gut findet und ihr mitmachen wollen würdet, schreibt gerne eure Ideen zur möglichen Umsetzung eines solchen Projekts ^^ (mehr als die Idee dazu hab ich auch noch nicht im Kopf ;) )


    Sowas hatten wir früher™ öfter mal, z.B. der Swing Shuffle Contest von 2009 war gut umgesetzt:


    https://www.drummerforum.de/fo…wing-shuffle-contest.html (Aufgabenstellung)
    https://www.drummerforum.de/fo…fle-abstimmungs-poll.html (Ergebnisse)


    Haha, ich zieh's mir grad nochmal rein und denke: War schon geil damals.

    Bin da ganz bei Helge, insbesondere so Genre-konvertierende Tributes finde ich oft sehr geil.


    Es gibt so viele verschiedene Arten von "Tribute"-Projekten, dass ich mich weigern muss, eine allgemeine Aussage dazu zu treffen.
    Als lächerlich empfinde ich solche, die gegenwärtig aktive Bands 1:1 nachspielen wollen. Nightwish Tribute? :rolleyes: :wacko: :rolleyes:


    Ich konnte aber z.B. die Australian Pink Floyd Show streckenweise genießen (Pink Floyd selbst waren ja nach 1985 bekanntlich auch nur ihre eigene Tribute-Band), und bei einem Queen-Tribute stand ich letztes Jahr mit offenem Mund beim Stadtfest, als dort Bohemian Rhapsody wirklich live ohne Konserve gesungen wurde (das hat Queen soweit ich weiß nie hingekriegt).


    Edit:
    Apropos/o.t.: Peinlich wird es immer, wenn ein Authentizitätsanspruch an Ignoranz scheitert - wie im aktuellen Queen-"Tribute"-Spielfilm (ein kurzhaariger Freddie Mercury mit Schnurrbart erfindet "We Will Rock You"?? :thumbdown: )

    Seit einigen Monaten wieder ein Thread, den ich von vorn bis hinten durchgelesen habe.


    Mir fällt auf, dass viele die Gründe für allgemeinen Traffic-Rückgang in all dem sehen, was sie persönlich stört, z.B. zuviel Rechtschreibungsanspruch, oder zuwenig Rechtschreibungsanspruch, oder zuviel Moderation, oder zuwenig Moderation, oder zuviel nichtssagende Selbstdarstellung, oder zuwenig Raum für nichtssagende Selbstdarstellung ...
    Nur gab es diese widerstreitenden Problemfelder und die verschiedenartigen Kommunikationsansprüche schon immer, ohne dass gleichzeitig die Beteiligung in dem Maße gelitten hätte.


    Die Thematik "Generationswechsel" finde ich dagegen sehr einleuchtend, und zwar gibt es zusammenhängende Wechsel der Teilnehmer-Generationen und der Technik-Generationen.
    Ich musste mir in den letzten Jahren auch erst einmal klarmachen, dass die Internet-Nutzung sich in einem Maß auf mobile Endgeräte verlagert hat, das es eigentlich nicht mehr zulässt, eine darauf nicht ausgelegte Boardversion zu betreiben. Ob man es gut findet oder nicht, die meisten der jüngeren Zeitgenossen kämen niemals(!) auf die Idee, für eine Tätigkeit wie Interessenaustausch einen Computer anzuschmeißen.


    Ich bin überzeugt davon, dass, wenn man etwas tun will, der erste Schritt der zum responsiven Design sein sollte, und dass dieser mit einem Versionswechsel der Forensoftware realisierbar wäre.
    Allerdings muss man auch wissen, dass es mit einem Software-Update nicht getan ist, sondern der Wechsel mit einem immensen Arbeitsaufwand verbunden wäre, der wohl aus heutiger Sicht auf sehr wenige Personen konzentriert sein würde, die da mehr oder weniger Lust oder Zeit zu haben.


    Aus meiner Sicht kommen wir aber an diesem Aufwand nicht vorbei, wenn wir nicht früher oder später ein Seniorentreffen sein möchten, und ich erkläre mich bereit, ab Herbst 1 komplette Woche Mitwirkungs-Zeit zu investieren. Wahrscheinlich gibt es aber versiertere Kandidaten unter uns, vielleicht sogar echte BB- und CSS-Spezialisten, die an so etwas sogar Freude hätten (?) und das zu erwartende Umgewöhnungs-Bashing aushalten können.
    Ich möchte hier nicht zu etwas aufrufen, was intern nicht besprochen ist ... Wenn aber jemand einem anwesenden Moderator oder Administrator unöffentlich und unverbindlich seine Kompetenz und Bereitschaft mitteilen möchte, wäre das im Einzelfall vielleicht ein entscheidender Anstoß, mal von der Theorie in die Praxis überzugehen.


    Schön, mal wieder hier zu sein :)

    Mit der (mMn ziemlich misslungenen) DSGVO ist jedenfalls gelungen, breites persönliches Augenmerk auf Datenschutzbelange zu lenken - wenn auch so mancher gerade flucht und sich am liebsten nicht gleiches Recht für alle, sondern lediglich ein Spezialgesetz für Facebook wünschen würde.


    Irgendwie finde ich aber auch lustig, wie viele Unternehmer mit dem Bußgelddruck gerade erstmals ernsthaft ihren Umgang mit Personendaten hinterfragen und sich dabei Sätze entlocken lassen, die man eher von unartigen Kindern erwarten würde, denen das Telefon weggenommen werden soll.

    Es ist wie immer - bei ACTA sind wir plötzlich gegen Urheberrechte, bei DSVGO sind wir plötzlich gegen Datenschutz.
    Ich find's auch nicht sehr gelungen, aber wer das alte BDSG kannte, weiß, dass sich bei uns fast nichts geändert hat, außer vor allem der Panikmache durch die Leute, die daran verdienen.

    Von daher immer schön symmetrisch verbinden mit einem LakePeople G109P wäre da meine Devise: da kommt kein Interface oder Kleinmixer auch nur annähernd ran.


    Auch kein HiFi-Verstärker z.B.. G-103P reicht aber.

    beide Seiten sind nachvollziehbar


    :?: Wir kennen doch nur eine Seite ... die Wage-es-niemals-bei-meinen-Kindern-Tränen-hervorzurufen-egal-was-deine-Vorgaben-sind-sonst-schnapp-ich-mir-dich-und-werde-zur-Furie-Seite.
    Die Meine-Güte-wie-manche-Kunden-mich-mit-dem-Kunde-ist-König-Sprichwort-zu-ihrem-Untertan-erklären-wollen-Seite und die Um-Himmels-Willen-jetzt-will-mir-wieder-einer-mein-Geschäft-erklären-und-wenn-ich-nicht-gehorche-behauptet-er-ich-würde-einen-tollen-Umsatz-verpassen-Seite kamen doch gar nicht zu Wort, weil sie gestern konstruktiv mit der Samstags-ist-sowieso-kein-Durchkommen-hier-Problematik befasst waren.


    ;-) Nicht streiten, wählen gehn.