Bell statt Ride

  • Hallo,


    wo wir grade beim Thema Bell Ride sind:


    Ich habe grade in den ebay Kleinanzeigen ein 20" Paiste Signature Reflector Bell Ride zu verkaufen.
    Da simmt dann nicht nur der Sound sondern auch die Optik.


    Gruß Peter

  • Gibt es ein Leben nach einem Ride?


    Jedem Narr sein' Kapp'.
    Es gab immer schon Leute Songs, die kein Ride brauchen - genau wie es welche gibt, die ohne Hi-Hat, Bell oder Toms funktionieren.
    Manche hängen sich ein Ride hin und spielen es praktisch nie; bei anderen dreht sich alles (oft auch Abschläge) ums Ride.


    M.

  • der Schlagzeuger von "The Picturebooks" hat das mit der "Bell" ja eher zu wörtlich genommen ;-)



    vielleicht wär das ja was! :-D


    klick ->[URL=http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0fda0d-1517384484.png]

  • Hey who's_zed?,


    öhm ne. genau eben nicht.
    Ich bin sicher nicht allein wenn ich sage, übliche Bells klingen ewig, eklig nach.
    Die "normale Bell ist eben dick, klein und ausdauernd nervig. Ja auch für dem fiesen Metal der kein Feeling hat.


    Das Meinl Bell Ride in 18" ist von den Soundfiles her nicht mein Ding. Unter dem Schlegel hatte ich es live jedoch nicht.
    Paiste's Giga Bell Ride besitze ich und es macht genau das was weder Power/Metal/Big Bell - Ride bisher konnten oder jede Single Bell bisher kann.
    Sicher ist es laut und auch durchdringend, aber Popper und Jazzer haben doch ihren Spielrahmen... Thin , Paper, Ultra thin Schwamm.... warum nicht auch Power, Big, Mega und Giga? + Extrem! (aber das geht ja überall!)

    Für mich seit Jahren das schlüssigste Becken-"neu"-Prinzip neben den O's.
    Obwohl O's auch nur dem Drummer chinafremd klingen.

    "Muha, online shoppen bis der Zwegat kommt!"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!