Beiträge von who's_zed?

    drummerjoerg


    Die hab ich auch schon gesehen! waren ja weiter vorne schon mal Thema :-)


    Ich werd jetzt trotzdem mal das innere Fell mit einem Messer zu einem Dämpfungsring umfunktionieren.
    Dann bin ich ungefähr wieder bei meinem alten Fell.


    achja, wenn man dem Link für die O's zum T folgt, stößt man auch gleich auf eine Bewertung, in der sich jemand über die bösen Mischer beschwert ;-)

    Danke schon mal für die Antworten!


    die Idee, das innere Fell quasi zu einem Dämpfungsring umzufunktionieren gefällt mir wirklich gut!
    besonders, weil ich davor auch ein einlagiges Fell mit eben diesem Ring hatte.


    Dass ich mir jetzt ein zweilagiges gekauft hab, war mir wohl eher nicht bewusst :-)



    vielleicht noch kurz zur Sound- Diskussion mit oder ohne Loch:


    ich schneid mir das Resofell hauptsächlich auf, um an die Wolldecke zu kommen, die beim Transport ja gerne mal rumfliegt. Das ganze jedesmal aufschrauben oder
    die BD so lange schütteln, bis alles wieder passt, ist mir da zu aufwändig ;-)

    Hallo, ich schreib das ganze mal hier rein, da es zur Thematik passt.


    Ich hab in mein BD-Fell mit Zirkel und daran befestigtem Cutter-Messer ein Loch geschnitten.
    Leider ist mir erst beim Schneiden aufgefallen, dass es sich um ein 2-lagiges Fell handelt.


    Das Ganze hat soweit ganz gut funktioniert, nur ist da jetzt eben diese Lücken zwischen den Fellen.


    gibts da ne gute Lösung um das ganze "zusammenzupappen" bzw. zu schließen? oder lässt man es am Besten einfach so?

    ich sehe die Notwendigkeit des zweiten Pedals nicht.


    man kann ja immer nur eines bedienen. entweder man sitzt, und spielt mit dem "normalen" oder man steht und spielt mit dem gedrehten.


    besteht der Sinn darin, aufzustehen, und trotzdem weiterspielen zu können?


    achja, das "Standard Ball Kick" könnte auch missverstanden werden. vielleicht gibts da einen schöneren Ausdruck ;-)

    ich weiß, das hört sich jetzt blöd an...


    aber bei der Pearl Eliminator kann man die Feder für das Slave-Pedal auch am Standfuß für das Slave-Pedal anbringen.


    da gehört sie natürlich nicht hin! das Pedal ist dadurch fast unspielbar. Das Pedal schwingt auch fast nicht nach, da sich ein Spiel in
    der Kardanwelle noch stärker auswirkt, und das ganze schneller zum stoppen bringt.


    da ich mir mal eine gebrauchte Eli gekauft habe, und die Feder eben dort montiert war, hab ich mich die ersten zwei Tage gewundert,
    wieso ich überhaupt nicht damit klar komme ;-)


    vielleicht ist das ja auch bei dir so?

    Es gäbe von Dunnett auch noch Abhebungen die ziemlich gut auf die Ludwig Snares passen. Ohne neue Löcher zu bohren natürlich. Falls man sich nicht mit dem P-85 (glaub ich?) throw-off und mit den Schnüren rumärgern will.

    der Schlagzeuger von "The Picturebooks" hat das mit der "Bell" ja eher zu wörtlich genommen ;-)



    vielleicht wär das ja was! :-D


    klick ->[URL=http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0fda0d-1517384484.png]

    Hallo, ich hatte mit den gleichen Problemen an meinem E-set zu kämpfen.


    Ich hab es dann mal mit Anti-Vibrations Sticks von Zildjian probiert, und bilde mir ein, dass es damit besser wurde.


    Ob es wirklich an den Sticks lag oder daran, dass ich jetzt wieder mehr am A-Set spiele, kann ich leider nicht so genau sagen ;-)


    Aber ein Versuch wäre es ja vielleicht wert.

    Hallo,


    ich hab jetzt auch nicht die Wahnsinns-Erfahrung beim Aufnehmen.



    aber wenn du nur mit einem Mikro von oben draufleuchtest, dann hast du vom Body und auch vom Teppich relaitv wenig drauf.


    ein Versuch wäre deshalb, das Snaremicro weiter wegzunehmen.



    schräg von oben, ca. 25 cm entfernt, auf die Seite des Kessels zielen.



    ich habs mal mit einem Sennheiser e906 versucht, da es leider zu wenig Eingänge für ein zweites Snaremikro gab. Und das Sennheiser durch seine Bauform eh nicht
    so gut an der Snare zu positionieren ist..

    OK, dann bin ich schon mal ein wenig beruhigt.


    es ist ja auch alles sauber bearbeitet.
    Mich hätte es auch gewundert, wenn jemand im Nachhinein so ein riesiges Snarbed reinfräst.


    ich hab nur einfach nichts darüber gefunden. kein Foto, kein Video, keine Maße.


    jedes Snarebed hat ja so um die 25 cm Länge auf jeder Seite.


    muss man hier beim Stimmen etwas beachten?