Sticks ins Publikum werfen

  • Ich habe danach nie wieder geworfen. Aber viele andere Dinge und spaßige Faxen am Drumset gemacht die mir einfach Freude machten im Moment. Außenwirkung oder Bewertung durch 3. war mir irgendwann (eigentlich sehr früh) im Leben nicht mehr so wichtig. Aber auch sowas kann nur jeder für sich selbst entscheiden. Ich toleriere auch immer Meinungen wie "ich finde das albern". Nur ich teile sie nicht zwangsläufig ;-). Der eine mag Erdbeereis, der andere verabscheut es. Wer hat da recht? und warum? ;-)

    Ja, da hast du recht. Ich habe mich immer für meine „Grimassen“ geschämt aber jetzt schon lange nicht mehr.

  • Nachdem mir meine Tochter mal einen Drumstick nach dem Gig wiedergebracht hat, habe ich es gelassen.

    Dann lieber auf dem Stadtfest anschließend den Kindern einen direkt schenken - vielleicht motiviert das und bringt ein neues Talent hervor.


    Und ich mag Schokoeis 8o

    Hast du zu deiner Tochter geworfen oder wie kam das? Ich esse auch gern Schokoeis.

  • ich hab das bisher nur bei wirklich berühmten Bands gesehen, und die Leute reißen sich da so ums Fangen von dem Stick, dass der eh keine Chance hat, in ein Auge zu fliegen, so viele Hände greifen da danach. Als Drummer einer maximal lokal bekannten Band würd ich das nicht machen, aber weniger wegen der Gefahr der Anzeige wegen einer möglichen Körperverletzung, sondern weils mir ein bissi lächerlich vorkäme, zu glauben, die Leute würden meinen Stick haben wollen, als wär ich ein Superstar :D

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • ich hab das bisher nur bei wirklich berühmten Bands gesehen, und die Leute reißen sich da so ums Fangen von dem Stick, dass der eh keine Chance hat, in ein Auge zu fliegen, so viele Hände greifen da danach. Als Drummer einer maximal lokal bekannten Band würd ich das nicht machen, aber weniger wegen der Gefahr der Anzeige wegen einer möglichen Körperverletzung, sondern weils mir ein bissi lächerlich vorkäme, zu glauben, die Leute würden meinen Stick haben wollen, als wär ich ein Superstar :D

    Naja, wenn die Stimmung gut is...

  • Hey Zusammen,


    Ich finde auch, dass man Sticks nicht in die Menge werfen sollte, das kann ernsthafte Verletzungen verursachen.

    Da hast du recht.

    Und ich hätte auch keine Lust auf ne Anzeige wegen Körperverletzung.

    Jesses, Maria und Josef....die gescheitesten Beiträge in der Geschichte der Internetforen :D :D :D



    ;(

  • Das hier ist zum einen der „(Sch)Lachzeug“ - Thread und davon abgesehen ist es nun mal so, dass so ein misslungener Wurf zu Verletzungen führen kann z.B Platzwunden sind definitiv realistisch ebenso wie vorübergehende Sehstörungen bis hin zu im schlimmsten Fall permanenter Blindheit, auch wenn letzteres sehr selten ist.


    Zudem ist auch das wegen der Strafanzeige alles andere als unrealistisch, da Todd Sucherman wie gesagt angezeigt wurde auch wenn klar ist, dass die Klägerin bei den Folgen sehr übertrieben hat.

  • Beachte, dass sich beim Wurf auch Holzpartikel lösen könnten, die dann durch die Luft schwirren, eingeatmet und zum Erstickungstod

    diverser Zuschauer führen könnten.

    Hat schon einmal jemand über das Thema Mikroplastik nachgedacht?!
    Darf man dann z.B. in der Nähe von Gewässern keine Sticks mit Nylon-Tips mehr benutzen?!

    :/

  • Beachte, dass sich beim Wurf auch Holzpartikel lösen könnten, die dann durch die Luft schwirren, eingeatmet und zum Erstickungstod

    diverser Zuschauer führen könnten.

    Hat schon einmal jemand über das Thema Mikroplastik nachgedacht?!
    Darf man dann z.B. in der Nähe von Gewässern keine Sticks mit Nylon-Tips mehr benutzen?!

    :/

    Greta Thunberg gefällt diese Idee.

  • Ich habe mal zwischen dem letzten Song und der Zugabe einen vorher abgebrochenen Drumstick locker "weggeschnippt" das dieser gerade so über den Bühnenrand nach unten gefallen ist.

    Dachte, wir wären fertig und hatte schon angefangen meinen Kram zusammenzuraffen.

    Ein etwas alkoholisierter Zuschauer ist sofort hingerannt und rief: "Hey, du hast deinen Drumstick verloren!" Er warf ihn dann zurück auf die Bühne, allerdings in so einem hohen Bogen, dass der Stick ein paar mal in der Drahtseilabspannung des Bühnendachs hin- und hergesprungen und dann unkontrolliert irgendwo bei mir hinter dem Drumset eingeschlagen ist.


    Da bestand dann eher die Verletzungsgefahr für mich selbst. :-)

  • Ich habe mal zwischen dem letzten Song und der Zugabe einen vorher abgebrochenen Drumstick locker "weggeschnippt" das dieser gerade so über den Bühnenrand nach unten gefallen ist.

    Dachte, wir wären fertig und hatte schon angefangen meinen Kram zusammenzuraffen.

    Ein etwas alkoholisierter Zuschauer ist sofort hingerannt und rief: "Hey, du hast deinen Drumstick verloren!" Er warf ihn dann zurück auf die Bühne, allerdings in so einem hohen Bogen, dass der Stick ein paar mal in der Drahtseilabspannung des Bühnendachs hin- und hergesprungen und dann unkontrolliert irgendwo bei mir hinter dem Drumset eingeschlagen ist.


    Da bestand dann eher die Verletzungsgefahr für mich selbst. :-)

    Heftig, aber ich kann mir schon denken, wieso das passiert. Es gibt Zuschauer, die vorher noch nie auf Konzerten gewesen sind und sich dann wundern warum da ein Stick in ihre Richtung fliegt und denken dann entweder an ein Missgeschick oder gar an gezielte Verletzungsabsicht.


    Ich glaube, wenn man sowas macht, wäre es von Vorteil wenn man gezielt Personen auswählt, die aufmerksam sind und dann so dass sie wissen, dass sie gemeint sind, dann muss mans irgendwie schaffen, dass die ihre Hände hochnehmen und dann kommt das Schwierige, nämlich so zu werfen, dass der Stick ankommt, aber gleichzeitig nicht zu fest, weil man ja niemanden verletzen möchte.


    Und ich glaube gerade das (gezielt aufmerksame Person auswählen, es schaffen dass die Hände der Person oben sind und gescheit werfen) machen die wenigsten Drummer, die sich dafür entscheiden Sticks ins Publikum zu werfen. Kann das sein?

  • Wie gesagt, ich hatte nicht vor den abgebrochenen Stick noch großspurig zu verschenken. Sondern ich wollte ihn nur mal eben locker vom Schlagzeugpodest entfernen, da ich ihn nach dem Bruch einfach fallen gelassen hatte um nach dem Ersatz zu greifen.


    Extra da hingeschnippt wo niemand steht und nur so fest, dass er gerade so von der Bühne fällt. Dafür dass der Kollege aber extra einen Sprint hingelegt hat um den kaputten Stick für die Zugabe zu mir zurückzuwerfen, hat er anschließend noch eins von dem, auf der Bühne reichlich vorhandenen, Bier von mir bekommen.

  • Wie gesagt, ich hatte nicht vor den abgebrochenen Stick noch großspurig zu verschenken. Sondern ich wollte ihn nur mal eben locker vom Schlagzeugpodest entfernen, da ich ihn nach dem Bruch einfach fallen gelassen hatte um nach dem Ersatz zu greifen.


    Extra da hingeschnippt wo niemand steht und nur so fest, dass er gerade so von der Bühne fällt. Dafür dass der Kollege aber extra einen Sprint hingelegt hat um den kaputten Stick für die Zugabe zu mir zurückzuwerfen, hat er anschließend noch eins von dem, auf der Bühne reichlich vorhandenen, Bier von mir bekommen.

    Alles gut. :) ich meine jetzt auch nicht dich damit, sondern allgemein, weil ich eben schon sehr oft gehört habe „jemand aus dem Publikum hat dann den Stick zurückgeworfen.“ und das für mich die einzig logische Erklärung dafür ist, dass das Publikum eben keine Ahnung hatte, warum das gemacht wird.

    Das andere was ich halt schon gelesen habe ist, dass manchmal Zuschauer von den ins Publikum geworfenen Sticks getroffen werden und da denke ich dann auch wieder an die eben erwähnten Punkte bzw. prominentestes Beispiel ist wie gesagt, Josh Dun von Twenty One Pilots.


    Der hat ja einige nicht so tolle Ideen für seine Bühnenshow (einen speziellen Riser, der vom Publikum gehalten werden muss und er sich vom Publikum auf den Riser helfen muss, auf dem er dann spielt) und ist auch beim Sticks werfen ziemlich verantwortungslos, z.B wirft er die mitten im Konzert wenn keiner damit rechnet und dann auch noch in hohem Bogen, von anderen erhöhten Bühnen runter aufs Publikum etc.


    Der hat schon zig Klagen, hat sich dazu im Internet mal so geäußert „Du bist selbst schuld. Was machst du auch die Augen zu und lässt dich treffen?!“.

    Finde so etwas geht gar nicht.


    Weiß eigentlich jemand, wie damals der Todd Sucherman-Prozess ausgegangen ist?

    Man hatte irgendwie nichts mehr gehört wie es im Prozess weiter bzw. ausgegangen ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!