Millenium NonaPad (Samplepad)

  • Moin,


    ich habe mir auch wie FOX das Millenium NonaPad gekauft. Es ist sehr schnell angekommen bei mir. Das Alesis Samplepad 4 vom Ständer gekickt und das Nona montiert. Die nötigen Anschlüsse waren schon verkabelt. Die Aufnahme unten am Gerät entspricht wohl irgendeiner Norm.


    Beim Auspacken ist mir nichts negatives aufgefallen, das verwendete Plastik fühlt sich nicht schlecht an. Ich hatte schon einige Drumcomputer aus den 80igern und auch das Alesis Multipad, bin auch sonst eher der E-Drummer (noch....).

    Die großen Schlagflächen sind 10,2 cm breit und 8,7 cm lang. Sie liegen dicht genug zusammen, damit man nicht das Gehäuse einhaut. Die drei oberen Schlagpads sind 2,2 cm breit.

    Das Material dürfte etwas weicher sein für das Spielgefühl. Wenn ich das so mit meiner E-Snare vergleiche oder dem kleinen Tom.

    Das leidige Crosstrigger ist hier auch vorhanden am Pad 6. Dieses spricht auf die 3 über wenn man (übelst) ordentlich drauf hämmert - aber - nicht überall. Im unteren Drittel von Pad 6 passiert es nicht.



    An meinem einfachen Mischpult habe ich nicht mehr Rauschen als vorher.

    30 Kits sind wenig, aber reichen für einige Songs die Effekte brauchen. Zudem kann man auf USB Stick Kits speichern und auch laden.

    Hierüber folgt ein weiterer Teil "Review", denn alle meine USB Sticks werden vom Nona ignoriert. Ich hätte gerne vom Drumit 5mk2 Sounds auf den Stick gebastelt und dann im Vergleich im Nona gespielt um ggf. Unterschiede zu hören.


    Ich würde also das hier als kurze Einführung verstanden wissen wollen (bin ja auch eher Amateur .... =) )



    Jetzt heißt es mit Thomann Kontakt aufnehmen, vielleicht haben die einen Zauberstick?


    Viele Grüße

    Ivo

    2Box Drumit 5 MK2 Modul, Toms 10", 12" und 14" mit Triggera Trigger, 16" Bass mit Extremedrums Trigger, Sonor 14 x 5,5 Metallsnare mit Extremedrums Trigger, HiHat, Ride, 2 x 18" Crash und 10" Splash von AE Hybrid Drums

    Mein Vorstellungsthread | Millenium NonaPad dauertest

  • Danke schonmal bis hierhin!

    Das leidige Crosstrigger ist hier auch vorhanden am Pad 6.

    Das ist halt schon mal ein No-Go für mich. Wenn ich mir so ein umfangreiches Pad zulege, möchte ich mir auch offen lassen, damit mal Bankingtracks laufen zu lassen. Da kann ich Crosstalk wirklich nicht brauchen. Schlimm genug, wenn sporadisch mit dem Tambourin die Cowbell auslöst.

    alle meine USB Sticks werden vom Nona ignoriert

    Ich erinnere mich da an ein anderes Thomann Hausgerät...es war der Stairville DMX Master 3. Da musste ich den Stick auch erst mit einem Formatierungstool in einem ganz bestimmten Format formatieren. Die normale Formatierung von Windows ging da nicht. Kann aber nicht mehr sagen, wie das genau war.

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15"+16" HiHat; 18", 19", 20", 21", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 18" PSTX Medium Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash, 8" Alpha Splash, 18" 602ME China

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • alle meine USB Sticks werden vom Nona ignoriert

    Ich erinnere mich da an ein anderes Thomann Hausgerät...es war der Stairville DMX Master 3. Da musste ich den Stick auch erst mit einem Formatierungstool in einem ganz bestimmten Format formatieren. Die normale Formatierung von Windows ging da nicht. Kann aber nicht mehr sagen, wie das genau war.

    Am PC habe ich alle Varianten probiert. Das Nona kann auch formatieren, erkennt aber keinen Stick.

    Wegen Crosstalk und Stick habe ich Thomann angeschrieben.

    Man muss schon derb draufhauen damit es “Crosstalked“.

    2Box Drumit 5 MK2 Modul, Toms 10", 12" und 14" mit Triggera Trigger, 16" Bass mit Extremedrums Trigger, Sonor 14 x 5,5 Metallsnare mit Extremedrums Trigger, HiHat, Ride, 2 x 18" Crash und 10" Splash von AE Hybrid Drums

    Mein Vorstellungsthread | Millenium NonaPad dauertest

  • Danke schonmal bis hierhin!

    Das leidige Crosstrigger ist hier auch vorhanden am Pad 6.

    Das ist halt schon mal ein No-Go für mich. Wenn ich mir so ein umfangreiches Pad zulege, möchte ich mir auch offen lassen, damit mal Bankingtracks laufen zu lassen. Da kann ich Crosstalk wirklich nicht brauchen. Schlimm genug, wenn sporadisch mit dem Tambourin die Cowbell auslöst.

    alle meine USB Sticks werden vom Nona ignoriert

    Ich erinnere mich da an ein anderes Thomann Hausgerät...es war der Stairville DMX Master 3. Da musste ich den Stick auch erst mit einem Formatierungstool in einem ganz bestimmten Format formatieren. Die normale Formatierung von Windows ging da nicht. Kann aber nicht mehr sagen, wie das genau war.

    Hey - ich habs mir auch geholt und mal intensiv getestet. Cross-triggering Probleme hatte ich bisher nicht - windstar23 Hast Du mal probiert den Threshold ein bißchen auf dem Pad das fälschlicherweise anspringt zu erhöhen?


    BZGL. deines USB Problems - Ich hatte das Problem auch - nächsten Stick ausprobiert, ging auch nicht. Sichergestellt die sind beide auf FAT formatiert, ging auch nicht - DANN DIE LÖSUNG MIT DEM 3.STICK: Der Stick muß wohl mindestens 4GB Speicher haben. - Der hat dann jedenfalls gut funktioniert.


    MoM Jovi - Für Backingtracks eignet sich das Teil leider nicht meiner Meinung nach:

    -512MB Speicher ist schon sehr knapp

    -das Teil kann nur mit MONO Files!!! (Ja kein Witz)

    -keine Möglichkeit ein Metronom separat raus zuschicken


    Ich habe ein sehr ausführliches Review (auf englisch) gemacht und mal einige Infos zusammengefasst auf meinem Blog:

    NonaPad Review, FAQ and manual links – Ableton Drummer
    Review on the Nonapad from Millenium and on the question if it is an alternative to the SPD SX. Drum sounds, Wave manager and manual links.
    blog.abletondrummer.com

  • BZGL. deines USB Problems - Ich hatte das Problem auch - nächsten Stick ausprobiert, ging auch nicht. Sichergestellt die sind beide auf FAT formatiert, ging auch nicht - DANN DIE LÖSUNG MIT DEM 3.STICK: Der Stick muß wohl mindestens 4GB Speicher haben. - Der hat dann jedenfalls gut funktioniert.

    Danke - der Punkt ist, ich habe USB Sticks in allen Varianten bis 32 GB. Aber ich setze mich nochmal in Ruhe dran.

    2Box Drumit 5 MK2 Modul, Toms 10", 12" und 14" mit Triggera Trigger, 16" Bass mit Extremedrums Trigger, Sonor 14 x 5,5 Metallsnare mit Extremedrums Trigger, HiHat, Ride, 2 x 18" Crash und 10" Splash von AE Hybrid Drums

    Mein Vorstellungsthread | Millenium NonaPad dauertest

  • Für Backingtracks eignet sich das Teil leider nicht meiner Meinung nach

    Andere Frage: Geht das mit dem Alesis Strike Multipad oder Roland SPD-SX auf vernünftige Weise? Oder sollte man sowieso noch ne DAW haben für Backing-Tracks in Song-Länge? Für den Preis dieser Geräte würde ich es erwarten, aber sorry, habe nicht so viel Ahnung. Ich habe bisher nur mit Ableton und dem Alesis Percpad als Trigger gearbeitet.

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15"+16" HiHat; 18", 19", 20", 21", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 18" PSTX Medium Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash, 8" Alpha Splash, 18" 602ME China

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Ich hatte mal das Alesis Multipad (das "Große" 600€) und da komplette Lieder im WAVFormat hinterlegt. Dauert beim Laden etwas aber ging.

    2Box Drumit 5 MK2 Modul, Toms 10", 12" und 14" mit Triggera Trigger, 16" Bass mit Extremedrums Trigger, Sonor 14 x 5,5 Metallsnare mit Extremedrums Trigger, HiHat, Ride, 2 x 18" Crash und 10" Splash von AE Hybrid Drums

    Mein Vorstellungsthread | Millenium NonaPad dauertest

    Einmal editiert, zuletzt von windstar23 ()

  • So - es gibt ein kleines Update!

    Unter diesem Link, findet man einen Editor. Mit diesem kann man seine Samples auf das (virtuelle) Pad legen und als User-Kit speichern.

    Das heißt auch WAVs. Ich habe leere Kits hinterlegt plus eines zum Test. Nun sind es 50 Kits, was reichen sollte. Die Userkits nutzen den gleichen Datei-Namen wie die Presets, also am besten in zwei Verzeichnissen damit arbeiten am PC. Cool wäre direkt eine Verbindung von PC und Pad.

    Es gibt auch ein Firmware Update auf 4.08 - wofür weiß ich noch nicht.


    Natürlich keine Gewähr meinerseits wenn das Pad nun Dinge macht die man nicht möchte. Bei mir bzw. meinem Pad ist alles ok :)


    Bis heute habe ich keine Antwort von Thomann. Aktuell habe ich einen USB Stick der erkannt wird.


    Viele Grüße

    Ivo

    2Box Drumit 5 MK2 Modul, Toms 10", 12" und 14" mit Triggera Trigger, 16" Bass mit Extremedrums Trigger, Sonor 14 x 5,5 Metallsnare mit Extremedrums Trigger, HiHat, Ride, 2 x 18" Crash und 10" Splash von AE Hybrid Drums

    Mein Vorstellungsthread | Millenium NonaPad dauertest

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das DDRUM NIO-Pad (s.0.) hat doch eine frapante Ähnlichkeit, oder?


    Ich habe das Nona-Pad und bin eigentlich recht zufrieden damit.

    Leider wird das Roland FD 8 Pedal nicht unterstützt :(

    Aber sogar ein BD Pad läßt sich über die Schaltereingänge FS1 oder 2 ansteuern, ist allerdings nicht dynamisch spielbar. Aber auch normale Fußschalter (Taster) können benutzt werden (z.B. *zum Hoch und Runterschalten von Soundsets oder als HiHat-Öffner).

    Aber die Empfindlichkeit der 4 Extra-Eingänge ist auch leider nicht anpassbar an verschiedene Pads.

    Die Werk-Sounds sind allerdings garnicht mal sooo schlecht.

    Ich habe drei USB-Sticks probiert und alle haben funktioniert. Auch das Update der Firmware auf 4.10 (auf der Produktseite von Thomann, ganz unten) hat, zumindestens bei mir, einwandfrei funktioniert. Import/Export der Sounds funzt auch.

    Und der Wave Editor (auch auf der Thomann-Seite) funktioniert unter Win 10 einwandfrei.

    Meine Anfrage, bzgl. des Pedals, einer Soundliste und der Einspeisung von Samples, an Thomann (die Bedienungsanleitung ist leider nur sehr rudimentär) wurde schnell und ausführlich beantwortet:

    "Aktuell gibt es noch keine Liste der implementierten Sounds. Ebenfalls ist es gut möglich, dass das FD8 nicht perfekt funktioniert. Wir haben die Pedal die wir im Sortiment haben ausporbiert, da hat leider noch keins perfekt funktioniert. Aktuell wird aber sehr viel am Nonapad überarbeitet und verbessert, was die Software angeht, also könnte sich die Kompatibilität der Pedale bald ändern.
    Um eigene Samples zu importieren erstellen Sie im Root-Verzeichnis des USB-Flash-Laufwerks (USB-Stick) einen Ordner mit dem Namen „pad_wave“ und legen Sie darin die zu importier‐ enden User Samples als WAV-Dateien ab. Erstellen Sie alternativ über die Software „Wave Manager“, die Ihnen auf der Produktseite unserer Homepage www.thomann.de zum Download zur Verfügung steht, eine Datei mit dem Namen „pad-content.hppd“, die die zu importierenden User Samples als WAV-Dateien enthält. Legen Sie die Datei im RootVerzeichnis des USB-Flash-Laufwerks (USB-Stick) ab. Drücken Sie gleichzeitig [SETUP] und [OK], um das USB-Menü zu öffnen. Das Display zeigt die entsprechenden Untermenüs. Drücken Sie Pfeiltaste nach oben bzw. Pfeiltaste nach unten und wählen Sie den Menüpunkt „LOAD“. Das Display zeigt die entsprechenden Untermenüs. Drücken Sie wiederholt [SELECT], um zwischen den Untermenüs zu wechseln. Die Samples müssen 48 kHz, 16-bit und mono sein. Der Dateinamen darf nicht mehr als 16 Zeichen haben.

    Eine genaue Anleitung, wie man Samples importiert finden Sie in der deutschen Anleitung auf Seite 30 oder unter dem Punkt 5.11.3.
    "


    Ich benutze es nun erstmal als Percussion-Erweiterung fürs A-Set.



    P.S. *Einfacher Fußschalter (Taster, wie beim Keyboard das Nachhall Pedal) für 9,10€ bei GEAR4MUSIC (Mülheim, Ruhrgebiet) abgeholt (https://www.gear4music.de/de/G…alter-von-Gear4music/1SDB) - funzt an FS1 (HiHat) und FS2 (Bassdrum).

    Nun steht dem Mini-Drumset nichts mehr im Wege.

    P.S.S. Da es ja leider immer noch keine Gesamtliste der verfügbaren Sounds gibt, habe ich mir mal die Mühe gemacht, alle 30 Presets (Belegung) als Bildschirmkopie darzustellen:

    Preset Kits vom Nona Pad.zip

    So hat man wenigstens mal einen groben Überblick.

    P.S.S. Habe das teil jetzt verkauft, da ich keinen Anwendungsbereich mehr habe - Band hat sich aufgelöst.


    Aber insgesamt war das Teil nicht schlecht :thumbup:

    7 Mal editiert, zuletzt von Hammu ()

  • Servus miteinander,

    wie immer, wenn jemand neu im Forum ist, hat er einfach ne Newcomerfrage. Hier im Thread steht ja schon viel drin, obwohl er 1/2 Jahr alt ist.

    Ich bin eigentlich mit Gitarren unterwegs und habe mir aus Neugierde, zur Übung und mangels Platz zu Hause, das Nonapad zugelegt. Als ein passendes Fusspedal für die Bassdrum hatte ich mir das Yamaha KU100 ausgeguckt. Aber das funzt leider nicht so wie erwarte als Footswitch. Es lässt sich nur als Trigger anschließen, was nicht das Problem wäre. Es kommt als "Ton" nicht das raus, was ich erwarte, so als Bassdrum-Pedal. Ich liege sicher falsch, aber kann man diesem Pedal beibringen, das es wie Pad 7 klingt? Je nach Kitset ist das Ergebnis ein anderes, klar. Aber mal klingt es wie Pad 4 oder wie zwischen Pad 3 und 4. Ich habe nichts gefunden, wei man dem Trigger ne MIDI Note zuweißt.

    Geht das überhaupt? HAbt Ihr da Erfahrung?

    Alternative habe ich das Millenium HIHAT Pedal als Footswitch angeschlossen, aber das komme ich mit den Dopplern nicht so richtig klar.


    Bin für jeden Tip dankbar.

    Andreas

  • In der Bedienungsanleitung unter 5.4 (Sound auswählen) und 5.4.1 (Struktur des Sound-Displays).

    Den gewünschten externen Trigger in einem Drumkit anschlagen/treten und die gewünschte Wave einstellen - abspeichern fertig.

  • Hammu:

    Supper. Das war genau das was ich gesucht habe. Und der "Aha" Effekt war auch da .. "also das war damit in der Anleitung gemeint" ;)


    Ih hatte schon befürchtet, das Pedal wieder zurückschicken zu müssen.

    Vielen Dank!

  • Ja, ist alles ein wenig komisch ausgedrückt in der BDA. Leider ändert das nichts daran, dass die Eingänge für die BD und für die HiHat nur für Schalter ausgelegt ist, also dynamisches Spiel ist da drüber leider nicht möglich (mit einem einfachen Taster vom Keyboard funzt es aber wenigstens). Also muß man dafür einen der normalen Extra-Kanäle "opfern". Aber mit einem Y-Adapter (zwei Mono-Buchsen auf einen Stereo-Stecker) kann man die Anzahl dieser Eingänge verdoppeln.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!