Beiträge von Peupeldrum

    Vielen Dank für eure Kommentare!
    Hab mir das im Grunde auch schon so gedacht, dass ich wohl bei Apple bleiben werden muss.


    Das mit dem Akkutausch hatte ich zwar einerseits nicht so ganz auf dem schirm, andererseits sprechen für mich aber auch ein paar Gründe dagegen:

    • der iPod hat neben dem Akku auch noch einige andere kleine, aber manchmal auch nervige Macken. Wackelkontakt am Kopfhörereingang bspw, wodurch die Wiedergabe manchmal abbricht, ohne dass das Kabel herauszgezogen wurde. Nervig!
    • nicht so wichtig, aber vorhanden: optische Mängel. Dem Gerät sieht man seine lange und intensive Benutzung mehr als deutlich an.
    • Zeitaufwand: soweit ich nach kurzer Recherche empfinde, scheint das Austauschen bei Apple trotz des geringen Aufwands doch eine Weile zu dauern? Oder machen die einem das "gleich vor Ort" im Apple-store?
    • Schlussendlich wollte ich auch einen "besseren"/anderen Player ausprobieren. Bin jetzt mit iPod ohne iTunes 5/6 Jahre gut gefahren, aber kann mir vorstellen dass das noch besser geht.

    Was meint ihr?

    Hallo Forum,


    nach 6 Jahren segnet mein iPod Classic nun das Zeitliche. Anscheinend ist das die normale Verfallszeit für die verbauten Akkus, so dass ich nun nicht drum herum komme mir ein neues Musikabspielgerät zuzulegen. Und zwar a.s.a.p.
    Habe jetzt auch einige Zeit im Internet dazu recherchiert, aber ich schätze ja auch die persönliche Beratung von anderen Audiophilen aus dem Forum hier.


    Gibt es eine Alternative zum iPod Classic? Meine Anforderungen sind:

    • ausreichend Speicherplatz - mind. 60 GB, eher mehr.
    • lange Akkulaufzeit
    • gute Tonqualität - eigentlich selbstverständlich. Bin zwar nicht der Kerl, der für jedes Album extra nochmal am Equalizer frickelt, aber ich habe meinen iPod an der Anlage manchmal als etwas schwachbrüstig erlebt. Da könnte natürlich auch ein kleiner Verstäker abhelfen, aber dann hat man wieder mehr Zeug + Gewicht in der Tasche..
    • einfaches Handling, einfache Bedienung - auch wenn ich mich gern mit etwas Zeit in ein neues system reinarbeite sollte die Bedienung doch einfach und wenig umständlich sein. Benötige auch nicht unbedingt ein Touch-Display dazu, das zieht nur unnötig strom.

    Gibt's in Zeiten von Apple- und Cloud Diktatur noch soetwas? Habe mir bisher Cowon X7 und die neue Generation der sony Walkmans notiert. Jedoch ist der erste anscheinend mies zu bedienen (ungenaues Touch-Display), die sony nicht ausreichend mit speicher bestückt + teuer.


    Hat wer noch einen Geheimtipp oder beschreibe ich hier die eierlegende Wollmilchsau der portablen Musikabspielgeräte, ergo bleibt mir nichts als die Rückkehr in Apples Arme?


    Liebe Grüße,
    Peupel

    Der Form halber auch noch von mir ein Statement, gesagt wurde ja schon alles. ;)


    Ich fand es auch WIE IMMER sehr gut, gemütliches Beisammensein, Kaltgetränke veratmen, Fachsimpeln, Musik hören und besprechen, und ja, sogar auch Trommeln.
    Zwar alles für mein Empfinden nicht in ausreichendem Maße (schade, dass ihr dann schon los musstet..! :/ ), jedoch nichtsdestoweniger sehr angenehm!


    Markus Trommeln waren super, mein Ersteindruck hat sich vom ersten Prototyp an nur bestätigt.
    Die Fortschritte in Sachen Optik und Verarbeitung sind natürlich phänomenal.
    Will jetzt im Vergleich dazu den ersten Kessel, den du uns vorstelltest, nicht einen Klumpen nennen, aber im Vergleich wird doch eine Steigerung deutlich. ;)


    Jaja, es war wieder schön mit euch, gern bald (in größerem Rahmen?) wieder! :)


    Liebe Grüße


    P.S.: Mein Engagement während des Programmpunktes "Musik/-diskussion" mag man mir nachsehen, ich hoffe das wurde auch so spaßig verstanden wie es gemeint war. :])
    P.P.S.: Besagte Cajon-Rudel halte ich nach wie vor für ein Gerücht. ;)

    Max, enttäusche dich ja nur ungern:

    Wegen Snare: Markus sollte ja genügend dabei haben, da werd ich meine schön im Proberaum lassen. FuMa auch nur falls NOTWENDIG, das Ding vom Teppich loszueisen ist jedesmal ein Kraftakt.. abgesehen davon, dass die eh keiner spielen kann! (Nichtmal ich..)

    :S


    Ich komme ja zu Fuß, da würde ich statt Snare eher einen Ständer mitbringen oder so, wenn wir das noch brauchen.


    Haben wir genügend Drum-Hocker!?

    Ich wünsche dem Marcus auch alles Gute beim Übergang in die nächste Welt. ;)
    Hoffentlich ist das Hochzeitsplanen nicht der übertrieben dargestellte Stressmarathon, als der es immer im Film/Fernsehen dargestellt wird..


    Ich hab auf jeden Fall noch zwei Freunde, die auch mal mit zum Treffen kommen und trommeln würden, und auch der Gitarrist meiner Band würde sich als Jam-Partner zur Verfügung stellen.
    Fraglich ob das bei den privaten Kapazitäten im Hause Wei nicht schon zuviele sind.
    Halten wir also lieber erstmal Platz für die Veteranen.


    :)

    Yo Yo, also da ich fast alle Dresdner Mittelrundler in den letzten Tagen getroffen/gesprochen habe, wollte ich hier auch nochmal festhalten:
    Treffen in nächster, also Vor-Prüfungszeit,
    Ort noch unbekannt, man könnte vor allem Max wieder anpeilen,
    Zeitpunkt: Bezug nehmend auf Chilis Vorschlag wäre mir der 2. lieber, habe am 3. Grundschul-Klassentreffen :rolleyes:
    Zeit: ab Mittag, am liebsten mit in der Sonne gammeln, trommeln, usw, und auch der Durst sollte regelmäßig im Keim erstickt werden. ;)
    Grillen ist ja sowieso schon gebucht.


    Hab im Augenblick auch eine Digicam die relativ gute Tonqualität hat, kann sich also jeder schonmal Gedanken über eine "Choreographie" machen. ;)


    Und jetzt: Resonanz!
    :)