Beiträge von Mattmatt

    Hierzu zwei Fragen: Meinst du nicht eher geshuffelte 16tel? 8tel ergeben irgendwie keinen Sinn mit den ganzen 16tel-Noten ...

    Das zweite ist eigentlich keine Frage 🤣. Meiner Erfahrung nach sind Kombinationen wie hier bei der Hi-Hat-Stimme eher

    schwieriger und unübersichtlicher zu lesen, also eine 8tel plus eine 16tel und dann mehrere folgende "8tel", die aber synkopisch

    sind.

    Gerne! Hoffe, da passt was!

    Einfach so, um meinen Senf dazuzugeben😅: Ich mag meine Agner-Sticks. 5A long und Jazz Fusion, je nach Situation. Meistens 5A long.


    Was bedeutet eigentlich der Name Rohema? Hat der Gründer drei Kinder, wie der Herr Sabian ☺️?

    –Latin-Grooves: Check mal den Songo! Könnte dir gefallen!

    –Bücher: Der Klassiker 4-way-coordination (Dahlgren und noch einer) könnte dir evtl. was geben.

    –Zum Groove-Book solltest du dir noch das Fill-Book (vom Jost Nickel) gönnen 😅.

    Hallo Timo! Verspätetes Willkommen meinerseits! Ich sehe dich immer mal wieder auf Facebook auftauchen ☺️. Und ich glaube, ich sah dich mal an der Schweizer Version der Teachertage in Winterthur.

    Willkommen!


    Ich finde In-Ears eigentlich am besten, da kann man (je nach Budget natürlich) den besten Druck (Bässe) erzeugen und eine Top-Dämpfung gegen aussen. Wenn es um Kopfhörer geht (also übers Ohr) spiele ich immer wieder mal auf meinem geliebten Sennheiser HD-25.

    Wie ich Gavin Harrison irgendwann 2020 in einem Podcast, Interview oder sonstwas Corona-artigem 🤣 sagen hörte, ist der Knackpunkt bei Fills und der Beschäftigung mit denselben vor allem der, dass es meist ausserhalb des Kontexts geschieht. Das Allerwichtigste an jedem Fill – sei es 1 Snareschlag oder eine zweitaktige Donnermaschine – ist, wo und wann genau im Musikstück es "passiert", erst der Kontext legitimiert ein Fill und macht es entweder zu einem starken oder unpassenden Moment.


    Ich denke, Fills lernen ist wie Vokabulartraining. Man muss verinnerlichen, Synapsen verknüpfen, Koordination und Bewegungsabläufe trainieren, das Timing festigen, die Kreativität nähren – um dann quasi alles zu vergessen und einfach zu musizieren. Was dann intuitiv herauskommt, ist hoffentlich das Resultat aller Bemühungen gemischt mit der eigenen Musikalität, die einen im Moment führt, und natürlich der Erfahrung, die man ganz generell mitbringt.


    Ich glaube, häufig schiessen Fill-Ideen musikalisch gesehen für allgemeine Zwecke mächtig übers Ziel hinaus, aus technischer Sicht und für die Übung ist dieses Übers-Ziel-Hinausschiessen jedoch häufig sehr hilfreich, vielleicht sogar nötig.


    Ein Beispiel ist sicher die bekannte 3er-Überlagerung (z. B. punktierte Achtelnoten im 4/4-Kontext ewig aneinanderreihen zu können), die man wohl kilometerlang übt, aber in einem Song allenfalls mal irgendwo zwischen einem halben und zweit Takten einsetzt 😅. WENN man sie aber einsetzt, dann sitzen sie felsenfest!

    Das Stück Hang On ist wirklich durch und durch der Hammer! Nicht nur ist das Drumming faszinierend, musikalisch, kreativ und super tight, es ist auch eine sehr schöne, Komposition, "uplifting" und stimmig. Gefällt mir sehr gut. Die hellen Drumsounds sind jetzt nicht das Modernste und für meine Prägung der letzten paar Jahre sehr ungewohnt, aber doch irgendwie (oder gerade deshalb) ein interessanter und auch inspirierender Kontrast zu dem, was ich meist höre und auch selber spiele.

    Du kannst auf meinen «Meine Beatz»-Link unten klicken, die sind mit der Q8 gemacht. Also eher die neuen. Ich weiss nicht mehr, ab wann. Aber die Hälfte der 40 Videos in der Playlist bestimmt.
    Aber du hast ja nun ne eigene, dann weisst du ja selber, wie die Q8 arbeitet, haha :D .

    Beat #41, unspektakulär, aber irgendwie gefiel's mir trotzdem ...:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.