Beiträge von Punkgirl

    Also ich habe mich bereits gestern mit einem 18" 2002 Crash beschenkt... Klingt gut das Teil und war sogar noch ein Schnäppchen :D
    Von meinem Eltern gibts heute Abend dann hoffentlich einen MBS 4000 (Sonor)... :rolleyes:



    Das Crash habe ich auch schon lange, richtig geil!


    Bekommen habe ich:


    - eine Mütze.
    - Süßigkeiten mit Tasse (Milka :D )
    - nochmal Süßigkeiten.
    - ein 10" Zultan Aja Splash
    - Vic Firth Heritage Brushes
    - 1 Paar Agner Hickory 5A yellow
    - Alkohol :thumbsup:


    Frohe Weihnachten Euch allen!




    Gerne, wollte das schon immer mal aber jedesmal war jemand anderes schneller.
    Schöner "Weihnachtsbaum", der Hocker sieht interessant aus.


    Das ist bestimmt was exotisches, oder? :D

    Hallo Mitdrummer, dieses Jahr hab ich die Ehre den traditionellen Weihnachtsthread zu starten. :thumbsup:
    Was gabs bei euch geschenkt?


    Ich hab ein Buch bekommen. :thumbdown: :D


    Bevor ich's vergesse:


    Ich wünsch euch alle ein frohes Fressen und Saufen ähm... ich meine natürlich frohe Weihnachten! :whistling: ^^




    Punkgirl and out! 8)

    Das erinnert mich ein bisschen an meine Anfänge.
    Ich sag's wie's ist:
    Da hilft nur eine Technikumstellung und nicht mehr stundenlang üben.
    30 Minuten und dafür jeden Tag sind viel effektiver als einmal die Woche 3 Stunden oder jeden Tag 3 Stunden.
    Hätte ich damals nicht angefangen meine Technik umzustellen, könnte ich heute dieses schöne Hobby nicht mehr ausüben.


    Also ich würde meine Stockhaltung und Schlagtechnik überarbeiten (hehe, das mach ich sogar immer noch):


    - Daumen und Zeigefinger halten den Stick hauptsächlich die anderen Finger liegen ganz locker um den Stick (es gibt noch einige andere Haltungen bei denen das anders ist aber die benutzt man am Anfang ja noch nicht.)


    - lieber anfangs einmal zu locker als zweimal zu fest, mit der Zeit wird das dann besser.
    - zusätzlich Rudiments üben für natürlicheres Drumming, Single Stroke Roll und Double Stroke Roll am Anfang.
    - Metronom benutzen und rausfinden in welchem Tempo du spielen kannst ohne das Gefühl zu haben dem Metronom hinterher zu hetzen und ohne dass es wehtut oder sich sonstwie unangenehm anfühlt.



    Das mit der Zwangspause muss leider sein.
    Bei meiner schlimmsten Verletzung habe ich fast ein Jahr pausieren müssen, war bei zig Ärzten und hatte Physiotherapie.



    Ich werde auch mal wieder an meiner Sitzhaltung beim trommeln arbeiten, mir ist aufgefallen dass ich nach ein paar Minuten immer anders auf dem Hocker sitze als ich mich ursprünglich hingesetzt hatte.



    Fußverletzungen durch falsche Technik hatte ich glücklicherweise nie.
    Ich spiele bis jetzt nur Heel down und da ziehts nach dem Spielen etwas im Schienbein und im Fuß.


    Würde auch gerne Heel Up spielen können aber da kann mein Fuß nicht oben bleiben und fängt an zu zittern.

    Das is doch ganz einfach:
    VF hat die Kopfform verändert.
    Mein alter SD10 hatte einen runden Kopf (leider kann ich das nicht hochladen da dass df anscheinend nicht Smartphonekompatibel ist).




    Was? 8|


    Ich hatte abgesehen von einer anderen Lackierung mit der ich nicht so klar kamm, NIE irgendein Problem mit Vic Firth, hält ewig egal auf was, noch nie ein kaputter Stick (aber ich spiele auch keine Rimshots, ich weiß gar nicht wie der geht) usw und am Pad spielt sich vielleicht mal der Kopf eckig aber das wars auch schon...
    Echt komisch.



    Ich weiß nicht was ich spielen soll, als Autodidakt hat man da ja nicht so'n Plan von aber grundsätzlich spiele ich beim Musik hören im Kopf auch immer mit.

    N'Amd, ich habe mit 18 angefangen und wie du hab ich's auch mit der Ungeduld, ich bin Autodidakt (und bis April wirds eh nix mit Lehrer ;( ) und weiß dass ich kein Profi oder so mehr werden kann (die haben ja schon mit 6 angefangen und in den allermeisten Fällen Unterricht gehabt) und nach dem Versuch mich wenigstens an den klassischen Anfängerstoff zu halten, denkste nur noch:"So what? Ich spiel nur noch das was ich will, die Hauptsache es macht Spaß!".


    Das hält erstmal ne Weile an aber dann kommt die Frustphase in der ich Wochen keine Motivation aufbringe weil ich nicht mal nen Bumm-Tschak hinbringe aber dann bin ich witzigerweise doch wieder geil aufs Spielen.



    Spiegel hab ich nur 1 und der is im Flur fest in der Wand.
    Das mit dem Aufnehmen probier ich mal.




    YouTube funktioniert nur seeeehr selten PC habe ich nicht und mein Handy... das gehört eigentlich in Müll.


    Ich mache mir sehr viel Gedanken über das WIE z.b "Macht mein Handgelenk zu viel oder zu wenig?", "is das zuviel Abstand von Tip zur Oberfläche?", "wie wird mein Grip stärker ohne verkrampft zu sein?"


    Das mit der Skypelesson is eig ne gute Idee nur kann ich kein Skype nutzen, mangels PC (kann mir das einfach nicht leisten) und funktionierendem Handy.
    Zu jedem Anfang des Monats funktioniert aber Dropbox und Google Drive.


    SWOTMD is sehr gut das stimmt.
    Woher ich das weiß?
    Ausschnitt in FB gesehen. :D

    Falsch, schreib dir einen Übungsplan, Problem gelöst.


    Was da dann u.A. rein gehört hast du dir in der letzten Zeile deines Beitrags quasi vorgegeben.




    Danke. :)


    Schon nur ich weiß nicht was ich davon öfter machen soll innerhalb 30 Minuten. ^^

    Ich habe leider auch keinen Lehrer und kann bestätigen dass ich auch keinen roten Faden habe, ich merke z.b dass ich wenn ich Technik übe, heute mehr Single Stroke Roll und weniger mit dem Fuß spiele und wenn nur sehr wenig, das nächste mal überhaupt nicht.


    Gestern z.b
    Free Stroke
    Single Stroke
    Single Stroke mit Hand und Fuß (LRLR LKRK*)
    Free Stroke
    Single Stroke


    Der Nachteil daran keinen oder keinen guten Lehrer zu haben ist dass man a.) keinen roten Faden hat, sich b.) eine falsche Technik angewöhnt und (c. keine Kontrolle hat ob man etwas falsch macht.


    Ich frage mich z.B ob beim Heel Down sich die Zehen bewegen sollen und ob der Beater zurückkommen sollte?
    Darf er ganz zurückkommen wenn man sehr langsam spielt?


    Jedenfalls ist es bei mir noch schwerer weil ich keinen DVD-Player habe, YouTube funktioniert auf einem Handy ohne WLAN nicht, einen PC besitze ich auch nicht.


    Ich denke immer nach 1 Jahr müsste man viel weiter sein und schneller spielen können und sogar schon Lieder - ich kann leider nichts davon. :(


    Der Film hat die Kritiker ja unheimlich beeindruckt (was ja nicht immer gut sein muss).
    Neben Nominierungen und Preisen bei u.a. Emmy und Golden Globe, ist der Film für den
    Oscar 2015 in fünf Kategorien nominiert - darunter bester Film, Drehbuch und Nebendarsteller.


    Whiplash?
    Dann hoff ich dass der Film absahnt!
    Bin schon ganz vorfreudig, is nicht mehr lang bis zum Kinostart. :)



    Danke, für die Tipps, ich werde sobald ich mal wieder Zeit habe, meinen Aufbau optimieren, den Hocker lockerer stellen etc, dann mal sehen obs besser geht! :)


    Mit Lehrer ist es wie gesagt so ne' Sache, ich warte schon ziemlich lange und bis April isses Minimum.
    Das einzig erfreuliche is dass ich abgesehen von der Sache mit der hochgezogenen Schulter und der Verspannung ziemlich beschwerdefrei spielen konnte die letzten Monate.

    Da war Dazzler schneller mit dem Thread.
    Ich finds auch nicht toll, DW erinnert mich dabei stark an den FC Bayern - wenn man Konkurrenz und Geld hat, wird diese einfach mal aufgekauft! :thumbdown:


    Ich besitze zum Glück nichts von denen (meine Gibraltar Hardware hatte ich schon davor).


    Wenn ich Glück habe, sind es noch 3 Monate wenn dann immer noch alles voll is, kann es noch länger dauern. ;(


    Ich hatte meinen Hocker immer sehr fest gedreht weil ich dachte, dass er kaputt wäre, aber da er sich anscheinend drehen soll werde ich das mal lockern.


    Das hin und herrutschen habe ich auf allen Hockern, da habe ich aber noch aus dem Arm gespielt, daher kann ich das nicht beurteilen.

    Da ich mir das aber abgewöhnen wollte, habe ich aufgehört schneller spielen zu wollen als ich kann und spiele seeeeeehr langsam und ich achte darauf dass ich nicht den ganzen Arm mitnehme und nur das Handgelenk benutze - sprich: mein Arm bleibt in Position abgesehen davon dass ich vielleicht unbewusst die schulter anziehe oder einer mal ein Stück höher hängt.



    Das ist ein alter Fehler der schon mal weg war und jetzt wieder da ist.